Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer war Jesus Christus wirklich?

Wer war Jesus Christus wirklich?

21.07.2019 um 21:18
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich möchte ein neues Thema zur Diskussion freigeben: Wer war Jesus Christus wirklich?

Im neuen Testament steht folgendes.

Apostelgeschichte 10,38

. 38 Und ihr wisst auch, dass Gott Jesus von Nazareth mit dem Heiligen Geist und mit Kraft gesalbt hat. Er zog umher, tat Gutes und heilte alle, die vom Teufel bedrängt waren, denn Gott war mit ihm. 39


Anscheinend war er also eine sehr positive Erscheinung.

Bei den Juden scheint es eine zwiespältige Meinung zu geben. Für die einen ist er ein eigenwilliger aber frommer jüdischer Rabbi.
Für die anderen ein Sektengründer aus der das Christentum entstand und viel Unheil über die Juden brachte.

War es überhaupt seine Intention eine neue Religion zu gründen? Oder ist das Christentum das Werk seiner Nachfolger? Was hat er wirklich gelehrt?

Für die Moslems ist er ein wichtiger Prophet, der in der Endzeit mit dem Mahdi (Messias) kommen wird und schlussendlich Islam als ewige Weltordnung begründen wird.

Für die Christen ist er das Alpha und Omega, der Heilbringende Sohn Gottes, der mit dem Kreuz gesiegt und ewige Erlösung über die Welt gebracht hat.

Die Juden verneinen das mit der einfachen aber schwer zu widerlegenden Begründung. Wir sehen nicht den Frieden und die Gerechtigkeit in der Welt.

Und selbst für die Nicht-Gläubigen ist und bleibt Jesus eine Geistesgröße, ein heller Stern der Geschichte, der die Welt für immer revolutioniert hat. Nicht umsonst beginnt die neue Zeitrechnung mit der Geburt Jesus.

Was ist eure Meinung? Ich freue mich über eure Beiträge.


melden
Anzeige

Wer war Jesus Christus wirklich?

21.07.2019 um 22:25
evtl. war er einfach nur jemand der siddhi´s beherscht hat

ein im Buddhismus und oder Hinduismus ausgebildeter meister

der den menschen in seinem land erkentnis bringen wollte
Unter „Gewöhnliche Siddhi“ werden in den Lebensgeschichten verschiedener buddhistischer Meister magische Kräfte und Fähigkeiten wie Gedankenlesen, das Wetter beeinflussen, übers Wasser gehen, sich durch die Lüfte oder Felsen bewegen, Krankheiten spontan heilen, Unverwundbarkeit oder Tote zum Leben erwecken zu können, erwähnt. Die Arten gewöhnlicher Siddhi erscheinen demnach nahezu unbegrenzt; sie sollen im tantrischen Buddhismus als Resultat tantrischer Praxis auftreten und auch mit Eintritt in die verschiedenen Bodhisattva-Stufen einhergehen. In der Literatur des sutrischen (hier Mahayana) und insbesondere des tantrischen Buddhismus finden sich zahlreiche Beispiele für Meister, die die genannten oder auch andere Siddhi erlangt haben sollen.
Wikipedia: Siddhi


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

21.07.2019 um 22:33
sarevok schrieb:evtl. war er einfach nur jemand der siddhi´s beherscht hat
Andere gehen auch davon aus, das er in jüdischen Schulen vom Mohismus mitbekam und sich davon inspirieren ließ.
Schon komisch, wie immer mal wieder wenige von einem frühasiatischen Einfluss auf das Christentum ausgehen.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

27.07.2019 um 07:24
JakeGabriel schrieb am 21.07.2019:Bei den Juden scheint es eine zwiespältige Meinung zu geben. Für die einen ist er ein eigenwilliger aber frommer jüdischer Rabbi.
Für die anderen ein Sektengründer aus der das Christentum entstand und viel Unheil über die Juden brachte.
Er war beides. Das erste wollte er auch sein. Das andere geschah unglücklicherweise, mit vielen grauenhaften Folgen nicht nur für die Juden, nach seinem Tod, und es wäre ihm sicher nicht einmal im Traum eingefallen, dass so etwas passieren könnte. Und noch weniger würde es ihm gefallen haben.

Warum man unbedingt nach asiatischen (z.B. buddhistischen) Einflüssen suchen will, verstehe ich nicht. Sowas wie, dass man auch seine Feinde lieben sollte, kann man sich auch ohne Input von außen ausdenken.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 16:19
Jesus ist ein fiktive Figur in der Geschichte die den Erlösungsweg hin zur Erleuchtung beschreibt. Allerdings wurde in dieser Geschichte einiges verdreht so das sie sich anders dar stellt wie im Original.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 19:09
AlteTante schrieb am 27.07.2019:Warum man unbedingt nach asiatischen (z.B. buddhistischen) Einflüssen suchen will, verstehe ich nicht. Sowas wie, dass man auch seine Feinde lieben sollte, kann man sich auch ohne Input von außen ausdenken.
Nach allem was wir ueber ihn wissen, war Jesus offenbar fuer einige Jahre offline. Es deutet vieles darauf hin, dass er eine Zeit lang in Indien gewesen sein koennte.

In jedem Fall war er ein Avatar.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 20:08
MahatmaGlück schrieb:In jedem Fall war er ein Avatar.
das glaube ich auch


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 21:28
Memorylove schrieb:Jesus ist ein fiktive Figur in der Geschichte die den Erlösungsweg hin zur Erleuchtung beschreibt.
Meinst Du mit "fiktive Figur" das Jesus-Bild wie es in der Bibel beschrieben wird oder, daß es sich bei Jesus generell um keine historische Person gehandelt hat?
MahatmaGlück schrieb:Nach allem was wir ueber ihn wissen, war Jesus offenbar fuer einige Jahre offline. Es deutet vieles darauf hin, dass er eine Zeit lang in Indien gewesen sein koennte.
Dafür gibt es jedenfalls keinerlei Belege und wirklich wahrscheinlich ist dies auch nicht. Was genau deutet denn darauf hin, daß Jesus in Indien gewesen sein soll?


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 21:39
MahatmaGlück schrieb:Nach allem was wir ueber ihn wissen, war Jesus offenbar fuer einige Jahre offline.
Klar. Online ging ja damals noch nicht.

Aber wenn du meinst: "in der Versenkung verschwunden": Er könnte ja in der Zeit ein ganz normales Durchschnittsleben geführt haben, was damals in niemandes Auge wert gewesen wäre, darüber zu schreiben.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 21:47
@Libertin
Jesus ist keine historische Person, zumal es die Person so und so nicht gibt. Die Person ist eine Idee im sich unbewussten Geist der in der Trennung zu sich ist. Man hätte auch Hänsel und Gretel als Religion verbreiten können da es da um ähnliches in Wirklichkeit geht.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 21:50
@MahatmaGlück
Jesus ist eine fiktive Figur und hat niemals körperlich existiert. Die Geschichte um Jesus ist eine Metapher die um den Weg zur Erleuchtung sich dreht. Und ihr glaubt all diese Geschichten als wären sie Wirklichkeit. Glaubst du auch das die Geschichte um Hänsel und Gretel Wahrheit ist? Machst du nicht da es auch nur eine Geschichte ist so wie die Geschichte von Jesus.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 22:15
Libertin schrieb:Dafür gibt es jedenfalls keinerlei Belege und wirklich wahrscheinlich ist dies auch nicht. Was genau deutet denn darauf hin, daß Jesus in Indien gewesen sein soll?
Na ja, es gibt dieses Buch/Dossier eines russischen Arztes und, ja, Abenteurers, der 1888 in Nordindien, Kaschmir, Ladakh in einem Kloster verweilte- Man eroeffnete ihm dort, dass ueberliefert und schriftlich festgehalten wurde, dass "Issa", so wurde Jesus dort genannt, ca. 10 Jahre im Grossraum Tibet gewesen ist und sich in jenem Kloster zu seinem spirituellem Weiterkommen aufgehalten hat.

Nicolas Notovitch war es, der dann noch im 19. Jahrhundert sein Werk "The Unknown Years of Jesus" der Oeffentlichkeit zugaengig gemacht hat. Wie es nicht anders sein konnte, gab es und gibt es bis heute Kontroversen.

In deutscher Sprache findet man - wieder einmal - nichts, was aufschlussreich waere.
Daher fuehren meine Links auf eine englischsprachige Seite.

https://www.quora.com/Is-there-any-real-proof-that-Jesus-was-in-India
https://www.quora.com/Did-Jesus-Christ-ever-visit-or-live-in-India-Tibet-or-Kashmir


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 22:28
Memorylove schrieb:Hänsel und Gretel
Die Symbolik und Mystik ist bei den Geschichten der Gebrueder Grimm schon einzigartig und sucht weltweit Seinesgleichen. Man nehme nur mal "Frau Holle". Und auch Haensel und Gretel, ich bin da absolut mit Dir.

Trotzdem glaube ich in Bezug auf Jesus - da war was! - ich sehe schon, dass die Person als solche existiert und gewirkt hat. Warum auch nicht?


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 22:50
Memorylove schrieb:Jesus ist keine historische Person, zumal es die Person so und so nicht gibt. Die Person ist eine Idee im sich unbewussten Geist der in der Trennung zu sich ist. Man hätte auch Hänsel und Gretel als Religion verbreiten können da es da um ähnliches in Wirklichkeit geht.
Es ist zwar strittig, wieviel Historisches man von Jesus wirklich weiß zumal die Evangelien letztlich als Zeugnisse des christlichen Glaubens und nicht als historisch 100% korrekte Tatsachenberichte dienen sollen. Sie erlauben daher nicht, eine umfassende Biographie Jesu zu schreiben, aber sie liefern zumindest eine Grundlage über zentrale Eckdaten seines Lebens.

Und die historisch-kritische Erforschung ließ den früher schon hin und wieder geäußerten Zweifel, ob Jesus überhaupt gelebt habe, mehr oder weniger gegenstandslos werden. Denn es gibt auch einige außerbiblische Zeugnisse über ihn, wenn auch mit relativ dünnem Inhalt da die Jesusbewegung erst einige Zeit später größer wurde und an zunehmender Bedeutung gewann damit sich auch Nichtchristen mit dieser auseinandersetzen mussten. So bieten immerhin nur einige Jahre nach Jesu Tod sowohl der jüdische Schriftsteller Josephus Flavius wie auch der Talmud Hinweise auf Jesus, die wenigstens seine Existenz und auch seinen gewaltsamen Tod bestätigen. Beides historische Quellen, die kein Interesse daran hatten, Christen in die Karten zu spielen. Gäbe es Hinweise dafür, daß Jesus tatsächlich nur eine rein mythologische Gestalt ist, dann wäre dies nicht unerwähnt geblieben. Zudem wussten auch die römischen Geschichtsschreiber Tacitus und Plinius der Jüngere in den Annalen über die Hinrichtung Jesu durch Pontius Pilatus zu berichten. Niemand von ihnen kam darauf, die Exstenz Jesu anzuzweifeln. Zudem lassen sie sich in dem wenigen, das sie überliefern, gut mit dem vereinbaren, was auch in biblischen Texten erzählt wird: Jesus wurde gekreuzigt und hatte einen Bruder namens Jakobus. Zudem nehmen viele Geschichtswissenschaftler auch Abschnitte aus den Evangelien und biblischer Texte heute als historisch zuverlässig ernst, wenn gleich das natürlich nicht alle Inhalte der Evangelien betrifft aber darum geht es auch nicht.

Um davon überzeugt zu sein, daß Jesus eine historische Person war, muss man kein Christ sein, einfach weil aus historisch-kritischer wissenschaftlicher Perspektive alles dafür spricht, daß es ihn gegeben hat. Hinzu kommt, wer behauptet, daß ein historischer Jesus nicht existiert hat, der muss mit vielen zusätzlichen Grundannahmen an die Interpretation der Quellen herangehen. Wesentlich naheliegender ist daher die Erklärung: Jesus hat existiert.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 22:54
@Libertin
Es ist absolut sicher das Jesus, so wie Buddha, Mitra, Zeus und andere , eine mythologische Figur ist. Es gibt so viele Geschichten um die Wahrheit der Wirklichkeit. Um das zu Erkennen bedarf es der Selbsterkenntnis über Erleuchtung. Alles andere sind nur Vermutungen und Spuren die gelegt wurden um etwas zu belegen.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 22:58
@Memorylove

siddharta gautama ist eine real person gewesen soviel ist klar

und jesus scheint ja auch da gewesen zu sein sonst gäbe es heute wohl keine christen
Memorylove schrieb:Es ist absolut sicher das
reductio ad absurdum
Siddhartha Gautama (in Sanskrit Siddhārtha Gautama (सिद्धार्थ गौतम) bzw. in Pali Siddhattha Gotama[1]; laut der (umstrittenen) korrigierten langen Chronologie geboren 563 v. Chr. in Lumbini; gestorben 483 v. Chr.[2] in Kushinagar) lehrte als Buddha (wörtlich der Erwachte; siehe Bodhi) den Dharma (wörtlich die Lehre) und wurde als solcher der Begründer des Buddhismus. Er wird im Allgemeinen als „der historische Buddha“ bezeichnet.
Wikipedia: Siddhartha_Gautama


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 23:08
Memorylove schrieb:Es ist absolut sicher das Jesus, so wie Buddha, Mitra, Zeus und andere , eine mythologische Figur ist. Es gibt so viele Geschichten um die Wahrheit der Wirklichkeit. Um das zu Erkennen bedarf es der Selbsterkenntnis über Erleuchtung. Alles andere sind nur Vermutungen und Spuren die gelegt wurden um etwas zu belegen.
Okay, ein ganz interessanter Ansatz, jetzt verstehe ich in etwa, was du meinst.

Worin besteht deiner Meinung nach, oder besser deiner Erfahrungen nach, der Unterschied zwischen den von dir genannten "Influenzern" und dir selbst?


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 23:21
MahatmaGlück schrieb:Na ja, es gibt dieses Buch/Dossier eines russischen Arztes und, ja, Abenteurers, der 1888 in Nordindien, Kaschmir, Ladakh in einem Kloster verweilte- Man eroeffnete ihm dort, dass ueberliefert und schriftlich festgehalten wurde, dass "Issa", so wurde Jesus dort genannt, ca. 10 Jahre im Grossraum Tibet gewesen ist und sich in jenem Kloster zu seinem spirituellem Weiterkommen aufgehalten hat.

Nicolas Notovitch war es, der dann noch im 19. Jahrhundert sein Werk "The Unknown Years of Jesus" der Oeffentlichkeit zugaengig gemacht hat. Wie es nicht anders sein konnte, gab es und gibt es bis heute Kontroversen.
Tja, nur gibt es ja noch die Tatsache, daß der Religionswissenschaftler Friedrich Max Müller (1823 - 1900 und einer der Begründer der Sanskritforschung) in den Klöstern Ladakhs nach Notowitsch und dessen Reise (die zu diesem Zeitpunkt sieben Jahre zurücklag) nachfragte. Dort war aber jener Notowitsch gar nicht bekannt. Auch der Engländer J. Archibald Douglas, ein Professor an der Universität in Agra erkundigte sich 1895 nach Notowitsch. Im Dorf Haiena hatte niemand von ihm gehört, auch nicht im Kloster Hemis. So erklärte das Oberhaupt des Klosters Hemis sogar in einer eidesstattlichen Versicherung, daß Notowitsch nie bei ihm im Kloster gewesen sei. Außerdem erklärte er, daß es kein Buch über das Leben Jesus Christus in Indien im Kloster gebe. Die buddhistischen Mönche hätten auch erst von den europäischen Missionaren von Jesus gehört. Douglas veröffentlichte dies im April 1896 in der Fachzeitschrift Orientalische Biographie.
A. Favre, ein französischer Ingenieur, der von 1886 bis 1889 in Kaschmir war, erklärte, daß die Zeitangaben im Reisebericht von Notowitsch unmöglich seien. Später soll Notowitch sogar zugegeben haben, die Geschichte erfunden zu haben.

Siehe hierzu:

https://www.ezw-berlin.de/html/15_1766.php

Oder auch folgendes Buch das sich ebenfalls auf die indische Jesuslegende bezieht:

Wikipedia: Jesus_in_Indien
Memorylove schrieb:Es ist absolut sicher das Jesus, so wie Buddha, Mitra, Zeus und andere , eine mythologische Figur ist. Es gibt so viele Geschichten um die Wahrheit der Wirklichkeit. Um das zu Erkennen bedarf es der Selbsterkenntnis über Erleuchtung. Alles andere sind nur Vermutungen und Spuren die gelegt wurden um etwas zu belegen.
Wie schön, daß Du so dezidiert auf meine Argumente eingegangen bist, NICHT. Daß Du an einer wirklichen Diskussion nicht interessiert bist sondern hier nur Deine Behauptungen durch den Raum werfen willst hättest Du dann aber auch gleich sagen können.


melden

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 23:43
Libertin schrieb:daß der Religionswissenschaftler Friedrich Max Müller
Lange hielt Muellers Versuch nicht stand, Notovitch´s Erfahrungen zu diskreditieren. Im Jahre 1922 liess ein hochgradiger Hindu-Geistlicher sich noch einmal alles was Notoviych 1888 im Hemis-Kloster einsehen durfte, bestaetigen.
Spaetere Versuche westlicher Interessenten, das Kloster um Einsicht zu bitten schlugen fehl. Die Moenche waren nicht mehr so auskunftsfreudig, und hatten dazu wohl allen Grund.

Leider ist wieder nur Wiki in Englisch wirklich hilfreich.

Ansonsten belasse ich es dabei, wir werden es nicht klaeren und ich will auch beim besten Willen keinen Wettkampf austragen, wer Recht hat, ob Jesus in Indien/Tibet war oder nicht.


Aus: Wikipedia: Nicolas_Notovitch


"Corroboration in India

Pilgrims at Hemis Monastery
Although Notovitch had been discredited in Europe, Swami Abhedananda visited the Hemis monastery in 1922 to verify the reports of Notovich that he had heard the previous year in the U.S. The lamas at the monastery confirmed to him that Notovich was brought to the monastery with a broken leg and he was nursed there for a month and a half. They also told him that the Tibetan manuscript on Issa was shown to Notovich and its contents interpreted so that he could translate them into Russian.[17] This manuscript was shown to Abhedananda,[18] which had 14 chapters, containing 223 couplets (slokas). The Swami had some portions of the manuscript translated with the help of a lama, about 40 verses of which appeared in the Swami's travelogue.[19][a] The original Pali manuscript—allegedly composed after Christ's resurrection[a]—was said to be in the monastery of Marbour near Lhasa.[21] However, after Abhedananda's death, one of his disciples said that when he went to the monastery to ask about the documents he was told that they had disappeared, the monastery wishing to dissociate itself from any controversy.[22][non-primary source needed]

After his return to Bengal, the Swami asked his assistant Bhairab Chaitanya to prepare a manuscript of the travelogue based on the notes he had taken. The manuscript was published serially in Visvavani, a monthly publication of the Ramakrishna Vedanta Samiti, in 1927 and subsequently published in a book form in Bengali. The fifth edition of the book in English was published in 1987, which also contains an English translation of Notovich's Life of Saint Issa as an appendix.[23]

Paramahansa Yogananda wrote that Nicholas Roerich also corroborated Novotovich's and Abhedananda's story during his visit to Tibet in the mid-1920s. He also wrote that "records of Jesus's years in India were preserved in Puri, according to Bharati Krishna Tirtha, and that after leaving Puri Jesus spent "six years with the Sakya Buddhist sect in... Nepal and Tibet", before returning to Palestine. He added that "the overall value of these records is inestimable in a search for the historical Jesus".[24] "


melden
Anzeige

Wer war Jesus Christus wirklich?

16.08.2019 um 23:47
@MahatmaGlück

das würde bedeuten das jesus zumindest gegen ende glücklich leben durfte ?

das finde ich sehr schön :)


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
heilsteine, echt?48 Beiträge