weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der lieblose Gott der Bibel!?

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel
Diese Diskussion wurde von acc geschlossen.
Begründung: Diskussion: Guter Gott - Böser Gott
Seite 1 von 1
a-n-n-a
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 11:13
1. es heißt der mensch hat von gott freiheit bekommen

worin besteht denn die freiheit wenn es in der bibel heißt das gott diejenigen die ihn nicht lieben oder nicht rechtzeitig von der sünde umkehren, in den ewigen tod schickt?

er erschafft sich geschöpfe die ihn lieben sollen, die seine gesetze einhalten sollen und wenn dies nicht geschieht - ewiger tod.

liebe mich sonst wirst du für ewig verdammt werden- ich bin gott. du hast entscheidungsfreiheit - also LIEBE MICH!

wo ist denn die entscheidungsfreiheit wenn er straft und droht?
echte freiheit heißt auch NEIN sagen zu können auch wenn es heißt NEIN zu gott zu sagen.

will er nicht eher menschen die sich aus freiheit und echter liebe zu ihm wenden und nicht aus der drohung und der angst heraus?

2. zitat von einem christen:
"am ende leben noch alle die "Guten"
die sich FÜR Gott entschieden haben
meinst du, die wollen Mörder, Lügner und mit Räuber zusammen sein?
am Ende ist eben die vollkommene Liebe, das Paradies
da gehören die Bösen nicht rein"

was ist wenn es in deiner familie lügner gibt die den ewigen tod kriegen?
freust du dich dann?
ist das dieses paradies wert? mit blut an den händen?
wenn ich weiß das durch gottes hände blut fliessen wird ... und meine familie gar getötet wird dadurch ... dann ist dieses paradies "friede, freude , eierkuchen" nichts wert!


was muss das für ein gott sein?? ein gütiger und barmherziger gott wie es in der bibel steht kann er wohl nicht sein.

so stellst du dir gott vor:
dich immerzu beschnüffelnd, immer scharf darauf, uns zu verdammen, zu bestrafen,
in die hölle zu werfen. wutschnaubend und rachsüchtig.
darum sind die religionen auf Angst gebaut. die Religionen predigen:
wenn du dies oder das tust, dann wirst du geachtet und belohnt;
wenn du es nicht tust, wirst du bestraft. die basis ist offensichtlich Angst.

z.b. gott erschuf adam; danach wurde adam böse. Er wurde vertrieben. er verweigerte Gott den Gehorsam und wurde aus der himmlischen Welt verstoßen. aber wieso konnte Adam eigentlich böse werden? Muß die Anlage dazu muß ihm nicht von Gott selbst mitgegeben worden sein -die möglichkeit, böse zu werden, zu irren, nicht zu gehorchen? Wäre die Möglichkeit hierfür gar nicht gegeben, keine angelegte tendenz da gewesen, wie hätte Adam dann vom rechten Wege abkommen können? Gott selbst muß den keim dazu angelegt haben.





was meinen die christen dazu?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 11:22
@a-n-n-a
a-n-n-a schrieb:die basis ist offensichtlich Angst.
Angst ist das stärkste Mittel Machtansprüche durchzusetzen und in der Bibel wurden diese im Bezug auf die weltlichen Herrschaftsansprüche interpretiert aber nicht im Bezug auf einen, seine Schöpfung liebenden Gott. Die Bibel ist Menschenwerk, aber nicht Gotteswerk. Ein Christ richtet sich auch nicht nach dem strafenden und zerstörerischen Gott des A.T., sondern nach der Menschen- u. Nächstenliebe von J.Christus. Also: "Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem Andern zu."

Der Satz ist einfach, aber scheinbar nicht einfach umzusetzen, wenn man nur die eigenen egoistischen Motive und Machtansprüche sowohl persönlich, als auch global und kollektiv im Kopf hat.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 13:41
@a-n-n-a


Ein uraltes Problem taucht hier wieder auf,die volle Entscheidungsfreiheit beinhaltet auch ,daß man böse sein kann, sonst wäre es keine volle Entscheidungsfreiheit.
Gott hat das nicht aus dem Geist des Menschen herausoperiert.
Ein Mensch kann sich für das Gute entscheiden ,dann entscheidet er sich automatisch für Gott,der Mensch soll sich für das Gute entscheiden da dies der bessere Weg ist


Wenn es heißt du sollst Gott lieben heißt das , du sollst das Gute lieben.



Wäre aber kein Gesetz gegeben gewesen—wenn ein Mann mordete, daß er sterben sollte—hätte er dann gefürchtet zu sterben, wenn er einen Mord beging?
wenn kein Gesetz gegen Sünde gegeben worden wäre, so würden sich die Menschen nicht fürchten zu sündigen.
die Menschen sind genügend unterwiesen, um Gut von Böse zu unterscheiden. Und das Gesetz ist den Menschen gegeben.


Gott wäre Ungerecht wenn er das Böse nicht bestrafen würde.
Die Strafe besteht darin nicht dahin zu kommen wo man eigentlich hin kommen könnte.
Es gibt verschieden Abstufungen wo ein Mensch nach dem Tode hin gelangt.
Die Ungünstigste ist immer noch besser als der Erdenzustand


melden

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 14:13
Würden wir das Gute erkennen, wenn es das Böse nicht gäbe?
LG ingwaz


melden

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 15:11
a-n-n-a schrieb:wenn es in der bibel heißt
Genau das ist ja das Problem. In der Bibel steht alles Mögliche. Aber hat Jesus aus der Bibel (AT) vorgelesen? Nein, im Gegenteil, er hat immer gegen die Pharisäer und Schriftgelehrten gekämpft und argumentiert. Das was er gelehrt hat, wie @Kayla schon sagte, war ganz einfacher Natur. Wie die zehn Gebote. Das Christentum heute hat mit Jesus genau gar nichts mehr zu tun. Allein der Vatikan mit seinem pompösen Prunk. Jesus würde sich am Kreuze herumdrehen, wenn er das wüsste.

Also, deswegen: Verstand einschalten. Nicht alles blind "glauben".
ingwaz schrieb:Würden wir das Gute erkennen, wenn es das Böse nicht gäbe?
Ein guter Punkt.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 15:11
@ingwaz
ingwaz schrieb:Würden wir das Gute erkennen,
Erkennen wir das Gute wirklich ?


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 15:18
@KillingTime
KillingTime schrieb:Also, deswegen: Verstand einschalten. Nicht alles blind "glauben".
Richtg erkannt.
Das sagt auch die Bibel, Lukas 14. 1-6.


melden

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 16:30
threadkiller schrieb:Richtg erkannt.
Das sagt auch die Bibel, Lukas 14. 1-6.
Man sollte das ausserbiblisch stehen lassen, denn sonst droht die Gefahr, dass man einen blinden Glauben mit dem nächsten ersetzt. :D


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 16:56
@abschied
abschied schrieb:Man sollte das ausserbiblisch stehen lassen, denn sonst droht die Gefahr, dass man einen blinden Glauben mit dem nächsten ersetzt. :D
Habe heute ein super Tag, ja, auch damit wäre ich einverstanden.


melden

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 17:07
Cool mal was ganz ganz neues
* Ein Gottesthread *

WOW es wird auch gegen Ihn u. die Bibel gehetzt
Diese Diskussion eröffnet sicher ganz neue Aspekte^^


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lieblose Gott der Bibel!?

16.03.2013 um 17:35
@KillingTime
KillingTime schrieb:Genau das ist ja das Problem. In der Bibel steht alles Mögliche. Aber hat Jesus aus der Bibel (AT) vorgelesen? Nein, im Gegenteil
denkste

natürlich las er aus der bibel ( AT) vor, direkt in der synagoge:

(Lukas 4:14-21) . . .Nun kehrte Jesus in der Kraft des Geistes nach Galilạ̈a zurück. Und gute Kunde verbreitete sich von ihm in der ganzen Umgegend. 15 Auch begann er in ihren Synagogen zu lehren und wurde von allen in Ehren gehalten. 16 Und er kam nach Nạzareth, wo er aufgezogen worden war; und nach seiner Gewohnheit ging er am Sabbattag in die Synagoge,u nd er stand auf, um vorzulesen. 17 Da wurde ihm die Buchrolle des Propheten Jesaja gereicht, und er öffnete die Buchrolle und fand die Stelle, wo geschrieben war: 18 „Jehovas Geist ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, um den Armen gute Botschaft zu verkünden, er hat mich ausgesandt, um den Gefangenen Freilassung zu predigen und den Blinden Wiederherstellung des Augenlichts, um die Zerschlagenen als Freigelassene wegzusenden, 19 um Jehovas annehmbares Jahr zu predigen.“ 20 Darauf rollte er die Buchrolle zusammen, gab sie dem Diensttuenden zurück und setzte sich; und die Augen aller in der Synagoge waren gespannt auf ihn gerichtet. 21 Dann fing er an, zu ihnen zu sprechen: „Heute ist dieses Schriftwort, das ihr eben gehört habt, erfüllt worden. . .


melden

Diese Diskussion wurde von acc geschlossen.
Begründung: Diskussion: Guter Gott - Böser Gott
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seelenarten166 Beiträge
Anzeigen ausblenden