Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

48 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schicksal, Zufall, Fortunes ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 00:22
Eine einfach Frage dennoch bei der Antwort wird es schwieriger:
Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?
Bitte keine Sätze wie: Zufälle gibt es nicht denn in diesem Falle also
für mich gibt es Sie.
Danke vielmals.


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 05:31
durch eine aneinanderreihung von vermeindlichen zufällen wird unser schicksal zur realität und im diesen sinne gibt es keine zufälle sondern nur einen uns vorbestimmten lebensweg.

denke nach über deinen lebensweg den du bis jetzt gegangen bist, analysiere besonderst jene erlebnise von denen du denkst sie wären zufällig passiert, denke weiters darüber nach was du daraus gelernt hast, welche erfahrungen du dadurch gesammelt hast und du wirst selbst erkennen das es nicht zufall gewesen sein kann sondern in jedem erlebnis ein tieferer sinn war der zu deiner persönlichen weiterentwicklung beigetragen hat.


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 09:32
So was wie Zufall gibts wohl seit dem Beginn des Universums.

Für Schicksal braucht es imho aber erst mal ein empfindungsfähiges Wesen. Hab jedenfalls noch nie davon gehört dass ein Stein ein "Schicksal" hätte.


Daher würde ich sagen, Zufälle gibts ein paar Milliarden Jahre länger als Schicksale.


2x zitiertmelden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 13:22
"Schicksal" gibt es nicht, jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinn, eventuell gibt es Determinismus.
Was Zufall angeht, was ist Zufall?
Wenn ich eine Münze werfe und sie Kopf zeigt ist das Zufall.
Wenn ich die Münze dann hundert Mal werfe und sie dabei irgendwann mal Kopf zeigt ist das recht normal, ab wann wird eine Wahrscheinlichkeit also zum Zufall?


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 13:26
Ich sehe den Zufall als ein offenes Muster an, sowie das Schicksal als geschlossenes Muster.


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 13:26
Klingt wie ne Frage aus nem Rätselheft.
Zitat von MareTranquilMareTranquil schrieb:So was wie Zufall gibts wohl seit dem Beginn des Universums.

Für Schicksal braucht es imho aber erst mal ein empfindungsfähiges Wesen. Hab jedenfalls noch nie davon gehört dass ein Stein ein "Schicksal" hätte.


Daher würde ich sagen, Zufälle gibts ein paar Milliarden Jahre länger als Schicksale.
So ähnlich hätte ich auch geantwortet. Ist ein Gebot der Logik.


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 13:48
Zuerst kann weder der Zufall noch das Schicksal da gewesen sein. Denn alles das bedarf schon etwas, auf das es jeweils einwirken kann. Ist aber nichts da, kann auch kein Zufall oder Schicksal auf das Nichts einwirken... :D


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 14:16
meiner meinung nach gibt es beides, und ich definiere schicksal nicht als eine art vorbestimmten lebensweg oder so was in der art. wie schon genannt, ich denke nicht dass ein stein ein schicksal hat ;).

denn dann müsste alles in ein idividuum eingeteilt werden, sehr zwiespältige sache, denn hab ich einen stein ist es eben EIN stein, zerteil ich ihn hab ich ZWEI steine, also grad ein zweites schicksal erschaffen? Oo

iwie kommt man so nur in weitere streitgespräche finde ich, darum ist schicksal f mich etwas was einen sinn hat dass es passiert, oder einen anderen zweck erfüllt. zb es war schicksal dass der stein da gelegen ist, denn dadurch bin ich am zebrastreifen gestolpert und nicht vom bus überfahren worden :). es war also schicksal dass der stein zufällig da war xP (paradox? xP )


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 14:20
Wenn es vorherbestimmt ist (=Schicksal), dass man im Straßenverkehr umkommt, dann wird man nicht im Meer ertrinken. Doch man muss schon absolut davon überzeugt sein, bevor man sich bei Windstärke 12 mit einem kleinen Boot aufs Meer hinauswagt.

Mir ist aufgefallen, dass sogar Menschen, die fest davon überzeugt sind, dass alles vorherbestimmt ist, zuerst nach links und rechts schauen, bevor sie eine Straße überqueren.


1x zitiertmelden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 14:28
@oneisenough

vielleicht war es vorbestimmt dass sie links und rechts schauen, eben DASS sie nicht überfahren werden xP.

ich persönlich hab da meine probleme mir vorzustellen dass irgendjemand im himmelsbüro sitzt und für alles und jeden einen plan vorherbestimmt... es ergibt sich einfach, vielleicht durch zufall ;).


3x zitiertmelden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 14:40
@RoxxyRaccoon
Zitat von RoxxyRaccoonRoxxyRaccoon schrieb:es ergibt sich einfach, vielleicht durch zufall
Für mich ist Zufall nur ein anderes Wort für Erklärungsmangel.

Wenn man nicht genau erklären kann, wie etwas funktioniert, zieht man flugs den Zufall als Erklärungsprinzip heran, und schon weiß man, wie die Welt funktioniert. :)


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 15:02
Zitat von RoxxyRaccoonRoxxyRaccoon schrieb: irgendjemand im himmelsbüro
Warum wird Schicksal zur heutigen Zeit noch mit sowas gleich gesetzt? "irgendjemand"...
Kausalität erklärt einiges mehr (alles), als der Zufall es je könnte. Wie @oneisenough schon beschrieb: Zufall verwenden die Menschen nur für Gegebenheiten und Situationen, die sie nicht erklären können.


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 16:00
Zuerst die Ursache, dann die Wirkung. Das gilt für beide Punkte gleichermaßen...


1x zitiertmelden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 16:21
"Der Zufall ist das sanfte Ruhekissen jener, die das Göttliche, Sinnvolle und den Kreaturen ein Ziel zuweisende aus dem Kosmos ausscheiden möchten, zugunsten der öden Fabel, das All sei jenseits jeder Sinnverwirklichung ganz nebenher und absolut von selber zustande gekommen."

Herbert Fritsche


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 16:51
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Zuerst die Ursache, dann die Wirkung. Das gilt für beide Punkte gleichermaßen...
Mach doch mal bitte ein Foto von dem, was du eine Ursache nennst, dann weiß ich, wovon du sprichst.

Anschließend erklärst du bitte, wie das Foto "in Gang gesetzt" wird, es also zu einem Video wird, damit wir eine Folge/Wirkung sehen.

Wenn dir das gelingt - Hut ab!


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 17:03
@oneisenough

Ich habe hier keinen Hinweis in concreto gesehen. Mache Du mir doch ein Foto vom Zufall und von Schicksal und ich erläutere gerne, welche möglichen Ursachen für diese Wirkungen in Frage kommen könnten.

billard


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 17:05
Dass ich dieses Schicksal habe, ist wohl eher Zufall! ;-)


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 17:08
Was einem überraschend zu fällt ist wohl dieser Zufall. Schicksal ist wohl die Tatsache das man ein bestimmtes Los zu ertragen hat. Und muss man das hinnehmen. Ich denke Nein.


1x zitiertmelden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 17:09
@jimmybondy

Hübscher Versuch! Leider Thema verfehlt! :)

Die Billardkugeln und den Tisch gab es bereits VOR dem, was du uns hier als Ursache-Foto unterjubeln willst. Die Kugeln und der Tisch sind eine FOLGE, eine WIRKUNG.

Ich bat dich stattdessen um das Foto einer URSACHE.

Magst du es nochmal probieren? Es gibt kein Limit. Du hast so viele Versuche, wie du benötigst …


melden

Was war zuerst da: Zufall oder Schicksal?

02.02.2012 um 17:12
Zufall gibt es, und es gibt ihn nicht.
Wenn ich in der Lage bin, alle Einflüsse auf einen Würfel zu berechnen, dann kann ich auch bestimmen, wie er landen wird.
Allerdings habe ich auch mal gelesen, dass es wohl im Quantenbereich (wenn ich mich nicht täusche) Zufall gibt. Unlogische Aneinanderreihungen, oder so ähnlich. Wäre nett, wenn das jemand weiter erläutern könnte.

Für mich selber steht fest: Es gibt keine höhere Macht, kein Schicksal. Alles ist Mathematik und Berechnung. Nichts hat einen tieferen Sinn. ;)


melden