Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jesus und Allah

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Islam, Bibel, Jesus
kalterkorn
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 12:48
Hallo,

eins vorab: Diese Frage mag ein wenig komisch klingen - aber ich finde keine Antwort.
Jesus lebte doch damals in Jerusalem oder wurde da zumindest geboren, die Geschichten der Bibel spielen sich alle dort ab.
Was ich jetzt nicht verstehe, warum glaubt man dort an Allah, bzw. warum ist gerade dort der islamische Glaube so verbreitet, wenn dort doch da das Christentum entstanden ist? Oder hat Jesus auch etwas mit dem islamischen Glauben zu tun? War das vor 2000 Jahren noch anders?
Oder habe ich einfach nur keine Ahnung? Dann helft mir bitte auf die Sprünge!

Vielen Dank für aufschlussreiche Antworten! Und sorry, wenn die Frage für Experten etwas dumm daherkommt!


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 12:55
Man glaubt dort an JHWH, was die dort lebenden Juden angeht und man glaubt an Allah was die dort lebenden Muslime angeht...

Jerusalem wurde nämlich später von den Muslimen erobert. Von daher kommt dann auch der Glaube an Allah in dieser Gegend her.


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 12:55
@kalterkorn
ehrlich gesagt:
Ja du hast keine Ahnung ;)
Christentum UND Islam sind im Grunde als jüdische Sekten angefangen!
Bereits für die Juden war Jerusalem wichtig!
Daher ist die Stadt natürlich auch für CHristen und Muslime wichtig!


melden
kalterkorn
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 12:57
@Thermometer
Thermometer schrieb:Ja du hast keine Ahnung
Das hatte ich befürchtet ;)

Also könnte man so sagen, die Gegend dort ist zentraler Mittelpunkt für viele Religionen und nicht nur für Christen?


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:00
@kalterkorn
die profezeihungen Jesus haben das möglich gemacht,dass heute Moslems in Jerusalem, bzw,Israel leben.


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:02
@kalterkorn

die gegend dort ist für die juden das "gelobte land", für christen ist der ort, da jesus dort lebte auch wichtig, für moslems ist jesus ein prophet und dort soll mohammed in den himmel aufgestiegen sein und deswegen auch für die muslime wichtig.


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:03
Auf jeden Fall!!!
Um nix anderes geht der heutige Streit Israel-Palästina.

Weil die Christen klugerweise(?) Rom bzw den Vatikan zum neuen Standort ihres Glaubens erklärt haben^^


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:05
edit:
Deshalb sind die Christen aus dem Streit zumindest erstmal raus, meinte ich.

Sonst wäre die Lage in Israel bestimmt noch schlimmer, wenn Idioten wieder irgendwelche Kreuzritter dahinschicken würden


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:08
@kalterkorn

Na weil Saladin und die Mohammedaner damals Jerusalem erobert haben.
Mit der Angliederung von Aleppo im Jahr 1183 und Mossul im Jahr 1186 hatte Saladin endlich die Macht, das Königreich Jerusalem anzugreifen und sein größtes Ziel zu erreichen, die Rückeroberung von dessen Hauptstadt. Nach dem entscheidenden Sieg über die Kreuzfahrer unter Guido von Lusignan in der Schlacht bei Hattin am 4. Juli 1187, eroberte er am 2. Oktober 1187 Jerusalem und setzte damit der christlichen Herrschaft über die Stadt nach 88 Jahren vorerst ein Ende.


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:12
@Arikado

und die juden und christen sind dorthin vom himmel gefallen ? :)


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:14
jesus gehört auch, wie andere viele jüdischen propheten auch zum islamischen glauben


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:18
@kastimo

Hmmm... vom Himmel gefallen? Also dem Pharao hat's doch damals ein paar Frösche reingeschneit, aber du meinst jetzt wohl was anderes, ne? ;)


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:23
Ich sag ja, man sollte auf dem Tempelberg eine Zentralverehrungsstätte für die 3 Bibelreligionen bauen...

*achtungjetztbekommeichgleichschläge*


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:26
@Burnistoun

gut erraten, HIER !

rs61420,1269433585,faust top


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:34
Auf der Insel Malta beten die katholischen Malteser zu Alla. :)


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:37
„Fast alle Spuren der islamischen, nordafrikanisch-arabischen Kultur, die Malta von 870 bis 1091 geprägt hat, sind verwischt worden", liest man im Reiseführer. Bis auf die Sprache! „Alla, Alla". Dieses Wort dringt immer wieder in unser Ohr, als wir am 25. Dezember die weihnachtliche Mittagsmesse in der Pfarrkirche von Balluta im Touristenort St. Julian´s besuchen. „Allah", so bezeichnen nicht nur gläubige Muslime Gott, sondern auch arabische Christen. Das Maltesische, das dem Arabischen sehr verwandt ist, hat dieses Wort für Gott übernommen.
Die „normalen Leute von der Straße" unterhalten sich vorwiegend in der arabisch klingenden und mit italienischen, französischen und englischen Lehnwörtern vermischten maltesischen Sprache: die Autobuschauffeure mit den Kollegen und Kunden, die Kellner unseres Hotels untereinander, die Gäste am Nachbartisch im Restaurant, und auch die Messe wird in Maltesisch gehalten.
Maltesisch oder richtiger Malti hat den Rang der ersten Amtssprache, Englisch ist die zweite Amtssprache. Aber das war keineswegs immer so. Maltesisch hat sich um etwa 1000 v. Chr. aus dem Phönizisch-punischen entwickelt und gelangte aus dem nordafrikanischen Karthago nach Malta. Die Sprache wurde jedoch erst im 18. bzw. 19. Jahrhundert schriftlich fixiert, davor war sie ein mündlich überlieferter Dialekt der ländlichen Bevölkerung. Heute ist sie die einzige semitisch-arabische Schriftsprache, die in lateinischen Buchstaben geschrieben wird.
Die jeweilige maltesische Oberschicht sprach im Laufe der Geschichte immer die Sprache der Herrscher, lateinisch, italienisch, schließlich englisch.
Der Malteser Ritterorden zeichnete sich jahrhundertelang im Kampf gegen den Islam aus. Unter anderem wehrte er 1565 die gewaltige Flotte des Osmanischen Reichs ab. Aber im Laufe des 17. und 18. Jahrhunderts verweltlichte er immer mehr. Als Napoleon im Zuge seines Ägyptenfeldzugs Malta besetzte, übergab ihm der letzte Großmeister des Johanniterordens auf Malta die Insel kampflos. Der Ordenssitz wurde später nach Rom verlegt, und die Malteser sind bis jetzt für ihren Dienst in der Krankenpflege und Sozialarbeit und als internationale Hilfsorganisation ein Begriff. Johanniter nennt sich heute übrigens der evangelische Zweig des Ordens, der sich zur Zeit der Reformation abspaltete.
Von 1800 bis 1964 prägt England Malta. Es ist nun britische Kronkolonie und bedeutender englischer Flottenstützpunkt im Mittelmeer. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts nehmen jedoch die Autonomiebestrebungen zu, die maltesische Sprache wird zum einigenden nationalen Band. Seine staatliche Unabhängigkeit erklärt Malta am 21.9. 1964, und 1974 wird es parlamentarische Republik.
Quelle http://www.ruthlinhart.com/texte_27.htm


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:37
Allah bedeutet einfach Gott auf Arabisch(?) oder lieg ich da jetzt voll daneben!?
Die Frage ist ob sie den Gott wie ihn der Koran beschreibt oder wie die Bibel ihn beschreibt meinen.


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:40
@kastimo


Der Typ hinter der Faust sieht aus wie dieser Mahmud Ahmadinedschad.


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und Allah

24.03.2010 um 13:43
@Burnistoun

stimmt, die haare :)


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 14:07
Burnistoun schrieb:Ich sag ja, man sollte auf dem Tempelberg eine Zentralverehrungsstätte für die 3 Bibelreligionen bauen...
Und wenn es nicht klappt:
Ein neutraler Punkt OHNE jegliche Religion wäre durchaus auch interessant!
Man könnte gesamt Jerusalem einfach vollkommen sperren^^
Dann dürften weder die einen noch die anderen dort beten.
Denn etwas heiliges wie Jerusalem mit Kampfen zu überziehen .........
Also enfach für alle verbieten!!!

Wenn drei Kinder sich um ein Spielzeug streiten was allen gehört sollte man es einfach wegnehmen!!!
Vor allem wenn Unbeteiligte zu Schaden kommen!!!

Vielleicht lernen die Religionen dann endlich mal daraus!!


melden

Jesus und Allah

24.03.2010 um 14:12
@Thermometer

Na was glaubst du, wie schnell sich die 3 streitenden Kinder zu einer Nutzgemeinschaft verbinden würden und dann sich mit allen anderen anlegen würden ;)


melden
Anzeige

Jesus und Allah

24.03.2010 um 14:14
@Burnistoun
pff dann schliessen wir sie in ihrem Zimmer ein
Und es gibt Hausarrest^^


melden
138 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt