weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Wahrheit, Lichtarbeit, Puramaryam

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

28.12.2010 um 11:04
LuciaFackel schrieb:Und natürlich gibt es fatale Fallgruben, wie z.B. wenn man bei der Erweckung der Kundalini nicht daran arbeitet, sie nach oben zu bringen; eine erweckte Kundalini, die nach unten, ins Sexualitäts-Siegel strömt, löst einen unbändigen Sexualtrieb aus und macht den Menschen zum Satyr. Von Spiritualität würde ich da nicht mehr sprechen..
Ich kann dir sagen wovon ich in diesem Falle sprechen würde...von einer mördermässigen Fickerei,einer dionysischen Orgie wie sie ihresgleichen sucht,sinnlich,verrucht,dekadent,musisch,dreckig,spermatös und schweissig...eine Orgie deren versaute Laken man in Epen besingt und die Weltliteratur schafft,die nicht nur von esoterischen Schnarchsäcken gelesen wird die ihre Energie in die Birne treiben wo sie sogleich fanatischen Grössenwahn auslöst


melden
Anzeige

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

01.01.2011 um 18:48
Hallo alle zusammen!

Ich war jetzt längere Zeit nicht im Forum und habe deswegen leider erst jetzt gesehen, dass da noch einige neue Antworten dazugekommen sind.

Hallo Crescenta!

Vielen Dank, dass du mir deine Erfahrungen mit Maryams Lehre geschildert hast! Ich kann sehr gut nachvollziehen, was du erlebt hast, da ich es in Ansätzen ähnlich erlebt habe. Ich habe es aber nie geschafft, die Mediationen konsequent und regelmäßig durchzuführen, da hatte meine Faulheit wohl einmal etwas positives bewirkt.:-) Ich hab ja immer mehr oder weniger an dem, was Maryam schrieb gezweifelt, eben weil so vieles aus Verboten und Regeln bestand. Ich hab dabei in gleicher Weise reagiert wie du; mit Angst und Sorgen deswegen, dass ich etwas falsches tun, denken oder sagen könnte. Einen Schaden hab ich aus dieser Zeit noch behalten. Ich hab immer noch ein komisches Gefühl dabei, wenn ich die Farbe schwarz trage oder mir z.B. ein Kalender gefällt, der schwarz ist. Das, was Maryam da auf ihren Seiten betreibt ist an manchen (oder vielen) Stellen wirkliche Manipulation! Ich glaube, die Frau merkt es aber nicht, weil sie so tief in dem Ganzen drinnen ist und wirklich überzeugt davon ist, dass Gott die ganze Zeit zu ihr spricht.
Ich kenne das auch mit diesen Zwangsgedanken sehr gut (ich leide schon seit ich 8 bin an einer Zwangsstörung und habe mit 13 auch Panikattacken bekommen, deswegen verstehe ich dich gut, was es bedeutet, wenn es einem so schlecht geht). Ich hatte, als ich Maryam noch geglaubt habe z.B. auch Angst, anderen Menschen, die ich nicht kannte in die Augen zu sehen, oder irgendwelchen berühmten Leuten auf Postern, weil Maryam irgendwo schrieb, dass man dadurch geschädigt werden und mit "dunkler" Energie infiziert werden kann, wenn derjenige Mensch keine reinen Absichten hat. Eigentlich total krass, diese Aussage! Das sind ganz normale Menschen. Und es gibt wohl kaum einen Menschen auf dieser Welt, der nicht auch negative Energien in sich trägt.
Ich habe vor kurzem mit einer Freundin gesprochen, die auch mit Licht und Liebe arbeitet und die auch einige Zeit mit Maryams Methode gearbeitet hat. Sie hat sich nach kurzer Zeit vollkommen von Maryam distanziert, weil sie beobachtet hat, wie sehr Maryam manchmal gegen Andergläubige vorgeht und wie sie über sie und auch über andere Themen spricht und denkt. Sie hat letztens zu mir gesagt, dass sie jetzt, wenn sie Energiearbeit macht, sich nur noch mit Gott verbindet und hat mir nahe gelegt, meinen eignen Weg zu gehen, und mich keiner Bewegung, Religion oder sonst einer Gruppierung anzuschließen, weil es einen immer mehr oder weniger von sich selbst wegbringt nach einiger gewissen Zeit!

Ich habe eine lange Glaubensreise hinter mir, war zwischendurch sogar in Richtung Atheismus unterwegs, was dann aber letztendlich doch nicht stimmig für mich war. Mich hat das Ganze, wie dich auch auf meinem Weg weitergeführt und mir dabei geholfen, wirklich meine eigene Wahrheit zu finden (wobei meine Reise noch nicht zu Ende ist) und nicht nur das zu übernehmen, was andere für wahr und richtig halten. Ich habe auch gelernt, dass diejenigen Leute, die behaupten, die einzige, gültige Wahrheit in den Händen zu halten, diese sicherlich nicht besitzen (meine Meinung). Ich glaube das deswegen, weil jeder Mensch ein Individuum ist und seinen eigenen Weg hat, den er geht und der für ihn das Beste ist, der aber für einen anderen Menschen der falsche Weg sein kann. Je nachdem, was jeder Mensch zu lernen hat. Und kein Mensch hat das Recht, einem anderen Menschen seinen Glauben aufzuzwingen oder aufdrängen zu wollen!!

Wie geht es dir denn inzwischen? Ich hoffe, dass bei dir alle wieder in Ordnung gekommen bist und du dich von allen Folgen gut erholt hast! Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Liebe und Gute!


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

01.01.2011 um 19:06
Hallo LuciaFackel!

Ich fand deine Antwort sehr interessant!
Ich möchte noch sagen, dass ich den Placebo-Effekt in der Überschrift nicht negativ gemeint habe. Ich bin der gleichen Meinung wie du, dass dieser Effekt zeigt, wie stark unser Geist ist, und dass er manchmal wirklich ausreicht, um uns gesund zu machen. Das ist wirklich großartig! Mir ging es in der Frage darum, ob Licht-Liebes-Arbeit wirklich heilen kann, d.h. eben ohne Placebo-Effekt, also so wie z.B. ein Medikament bei Kopfschmerzen (wobei dieses ja nur die Symptome beseitigt, nicht aber die Ursache des Schmerzes).

Ich glaube auch daran, dass wir immer mit unserem wahren innersten Kern (mit Gott, der Ur-Schöpferkraft, Lebensenergie...was auch immer es ist, was wir als Gott bezeichnen und spüren) verbunden sind, und dass es vom Bewusst-sein abhängt, wie sehr wir diese Verbindung wahrnehmen. Ich glaube auch daran, dass wir Hilfe, Unterstützung und Heilung erfahren können, wenn wir uns mit dieser Energie verbinden. Oder auch einfach nur Trost in schwierigen Zeiten. Das bedeutet für mich persönlich, eine Verbindung zu Gott zu haben bzw. sie zu fühlen, die meiner Meinung nach sehr individuell, sehr persönlich ist.

Ich fand deinen Satz interessant, dass jeder Weg im "Keller" bei den eigenen Ängsten anfangen muss, da diese die Verbindung zu "oben" immer stören. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ängste sind Hindernisse, aber auch Wegweiser und es ist unsere Aufgabe, sie anzuschauen, anzunehmen und aufzulösen. Und man muss sich vor allem, wie du schon geschrieben hast, selbst und auch anderen vergeben. Eine wirklich nicht leichte Aufgabe!:-) Ich hoffe, ich schaffe es bald, meine schlimmsten Ängste anzusehen und sie zu überwinden. Man sollte dabei aber glaub ich nie vergessen, immer auch die schönen Seiten des Lebens und seiner eigenen Persönlichkeit wahrzunehmen und zu beachten! Und man sollte auch versuchen, sofern es geht, dabei auch die Freude und den Humor nicht zu vergessen. Das kann es leichter machen und vor allem nicht mehr ganz so bedrohlich.

Liebe Grüße


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

01.01.2011 um 19:20
Hallo Mufti!

Erstmals Dankeschön, dass du dich hier extra angemeldet hast, um mir zu antworten! Das weiß ich wirklich zu schätzen.

Ich kann deine Denkweise sehr gut verstehen. Ich hab bei meiner verzweifelten Suche nach der Wahrheit kurz das Christentum gestreift und bin auf eine Homepage gekommen, die genau das Gleiche gesagt hat, wie du; dass Esoterik und alles, was damit zu tun hat vom Satan kommt und nur Jesus Christus die wahre Rettung ist. Ich respektiere deinen Glauben und weiß, wieviel Kraft er den Menschen geben kann. Ich glaube auch an Gott und auch an Jesus, an den ich mich wenden kann, wenn mich etwas bedrückt, aber ich persönlich kann keinen Glauben annehmen, der Andersgläubige verteufelt und der nur sich selbst als die endgültige Wahrheit ansieht. Das ist in meinen Augen falsch und ein Irrweg, von so etwas auszugehen. Ich glaube nicht, dass Gott so grausam und eifersüchtig ist, dass er Andersgläubige oder Menschen die auf Abgründen wandeln, in die Hölle schmeißt. Oder könntest du dir vorstellen, dass du dein Kind mit der fürchterlichsten Strafe, die es gibt bestrafst, nur weil es einen anderen Weg als du wählt oder auf die schiefe Bahn gerät? Ich denke du würdest es lieben, egal was geschieht und alles dafür tun, damit es ihm gut geht und wenn nötig auch bis in alle Ewigkeit darauf warten, dass es zu dir zurückkehrt und kein Limit dafür ansetzen. Und Gott ist ja allmächtig, also müsste er doch auch einen anderen Weg finden können, als Menschen, die nicht an Jesus, sondern vielleicht an Buddha glauben, für ewig zu verdammen!?
Ich für mich kann einfach nicht an den Gott der Bibel mit all den Widersprüchen glauben.
Ich bin der Meinung, dass kein Mensch DIE Wahrheit besitzt, es kann immer nur seine eigene Wahrheit sein, die meiner Meinung nach dann richtig ist, wenn sie einem gut tut und einen auf seiner Selbstentwicklung und seinem Weg voranbringt und in guter und liebevoller Weise erblühen lässt!

Ich wünsch dir alles Gute auf deinem Weg!


melden
Crescenta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

03.01.2011 um 12:47
Hallo @Winterstern

Danke für deine Antwort! Ja, das komische Gefühl bei schwarzen Gegenständen hatte ich auch. Das konnte ich aber für mich entmystizieren. Das schwarze Färbemittel wird ja nicht aus dem Pfuhl der Hölle geschöpft. Alle Inhaltsstoffe kommen schlussendlich aus der Natur. Es wird grösstenteils mit Pigmenten aus Ruß hergestellt. Ruß ist ein Kind des Feuers und somit ein natürliches Produkt. Damit das Schwarz noch satter wirkt, wird es vielfach mit Blaupigmenten geschönt. Es ist also sogar farbig ;)… Lustig fand ich, dass Maryam das mit dem Schwarz-tragen am Seminar erwähnte. Da waren ca. 10 von 30 Leuten teils schwarz gekleidet. Anderntags trug niemand mehr schwarz.

Ich denke auch, dass Maryam nicht absichtlich manipuliert. (Im Endeffekt kann man sich sowieso nur manipulieren LASSEN.) Interessanterweise beschreibt sie einmal, wie sie früher Menschen manipuliert hat, doch nun frei davon sei. Die ersten paar Abschnitte hier:
http://www.puramaryam.de/rolle8.pdf
Ich habe das Gefühl, sie beschreibt ihren jetztigen Zustand und ist immer noch das selbe verzweifelte Wesen, dass nach Anerkennung dürstet. Sie scheint es einfach zu verdrängen.
Winterstern schrieb:(ich leide schon seit ich 8 bin an einer Zwangsstörung und habe mit 13 auch Panikattacken bekommen,…
Oh krass! Ich wusste gar nicht, dass man das so früh bekommen kann. Hast du das immer noch? Bei mir ist es erst durch die Lichtarbeit gekommen. Oh jaaa und die Angst vor der Übertragung von „dunkler“ Energie durch Augen hatte ich auch. Das scheinen einige gehabt zu haben. Ich würde meinen, dass solche Dinge eher zwangsfördernd sind.
Winterstern schrieb:Ich habe auch gelernt, dass diejenigen Leute, die behaupten, die einzige, gültige Wahrheit in den Händen zu halten, diese sicherlich nicht besitzen (meine Meinung).
Das sehe ich auch so :). Wenn es eine endgültige Wahrheit gäbe, wäre sie wahrscheinlich sowieso nicht aussprechbar. Aber vor allem würde sie nicht tausende von Seiten benötigen.
Winterstern schrieb:Wie geht es dir denn inzwischen?
Die Zwangsgedanken sind zum Glück fast wieder weg. Die Panik kommt noch ab und zu in anderen Formen, doch ich habe gelernt es aufzufangen. Das schwierigste war, dass urplötzlich alle Wahrheiten, die ich geglaubt hatte gefunden zu haben, nichtig waren. Ich war richtig haltlos, aber dafür offen für alles. So habe ich mich mit allen möglichen religiösen Systemen und Philosophien auseinandergesetzt, auch mit Atheismus wie du.
Energiearbeit macht für mich allerdings keinen Sinn mehr. Mir scheint es zu sehr als wolle man damit nur Probleme möglichst schnell „wegzaubern“ ohne das eigene Fehlverhalten erkennen zu müssen, dass überhaupt dazu geführt hat. Kann sein, dass ich das Grundprinzip nicht verstanden habe. Aber ich finde es hilfreicher möglichst ehrlich zu mir selbst zu sein und alles aufmerksam zu beobachten.

Danke, ich wünsche dir auch alles Gute und Liebe!


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

08.01.2011 um 19:00
Die Wirksamkeit von Lichtarbeit ist wissenschaftlich nicht nachzuweisen.

Das, womit wir uns beschäftigen, sind oft unsere ärgsten Probleme; so sind viele Alkoholtherapeuten selbst dem Alkohol zugetan oder waren es.

Da sich Lichtarbeiter sehr viel mit dem Licht beschäftigen, gehe ich davon aus, dass ein Problem vorliegt und die einfachste, wenn auch sehr erstaunliche Erklärung ist, dass Lichtarbeiter das Licht nie gesehen haben, das ist aber wissenschaftlich ebenso nicht nachzuweisen.

Ich lehne Esoterik, die ich lieber Spiritualität nenne, nicht ab, aber bestimmte Bereiche (Lichtarbeit, Engel und vor allem Chakren) und Vorstellungen finde ich einfach nicht attraktiv und sie bringen Chaos in das Leben leichtgläubiger Menschen.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

09.01.2011 um 15:19
Hallo alle zusammen!

Zitat von Crescenta:
"Ich habe das Gefühl, sie beschreibt ihren jetztigen Zustand und ist immer noch das selbe verzweifelte Wesen, dass nach Anerkennung dürstet. Sie scheint es einfach zu verdrängen."


Ja, so schien es mir auch oft. Vor allem, dass sie etwas verdrängt halte ich für sehr wahrscheinlich. Ich denke, dass sie sich anders verhalten würde, wenn dem nicht so wäre.


"Oh krass! Ich wusste gar nicht, dass man das so früh bekommen kann. Hast du das immer noch? Bei mir ist es erst durch die Lichtarbeit gekommen. Oh jaaa und die Angst vor der Übertragung von „dunkler“ Energie durch Augen hatte ich auch. Das scheinen einige gehabt zu haben. Ich würde meinen, dass solche Dinge eher zwangsfördernd sind."

Finde ich auch. Vor allem beschäftigt man sich so verstärkt mit den Dingen. Angst führt ja immer dazu, dass der Fokus auf unangenehme Dinge gelenkt wird und so wie ich es bei Maryam erfahren haben (was natürlich nur mein persönlicher Eindruck war), ist sie mit dem Thema nicht ganz im Reinen und ihre Angst davor schien mir sehr groß. Da ist es doch nur logisch, dass sie vor solchen Dingen in so hohem Maße warnt, die denke ich im Normalfall vollkommen unbedeutend und harmlos sind, genauso wie das mit der Farbe Schwarz. Es ist einfach nur eine Farbe. Auch manche Tiere sind schwarz und auch die Nacht. Gäbe es sie nicht, dann wäre die Welt aus dem Gleichgewicht. Ich denke, dass alle Farben wichtig sind (ich halte Schwarz schon für eine Farbe, genauso wie Weiß).

"Das sehe ich auch so . Wenn es eine endgültige Wahrheit gäbe, wäre sie wahrscheinlich sowieso nicht aussprechbar. Aber vor allem würde sie nicht tausende von Seiten benötigen."

Dein Satz gefällt mir.:-) Stimmt, ich finde auch, dass eine Wahrheit nicht tausende von Seiten hat. Vor allem, weil ich denke, dass die Wahrheit nicht mit Worten zu beschreiben ist. Worte können denke ich nicht ausdrücken, was sie wirklich ist. Vielleicht liegt ja Wahrheit jenseits jeder Information und man kann sie nur fühlen, oder sie ist so wie ein Augenblick und verändert sich stets mit uns, immer wenn wir uns wandeln!?

Ich hab mich auch so wie du mit den verschiedensten Glaubenssystemen auseinandergesetzt. Eigentlich will ich aber gar kein System mehr. Ich hab genug davon, glauben zu müssen, was irgendjemand für richtig hält! Ich werde versuchen zu lernen, mir selbst zu vertrauen und meine eigene Wahrheit zu finden. Dabei bin ich sicherlich am Besten aufgehoben und begebe mich auch nicht in Gefahr, etwas in mich aufzunehmen, das mir vielleicht schadet oder nicht gut tut.

"Energiearbeit macht für mich allerdings keinen Sinn mehr. Mir scheint es zu sehr als wolle man damit nur Probleme möglichst schnell „wegzaubern“ ohne das eigene Fehlverhalten erkennen zu müssen, dass überhaupt dazu geführt hat. Kann sein, dass ich das Grundprinzip nicht verstanden habe. Aber ich finde es hilfreicher möglichst ehrlich zu mir selbst zu sein und alles aufmerksam zu beobachten."

Genau diese Gedanken habe ich auch immer gehabt.:-) Ich hab immer Angst gehabt, dass ich durch die Lichtarbeit meine Probleme nur verdränge und es dadurch verpasse, sie anzusehen und ursächlich zu lösen. Ich möchte nicht sagen, dass das bei jedem passiert, vielleicht hilft Lichtarbeit manchen Menschen ja tatsächlich, etwas zu lösen, aber ich denke, dass die Gefahr dabei groß ist, dass man etwas ins letzte Eckchen schiebt und es einfach nicht mehr anschauen möchte. Es ist dann zwar nicht mehr sichtbar, aber vielleicht trotzdem noch vorhanden und sucht sich dann möglicherweise anderswie sein Ventil. Bei diesem Thema hab ich aber noch keine 100%tig klare und sichere Antwort für mich gefunden. Ich weiß also nicht, ob es tatsächlich so ist.


Hallo tibby!

Deinen Beitrag fand ich sehr interessant! Das ist ein echt interessanter Gedanke, dass Lichtarbeiter vielleicht das Licht nie gesehen haben. Möchtest du das vielleicht etwas genauer erklären?? Ich würd mich freuen!

Welche Bereiche sind für dich persönlich in der Spiritualität sinnvoll und gut? Du hattest ja geschrieben, dass du Esoterik/Spiritualität nicht grundsätzlich ablehnst.

Ich weiß mittlerweile auch nicht mehr, was ich von Bereichen wie Chakren oder Lichtarbeit halten soll. Ich hatte aber oft das Gefühl, dass mir geholfen wurde, wenn ich z.B. Gott oder Engel um Hilfe gebeten habe. Kann natürlich auch sein, dass ich mir da selbst geholfen habe, aber mir hat es immer etwas Trost gegeben, wenn ich das Gefühl hatte, dass ich in einer für mich schwierigen Situation nicht ganz alleine bin und ich da wirklich Erleichterung erfahre. Aber ich denke auch, dass vieles aus dem Bereich der Esoterik sehr, sehr verwirrend ist und vor allem Menschen, die momentan labil sind auch schaden können, weil sie einem den Boden von den Füßen wegziehen und jeder wirkliche Halt verloren geht. Es entfernt einen irgendwie von sich selbst und anderen Menschen (war meine eigene Erfahrung, muss natürlich nicht bei jedem so sein). Und ich z.B. neige dazu, leichtgläubig zu sein. Und es ist denke ich wichtig, dass man sich selbst und die Dinge, an die man glaubt und die man für gut befindet, IMMER hinterfragt!!

Liebe Grüße,
Winterstern


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

11.01.2011 um 03:15
@Winterstern

Es ist nur so ein Gedanke von mir, mit dem nicht Licht sehen. Manchmal bin ich mit der ganzen Welt d´accord und jeder erscheint mir auf seine Weise in Ordnung und manchmal denke ich, ich bin das einzige menschliche Wesen, so denken auch andere hier. Sollte die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen, ist für mich klar, dass es Menschen gibt, die das Licht nie gesehen haben, also nicht so sehen wie wir.

Für mich ist die Bibel nicht das Nonplusultra. Aber die eine odere andere Zahl scheint mir bemerkenswert. 144000 und 666 z.B. Ich habe mich im Fred "Antichrist" schon kritisch mit dieser Zahl 144000 auseinandergesetzt.

Für mich ist die Frage, warum die 666 so verteufelt wird. Denn das Gegenteil ist richtig.

666 wahre Menschen wären in der Tat wenige.

Ich sehe aber durchaus, dass viele Zeitgenossen liebenswerter sind, als auf den ersten Blick. Meine Theorie geht daher in die Richtung, dass es eine Dimension gibt, in der die 666 eine Ordnungszahl darstellt. Viele kommen in diese Dimension, aber immer 666 Seelen-Menschen-Geister zusammen. Und das auch erst, wenn die ständigen Inkarnationen beendet sind.

Ich habe irgendwo im Internet auch eine Theorie gesehen, nach der immer 666 Menschen zusammengefasst sind, da waren aber noch andere Sachen verflochten, die ich nicht nachvollziehen konnte.

Ich hoffe, dass ist jetzt alles nicht zu "off topic", aber weiter im Text: Wenn alle Menschen zusammen in den Himmel kämen, würden wir da Adam und Eva treffen, aber vielleicht auch noch Neandertaler. Oder unsere ärgsten Widersacher, e_e_h_f_e Materialisten. Das möchte ich nicht. Nein, 666 reichen für die Ewigkeit aus und die anderen sind dann in anderen 666-Räumen.
Deshalb sollte man sich solange ins Chaos stürzen, solange die Welt besteht. Es wird nämlich Personen geben, die man nicht mehr sehen wird...aus verschiedenen Gründen. Wer sich also wünscht, er sei sterblich, dem wird sein Wunsch natürlich erfüllt.

Ich behaupte weiterhin, es gibt eine verborgene Ordnung. Zu dieser Ordnung gehören auch die menschlichen Namen der letzten Inkarnation. Die Namensgebung ist kein Zufall, und auch wenn der Mensch denkt, sie seien zufällig, glaube ich das nicht und bei der Namensgebung wird unauffällig von oben eingegriffen. So werden in 666-Räumen nur immer israelitische, griechische, römische, deutsche Namen und andere Namensgruppen zusammen auftreten. Weiterhin behaupte ich, dass jeder Vorname in einem Raum nur einmal vorkommt. Weiterhin behaupte ich, dass in jedem Raum 333 Männer und 333 Frauen sind. Weiterhin behaupte ich, dass, diese paarweise geordnet sind. Weiterhin behaupte ich, dass in jedem dieser Räume nur eine Sprache gesprochen wird. Wenn es dich interessiert, kann ich dir auch noch die Geographie beschreiben. Das sind Behauptungen. Ich kann sie nicht wissenschaftlich belegen.

Die "Dunklen" also die, die das Licht nie gesehen haben, sind die, die dem Tod entgegen gehen, obwohl sie im Moment aufgrund ihrer übergroßen Fähigkeiten, Intelligenz und Schläue (Schlange, die sich in den Schwanz beißt) diese Gefahr überhaupt nicht sehen, unser Glück.

Geh davon aus, dass eine deren Lieblingsbeschäftigungen ist, mit uns zu "spielen" (Beschreibung gefällig?), die leben in mindestens zwei Dimensionen gleichzeitig. So gesehen ist deren Tod nur wieder die Trennung vom Menschen.

-Geh davon aus, dass sie dich die ganze Zeit beobachten.
-Geh davon aus, dass sie alles wissen, was du denkst.
-Geh davon aus, dass Sie wissen, was du am Computer schreibst.
-Geh davon aus, dass sie dich verwirren wollen.
-Geh davon aus, dass sie dir nichts antun können und du im Bewußtsein des eben geschriebenen völlig sicher bist.
-Geh davon aus, dass Amok laufen Schwachsinn ist, die freuen sich nur darüber, die wollen dich nach unten ziehen.

Ich bin nicht manisch, psychotisch oder leide an einer sonstigen momentanen psychischen Störung. Ich trenne zwischen scheinbarer Wirklichkeit und einem transzendentem Ansatz. Wenn du otmals im Leben Grundberührung hattest und dich irgendwie wieder hochgerappelt hast, wirft dich nichts so schnell um.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

11.01.2011 um 11:18
Thermometer schrieb:Negativ aufgefallen finde ich die Idee alle Krankheiten könnten durch "Liebe und Licht" geheilt werden
Halte ich für sehr gefährlich und unglaublich dumm!
Werr hat schonmal ein gebrochenes Bein mit Liebe behandelt?
Das Problem hierbei ist nicht, dass die Behauptung unwahr ist, sondern, dass fast alle Menschen der Welt ihre Krankheiten nicht mit Liebe und Licht heilen können, weil sie nicht daran glauben. Auch hier ist wie so oft Glaube alles. Klar, dass es bei einem Zweifler nicht funktioniert.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

11.01.2011 um 13:38
@Warhead
Ich wusste gar nicht dass Rudolph Steiner solch einen pseudonaturalistischen Unsinn geschrieben bzw. geschwellt hat. Gibt es dazu auch Literaturangaben?

"...Die blonden Haare geben eigentlich Gescheitheit."
Genau, darum gibt es auch Blondinenwitze.

Anderes Thema. ^ Du machst es dir zu einfach und pauschalisierst - erinnert etwas an die Dampfhammermethode. So wird man der Realität nicht gerecht. Auch wenn ich deine Meinung teile, dass die Kundalini im Gehirn mehr schaden anrichten kann als weiter unten, wird man dem Phänomen insgesamt nicht gerecht.

Meiner Meinung nach ist das Ziel dieser Energie der Transformation über das Herzchakra (4. Zentrum). Ich habe einmal einen solchen Vorgang erlebt, dabei entsteht auch nicht die angesprochene "spirituelle Überheblichkeit" bzw. Verblendung.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

11.01.2011 um 15:20
Hare Krishna

Lieber @Winterstern

Ich finde das du aufrichtig bemüht bist zu suchen, zu finden, das ist bemerkenswert.

Licht - was für ein Licht - das Licht der sonne ?
Das licht der Sonne kann sehr gefährlich aber auch sehr heilsam sein, also nur das wissen darum das dieses Licht heilen und schaden kann hilft dem Menschen optimal sich diesem licht zu bedienen und seiner Gesundheit zu helfen oder zu schaden.

Das Astral Licht ist ein höher dimensioniertes Licht aus diesem Licht dessen Energie bestehen die meisten Patriarchen - Heiligen - Erzengel - Engel - Gandharvas ( himmlische Tänzer - Sänger, Musiker und Apsaras - Himmels Mädchen) deren Körper, dieses licht dessen Energie kann heilen - doch sollten die die ernsthaft krank sind auch immer einen irdischen Arzt konsultieren, den sie zweifeln tief im inneren in der Regel.

Ich erlebe, da ich Bhakti Yoga praktiziere und seit 16 Jahren nicht beim Arzt war, kein karnkheit doch habe ich selbst urin - säuregicht- Podagara diese ist jetzt erst langsam beim abklingen.

Wenn ein Körper teil meines Körper s krank ist, so bin ich die Seele nicht krank, sondern nur das Körper teil.Ich die Seele brauche mich also nicht mit dem ganzen Körper ein setzen um diesen zu helfen, ich muss mich nur um den Körper teil kümmern und ihn liebevoll um - sorgen der Rest von meinem Körper registriert das und verbleibt optimal im Einsatz.

Doch wenn ich die Seele, nicht realisiert bin, wenn das falsche ich/ego - Ulrich - nicht weiß das ich die Seele = Jiv Atma - derjenige bin der wünscht und will. Wenn das falsche ich /ego Ulrich nicht weiß das Gott auch hier im Körper als Oberseele - Param Atma ist, dann leidet der ganze Körper unter der Krankheit und dann ist das ganze Körpersystem mit in Leidenschaft gezogen und das tut sehr weh.

Das Tanzendente Licht - die Anti Materie - das Licht Gottes ist immer selbst leuchtend und nicht abhängig von irgendwelchen materiellen universellen Energie quellen. Die Seele ist Gottes kleines oder größeres Fragment also ein original teil dessen nicht verschieden von Gott, doch kann es niemals Gott in seiner allumfassenden Aspekt sein, sondern immer nur Teil.
Diese Licht kann mit menschlichen Augen nicht wahrgenommen werden.Wenn es so wäre würde jeder materieller lebender Körper als sehr heller sich bewegender Körper zu sehen sein, dann wäre niemand krank und keine Krankheit würde existieren.

Gott selbst im menschlichen und andren lebenden Körpern hat sich selbst unter Kontrolle so das der menschliche oder andere lebende Körper nicht unter seiner starken transparenten Licht - Energie - Intensität - leiden.

Die Seele, die auch im menschlichen Körper vorhanden ist, ist da anders , ihr Bewusstsein identifiziert sich mit der menschlichen Materie den Elementen,mental - psychisch - physisch und verliert zwischen zeitlich ihre Intensität. Diese ist zwischenzeitlich unbewusst ihres selbst und ist nicht aktiv, kann nicht ihre Intensität als transzendentes Licht optimal anwenden, da sie ihr Bewusstsein dem menschlichen ich /ego überlassen hat und dadurch überdeckt ist..

Sie ist inaktiv weil sie, die Seele nun glaubt - weiß, sie ist dieser Körper und konzentriert sich nur auf sämtliche Körper Funktionen mental - psychisch und physisch, wenn dann etwas passiert ist es das falsche ich (die Identifikation mit diesem Körper System) das nun glaubt es ist krank nicht nur der Körperteil sondern das ganze System, also glaubt auch die Seele sie ist krank, das sie sich dem menschlichen Bewusstsein voll und ganz hingibt.

Da das falsche ich nicht weiß wie es seinen Körper heilen soll - es hat die Ansicht von einer selbst Heilungssperre in sich, eben weil sie nur den Körper als ich kennt und nichts von der Seele und Gott mit ihrem transzendenten heilenden selbst leuchtenden Licht weiß.

Jeder ist im Grunde ein Licht - Arbeiter, da jede Seele aus transzendentem Licht - Anti Materie - immateriell besteht. Doch sind sehr viel Seelen inaktiv aus dem einfachen Grunde, da sie die Identifikation Mensch vor sich ( Seele) selbst vor ziehen. So verbleibt das transzendente Licht inaktiv und kann nicht im menschlichem Körper optimal wirken.

Erst bei bewusst werden das ich die Seele im Körper bin, das Gott selbst im Körper anwesend ist, wenn dann dieses Bewusstsein selbst optimal gehandhabt wird, wird der menschliche Körper auch nicht krank.Doch sind in Gang währende Krankheit´s Prozesse sehr schwer zu stoppen, aber man kann das oft geschieht das mit der irdischen ärztlichen Wissenschaft und er Aktivierung der eigen Seele und Gott.

Das gilt schon für Menschen die an eine höhere Macht glauben und dazu noch sehr vegetarisch oder zu mindeste nicht über trieben ihren Körper Beköstigen. Dazu kommen noch die Gene - DNS mit denen dieser Körper aufgebaut ist (altes Karma - Gute - Schlechte - alte Resultate aus anderen leben) und das verhalten in diesem leben sich selbst und andren gegenüber spielen hierbei eine sehr große rolle.

Doch sich selbst (die Seele ) und Gott bewusst zu sein ist schon ein sehr großer schritt zum heil sein zum ganz sein.Das spart den höheren Geist - Wesen wie den Engeln sehr viel Arbeit.Das Universum ist für uns Menschen gigantisch, so ist auch viel Arbeit mit diesem, verbunden.

Ein Licht Arbeiter ist also jeder der sich sich selbst - der Seele und Gott persönlich, so wie seiner Energien und Kräfte, so wie das Brahmayoti - Nirvana - Gottes - unpersönlicher Licht - Ausstrahlung Energie quelle angeschlossen hat.

Doch geht es weiter man sollte sich Gott im Körper des Menschen Bewusst sein und dann wieder das alte liebes Verhältnis zu ihm aktivieren und hingebungsvoller liebe - so wie Jesus als Sohn - so wie Arjuna als Freund - so wie Jashoda als Mutter wie Maria als Mutter - Wie viele als Diener.

Diejenigen die sich nicht selbst aktivieren können sind der dunklen Materie und dessen willkürlichen Eigenschaften unterlegen und haben es schwer - doch sind sie so daran gewöhnt, das sie es akzeptieren krank zu werden - an den sinnen zu erkalten, verkalken und es auch nicht bemerken.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

11.01.2011 um 18:44
@milerna
milerna schrieb:sondern, dass fast alle Menschen der Welt ihre Krankheiten nicht mit Liebe und Licht heilen können, weil sie nicht daran glauben. Auch hier ist wie so oft Glaube alles. Klar, dass es bei einem Zweifler nicht funktioniert.
Du glaubst das wirklich oder?
"Man muss bloss fest dran glauben"
Und schon wirkt es^^
Hast du schonmal ein Bein geheilt @milerna ?
Nur mit "glauben"

Also erzähl mir bitte nichts über Wunschträume


melden
Atzmuto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

11.01.2011 um 18:53
sobald irgendeine methode, glaubensrichtung etc. gebote und verbote beinhaltet, kann sie nur falsch sein. denn wenn es irgendetwas da draussen gibt, eine art kraft, einen schöpfer oder was weiss ich, dann hat sie sowohl das ''gute'' als auch das ''schlechte'' erschaffen und wird somit niemals über den menschen richten.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

13.01.2011 um 14:55
Thermometer schrieb:Du glaubst das wirklich oder?
"Man muss bloss fest dran glauben"
Und schon wirkt es^^
Hast du schonmal ein Bein geheilt @milerna ?
Nur mit "glauben"
Ja, ich glaube das.

Nein, ich habe noch kein Bein geheilt. Und zwar aus dem simplen Grund, dass ich nicht KOMPLETT daran glauben KANN. Einfach weil ich anders erzogen wurde. Mir ist anerzogen worden, dass ein Bein, wenn es gebrochen ist, nicht mit dem Glauben geheilt werden kann, sondern durch die westliche Medizin. Das ging in mein Unterbewusstsein und meine Konditionierungen ein und deshalb wird mein bewusstes Bewusstsein daran gehindert tatsächlich vollkommen an eine Heilung nur mit dem Glauben glauben zu können.

Es gibt da diese schöne Geschichte mit einem Jungen, der ein Körperteil verloren hatte. Er war in dem Glauben aufgewachsen, dass abgetrennte Körperteile nachwachsen, weil er gesehen hatte, wie einer Eidechse ihr Schwanz nachwuchs. Ab dem Moment glaubte er, dass dies auch für Menschen selbstverständlich wäre und sein Arm wuchs tatsächlich nach. Einfach so.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

14.01.2011 um 15:51
@milerna
milerna schrieb:Nein, ich habe noch kein Bein geheilt. Und zwar aus dem simplen Grund, dass ich nicht KOMPLETT daran glauben KANN.
Hast du denn schonmal was kleineres geheilt? :D
Ich vermute dazu reicht dein Glauben nicht aus ja? ;)

Und wenn du komplett dran glauben würdest könntest du also?
hast du sowas schonmal gesehen? Alo live und in Farbe?
milerna schrieb:Es gibt da diese schöne Geschichte mit einem Jungen, der ein Körperteil verloren hatte. Er war in dem Glauben aufgewachsen, dass abgetrennte Körperteile nachwachsen, weil er gesehen hatte, wie einer Eidechse ihr Schwanz nachwuchs. Ab dem Moment glaubte er, dass dies auch für Menschen selbstverständlich wäre und sein Arm wuchs tatsächlich nach. Einfach so.
Ich hab auch mal eie Geschichte gehört über sieben Zwerge hinter 7 Bergen :D
Das ist bloss eine geschichte :/
Glaubst du ernsthaft daran?
(Dann müsste es doch auch mitm bein funktionbieren? :D )

Also ich sage mal einfach:
"glauben" ist eine minderwertig!
"WISSEN" ist sinnvoll!
Was ich weiss: NOCHNIE habe ic ein Bein nanchwachsen sehen!
Das bedeutet: Es ist bisher eine leere behauptung!
Zeigst du mir belege - dann muss ich nichtm,ehr glauben !
dann könnte ich wohl HEILEN!
Wäre da nicht schön?
Zeige Wissenschaftlern, Ärzten, und Normalos BELEGE dafür dass man ein Bein so heilen kann!
Na hoppediehopp :)
DU kannst die Welt verbessern? Dann TU es!


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

17.01.2011 um 10:53
Thermometer schrieb:Also ich sage mal einfach:
"glauben" ist eine minderwertig!
"WISSEN" ist sinnvoll!
Was ich weiss: NOCHNIE habe ic ein Bein nanchwachsen sehen!
Das bedeutet: Es ist bisher eine leere behauptung!
Zeigst du mir belege - dann muss ich nichtm,ehr glauben !
dann könnte ich wohl HEILEN!
Wäre da nicht schön?
Zeige Wissenschaftlern, Ärzten, und Normalos BELEGE dafür dass man ein Bein so heilen kann!
Na hoppediehopp
DU kannst die Welt verbessern? Dann TU es!
Schade, dass du Glauben für minderwertig hältst. Das ist es ganz und gar nicht. Es hilft vielen vielen Menschen.

Ein gutes Beispiel, dass Glaube etwas bringt, belegt doch auch die Wirksamkeit von Placebos.

Es gibt viele Dinge, an die bestimmt sogar du glaubst, ohne dass es Beweise dafür gibt. Die Liebe zum Beispiel. Und sämtliche anderen abstrakten Dinge.

Ich habe auch noch nie gesehen wie ein Mensch auf dem Mond rumgelaufen ist. Trotzdem ist so etwas schonmal gesehen.

Man benötigt nicht für alles Belege. Was für ein Unsinn. Man kann heutzutage auch nicht alles belegen.

Ich hab nie behauptet Ärzten usw. irgendetwas beweisen zu können/wollen.

Ich kann die Welt verbessern durch gute Taten.


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

17.01.2011 um 20:06
@milerna
milerna schrieb:Schade, dass du Glauben für minderwertig hältst. Das ist es ganz und gar nicht. Es hilft vielen vielen Menschen.
Das kommt vielleicht davon dass du "glauben" etwas ...anders wahrnimmst als ich ;)
Wenn ich sage: "glauben ist minderwertig"
dann meine ich :
Wenn ich sage: " Ich glaube an Autos" oder "Ich glaube an die Relativitätstheorie/Evolutionstheorie/Gravitationstheorie"
dann verstehst du vielleicht dass "glauben" = NICHTWISSEN bedeuten kann!
Denn... Ist es nicht viel höherwertiger Wissenschaft zu verstehenn, anstatt sie zu "glauben" ???
Zu verstehen wie ein Auto funktioniert, anstatt den Reifenwechsel beim Fachmann teuer zu bezahlen?
Dann verstehst du vielleicht w3arum ich "glauben" als minderwertig bezeichnen kann und Recht habe!
Denn der Kontext:
"glauben" ist eine minderwertig!
"WISSEN" ist sinnvoll!
Was ich weiss: [...]
war eindeutig!


Wenn du aber sagst:
milerna schrieb: Das ist es ganz und gar nicht. Es hilft vielen vielen Menschen.
hast du zwar vollkommen Recht - "Glaube" kann bekanntlich Berge versetzen :)
Aber versetzt UNWISSEN etwa Berge?
Ich vermutemal nicht ....
Nun wo liegt das Problem?
ganmz einfach: Du verschiebst den Begriff "Glaube" nun unzulänglich auf ein neues gebiet (wovon ich aber garnicht sprach!)
Bei dir bedeutet "Glaube" hier plötzlich: HOFFNUNG
Was aber was völlig anderes nun ist!
Natürlich funktionieren Placebos über "Hoffnung"
Aber trotzdem bleibt UNWISSEN minderwertig ;) Oder etwa nicht?
milerna schrieb:Man benötigt nicht für alles Belege. Was für ein Unsinn. Man kann heutzutage auch nicht alles belegen.
Also für in den Raum gestellte Behauptungen a la " Ich heile ganze Beine durch "glauben" ..."
Dafür braucht man aber definitiv Belege!
Die Unmöglichkeit alles zu belegen - entbindet dich aber nicht deine spezielle behauptung über "Heilung per Glauben" belegen zu müssen! So einfach mache ich es dir nicht!

Wenn dir jemand erzählt ein fliegender rosa Elefant hätte ihm einen Lolly auf der Strasse geschenkt, und du ihn fragst ob er sonen Unsinn auch belegen kann - würdest du dich mit der Antwort "Man kann nunmal nicht alles belegen" zufrieden geben? Ich jedenfalls nicht :D


Also... hast du jetzt Belege für die heilung per "Glaube" oder nicht?
Soll ich deinen rosa fliegenden Elefant nun einfach schlucken oder soll ich nachhaken?


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

18.01.2011 um 08:20
Thermometer schrieb:Denn... Ist es nicht viel höherwertiger Wissenschaft zu verstehenn, anstatt sie zu "glauben" ???
Ja, ist es. Du verwendest "glauben" als Synonym für die Unsicherheit bezüglich bestimmten Wissens. In dem Fall hast du natürlich Recht.
Thermometer schrieb:Bei dir bedeutet "Glaube" hier plötzlich: HOFFNUNG
Nicht richtig. Hoffnung ist kein Glaube. Hoffnung ist der Versuch zu glauben.
Thermometer schrieb:Also für in den Raum gestellte Behauptungen a la " Ich heile ganze Beine durch "glauben" ..."
Dafür braucht man aber definitiv Belege!
Wer sagt denn, dass ich Heilung durch Glauben belegen muss? Nur du. ^^
Ich sehe mich keinesfalls dazu verpflichtet irgendetwas zu belegen. Es ist unerheblich für mich, ob du mir glaubst oder nicht. Wer bin ich, dass ich andere überzeugen und missionieren will?! =)


melden

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

18.01.2011 um 15:53
@milerna
milerna schrieb:Du verwendest "glauben" als Synonym für die Unsicherheit bezüglich bestimmten Wissens.
Nur in diesem Falle ;)
Weil dies der Kontext gerade war!
milerna schrieb:Hoffnung ist kein Glaube. Hoffnung ist der Versuch zu glauben.
Ähm - Ok oO
Also für mich wäre Hoffnung = Glaube = ohne Gewissheit =Unwissen
eher so einzuordnen..
Warum Hoffnung "der Versuch zu glauben" sein soll ist mir absolut unklar ;)
milerna schrieb:Wer sagt denn, dass ich Heilung durch Glauben belegen muss? Nur du. ^^
Ich sehe mich keinesfalls dazu verpflichtet irgendetwas zu belegen.
Naja :)
Wer behauptet ist natürlicherweise in der Bringschuld für belege!
Ansonsten schuldest du mir jetzt 10.000€ die ich dir geliehen habe :)
Wenn du mir nicht beweisen kannst dass du sie mir NICHT schuldest --> schuldest du sie mir wohl :D
milerna schrieb:Ich sehe mich keinesfalls dazu verpflichtet irgendetwas zu belegen.
Ich sehe mich auch nicht verpflichtet dir zubeweisen dass du mir 10000€ schuldest!
Du musst mir schon das Gegenteil beweisen :D


melden
Anzeige

Lichtarbeit - Wahrheit oder Placeboeffekt? Was stimmt wirklich?

18.01.2011 um 15:58
@Thermometer

Hoffnung bedeutet, dass man nicht weiß ob etwas stattfindet.

Man redet sich ein, dass es stattfindet, weil man ein optimistischer Mensch ist.

Das ist Hoffnung.

Glaube bedeutet, dass man glaubt (=weiß), dass etwas stattfindet.

"glauben" hier bitte nicht im Sinne von "an etwas zweifeln" verstehen!

Man weiß, dass es stattfindet. Man glaubt daran.

Das ist Glaube.
Thermometer schrieb:Wer behauptet ist natürlicherweise in der Bringschuld für belege!
LOL! Nein. Oder hat dir schonmal jemand eindeutig die Existenz von Liebe bewiesen? Oder anderen abstrakten Dingen....^^


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sünde161 Beiträge
Anzeigen ausblenden