Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

270 Beiträge, Schlüsselwörter: Projekt, Reis, Masaru Emoto

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

27.04.2013 um 23:15
@Paulette__
Du warst aufs Ulrichs Profil und könntest demnach wissen, dass er in Lüneburg geboren wurde. Trotzdem gehst du hin und unterstellst mir ausländerfeindliche Boshaftigkeit.
Auf welcher Grundlage?


melden
Anzeige
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

27.04.2013 um 23:20
Zyklotrop schrieb:Du warst aufs Ulrichs Profil und könntest demnach wissen, dass er in Lüneburg geboren wurde. Trotzdem gehst du hin und unterstellst mir ausländerfeindliche Boshaftigkeit.
Auf welcher Grundlage?
Du sagtest zu ihm:
Zyklotrop schrieb:Du bist leider nicht in der Lage die Begriffe "glauben" und "wissen" korrekt zu trennen und zu benutzen. Das mag der eingeschränkten Beherrschung der deutschen Sprache geschuldet sein
Den Rest bitte per PN, ich möchte nicht offtopic schreiben und diesen schönen Thread stören.
DANKE


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

27.04.2013 um 23:25
@Paulette__
Da brauchen wir keine PN zu wechseln, du hast für deine Behauptung keinerlei Handhabe.
Soviel zu deinem Niveau.
BTT


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

27.04.2013 um 23:38
@Zyklotrop
@cassiopeia88
Das Problem ist, dass Ihr den Threadtitel wörtlich nehmt und annehmt, hier würde es wirklich um ein Experiment gehen und die, die diese Reissache machen, würden irgendeinen Erkenntnisgewinn erhoffen.

Aber, unabhängig vom etwas irreführenden Titel, geht es hier um ein Ritual dieser Lichtarbeiter/ -kriegerreligion. Die Ausführung hat wahrscheinlich irgendwelche tiefere mystische Bedeutung und darf deshalb auch nicht verändert oder gar hinterfragt werden.

Um es kurz zu machen, durch die allmytypische Beliebigkeit der Wortbedeutungen redet Ihr hier einfach an @Paulette__ und @BhaktaUlrich vorbei.


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

27.04.2013 um 23:40
@Pan_narrans
Danke für die Aufklärung, da scheiterte es wohl am Textverständnis :D


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

27.04.2013 um 23:43
@cassiopeia88
Danke für die Aufklärung, da scheitert es wohl am Textverständnis :D
Vorsicht, sonst unterstellt Paulaette dir auch noch ausländerfeindliche Boshaftigkeit.
Aber egal, ich lösch den Thread aus der Liste der beobachteten. Was hier momentan abgeht ist ja bodenlos.

@Pan_narrans
Ja, ich denke du hast recht.


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

04.05.2013 um 05:10
Hare Krishna

@schascha

@Zyklotrop
@cassiopeia88
@Pan_narrans
@Paulette__
@Kurzschluss

Worte wenn gesprochen sind ja manifestierte Gedanken Schwingungen - die Worte können mit individuellen Emotionen = druck - verstärkt oder geschwächt werden - bevor sie bei anderen Emotionen auslösen die wiederum in Worte = Schwingungen versetzt werden - ansonsten würden wir sie nicht hören können.

Doch sieht es so aus, das nicht nur laut aus gesprochene Worte - Gedanken Schwingungen - auch Wirkung auf die Materie der Umgebung haben. Wenn diese Gedanken - allgemeine negative Schwingungen haben - das müssen sie ja - da sie ja für alle gleich bedeutende verständlich sind z.b. Idiot - Kot - Ich Hasse dich - u.s.w. eine starke -neutrale oder schwache Reaktion auslösen. Diese Gedanken werden dann offenbar individuell verstärkt oder geschwächt durch die individuelle Emotion = gefühl der unikaten Persönlichkeit.

Was sind Emotionen -?

Emotionen sind Schwingungen - die ganz bestimmte Reaktionen - in einem selbst oder bei andren
hervorrufen, also von extrem bis schwach empfunden werden. Wir nennen sie Gefühle.

Diese Gefühle können individuell aufgefaßt werden bei empfangen von Schwingungen durch die Sinne vom gleichem Objekt oder Subjekt offenbar auch über sehr kurze sowie sehr lange Abstände.

So ist eine schöne Person nicht für alle gleich schön. Ein Gestank nicht für alle gleich abstoßend. Das heißt es wird nicht gleich stark oder schwach gesendet oder empfangen - sondern das geht individuell vor sich.

Ein Pfarrer ist für manche Personen anziehend, während der gleiche Pfarrer auf andre abstoßend wirkt.

Eine schöne anziehende nackte Frau oder Mann ist für manche so extrem anziehend das sie bei den Gedanken daran vor Freude zittern - während andre sich erbrechen vor Ekle beim Gedanken an die Nacktheit.

Jeden falls muss es ein Medium geben das diese Gefühle dann in das unmittelbare aus Materie ( Quanten - Atome - Moleküle - Nanobausteinen der Elemente ) bestehende Umfeld eindrückt - dann muss das unmittelbare Umfeld auch eine Erinnerung haben also den Eindruck = die Schwingung - festhalten können - da sie sich ansonsten sofort auflösen würde .

Es ist schon recht naiv von einem intelligenten Menschen der sich Wissenschaftler nennt zu behaupten - das Worte nur Worte sind und damit Ende der Durchsage.
Ein Wissenschaftler ist ein Mensch - der Wissen - er - schaft - er/sie muss das wissen erst erschaffen ( beweisen das sagt dieser selbst aus ) - bevor es von allen verstanden werden kann. Das ist der wunde Punkt bei vielen so genanten Wissenschaftlern der Vergangenheit und auch unserer Tage.

Alle sind sie nichts besonders - außer das sie für ihr Hobby (das sie Arbeit nennen) sehr hoch bezahlt werden. Wer bezahlt sie - das sind ( der Staat ) oder andre private Menschen die daran interessiert sind das geschaffene Wissens Resultat nur zum Vorteil für sich selbst kommerziell aus zu nutzen. Dem Wissenschaftler ist es dann gleich - egal ob dabei andere lebende Wesen und Menschen krank werden oder getötet werden - sie haben dann ihr geschaffenes wissen an den höchst bietenden verkauft und sind mit ihrem Resultat zu Frieden, es fehlt nur noch der Lorbeerkranz.

Anders die Wissenschaftler wie z.b,. Emoto - sie wenden sich direkt an die
- Öffentlichkeit und betrachten ihre Mitmenschen als potentielle Mitbeobachter - sie lassen die anderen direkt an ihrem Wissens schaffen teilhaben. Sie warten nicht erst auf ein Gremium das ihnen bestätigt das sie nun nach ihrem gut dünken ihr wissen allen andren darbieten dürfen.

Wenn ein Mensch einen Titel braucht um sich Respekt zu verschaffen - ist das schon sehr sehr bedenklich.

Youtube: Water, Consciousness & Intent: Dr. Masaru Emoto


Youtube: The Memory of Water - h2o Remembers Everything | Love Nature


Bhakta Ulrich


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

04.05.2013 um 17:14
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Wenn ein Mensch einen Titel braucht um sich Respekt zu verschaffen - ist das schon sehr sehr bedenklich.
Vor allem, wenn er sich den Titel einfach nur erkauft hat, so wie Emoto.


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

04.05.2013 um 21:31
Hare krishna

@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Vor allem, wenn er sich den Titel einfach nur erkauft hat, so wie Emoto.
Ausbildung

Emoto studierte Politikwissenschaften und graduierte mit Schwerpunkt auf Internationale Beziehungen an der Städtischen Universität Yokohama.

Bhakta Ulrich


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

04.05.2013 um 21:57
@BhaktaUlrich
Wie viele andere Personen aus der esoterisch-alternativmedizinischen Szene hat Emoto einen wissenschaftlich nichtssagenden und käuflichen "Dr. der Alternativmedizin" der indischen Titelmühle "Open International University" (1992).[3]
Gary Greenberg. "There's no evidence water can understand human speech". Letters to the editor, The Maui News
Wem soll man glauben?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

05.05.2013 um 05:38
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Emoto studierte Politikwissenschaften und graduierte mit Schwerpunkt auf Internationale Beziehungen an der Städtischen Universität Yokohama.
Das betrifft dann vielleicht seine Abschlussarbeit in Politikwissenschaften, aber nicht seinen "Doktor der Alternativmedizin".


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

05.05.2013 um 07:34
Hare Krishna

Ja das wird es wohl sein .
Mir ist nicht bekannt das man einen Doktor in alternativer Medizin machen kann - in Indien - durch den Aryuvada aber in Japan ?

Bhakta Ulrich


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

05.05.2013 um 17:27
@BhaktaUlrich
Zyklotrop schrieb:..käuflichen "Dr. der Alternativmedizin" der indischen Titelmühle "Open International University" (1992).[3]
Gary Greenberg. "There's no evidence water can understand human speech". Letters to the editor, The Maui News

Wie gesagt, sollte es stimmen, so hat er sich einfach einen Titel gekauft.
So etwas ist gang und gebe bei Scharlatanene um sich einen seriösen Anstrich zu geben.


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

06.05.2013 um 18:48
BhaktaUlrich schrieb:Ein Wissenschaftler ist ein Mensch - der Wissen - er - schaft - er/sie muss das wissen erst erschaffen ( beweisen das sagt dieser selbst aus ) - bevor es von allen verstanden werden kann. Das ist der wunde Punkt bei vielen so genanten Wissenschaftlern der Vergangenheit und auch unserer Tage.

Alle sind sie nichts besonders - außer das sie für ihr Hobby (das sie Arbeit nennen) sehr hoch bezahlt werden. Wer bezahlt sie - das sind ( der Staat ) oder andre private Menschen die daran interessiert sind das geschaffene Wissens Resultat nur zum Vorteil für sich selbst kommerziell aus zu nutzen. Dem Wissenschaftler ist es dann gleich - egal ob dabei andere lebende Wesen und Menschen krank werden oder getötet werden - sie haben dann ihr geschaffenes wissen an den höchst bietenden verkauft und sind mit ihrem Resultat zu Frieden, es fehlt nur noch der Lorbeerkranz.
Hier muss ich doch mal widersprechen: Wissenschaftler sind nicht bloss dem Kommerz verfallene, gewissenlose Egoisten, die für Geld ihrem Hobby nachgehen, wie Du hier schreibst.
Sie setzen ihre Kreativität, Neugier und Intelligenz ein, um offene Fragen zu beantworten. Das kann auch aus Leidenschaft an der Forschung geschehen, um das Leben zu verbessern, um Menschen zu retten.
Warum sprichst Du Forschern generell menschliche, positive Beweggründe ab?
Sie forschen ja auch nach alternativen Energiequellen, haben die Pest und Kinderlähmung so gut wie ausgerottet, Isoliermaterialien gegen die Kälte und Hitze gefunden, ganz zu schweigen von für uns inzwischen selbstverständlichen Errungenschaften wie den Antibiotika. Und Forscher erforschen ebenso unermüdlich Medikamente, die keine Resistenzen hervorrufen.
Meine Grosstante ist noch an Kinderlähmung gestorben. Heute gilt sie als beinahe ausgerottet. Meinst Du nicht, dass der Anblick der Verkrüppelten Überlebenden ein Antrieb war, einen Impfstoff zu entwickeln?
Man kann das alles verteufeln und für unnütz erklären ... wenn man sehr, sehr naiv ist und niemanden kennt, der durch Medizin gerettet wurde, nie wirklich gefrohren oder gehungert hat und es einem egal ist, wie die künftigen Generationen bei uns im Winter heizen.


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

06.05.2013 um 22:29
Hare krishna

@FF
Natürlich gibt es solche und solche Wissenschaftler - du findest auch solche und solche gläubigen religiöse - solche und solche Menschen negative und positiven Menschen u.s.w.

Solange die Erfindungen und das Erschaffene Wissen - zum Vorteil aller Menschen und aller lebender Wesen ist - solange habe ich auch nichts gegen die Wissenschaftler.

Ganz einfach. Aber wenn sie durch Experimentieren sich selbst und anderen mental - psychisch und physisch sehr weh tun dann sieht das für mich anderes aus.

Dann bedeutet das, das sie zwar intelligent genug sind etwas heraus zu finden - aber eben nicht genug Intelligent um neben Wirkungen aus zu schließen. Nebenwirkungen die andre zu invaliden machen, krank machen schwerkrank machen und töten.

Warum glaubst du wohl - das es Hospitäler - Krankenhäuser - Kliniken u.s.w. gibt - um Husten zu heilen oder Durchfall cetera ? Sicherlich nicht - diese Häuser sind miteinkalkuliert weil man immer wußte was die Konsequenz von Wissenschaft Forschung und fort schritt ist.
Intelligenz bedeutet Selbstverantwortung sich selbst gegenüber aber wen die Ethik und die moralische grenze ( auf dem Niveau des polierten Tieres ) sehr niedrig sitzt dann passiert eben das was bis her passiert ist und immer noch passiert.

Wenn die Forschung und die Wissenschaft so famos wäre wie sie sich gerne selbst darstellt - dann dürfte es keinerlei Häuser der Reparation geben - den Kranken Häuser sind nichts andres als Reparation -
Werkstätten - nicht für Objekte sondern für Subjekte.

Natürlich ist Forschung notwendig bei so vielen Objekten die die Menschen auch gleichzeitig töten und zu invaliden machen und das zu zehn - bis - hundert Tausenden jeden Tag.

Wann kommen denn nun die wirklich intelligenten die göttlichen _menschlich erhöhten bewussten universal intelligenten Wissenschaftler, wann werden sie für jedermann er sichtlich sein ?

Bhakta Ulrich


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

06.05.2013 um 22:46
@BhaktaUlrich
Ahja, dass Menschen krank werden ist also Schuld der Wissenschaft?
Du hast recht, es gibt wirklich solche und solche religiöse Menschen.


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

06.05.2013 um 23:49
BhaktaUlrich schrieb:Warum glaubst du wohl - das es Hospitäler - Krankenhäuser - Kliniken u.s.w. gibt - um Husten zu heilen oder Durchfall cetera ? Sicherlich nicht - diese Häuser sind miteinkalkuliert weil man immer wußte was die Konsequenz von Wissenschaft Forschung und fort schritt ist.
Wie kommst Du denn auf das schiefe Brett?
Krankenhäuser heilen sehr wohl auch Durchfall und Husten. Meine Mutter war in Indien wegen Durchfall eine Woche in einer Klinik, sonst wäre ihr Kreislauf wegen des Flüssigkeitsverlustes und Mineralienmangel zusammengebrochen. Und der Husten eines Freundes stellte sich als TBC heraus ... drei Monate Quarantäne. Hättest Du da Kräutertees empfohlen? Oder glaubst Du, diese Krankheiten hätte es früher nicht gegeben, und niemand wäre daran gestorben? So naiv kann man doch hoffentlich nicht sein? Auf alten Bildern, in alten Büchern werden Krankheiten und Qualen beschrieben, lange vor der modernen Wissenschaft.

Nein, die Naturheilmedizin hat nicht gegen Kinderlähmung, Cholera, Blasen- und Nierenentzündung und Zahnfäule geholfen. Man hatte eben keine Zähne mehr mit 50 und ist an dem anderen gestorben.
Frauen starben reihenweise im Kindbett, bevor der Zusammenhang zwischen Händewaschen und Kindbettfieber bekannt wurde und es waren die Hebammen, die sich dagegen gesträubt haben.
Menschen sind wegen läppischen Wunden am Wundfieber gestorben.
Frage Dich mal, woher die Lepra-Ghettos kamen, warum die Menschen an der Pest gestorben sind, an Diphterie und generell die Lebenserwartung so niedrig war. Heute kennt man die Krankheiten kaum noch und denkt, man könne sie mit Kräutern behandeln ... warum sind dann die Leute daran gestorben?

Kein Krankenhaus oder Arzt behauptet, alles heilen zu können und kein Wissenschaftler behauptet, dass man je alles wissen könnte. Und niemand behauptet, dass keine Fehler gemacht werden.
Wie kommst Du darauf, Wissenschaftler hielten sich für "so famos"?
Eine Tante von mir hat als Kinderärztin den Arzt gekannt, der den Zusammenhang zwischen der Arznei Contergan und den verstümmelt gebohrenen Kindern nachwies. Natürlich war das ein entsetzlicher Fehler, der heute durch noch intensivere Forschung und strengere Auflagen für die Zulassung von Medikamenten verhindert werden soll.

Willst Du dem Freund von mir raten, seine Epilepsie-Medikamente abzusetzen? Die Krankheit ist schon lange vor der modernen Medizin bekannt gewesen. Früher (bis in die 80er) wurde sie mit Beruhigungsmitteln mit drastischen Nebenwirkungen behandelt, heute kann man gezielt und schonend vorgehen. Er hatte auch eine Operation, die ohne Forschung nicht möglich gewesen wäre. Vorher hatte er regelmässig lebensgefährliche Anfälle, seitdem nur noch sehr selten. Er kann arbeiten und sein Leben geniessen.

Du solltest Dich ein wenig mit der Wissenschaftsgeschichte befassen: Auch Kräuterweiblein haben geforscht, Hildegard von Bingen hat geforscht, in Indien wurde die Ayurvedische Medizin nicht im Schlaf erfunden, sondern erforscht und erprobt. Viele pflanzliche Wirkstoffe sind harte Drogen und haben massive Nebenwirkungen. Man wägt auch bloss ab zwischen Nutzen und Risiko.

Forschung ist Neugier, Sammeln von Wissen, Erprobung, Auswertung und Umsetzung.
Auch wenn dabei herauskommt, dass heisse Zwiebel tatsächlich gegen Ohrenentzündung hilft.

Solange nicht das Paradies ausgebrochen ist, brauchen wir Forschung und Wissenschaftler, auch wenn es nur fehlbare Menschen sind.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

07.05.2013 um 00:21
Also ich persönlich kenne dies mit Wasser..
man kann positive Wörter auf Wasserflaschen schreiben und dies wirkt sich zumindest geschmacklich auf das Wasser selbst aus..
man kann das Wasser auch `besprechen´ mit bestimmten Informationen, das geht auch und macht für mich auch geschmacklich einen Unterschied aus.. :)
Es empfielt sich auch, Glasflaschen zu verwenden, da das Plastik geschmacklich `abfärbt´.

Das `Experiment´, das hier beschrieben wird mit den zwei Reisschalen würde ich persönlich Nicht machen, da ich keine anderen Informationen als positive weitergeben möchte...auch nicht an `Reis´.. :D

LG auch an @BhaktaUlrich :)

P.S. Gleichzeitig trainiert diese Methode auch das `positive Denken´ und eine `positive Ausrichtung´..

Und an alle, die es nicht glauben und an die Wissenschaft glauben..in der Wissenschaft wird auch experimentiert, um Ergebnisse zu bekommen und deshalb kann man sich ruhig einmal `trauen´, es selbst `auszuprobieren´ , -wenn es keine persönlichen Ergebnisse bringt, braucht man es ja nicht zu wiederholen..schliesslich ist es nicht so schwierig, ein paar schöne Wörter auf eine Glasflasche zu schreiben (und sie vorher zu `denken´..) und diese mit Wasser zu füllen.. ;) - ich persönlich empfehle dies aber nur in der positiven Ausrichtung. :)


melden

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

07.05.2013 um 07:23
@White_rose
White_rose schrieb:Und an alle, die es nicht glauben und an die Wissenschaft glauben..in der Wissenschaft wird auch experimentiert, um Ergebnisse zu bekommen und deshalb kann man sich ruhig einmal `trauen´, es selbst `auszuprobieren´ , -wenn es keine persönlichen Ergebnisse bringt, braucht man es ja nicht zu wiederholen..schliesslich ist es nicht so schwierig, ein paar schöne Wörter auf eine Glasflasche zu schreiben (und sie vorher zu `denken´..) und diese mit Wasser zu füllen.. ;) - ich persönlich empfehle dies aber nur in der positiven Ausrichtung. :)
Wobei sich hier wieder Unterschiede im Sprachgebrauch bemerkbar machen. Experimente sind in der Wissenschaft dazu da um Hypothesen möglichst objektiv zu überprüfen.
Das Emoto "Experiment" ist jedoch im wissenschaftlichen Sinne kein Experiment, da es darauf ausgelegt ist falsch positive Ergebnisse zu liefern. Es ist also, wie ich schon vorher schrieb, ein religiöses Ritual dieser Licht-und-Liebe-Krieger Religion.


melden
Anzeige
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Masaru Emoto Experiment nachgemacht!

07.05.2013 um 08:15
@White_rose
White_rose schrieb:Also ich persönlich kenne dies mit Wasser..
man kann positive Wörter auf Wasserflaschen schreiben und dies wirkt sich zumindest geschmacklich auf das Wasser selbst aus..
Ja, wenn wieder Fußballer auf dem Cover einer Cola sind, kaufe ich für die Zeit eine andere Sorte.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt