Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Gott wirklich?

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Bukowski geschlossen.
Begründung: Suchfunktion nutzen.

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 11:51
Hey Leute,

Einige von Euch haben sich doch mal bestimmt gefragt, ob es Gott wirklich gibt. Ich will ja jetzt nichts falsches sagen, aber ich bezweifel es eher.

Denn, warum sterben dann so viele Leute? Es heisst ja eigentlich, dass Gott uns beschützen würde, aber warum stürzen dann so viele Flugzeuge ab, gibt es Autounfälle, Kinder/Erwachsene werden vom Zug überfahren? /dateien/rs63164,1275558698,google streetview autounfall

Oder haben die, die mit dem Unfall verwickelt waren es etwa verdient? Ich finde das ganze etwas seltsam.

Was denkt Ihr darüber?


2x zitiertmelden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 11:57
Es gibt genug Threads zu diesem Thema.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 11:58
Wenn du in der Bibel lesen würdest, wenn du deine Augen öffnen würdest, wenn du Gott für dich persönlich u.schlussendlich als Real bezeichnen würdest eröffnet sich dir auch die Antwort auf deine Frage.

Suchst du Beispiele und andere Meinungen ?
Hier bei Allmy bist du richtig

Es gibt da eine Suchfunktion die dich zu unzähligen Gottesthread führt, wenn du Sie alle gelesen hast könnte es sein das deine Fragen beantwortet wurden.:)


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 12:06
Gibt es Gott wirklich?
Wenn man an Gott glaubt, JA!!

Wenn nicht, NEIN!!

Ist wie vieles im Leben einen reine Glaubensfrage!! ;)


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 12:11
Zitat von chipsdosechipsdose schrieb:Oder haben die, die mit dem Unfall verwickelt waren es etwa verdient?
Tja leider sterben bei Unfällen auch viele, die es eigentlich nicht verdient haben, und diejenigen, die dafür Verantwortlich sind, Überleben meist. Da hat aber sicher der Teufel seine Hand im Spiel


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 12:15
@chipsdose
Zitat von chipsdosechipsdose schrieb:Denn, warum sterben dann so viele Leute? Es heisst ja eigentlich, dass Gott uns beschützen würde, aber warum stürzen dann so viele Flugzeuge ab, gibt es Autounfälle, Kinder/Erwachsene werden vom Zug überfahren?
Bei diesen Fragen findest du in (vermtl.) jeder Religion super Antworten. Nur keine, die Sinn machen... ;)


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 12:23
@chipsdose

Das altbekannte Theodizeeproblem. Ich glaube damit hadern sehr viele Menschen, mich mal mit eingeschlossen.

Man empfindet Gott (wenn man an ihn glaubt) als ungerecht und ignorant, oft verliert man seinen Glauben auch. Unterhalte dich doch mal mit einem örtlichen Pfarrer über deine Gedanken. Wäre mal interessant zu erfahren, was der davon hält bzw wie der sich all diese Unglücke und Gottes "Haltung" dazu erklärt.


1x zitiertmelden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 12:26
Zitat von AthleticBilbaoAthleticBilbao schrieb:Wäre mal interessant zu erfahren, was der davon hält bzw wie der sich all diese Unglücke und Gottes "Haltung" dazu erklärt.
Mit diesem kurzen Satz!!

"Die Wege des Herrn sind unergründlich und mannigfaltig!!"

Und schon ist er (und die "Kirche") fein aus der Sache raus!! :D


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 12:29
@Jofe

Hm.. Ja, wenn er es sich einfach machen will, wird er wohl so antworten, da hast du recht. Ich war kurz naiv und hatte die Illusion, dass sich einer auch Mühe macht :)

Wobei ich schon denke, dass es auch Pfarrer gibt, die sich wirklich versuchen mit jemandem auseinander zu setzen. Aber wohl eher selten, für wahr.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 13:03
Ich denke darüber, dass der Tod von den allermeisten Menschen als tragisches Schicksal angesehen wird und nicht, dass die in Wirklichkeit arm dran sind, die sich an ihr Leben festklammern, an Gegenstände und Vorstellungen. Der Mensch ist dazu auserkoren, das Loslassen zu lernen, indem er sich als höheres immaterielles Wesen begreift und findet. Das geht aber erst, wenn er sich auf die Suche macht. Insofern ist das Leben eine Lebensschule und die einen verstehen es und die anderen nicht, darum müssen die bisher Unbelehrbaren wiederkommen, die alle Zeichen ihres Lebens verschlafen und übersehen haben.

Auch vergessen wird vom auf sich selbst projizierten Mensche die ebenfalls leidensfähige Tier- und Pflanzenwelt, Fauna und Flora, da verursachen Menschen viel Verderben. Und jenes Verderben tragen sie auch nachtodlich in sich und es wird in ihnen wieder austreiben und blühen, das Verderben und sie zur Frucht des Leidens machen. So ist auch Jesus ganz eindeutig zu verstehen, "was ihr dem Geringsten meiner Brüder tut, das tut ihr mir".

Das ist die Realität des Gesetz von Ursache und Wirkung, dem alles Irdische unterliegt und das auch Gott nicht anrührt. Er hat oft durch Propheten, Seher, Mystiker und viele anderen gesagt, wie der leidvolle Kreislauf beendet werden kann, da die Menschen aber in ihrer zeitlichen Illussion leben wollen und von ihren Opferkulten nicht lassen, werden sie auch immer wieder zu Opfern werden - auch wenn die Opfer oberflächlich besehen als göttliche Ignoranz oder Grausamkeit erscheinen müssen, als Rache eines strafenden Gottes, den man im AT findet und der schon damals mit Opfern besänftigt wurde.

Wer Gerechtigkeit im Zeitlichen sucht, wie das Theodizee-Problem, dem ist zu helfen und der hat eine beschnittene (Un-)Logik. Die folgerichtige Konsequenz ist entweder Atheismus oder ein anderes Verständnis der Gottheit, welche das Leiden zulässt, aber nicht befördert. Um den Kreislauf des Leidens zu verlassen, müssen wir nicht nur mit den Menschen besser umgehen, sondern mit allem was ist, es bedarf einer umfassenden ethischen Reform aller Lebensbereiche, damit Sinnlichkeit verfeinert und damit der Menschen von Süchten und Abartigkeiten Befreiung findet.

Gott hilft, aber er greift nicht in Ursache-Wirkung ein.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 13:34
Die Frage ist nicht einfach zu erklären, weil es keine wirkliche Definition gibt. Es gibt viele monotheistische Religionen, die Gott anbeten, aber sie haben verschiedene Ansichten. Trotzdem sieht sich ein roter Faden durch die Religionen, nämlich:

er ist der schöpfer
er ist ein freund von uns
er beschützt uns
er uns nach unserem sterben ein gutes leben bereiten wird
und und und

Da Gott über allem steht ist deshalb auch jede Wahrscheinlichkeitsberechnung schwachsinn


1x zitiertmelden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 13:41
Zitat von HesherHesher schrieb:Da Gott über allem steht ist deshalb auch jede Wahrscheinlichkeitsberechnung schwachsinn
Nein, nein.

Laut unserem Verständnis ist Gott höchst unwahrscheinlich, besonders wenn er möglichst weit weg von der Realität vermutet wird.


Und nur weil man glaubt, dass jede Wahrscheinlichkeitsberechnung Schwachsinn ist, ist er eben noch unwahrscheinlicher, ihr unseriösen Theisten.

@Hesher


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 13:53
@herzbetont

Hallo, danke für deinen hetzbetonten Beitrag :)
Bin froh, dass du soviel Ahnung davon hast, ohne dich wäre ich wohl unwissend gestorben. Bin so froh, dass du mir geholfen hast zu erkennen, dass Gott nur in unseren Köpfen existiert und es keine Möglichkeit gibt, dass er wirklich existiert. Was war ich doch naiv.

Viel Spass mit deiner Wissenschaft, bin schon gespannt wo die Reise hingeht.


1x zitiertmelden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 13:58
@Topic

Nein.
Jeder, der sich selbst erforscht, wird es irgendwann feststellen, dass es keinen gibt. Der Rest ist die Angst vorm Sterben und die Heuchelei. Der Gedanke, dass wir nach dem Tod weiter leben, erfüllt andere mit Hoffnung. Heuchelei.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:02
Laut unserem Verständnis ist Gott höchst unwahrscheinlich, besonders wenn er möglichst weit weg von der Realität vermutet wird.
Nein.
Jeder, der sich selbst erforscht


Laut unserem Verständnis ???
Jeder ???
Ihr seit soooo wenig, die so denken.

Hey Leute lernt mal für euch persönlich zu sprechen und zu denken.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:03
@Lamm
"Hey Leute lernt mal für euch persönlich zu sprechen und zu denken."

haha, dass hätte ich gern mal im Mittelalter von Dir gehört.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:05
@slubber

haha, dass hätte ich gern mal im Mittelalter von Dir gehört

Das geht nicht. Leben hier und jetzt


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:06
@Lamm
Achja. Es gibt noch ne Frage, die hier zum Thread passt.

Wenn Gott doch sooo gütig und liebevoll ist, wieso lässt er zu, dass seine Stellvertreter auf Erden, bzw. seine Handlanger kleine Kinder ficken?!


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:06
Nachtrag:

Soviel zu Gottes ebenbild. Nein, danke. Dann lieber endlose Verdammnis.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:09
@slubber

Dann lieber endlose Verdammnis.

Viel spass dort mit den Handlangern des angeblichen Stellvertreters.


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:10
Zitat von HesherHesher schrieb:Hallo, danke für deinen hetzbetonten Beitrag
Bin froh, dass du soviel Ahnung davon hast, ohne dich wäre ich wohl unwissend gestorben. Bin so froh, dass du mir geholfen hast zu erkennen, dass Gott nur in unseren Köpfen existiert und es keine Möglichkeit gibt, dass er wirklich existiert. Was war ich doch naiv.

Viel Spass mit deiner Wissenschaft, bin schon gespannt wo die Reise hingeht.
Jetzt machst du mir aber einen beleidigten Eindruck, nur weil ich eine Vermutung, die nur auf Glaube basiert, zurecht als unwahrscheinlich deklariere.

Merke: Beleidigte Gesichter machen deinen Gott noch unwahrscheinlicher. :)

Und jetzt hör auf rumzuheulen!

@Hesher


melden

Gibt es Gott wirklich?

03.06.2010 um 14:11
@Lamm
"Gerechtigkeit gibt es in der Hölle. Im Himmel herrscht Gnade."


melden