weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Gründe, Alte Bücher
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:27
Diese Frage geht speziell an die Gläubigen, obgleich ich damit natürlich alle Anderen, Atheisten wie Agnostiker, nicht aus der Diskussion ausschließen will.

Die meisten der sogenannten heiligen Bücher wurden vor Jahrtausenden geschrieben, oder, wie der fest überzeugte Gläubige sagen würde, sie wurden auf die Erde herabgesandt, um Gottes Wort und Gesetz kund zutun.

Gesetze, die heute nahezu barbarisch anmuten. Dazu in vielen Religionen einen Gott, der nichts besseres zutun hat, als seine Wesen zu erschaffen, die er zugleich versklavt und sie ansonsten in die Hölle verdammt.
Dieser Gott soll ein Allgütiger sein? Hat er denn nicht den Menschen geschaffen nach seinem Ebenbild und genau so, wie er es mit seiner Allmacht wollte?
Glaubt ihr das ernsthaft?

Klingt das denn nicht viel mehr danach, dass es bloß Menschen waren, die die Zeichen ihrer Zeit erkannten und dafür passende Herrschaftssysteme errichteten.
Oftmals Persönlichkeiten, die nach höheren strebten und sich ein Denkmal setzen wollten? Die verzweifelt nach Antworten auf die Fragen der Menschheit suchten? Die oftmals gar psychisch mehr als labil waren?

Warum glaubt ihr diesen Büchern? Ist es die pure Angst, da könnte doch etwas dran sein? Ist es, da sich sonst heraus stellen könnte, dass es alles nur eine Lüge war, der man nicht so recht ins Gesicht schauen möchte?

Warum glaubt ihr diesen alten Büchern? Findet ihr nicht viel passendere Antworten in den Neuen, die sogleich auch ein passendes Fundament für allgemeinen Fortschritt bilden können und den Menschen in den Mittelpunkt stellen?


melden
Anzeige

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:31
@libertarian

Weil heute jeder vollspaten ein Buch rausbringen kann und man irgendwie das Gefühl hat, dass es Komerziell ist - früher gab es ja angeblich keinen Kapitalismus ;)


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:33
@RobbyRobbe
Ich denke auch, viele meinen, dass die Alten es doch besser haben wissen müssen. Was alt ist, bergt auch viel Geheimes und viel Weisheit, so wird oft angenommen. Ein Abkömmling dessen, dass schließlich auch zu Mutter und Vater aufgeschaut wird, und diese im Anfang des werdenden Erwachsenen immer die Antworten auf die Fragen parat haben und ein scheinbar unbegrenztes Wissen und Erfahrung zu besitzen scheinen.


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:36
@libertarian

Es wurde einmal gesagt und wenn es Plausibel klang wurde es als Fundament genommen - wie viele Wissenschalftler z.B. Ihren eigenen Messwerten nicht glauben, da diese nicht mit der Relativitästheorie vereinbar sind. Sie ist auch gut - aber sie ist nicht perket - nur ein Modell das vonen einen anderen Abgelöst werden kann - aber so ist das nun mal...

Wenn ich jetzt ein neuse "Vom Winde verweht aufsetzte" bin ich auch gleich ein Rassist - aber das Orginal ist "Weltlektüre"


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:44
libertarian schrieb:Gesetze, die heute nahezu barbarisch anmuten.
die 10 gebote finde ich alles andere als barbarisch...für die damalige zeit finde ich sie sogar recht fortschritlich.
libertarian schrieb:Dazu in vielen Religionen einen Gott, der nichts besseres zutun hat, als seine Wesen zu erschaffen, die er zugleich versklavt und sie ansonsten in die Hölle verdammt.
ist heutige politik und wirtschaft denn so anders?
wir werden vom profit und von zinsen versklavt und wenn wir nicht mitspielen werden wir in die armut, obdachlosigkeit oder den knast verdammt.
libertarian schrieb:Die oftmals gar psychisch mehr als labil waren?
wo steht das geschrieben?

*edit wenn du schon eine sachliche disskusion anstrebst, dann solltest du auch sachlich bleiben.


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:51
@Malthael

Stimmt :vv:

AUßerdem sind die 10 Gebote in allen Völkernrechten vertreten und in jeder größereren Religion...


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:51
libertarian schrieb:Warum glaubt ihr diesen Büchern? Ist es die pure Angst, da könnte doch etwas dran sein? Ist es, da sich sonst heraus stellen könnte, dass es alles nur eine Lüge war, der man nicht so recht ins Gesicht schauen möchte?
Ich denke Angst ist der häufigste Grund, denn diese sorgt dafür, dass man nicht klar denken kann, weil man sich - instinktiv schon! - auf Gefahren einrichten muss.

Diese Denkweise ist es dann, die den Gläubigen verfolgt. Sein ganzes Leben lang.
"Gläubige" natürlich jene, die an solche metaphysischen Systeme glauben.


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:52
Ich denke es geht wirklich darum, das die Leute sich selbst in ihrem Urteil nicht trauen und deshalb auf Quellen mit scheinbarer Autorität zurückgreifen. Wenn man auf ein Buch hört, muss man sich ja kaum noch selbst rechtfertigen, wenns in dem Buch steht, muss es ja richtig sein.
Malthael schrieb:die 10 gebote finde ich alles andere als barbarisch...für die damalige zeit finde ich sie sogar recht fortschritlich.
Hast du mal gelesen, was im 2. Buch Mose nach den 10 Geboten kommt?

Und hältst du auch den Sabbath?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:54
@neurotikus
es gibt auch eine christliche variante der 10 gebote ^^...
aber ich meine eigentlich die gebote die sich nicht auf götter oder feiertage beziehen.
du sollst nicht töten
du sollst nicht stehelen
du sollst nicht ehe brechen
du sollst mutter und vater ehren
etc..


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 15:58
klassischer Fall:

Die Nazis klopfen an deine Tür, während du Juden im Keller versteckst.

Was ist da noch das Gebot: "Du sollst nicht Lügen" Wert?


Und ich bezweifle auch, das Jesus das heutige Scheidungsrecht gutgeheißen hätten, der hat da ja eher zur Selbstverstümmelung aufgerufen (was natürlich nur symbolisch gemeint gewesen sein kann).


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 17:16
Malthael schrieb:die 10 gebote finde ich alles andere als barbarisch...
Ach ja? Kennst du sie denn überhaupt? Das erste Gebot ist ja noch harmlos, da es dort nur heißt: "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir." Was sagen jedoch die nachfolgenden Gebote?

2. Gebot:
"Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen, weder des, das oben im Himmel, noch des, das unten auf Erden, oder des, das im Wasser unter der Erde ist. Bete sie nicht an und diene ihnen nicht. Denn ich der Herr, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied, die mich hassen und tue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die mich liebhaben und meine Gebote halten."

3. Gebot:
"Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht."

Laut dem 2. Gebot wird Gott die Sünden der Menschen bis in die 4. Genration hinein rächen. D.h. er wird Nachkommen für die Taten ihrer Ahnen sühnen lassen, für die sie eigentlich gar nichts können. Wer aber schön kleinlaut beigibt, den hat auch dieser Gott lieb. Und das findest du nicht barbarisch?

Laut dem 3. Gebot kann sich jeder, der den Namen des biblischen Gottes im falschen Zusammenhang erwähnt, dessen Strafe sicher sein. Klingt sehr human, wirklich...
Malthael schrieb:ist heutige politik und wirtschaft denn so anders?
wir werden vom profit und von zinsen versklavt und wenn wir nicht mitspielen werden wir in die armut, obdachlosigkeit oder den knast verdammt.
Keiner wird von Zinsen versklavt. Man kann auch ohne sie gut leben. Dass unsere Welt aber generell nur durch Geld existiert, liegt daran, dass sie nur so existieren KANN. Oder kennst du einen besseren Weg, wie wir ohne finanzielle Mittel unsere Zivilisation beibehalten können? Wer nicht zivilisiert leben will, der muss auch nicht in den Knast. Ihm steht es frei, irgendwo in den Dschungel auszuwandern. Jeder ist für seinen Lebensweg selbst verantwortlich. Konsequenzen würde es aber für jede Entscheidung in allen nur erdenklichen Gesellschaftsmodellen geben.
Die oftmals gar psychisch mehr als labil waren?
wo steht das geschrieben?
Der geistige Gesundheitszustand der Religionsstifter wurde selbstverständlich nicht in den von ihnen verfassten "Heiligen Schriften" festgehalten, das ist doch Quatsch. Damit würden die Schriften doch sämtliche Authentizität verlieren. Zumal derartige Analysen damals noch gar nicht möglich gewesen waren. Derlei Beobachtungen lassen sich nur heute anhand der schriftlich festgehaltenen Personenbeschreibungen der Zeitzeugen anstellen. Beispielsweise lassen die Hadithe und die Biographie Mohammeds auf dessen schwerwiegende psychische Krankheiten wie Epilepsie schließen. Empfehlenswert hierzu wäre das Buch "Gabriels Einflüsterungen: eine historisch-kritische Bestandsaufnahme des Islam" von Jaya Gopal.

Hier ein kleiner Auszug aus diesem Buch (S. 28):
"Die nach außen hin offensichtliche Tatsache, dass Mohammeds Offenbarungen des öfteren auf Krampfzustände hin folgten, ließ bei vielen seiner arabischen Zeitgenossen Zweifel aufkommen, wie wir der Zusammenfassung Dr. A. Sprengers entnehmen können: Seine Freunde machten sich erhebliche Sorgen über seinen Geisteszustand. Die einen hielten manches für die Überspanntheit eines dichterischen Genies, andere dachten, er sei ein kahin, d.h. ein Wahrsager, die Mehrheit hatte jedoch eine weniger wohlwollende Meinung über den Propheten und erklärte ihn für verrückt, und, da im Orient Geistesgestörtheit und Melancholie übernatürlichen Einflüssen zugeschrieben wurden, hielten sie ihn für besessen von Satan und seinen Helfershelfern, den Dschinnen.
Sie riefen Exorzisten zur Hilfe und sogar Mohammed selbst zweifelte an seinem Geisteszustand. 'Ich höre Geräusche', sagte er zu seiner Frau, 'und sehe Lichter. Ich habe Angst, dass ich von Dschinnen besessen bin.' Bei anderer Gelegenheit sagte er: 'Ich fürchte, ich bin ein Kahin...' "


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 17:18
neurotikus schrieb:Die Nazis klopfen an deine Tür, während du Juden im Keller versteckst.

Was ist da noch das Gebot: "Du sollst nicht Lügen" Wert?
Da Du aber am Tode von Menschen mitschuldig wärst wenn Du nicht lügen würdest.... ^^
neurotikus schrieb:Und ich bezweifle auch, das Jesus das heutige Scheidungsrecht gutgeheißen hätten, der hat da ja eher zur Selbstverstümmelung aufgerufen (was natürlich nur symbolisch gemeint gewesen sein kann).
Meinste der war so streng?

@libertarian

Dir fehlt ein "die" in der Überschrift.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 17:41
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:AUßerdem sind die 10 Gebote in allen Völkernrechten vertreten
Echt? "Du sollst neben mir keine anderen Götter haben" oder "Du sollst dir kein Gottesbild machen" oder "Gedenke des Sabbats" steht im Völkerrecht? Wäre mir neu.


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 17:43
@zodiac68

Haha - you are sooooooooo witty man -.-
Korriegiere - großteil der 10 Gebote sind im Völkerrecht enthalten....


melden

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 17:49
@trance3008
Gibt es Dokumentierte Fälle von Epilepsiekranken/Geisteskranken, die perfekte Gedichte in Sekundenschnelle erfinden? Oder irgendeine andere Form von Kunst durch die Geisteskrankheit perfekt beherrschen?

Es ist doch ganz normal, dass Mohammed (saw) Zweifel hatte, jeder der einen Engel sieht, würde doch denken, er sei verrückt. Und es ist auch ganze normal, dass die Feinde des Islams eine andere Erklärung suchen, als Gott.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 17:51
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:großteil der 10 Gebote sind im Völkerrecht enthalten....
Immer noch falsch.
Beim größten Teil der 10 Gebote geht es um das Verhältnis zwischen den Menschen und Gott. Und das hat im Völkerrecht nichts zu suchen.

Im kleineren Teil geht es um das Verhältnis der Menschen untereinander ("nicht morden", "nicht Ehe brechen", "nicht stehlen" usw.). Der Teil findest sich tatsächlich in den nationalen Gesetzen wieder. Ob das damals Modern war? Keine Ahnung. Gab es Völker die Ihren Bürgern erlaubte anderen Bürgern einfach so den Kopf einzuschlagen?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 18:01
@idneverfold
idneverfold schrieb:Gibt es Dokumentierte Fälle von Epilepsiekranken/Geisteskranken, die perfekte Gedichte in Sekundenschnelle erfinden?
Nein. Und auch Mohammed konnte das nicht. Es gibt keinen Hadith, der belegt, dass Mohammed die Suren, die ihm "offenbart" wurden, in Sekundenschnelle parat hatte. Während einer Epilepsie ist eine Handlung auch gar nicht möglich, da dein ganzer Körper verkrampft und man in der Zeit geistig auch nicht präsent ist. In dem von mir zitierten Ausschnitt wird diesbezogen bereits in den ersten Zeilen darauf verwiesen, dass laut historischen Schriften Mohammeds "Eingebungen" erst NACH seinen Anfällen stattfanden.
idneverfold schrieb:Es ist doch ganz normal, dass Mohammed (saw) Zweifel hatte, jeder der einen Engel sieht, würde doch denken, er sei verrückt.
Ganz genau. Und das nicht ohne Grund...


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 19:11
Religiöse argumentieren doch immer mit ihrem so heiß geliebten Kontext, also bitte nicht die 10 Gebote aus ihrem Kontext reißen und selbst hier etwas genauer hinsehen.

Um mir die Arbeit zu ersparen:
Diskussion: Todesstrafe für christlichen Priester im Iran? (Beitrag von JPhys)

Mal davon ab, dass es solcherlei Gebote schon in vielen anderen, älteren Kulten und Religionen gab, die sich teilweise besser ins heutige Recht integrieren ließen.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 19:48
Anhang:
Übrigens scheint Gott auch kein Problem mit Sklaverei in seinen Geboten zu haben. Wüsste nicht, dass unser Recht Sklaverei erlaubt.
Aus den Geboten:
[...]An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat. [...]
[...]Du sollst nicht nach dem Haus deines Nächsten verlangen. Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen, nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, seinem Rind oder seinem Esel oder nach irgendetwas, das deinem Nächsten gehört.[...]
Nicht barbarisch?

Wüsste übrigens auch nicht, dass die Kirche damals im Kolonialismus ein Problem mit der Sklaverei hatte...warum wohl...


melden
Anzeige

Warum glaubt ihr noch uralten Büchern?

31.03.2012 um 19:55
@libertarian

Warum startest Du so einen Thread und zitierst dann den uralten überlieferten Quatsch für Deine Argumentation?

Hirnrissig!


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden