Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Merken Tote wie oft man sie besucht?

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Tote

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 19:49
Das mit dem "Haha" mein ich so: mich kann nichts zerbrechen xD ich bin zwar verunsichert und habe Angst das sie (ihre Seelen) Jetzt gequählt werden obwohl sies nich verdient hätten aber sie werdend überstehen denn sie sind stark und werden nach den quahlen ein noch schöneres und besseres neues Leben anfangen :). Der Gedanke daran (das sie auf jeden Fall irgendwann glücklich sind) lässt mich weitermachen deswegen will ich alles tun das sie auch etwas stolz auf mich sind und sich keine Sorgen machen müssen und Angst haben müssen das ich sie vergesse.


melden
Anzeige

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 19:58
@Jeronimus

Ungeachtet aller religiösen Vorschläge die Dir bisher wiederfahren sind :D

Behalte Deine Anverwandten stets in guter Erinnerung. Spreche von ihnen positiv, vergesse sie nicht. Das ist das beste was Du tun kannst. Somit schenkst Du ihnen Leben, obwohl sie nicht mehr auf Erden weilen. So mache ich es auch. Das schlimmste ist nur: Das Vergessen.


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 19:59
@Gwyddion
Wahnsinn. Das klingt toll. :o


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 20:03
@aeryo

Oh.. danke.


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 20:04
Mein kung-fu Lehrer hat mir damals gesagt als sie gestorben sind "menschen sterben Erst dann richtig wenn sich keiner mehr an sie erinnert". Danach Geh ich heut noch xD und das wird sich nicht ändern :)


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 20:07
@Jeronimus

Na das klingt ja so ähnlich wie ich es vorgeschlagen habe.
Zu ähnlich.
Sonst hätte ich Deinem Lehrer "Weisheit" unterstellt :D


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 20:09
@Gwyddion
Um ehrlich zu sein dein Satz hat mich daran erinnert xD


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 20:36
@Jeronimus
Manchmal ist es auch gut, tiefer zu fragen und dann Entscheidungen zu treffen. Für mich sind die Verstorbenen immer real, ich hatte auch 2 mal Besuch im Schlaf von meinem Vater, wobei ich seit vielen Jahren in 2 Welten lebe.

Mein Rat ist folgender:

Frage deine Verwandten, was sie bei dir hält oder was sie gerne möchten, wohin sie gehen möchten und ob sie vielleicht noch etwas lernen wollen. Es ist anzunehmen, dass sie die Familien mit dir weiterführen wollen, dies aber nicht mehr richtig können, also traumwandlerisch im Jenseits leben. Das wird sie nicht zufrieden stellen können und sie werden ihre Trauer dadurch vermutlich nicht überwinden können.

Zu einem Beispiel, um die Situation auf andere Weise zu verdeutlichen: Oftmals rät man Eltern, die sehr an ihren Kindern hängen, dass sie diese loslassen sollten, wenn die Kinder aus dem Haus gehen. Für viele Eltern ist eine Trennung, vor allem wenn die Kinder weit weg sind und nur noch selten erscheinen, nicht leicht. Sie legen sich dann oft Ablenkungen und Rituale zurecht, um diesen Zustand des Verlustes aufzufangen, sind aber nicht in der Lage, noch mal das Leben neu anzufangen.

Daher ist es vermutlich besser, dass du deinen verwandten klar machst, dass du jetzt ganz gut selbst zurecht kommst, wenn das nicht der Fall ist, bitte sie, dir zu helfen oder dir Begleiter aus den geistigen Bereichen zu senden, die dir helfen möchten. Es gibt sie, Engel. Wenn du verstehst, dass du mit deinen Verwandten innerlich immer zusammen bist und sie das verstehen, wird eine äußere Trennung leichter, deine Verwandten können dann in bessere Bereiche vordringen und können von Zeit zu Zeit bei dir wieder erscheinen und dir Impulse geben und helfen oder umgekehrt, du gibst ihnen Impluse und hilfst ihnen weiter, so entsteht ein schönes und vertrauensvolles Miteinander.

Wenn dir dies im Moment nicht möglich oder lieb ist, dann versuche mit deinen Verwandten einen Weg zu finden, unausgesprochene Dinge zu bereinigen und frage dich, was dir Angst macht, wenn sie dich nicht frei lassen wollen, wie die meistens vorhandenen Schuldgefühle behoben werden können.


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.12.2012 um 22:02
@mitras
Naja ich habe ja schon "kickers träumen" ausprobiert aber egal was ich mach im Traum kann ich nur dastehen und ihnen zusehen. Ich kann weder reden noch mich bewegen. Das iss ja das schlimme daran :(

Andererseits will ich aber auch nicht nichtmehr von ihnen träumen :(. Das ist die einzige Möglichkeit sie nochmal ganz zu sehen :'(


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merken Tote wie oft man sie besucht?

05.12.2012 um 00:00
@Jeronimus
Jeronimus schrieb:Ich kann weder reden noch mich bewegen. Das iss ja das schlimme daran
Du könntest lernen luzid zu träumen und dann könntest du auf diese Situationen reagieren. Wird eine interessante Erfahrung,dann kannst du dir deine eigene Meinung dazu in der Praxis bilden.
Lass dir Beweise / Hinweise geben, ob sie die tatsächlichen Toten sind, das ist ein guter Anfang für deine persönliche Skepsis. das ist alles möglich, du wirst überrascht sein, WAS alles möglich ist. :)
Zum luziden Träumen findest du z.b. diverse Videos in Youtube für den Einstieg.


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

05.12.2012 um 00:30
@Dawnclaude
Mein ich ja scheiss t9 >.< ich meinte statt Kickers,luzides >.< und da funktioniert's auch nicht :(


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merken Tote wie oft man sie besucht?

05.12.2012 um 00:31
@Jeronimus
Und es funktioniert weil du nicht luzid wirst oder was genau ist das Problem?


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

05.12.2012 um 00:34
Doch ich kann aber irgendwie sozusagen nur den Ort und so "wegdenken" mein Bruder und mein dad bleiben wo sie sind und ich kann mich weiterhin nicht rühren


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

05.12.2012 um 10:41
@Jeronimus
Wie gesagt ist der Traumzustand nicht unbedingt das wahre für die Lösung. Lucides Träumen ist erst möglich, wenn man seine Zentren aktiviert und spirituell ein paar Schritte gegangen ist, da man nur wandeln kann, wenn ein gewisser Fluss durch die Zentren vorhanden ist. Außerdem ist es gefährlich wie bei einem Drogentrip wenn man mutwillig vorgeht, man kann hängen bleiben, was an Einstrahlungen, geistigen Implantaten und beeinflussenden Seelen liegen kann. Man kann sich und andere, so man das möchte, schrittweise befreien, was ein lange Weg sein kann.

Um deine jetzige Situation zu verbessern, beachte besser die Dinge, die du am Tage tun kannst, ggf. kann das auch ein paar Jahre dauern, je nachdem wie du gelebt und welche Ansichten du hast. Mit einem gewissen Grund- bzw. Gottvertrauen ist das am einfachsten. Es ist klug, die Dinge einfach passieren zu lassen die man nicht gleich ändern kann und nicht fanatisch anzustrengen, das bringt sowieso nichts.


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

31.03.2013 um 03:04
@mitras
Dafür gibts ja auch realitätstests wenn ich im Traum n Buch lese,weg schau und dann wieder drauf schau steht was andres da. Ich kann im Traum durch meine Hand greifen in der Realität nicht...man kann schon an diesen zwei Dingen unterscheiden ob Realität oder Traum :)


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

02.04.2013 um 18:59
@Jeronimus
Es gibt verschiedene Traumzustände. Die Schwierigkeit an einigen Träumen ist, dass sie die Realität wiederholen und damit eine perfekte Simulation erschaffen, indem man sich nicht an die Choreographie der Gewohnheit und Erwartung hält, erwacht man vielleicht und befindet sich bereits wieder in einem anderen und neuen Traum.

Was immer funktinoniert, ist die tiefe Frage danach, ob es sich um einen Traum handelt, während nicht immer funktioniert, selbst den Traumzustand zu überprüfen, z.B. indem man sich durch die Hand fasst, vielleicht geht es nämlich nicht und trotzdem ist es ein Traum.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merken Tote wie oft man sie besucht?

03.04.2013 um 01:57
"die spirituelle welt sagt mir: ja"
http://www.kingofqueens.ch/_flash/mentalo.swf


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

03.04.2013 um 08:48
Hare Krishna

Lieber @Jeronimus

Erst einmal kondoliere ich.

Was war es das dich dein Vater und dein Bruder - sich als Individuen erleben ließen ?

War es nicht das bewußte individuelle Sein, aus ein und der gleichen Blutlinie (Familie) zu sein ?

Was ist verschwunden - ihre Körper sind verschwunden - offenbar ist ihr bewußtes sein immer noch gefesselt in der Nach dem Tod des menschlichen Körpers Übergangs Dimension . Unsere menschlichen sinne könne diese Dimension nicht sehen doch wir könne sie mit unter fühlen.

Es ist die Geist Dimension - die weit in die Atmosphäre der Erde hinein und herausragt. das elektro -- Magnetische - Feld - morphemisches Feld - in dem wir uns unmittelbar nach dem Tode befinden.

Wir unser Körper bestehen aus Atomen - wir selbst die Seele sind Antimaterie (darum wird unserer Körper alt und stirbt)wir die Seelen sind immateriell - ewiges wissendes - glückseliges sein - ein Fragment des Ursprungs allen Seins - das die menschen Gott nennen.

Wenn man als Seele in seiner Verkörperung - als Mensch, nicht wissen über sich selbst die Seele = das bewußte Sein = Jiva Atma = das lebende ewige Wesen hat, also wer man in Wirklichkeit ist - wird man auch nicht nach dem Tode an etwas anderes denken - man wird sich dann wundern warum man immer noch einen Menschen Körper hat, denken aber nicht fühlen können. Sprechen aber nicht mit den Mensch kommunizieren können - das schafft Frustration und das Individuum = bewußte sein = Seele, wird dann oft wütend - zornig - aber kann es nicht unmittelbar vermitteln - an die die noch in ihren Menschen Körpern also uns hier auf Erden leben - ihren menschlichen Körper noch haben den sie beleben mit ihrem bewussten sein.

Wir Menschen können nicht solche verstorbenen ihre Geist - Körper sehen - Doch sie können unsere Körper sehen - solange wir an sie denken also bewusst Energie auf ihr Erscheinung anwenden. Das ist das Gefühl des im herzen zuhaben - sie im herzen zuhaben, dazu müssen wir aber Genua schwingen - wie ihre Geist Körper .

Im Traum befinden wir uns in unserem Geistraum - der sich in das morphemische Feld ausdehnen kann - wenn wir dann auch noch gleich mit den verstorbenen schwingen - also an sie intensiv denken -werden sie von uns angezogen - da sie selbst nicht in der Lage sind das fühlen selbst in ihrem nun Geist Körper zu erleben. Das kann man nur in diesem menschlichen Körper in der dritten Dimension.

Im Traum - Raum -der ja aus den eigenen Schwingungen besteht - so wie aus den kollektiven Familien Schwingungen - ist es dann möglich - aber nicht unbedingt - mit den vertorbenen zu Kommunizieren. Du kannst dann fühlen - was sie dann nicht können. Sie sind dann in deinem Geist Dimensionsraum eingetreten - können aber ihr eigenen Gefühle nicht erleben. Darum geben sie oft Gesten - Mimik - gebärden - Symbole - ein um sich verständlich zu machen - manchmal aber selten, können sie einige Wörter vermitteln - aber das ist eher selten.
Sie können nicht selbst fühlen welche Reaktionen du durch machst - während du sie im Traum siehst - manche Menschen können auch ihre Geist Körper direkt - also real - sehen - aber das ist dann auch sehr selten.

Die verstorbenen sieht man nur im Traum wenn sie auch von einem selbst kontaktiert, gewollt, werden - (das heißt wenn man genau so niedrig schwingt wie sie selbst in ihrer Geist Dimension ) - das ist dann das intensive festhalten an ihre Persönlichkeit im tiefen inneren. Schwingung bedeutet nicht dumm oder nicht intelligent sein, im Gegenteil, sind sie viel intelligenter in ihrer Dimension als der Menschen in seiner - doch sie können nichts fühlen.

Man kann dann, wenn man sie im Traum sieht - sich vor ihnen nieder knien, die Hände zusammenfalten - aber " nie " in ihre Augen schauen und um ein Geschenk bitten - in der Regel wird man dann ein Symbol bekommen - das man dann genau versteht was sie einem erzählen wollen. Hat man korrekt verstanden - werden sie auch nicht im Traum wieder kommen.

Wir selbst sind es dann die sie entgeltlich in ihrer Geist Dimension fest halten - weil sie immer noch die Hoffnung haben - wieder zurück zu kehren - das intensive an sie denken - ist für sie Hoffnung - sie können nicht fühlen, das das nur die Erinnerungen an sie sind. So werden sie dann oft sauer - böse und zeigen dann schreckliche Fratzen oder ähnliches im traum - damit wir endlich loslassen.

Wenn sie endlich parat sind - aus dieser zwischen Dimension - also ihrer Geist Dimension - wollen - müssen - müssen sie durch eine Licht Pforte - Bogen - Erscheinung - -die alles nicht relevante wissen für die nächste Reinkarnation - auslöscht - es transformiert - um selbst wieder in den Genuß eines intelligenten Menschen - Menschenähnlichen oder trierischen - pflanzlichen nicht menschlichen intelligenten Körpers zu kommen. Jedes Wesen dessen Körper geboren wird und stirbt, egal welche Form, hat eine Seele, ein bewußtes sein und eine Überseele = über bewußtes sein = Gott in ihrem Körper. So wird alles registriert alles wird beobachtet und registriert. Nichts an Materie - geht verloren - solange wir uns bewusst im Universum befinden.

Es liegt an dir selbst, ob du was von meinem geschriebenen - gebrauchen kannst.

Bhakta Ulrich


melden

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.04.2013 um 06:33
Nein sie merken es nicht, zumindest nicht wenn sie eingeäschert wurden. In dem Fall ist es nämlich ziemlich egal wo Du Dich befindest - "Du" bist dann sogesehen immer in ihrer "Nähe"...

Etwas anders verhält es sich wenn sie anstatt eingeäschert beerdigt worden wären. Dann wären ihre feinstofflichen Körper ,sprich Geister, nämlich erdgebunden und zwar höchstwahrscheinlich auf den näheren Umkreis der Grabstätte beschränkt.

Dies ist auch der Grund weswegen ich mich später vorausichtlich einäschern lassen werde. Bei dem kleinen bisschen Asche was zurückbleibt ist, handelt es sich im Prinzip um nichts weiter als anorganische Mineralrückstände in konzentrierter Form. Der Rest verteilt sich sprichwörtlich in alle Winde und wird somit Teil des gesamten Kosmos, während hingegen der "Lebensraum" von begrabenen Geistern sich wie bereits erwähnt im Großen und Ganzen auf unseren popeligen Planeten beschränkt.

Was mit der Seele geschieht bzw. wohin diese unmittelbar nach dem ableben eines Verstorbenen "abwandert" steht auf einem anderen Blatt geschrieben.. ;)

Also kein Grund zur Panik - sie sind dir sicherlich nicht böse, dass Du sie nicht mehr regelmäßig besuchen tust/kannst. Das würden sie ganz gewiss auch nicht von Dir verlangen, da bin ich mir ebenso sicher. Im Gegenteil: Ich denke sie würden wollen, dass Du Deine kostbare Lebenszeit (von der sie selbst leider nicht ganz so viel hatten) genießt und viele Erfahrungen im Leben sammelst und viel ERLEBST, anstatt tagein, tagaus vor ihren Urnen zu "versauern".

Also mach was draus!

LG


melden
Anzeige

Merken Tote wie oft man sie besucht?

04.04.2013 um 06:39
PS: Hauptsache ist Du behälst sie in Erinnerung!


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt