weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Nag-hammadi, Jaldabaoth

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

03.03.2010 um 18:44
Sorry @snafu
Aber ich muss das noch schnell los werden :)

@damkina
@Niselprim schrieb:
Anscheinend nirgens - jedenfalls nach Deiner letzten Aussage hier über Anunnaki -
was allerdings nur beweist, dass Du nicht wirklich mitdenkst. @damkina
Dieser Aussage schliesse ich mich an.

>
damkina schrieb:Wie wärs mit seriösen Quellen ?, aber bitte nicht irgendwo aus dem Internet oder Wiki. Ich bin immer lernbereit. Schriftdenkmäler sind gefragt, entzifferbar, ich bin gespannt.

damkina
Kein Wicki ...kein Internet. In welcher Zeit leben wir den Heute?

Weshalb bewegst du dich auf Konfrontationskurs wenn man versucht zu erläutern, dass die Götter der einten Kultur nicht gleich zu setzen sind mit der anderen.
Es bestehen Unterschiede und das solltest du anhand deiner Literatur die du ansprichst eigentlich wissen.

Du solltest schon selber etwas beitragen zu diesem Thema.


melden
Anzeige
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

03.03.2010 um 19:07
@DonFungi

Wir leben im Manipulationszeitalter.
Manche korrumpieren sogar sich selbst.


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

03.03.2010 um 19:54
" In welcher Zeit leben wir den Heute? "
richtig: " In welcher Zeit leben wir denn heute?"

In einer Zeit in der nicht mal die kleinsten Sätze ohne Fehler geschrieben werden können.

Ich will einfach nur seriöse Quellen zu Deinen "10.500" Jahren.

damkina


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

04.03.2010 um 14:22
:) @Naturell

>
In einer Zeit in der nicht mal die kleinsten Sätze ohne Fehler geschrieben werden können.t
Na ja @damkina ...es ist zumindest mal ein Ansatz.
Wenn wir jetzt anfangen gegenseitig die Schreibe zu korrigieren, wirst auch du nicht fehlerfrei davon kommen. Wobei ich mir mit dem Heute nicht so sicher bin.

Habe es nicht vor in diesem Sinne so weiter zu diskutieren.

>
damkina schrieb:Ich will einfach nur seriöse Quellen zu Deinen "10.500" Jahren.
Es gibt ja nichts einfacheres als 10`500 BC bei Google einzugeben. Oder die bereits genannten Quellen zumindest mal zu beäugen. Da ich aber an ein gutes Miteinander glauben möchte stelle ich abermals einen Link ein.

Nutze den Link und lasse dich belehren.




Wenn du Bücher vorziehst, gehst du am besten zur Wissenschaftlichen Fakultät und fragst dort nach der Bibliothek.


Im Übrigen ist Deutsch für mich eine Fremdsprache.
Wenn jeder Deutsche so viele Fehler machen würde wie ich, wäre die Pizzastudie :) ein voller Erfolg für Euch.


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

04.03.2010 um 14:48
@damkina

Nachtrag:
Bei Wikipedia gibt es unten am Ende der Seite Quellenangaben über das jeweilige Thema.


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

04.03.2010 um 15:09
aha, Atlantis, alles klar, Diskussion von meiner Seite her erledigt.

Falls Deutsch wirklich nicht Deine Muttersprache sein sollte, dann seien Dir diese Fehler entschuldigt.

Schweizer ? ich beinahe

damkina


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

04.03.2010 um 15:21
"Wenn du Bücher vorziehst, gehst du am besten zur Wissenschaftlichen Fakultät und fragst dort nach der Bibliothek"

Und das meinst Du MIR sagen zu müssen ? Ich habe die älteste Uni der Schweiz mit ihrer Bibliothek vor meiner Nase und bin einer der längsten Dauerbenutzer dort.


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

07.03.2010 um 11:54
@damkina
:) hat was.


melden
Dr_freezy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

28.09.2010 um 09:14
@damkina

hallo damkina teine texte sind gut und ich bin mir sicher das du nah dran bist an der wahrheit geht mir auch so bin auch auf der suche. ich bin natürlich nicht ganz so weit wie du.
ein par dinge stören mich bzw sie verwirren mich zb


du schreibst zb enlil wollte keine menschen erschaffen, das stimmt aber nur weil er dachte das es falsche wäre neue "kreaturen" zu erschaffen. weil nur der allmächtige gültige schöpfer das recht hat neues leben zu erschaffen. enki hat argumentiert indem er sagte dass er garkeine neue menschen erschaffen möchte sondern die bestehenden nur verbessern.
auch hat enlil gesagt dass die sklavenarbeit schon lange abgeschafft wurde enki sagte nicht sklaven sollen sie sein sondern helfer.

was ich damit sagen will er war nicht einfach so gegen die erschaffung des menschen.

Enlil wollte sie tilgen weil sich die anunakis mit den menschen vermischten und nicht weil er neu anfangen wollte. die sinnflut selber hat er ja nicht selber ausgelöst sie konnten nichts dagegen tun.
er wollte die menschen einfach nicht retten. und enki hatte eine vision und daher rettete er moses und seine familie.

was mich wundert ist das sie selber an einem gültigen schöpfer geglaubt haben.
in wahrheit ist es doch so dass weder enki noch enlil noch sonst irgendwer von denen unsere götter sind so ist mein eindruck im moment.

die frage wer jehova ist hm ich glaube es war marduk obwohl er in babel geherrscht hat.
aber seine persönlichkeit passt bestens.

er wollte stets macht und vorallem anerkennung genau wie jehova.
enlil war den menschen vielleicht nicht gut gesinnt aber er hatte nicht wirklich unbedingt das bedürfnis alleine zu herrschen hingegen marduk schon.

was mich auch wunder wen enki uns "künstlich" erschaffen hat wieso werden wir immerwieder
hier in diesem körpfer geboren. wollte das der schöpfer gott der allmächtige so?
hat er das ganze akteptiert oder hat er das alles so eingefädelt.

ich glaube an gott aber dieser gott wird nicht alt und hat keine menschliche probleme er ist der erschaffer des universums der erschaffer des lebens des ursprungs.

zum thema anunaki wollte ich noch was sagen das beruht jetzt zwar auf sitchins bücher aber nehmen wir mal an es stimmt was der da schreibt. sie hatten ja probleme mit der atmosphäre
und gold half aber nur solang sie nicht in der nähe der sonne waren. sonst löste sich der goldstaub wieder auf und sie brauchten noch mehr gold um das ganze wieder zu erneuern.

wen es jetzt diesen planeten rein hypothetisch geben sollte kann man wirklich annehmen dass die anunakis wieder kommen werden aber nicht weil sie uns so lieben sonder weil sie wieder gold brauchen. da könnt ihr euch denken was passieren wird.

aber eben da ich mich auch nicht auf glatteis begeben möchte lese ich eher die neutralen übersetzungen von den keilschriften und nicht unbedingt sitchin.

ich hoffe ihr oder du könnt mir helfen das ganze ein bisschen besser zu verstehen


melden
Dr_freezy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

28.09.2010 um 09:17
oje schreibfehler hoch 200 tut mir leid bin in eile


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

28.09.2010 um 16:53
So ist es vorstellbar, dass jener Gott Jehova, der Gott der Materie, welcher im Christentum als Gott und Vater von Jesus angesehen wird, gar nicht jener ist welchen Jesus meinte?
Nachdem Jesus ihn nie Jahwe oder Jehova nannte, und das Christentum seit fast 2000 Jahren einem Irrtum unterliegt?
Es war damals wie bei vielen Gläubigen heute auch noch üblich Gottes Namen aus Ehrfurcht nicht auszusprechen sondern Umschreibungen zu verwenden. Daher kann das nicht als Argument herangezogen werden.


Die Gnosis ist eine religiöse Bewegung des 2. Jahrhunderts und 3. Jahrhunderts nach Christus und war ein Mischmasch aus vielen verschiedenen religiösen Lehren die damals im Umlauf waren. Die gnostischen Lehren waren damals auch der Grund weshalb die damals noch junge Kirche ihre Bücher als verbindend geltend kanonisiert hat um die christliche von der gnostischen Lehre abzugrenzen.

Ist natürlich ganz interessant zu lesen was die so für sich interpretierten aber letztlich sind ihre Lehren aus den unterschiedlichsten Quellen zusammengeschusterte Gedankengänge, nicht mehr und nicht weniger.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

28.09.2010 um 20:13
Schalom schrieb:aber letztlich sind ihre Lehren aus den unterschiedlichsten Quellen zusammengeschusterte Gedankengänge, nicht mehr und nicht weniger.
Wo ist da der Unterschied zum Tanach und dem NT?


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

28.09.2010 um 21:47


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

28.09.2010 um 22:04
Läuft das alles darauf hinaus, dass es mehrere Götter geben soll und einen Obergott, hab ich das richtig verstanden? :)


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

29.09.2010 um 00:01
Fidaii schrieb:Wo ist da der Unterschied zum Tanach und dem NT?
Sie berufen sich auch auf apokryphische Schriften wie das Judasevangelium, Thomasevangelium, Evangelium der Maria, Apokalypse des Paulus und Petrus usw.

Ausserdem schreibt auch Wiki: Größere Kenntnis ermöglichen die überlieferten Quellen für gnostische Gruppen im frühen Christentum, wobei Elemente der antiken griechischen Philosophie und Religiosität (insbesondere Mittelplatonismus und Neupythagoräer, Seelenwanderungslehre), persischer (insbesondere Zoroastrismus), babylonischer und ägyptischer Religionen auszumachen sind. Auch Zusammenhänge mit dem etwa gleichzeitig in Nordindien entstandenen Mahayana-Buddhismus werden erwogen.


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

29.09.2010 um 00:39
@Schalom
Schalom schrieb:Die Gnosis ist eine religiöse Bewegung des 2. Jahrhunderts und 3. Jahrhunderts nach Christus und war ein Mischmasch aus vielen verschiedenen religiösen Lehren die damals im Umlauf waren. Die gnostischen Lehren waren damals auch der Grund weshalb die damals noch junge Kirche ihre Bücher als verbindend geltend kanonisiert hat um die christliche von der gnostischen Lehre abzugrenzen.
Die Gnosis der Nazoräer gab es schon länger. Zumindest schon vor dem Jahre 0. Im ersten Jahrhundert schon, gab es viele verschieden Splittergruppen, rund um das Mittelmeer, besonders am See in Alexandria, wo das Christentum in Wahrheit entstanden sein könnte.
Nag Hammadi liegt ja auch in Egypten.

Die Schriften von Nag-Hammadi sehen in Jesus ein Prinzip. Das erstgeborene Licht des unerkennbaren Gottes, welchen Jesus Ab-ba nannte. Als menschlich wurde er erst in den offiziellen Evangelien beschrieben. Mit Ausnahme von Joh. 1:1-18 und einigen anderen Fragmenten.
Das ist ja das Verwirrende dran... ^^

Die " damals noch junge Kirche" wurde aus der politischen Überlegung heraus gegründet, bzw das Konzil in Nizea wurde aus diesem Grunde einberufen, nämlich um das römische Reich zusammenzuhalten. Zu vereinen, mit einer Staatsreligion.

Alles was nicht reinpasste, bzw den Menschen auf das EIGENE innere Licht weisen könnte, wurde eliminiert. Ein Volk in Schuld und Angst ist leichter zu führen als ein Volk, das weiss, welche innere Kraft es hat.
Also wurde Yehova und nicht der unerkennbare Gott Ab-ba als der Vater von Jesus deklariert. Der wahre unerkennbare Vater konnte ja gar nicht erkannt werden...




ich kopiere meinen Beitrag aus einem anderen Thread, da dieser hier gut reinpasst :

Dass Jesus kein Jude war beweisen die apokryphen Schriften, im Vergleich mit den Lehren der Mandäer/Nazoräer.

Jesus war meiner Meinung ein Nazoräer, was fälschlicherweise verstanden wird, als ob er aus einem Ort namens Nazareth käme. Die Lehren der Nazoräer beinhalten den Ursprung der Lehren Jesus.
Jesus war nach dem Buch von E.S.Drower ( http://www.gnosis.org/library/manda-dower-1937.html ) ein Rebel und Heretiker. Er versuchte die Religion einfacher zu machen und verriet damit geheime Lehren der Nazoräer, welche das Volk nicht verstehen konnte.

Die Nazoräer sahen das Wasser als heilige Reinigung, was in den Evangelien als Taufe deklariert wird. (Johannes der Täufer = Yahya)

Auch verehrten die NAzoräer nicht Jahwe sondern das "unnennbare Licht" (Ab-ba)welches sich von Jahwe grundlegend unterscheidt. Ab-ba ist, als das unerkennbare höchste Licht auch nicht zu erklären oder zu beschreiben. Vermutlich wurde auch aus diesem Grund auf Jahwe "zurückgegriffen". Jahwe ist, wie der Mensch, in Dualität verhaftet, da er der Gott der Materie ist. Die vielen Anordungen bedeuten die "Ordnung der Materie".

Despite their many differences, these five sects shared a common acceptance of the Books of Moses and the Jewish prophets, whilst the Nazoreans and Essenes rejected them. The Sadducees, Scribes, Pharisees, Hemerobaptists, and Herodians, because of their common belief in the Jewish Old Testament, all worshipped Jehovah and all believed in offering bloody animal sacrifices to Him. The Essaeans and Nasaraeans, on the other hand, rejected the Old Testament, did not worship Yahweh, and did not believe in offering, killing or eating animals. The division between these two groups of sects was great. The writers of the New Testament did not always understand these differences, and so the distinction between them is blurred in mainstream Christianity, fostering an erroneous view of Yeshu and his life and times. Yet even in the mainstream bible we have:
"He shall be called a Nasorene!"


Hier wird beschrieben, dass die Sadduzeer, Scribes, Pharisees, Hemerobaptists, und Herodians alle Yehova verehrten, jedoch die Essener und die Nazoräer NICHT.

http://www.essenes.net/index.php?option=com_content&task=view&id=304&Itemid=620


Dies sind die ersten 5 Buchstaben des nazoräischen Alphabeth's (Ah-Ba-Ga), die ersten zwei Buchstaben bezeichnen den Vater, was den Namen Ah-Ba (Abba) ergibt :

Ah - the Highest of all - Perfection, Light and Life, the beginning and
end of all things
Ba - Ab, The Great Father
Ga - (1) : Gauriil Ishliha - Gabriel the Messenger (2):Gimra anat
Gmira - Perfection thou art Perfect
Da - Dirka - the way or law
Ha - (1): Hiya rbia. The Great Life (2): Hibil Ziwa.

http://www.essenes.net/pdf/Gimatria.pdf
(seite 10)


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

29.09.2010 um 00:50
@snafu

Ja ihre Ursprünge sind schon etwas älter aber es ist umstritten ab welchen Zeitraum man erst von den Gnosis sprechen kann.

Es ist ja auch letztlich so das man sich entscheiden muss welchen Schriften man nun folgen will oder nicht. Das tat halt auch die frühe Kirche und versuchte die Spreu vom Weizen zu trennen in dem sie halt lediglich die Schriften aufnahm die sich nicht von ihrem Inhalt widersprachen bzw. die nicht unterschiedliche Lehren in sich beherrbergten, der Rest wurde als "nicht göttlicher Natur" verworfen.

Bei der kanonisierung des Tanach um 100 n. Chr. lief das ja auch nicht viel anders ab.

Man hat ja jetzt nun die Qual der Wahl ob man den kanonisierten Schriften vertraut oder den Apokryphen da muss jeder in sich selbst gehen und die Wahrheit für sich herauspicken.


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

29.09.2010 um 01:06
@Schalom

'Die Gnosis' muss es ja nicht genannt werden. ;)

Es geht darum, dass Jesus als Nazoräer NICHT Yehova anbetete. Und dennoch Yehova fälschlicherweise als jener 'Vater' gilt, den Jesus angeblich meinte.
Und darum, dass das Christentum die Menschen fast 2000 jahre in diesem Irrtum liess. Um ihr inneres Licht und die Gewissheit des ewigen Lebens weiterhin als Belohnung NACH dem Leben zu propagieren, und weiterhin dem Menschen zu verschweigen, diese Erkenntnis in ihnen selbst zu finden. So wie es in den Apokryphen beschrieben wird.
Schalom schrieb:Man hat ja jetzt nun die Qual der Wahl ob man den kanonisierten Schriften vertraut oder den Apokryphen da muss jeder in sich selbst gehen und die Wahrheit für sich herauspicken.
Die findet man wohl nur in sich Selbst. :)


melden

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

29.09.2010 um 01:20
@snafu

Ich weiss ja nicht wen du mit "YEHOVA" meinst du sprichst wohl von JHWH, es ist doch letztlich so das Jesus sich in seiner Lehre immer wieder auf die Thora stützte und laut der Überlieferung kam die Thora von wem? Von genau jenem JHWH. Es steht ausser Frage das er sich auf ihn allein berief nur hatte er seine ganz eigene Interpretation von ihm, zudem umschrieb er seinen Namen immer wie es bei gläubigen Juden halt so üblich ist, weshalb es dadurch nun immer mal wieder zu den Spekulationen kommt das Jesus angeblich gar kein Jude war oder er gar nicht vom Gott der Juden gesprochen hatte. Das aber ist ein riesen Missverständniss.

Die gnostischen Lehren sind zwar ganz interessant aber wie gesagt sind diese ein Mix aus verschiedenen Elementen heutiger und vergangener Religionen und tragen für mich nur teilweise einen Wahrheitsgehalt in sich.

Kurzum, in meinen Augen ist das alles mit solchen Spekulationen aber mehr eine verdrehung der Tatsachen und nichts weiter aber jedem das seine. ^^

Und wie du schon sagtest: Die Wahrheit,
snafu schrieb:die findet man wohl nur in sich Selbst.
:)


melden
Anzeige
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr

29.09.2010 um 11:10
Hey @snafu
snafu schrieb:Alles was nicht reinpasste, bzw den Menschen auf das EIGENE innere Licht weisen könnte, wurde eliminiert.
So kann man das nicht sagen, denn es finden sich noch viele Stellen im NT, die auf das "innere Licht" weisen.

Um mal ein paar der bedeutendsten Stellen zu nennen:

Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, und der seid ihr. Niemand betrüge sich selbst! [...]
1. Korinther 3,16

Oder wisset ihr nicht, daß euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt, und daß ihr nicht euer selbst seid?
1. Korinther 6,19

Wie reimt sich der Tempel Gottes mit Götzenbildern zusammen? Ihr aber seid ein Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott spricht: «Ich will in ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein.»
2. Korinther 6,16
snafu schrieb:Ein Volk in Schuld und Angst ist leichter zu führen als ein Volk, das weiss, welche innere Kraft es hat.
Wobei viele aus dem "Volk" zu dumm wären, ihr "inneres Licht" zu erkennen, selbst, wenn man es ihnen sagt. Sie würden sich und andere mit ihrer gewonnenen Freiheit - die eigentlich gar keine Freiheit ist, weil sie selbst noch von ihren niederen Trieben und Gelüsten beherrscht werden - durch ihre Schlechtigkeit ins Verderben ziehen.

Böse Menschen lässt man nicht frei.
snafu schrieb:Die Schriften von Nag-Hammadi sehen in Jesus ein Prinzip. Das erstgeborene Licht des unerkennbaren Gottes, welchen Jesus Ab-ba nannte. Als menschlich wurde er erst in den offiziellen Evangelien beschrieben. Mit Ausnahme von Joh. 1:1-18 und einigen anderen Fragmenten.
Das ist ja das Verwirrende dran..
Oder wie es im "nichtchristlichen und heidnischen" Buch Poimandres des Corpus Hermeticum des Hermes Trismegistos richtig gesagt wird:

Das Licht, sprach er, bin Ich, der Nous, Dein GOTT, der vor der feuchten Natur ist, welche aus der Finsternis erschien. Und das leuchtende Wort (Logos) aus dem Nous (Intellekt) ist der Sohn GOTTES.

Weiter steht da:
Verstehe dasselbe so: Dasjenige, was in dir sieht und hört, ist das Wort (Logos) des Herrn, der Nous aber ist GOTT der Vater, sie sind aber voneinander nicht unterschieden, denn derselben beiden Vereinigung ist das Leben.

Und:
Aber der Nous, welcher Mann und Weib, Leben und Licht ist, hat durch den Logos (Wort) eine andere wirkende Natur geboren...

Wikipedia: Nous

Leute mit Verstand, die sich damit auseinandergesetzt haben wissen ja, wie viel griechische und andere "heidnische" Philosophie in den "geoffenbarten" semitischen Religionen steckt.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der letzte Tag47 Beiträge
Anzeigen ausblenden