Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Radieschen

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur, Pflanzen, Garten

Radieschen

16.10.2014 um 14:59
@0lexel0
Schön, dass du ein Bild einstellst.
Jeden zweiten Tag, das reicht, finde ich auch.

Die Erde würde ich nur ganz leicht feucht halten. Schließlich hat das Radieschen selber schon genug Feuchtigkeit gespeichert. Nicht dass es verfault.


melden
Anzeige
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 15:08
@littleJune das sind doch keine Würmer?? das sind Pflanzenreste von mein gestorbenen weihnachtsstern :D


melden

Radieschen

16.10.2014 um 15:18
Vielleicht kommen Blätter, aber vervielfältigen wird sich das Radieschen, denk ich, nicht.
Die pflanzen sich ja durch Samen fort.


melden

Radieschen

16.10.2014 um 15:30
@0lexel0
Jeden Tag Gießen ist auf jeden Fall zu viel!
Beobachte es mal, aber ich denke es reicht absolut aus, wenn du es ein bis zwei Mal pro Woche wässerst.
Bei durchgehend feuchter Erde beginnen die Wurzeln zu faulen, zudem bietest du Schädlingen, wie der Trauermücke (deren Larven die feinen Haarwurzeln fressen) ideale Bedingungen. Also lass die Erde nun erst mal etwas abtrocknen, bevor zu das nächste Mal wässerst.
Ansonsten ist Aquarienwasser für die Pflanze zwar absolut in Ordnung, nur solltest du kein Gemüse damit gießen, was du bald ernten möchtest und roh verzehren willst. Denn im Aquarienwasser tummeln sich öfter Mal Salmonellen...
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46765838.html

Das Radieschen ist übrigens nicht zu wenig mit Erde bedeckt, eher etwas zu viel.
Ideal wäre halb/halb... Also die Hälfte der Kugel unter- und die Andere mit dem Grün über der Erde.

Ganz zum Schluss:
Radieschen mögen leicht sandigen Boden, wenn du also das nächste Mal Radieschen pflanzen oder Samen aussäen möchtest und Blumenerde benutzt, dann vermische sie mit etwas Spielsand, also Quarzsand (kein Vogelsand).

Liebe Grüße


melden
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 15:46
@Bachlauf interessant was du gesagt hast :D das mit den salmonellen das wusste ich gar nicht und bin eigentlich schon profi mit meinen aquarium.
mein papageiblatt im aquarium wächst wie verrückt und alle sind neidisch lol jo weil des sau schwer is die zu halten....geht nur mit co2 und viel Eisen... auch haben meine Neons schon abgleicht....aber noch keine Babys gekommen:D weil es is schwer die zu vermehren... aber das schaff ich auch noch :D

jo ich hab mal das Radieschen bissl wieder frei gemacht von der erde


melden
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 16:03
20141016 155653

vorn die roten...das sind Papageiblätter :D


melden

Radieschen

16.10.2014 um 16:45
Warum machst das Radieschen
0lexel0 schrieb: bissl wieder frei
?
Wenn man ein gescheites Ergebnis haben möchte, dann sollte man das Pflänzchen einfach mal in Ruhe lassen und abwarten. Ener Pflanze (egal welcher) bekommt es nicht, wenn man ihren Topf ständig bewegt oder sie immer mal wieder halb von der Erde befreit.

Und wie @Bachlauf schon sagt, nicht so häufig gießen (es sei denn du magst wissen wie lange eine Pflanze aushält bevor sie verfault).... Blumenerde kann übrigens auch anfangen zu schimmeln (auch nicht grad so doll für die Raumluft und die Pflanze).

Das schwierigste ist immer das abwarten (mein Kind und ich haben des öfteren ähnliche Experimente.... obere Möhrenstück, oberstes Ende einer Ananas, Grassamen im Blumentopf, etc).


melden

Radieschen

16.10.2014 um 17:13
@0lexel0
schick, schick...

Ich habe zwar selbst auch einige Aquarien hier stehen, aber von den Aquarienpflanzen eher wenig Ahnung ;)

Ich gebe @slobber recht,
lass das Pflänzchen jetzt einfach mal etwas in Ruhe :)


melden
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 17:41
@Bachlauf ok :D

@slobber ich hab die gar nicht angefasst nur bissl erde weg gemacht drumrum
du wirst schon sehen das wird a big pflanze die dann bis zum Mond wächst lol


melden

Radieschen

16.10.2014 um 18:45
Hallo,

das Radieschen wird wahrscheinlich anwachsen und danach irgendwann Blüten bilden. Falls die Blüten bestäubt werden (auch Selbstbetäubung ist möglich), bilden sich Früchte und Samen. Dann stirbt die Pflanze ab. Die Samen kann man im Frühling draußen aussähen und so neue Radieschen erhalten. Eine dauerhafte Haltung eines Radieschens im Topf ist leider nicht möglich, denn, wie gesagt, die Pflanze stirbt normalerweise nach der Samenreife ab.


melden
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 18:58
@docmat cool hab noch nie ein blühendes Radieschen gesehen...hoffentlich klappt es....ich bestäub es dann mit einen pinzel....
@Bachlauf was hast du für fische??? wie gross is dein becken?


melden

Radieschen

16.10.2014 um 19:21
@0lexel0


Hier steht en bissle was über Radieschen (werd ich mir auch mal zu Herzen nehmen,.... mein Kind mag die auch mal anbauen im nächsten Jahr)

http://www.garteln.com/radieschen/


melden
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 19:26
@slobber

coole seite.....jo dann eich viel glück das es wächst bei euch....was auch cool is normale zimmerpflanzen als unterwasserpflanzen machen :D
das funktioniert echt :D aber nur wenn man eine co2 Anlage hat


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 20:50
@0lexel0

wenn du ein blühendes Radieschen sehen möchtest, stell ich dir gern auch noch mal den Link ein. Dann brauchst du nicht eine Seite zurückblättern.

http://kiwithek.kidsweb.at/index.php/Radieschen


melden
0lexel0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 21:40
jo die schauen fast so aus wie schneeglöckchen....so weiss ;)


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 21:51
@0lexel0

Öhm, ich tippe mal, daß das Radieschen schlicht in der Erde verfault und das wars dann.
Der Sinn dieser Pflanzaktion erschließt sich mir null, was ist der Sinn?


melden

Radieschen

16.10.2014 um 21:57
@Mao1974
Also ich finde das lustig.
Muss denn alles einen Sinn machen?


melden

Radieschen

16.10.2014 um 23:08
@Mao1974
Solange es Pflanzen sind an denen Naturerfahrungen gesammelt werden, ists doch okay.

Andere Leute pflanzen irgendwann im Leben mal Sonnenblumenkerne oder Grassamen um zu schauen was passiert, oder setzen eine Kartoffel in die Erde und warten ab ob sich daraus eine neue Kartoffelpflanze entwickelt.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radieschen

16.10.2014 um 23:14
@slobber

Hab doch auch nichts dagegen. In der Regel setzt man sowas aber im Frühjahr(und dann halt eher aussäen) und nicht unbedingt im Oktober.

"Naturerfahrungen" würd ich halt eher nach Sinn und Verstand sammeln und nicht unbedingt mit dem setzen eines Radieschens im Herbst auf der Fensterbank, aber bitte, wers braucht...Es muss ja auch Leute geben, die völlig sinnentleerten Dingen noch was abgewinnen ;-)


melden
Anzeige

Radieschen

16.10.2014 um 23:33
@Mao1974
Du und ich würden anders handeln.... und warum? Weil wir wissen wie es funktioniert.
Aber der TE scheint ja noch recht junges Gemüse zu sein. In dem Alter macht man manchmal irgendwas ganz spontan.
Lieber Radieschen in die Resterde eines ehemaligen eingegangenen Weihnachtssternes, als .... naja, irgendwas schräges eben.

@0lexel0
Apfelsamen böten sich noch an, oder Samen von Birnen (so ein Minibäumchen hat nicht jeder, bis da mal eine Frucht dran wächst dauert es allerdings mehrere Jahre), oder die einer Erdbeere oder eines anderen Obstes.
Meine Schwiegermutter hat sich auf diese Art auch etliche Tomatenpflanzen herangezogen. Schaut schön grün aus in den Töpfen und praktisch ists obendrein sobald die Früchte reif sind.


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt