Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Spinnen, Schlangen, Mäuse

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 12:06
Ich hab grad dieses Video gesehen und viele User empören sich darüber.
Ich finde das nicht schlimm. Es ist der Weg, wie Mäuse in der Natur sterben und für mich hat das nichts Tierquälerei zu tun.

https://www.youtube.com/watch?v=qXohyNsiQb8


melden
Anzeige

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 12:37
Lebendige Verfuetterung geht in Ordnung. Aber diese Schaukampfvideos im Netz sollten einfach nicht sein.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 12:41
@stupidity 

Ich finde das überflüssig,lebende Mäuse etc an Spinnen und Co zu verfüttern, da es genauso gut Frostfutter gibt,die die Spinnen und andere Gliederfüsser,sowie Schlangen auch annehmen. 
Mäuse sterben so zwar in der Natur,aber muss man das im Terrarium,in der Gefangenschaft nachempfinden?
Auch mit Frostfutter kann man diese Tiere artgerecht ernähren. Eine Maus kann durchaus wehrhaft sein und könnte auch eine Spinne verletzen. Als Spinnenhalter würde ich das daher vermeiden wollen,etwas zu verfüttern,was mein Pflegling verletzten könnte.
Die Maus stirbt ja auch nicht gleich an das Gift der Spinne,bis das wirkt,vergehen paar Minuten. In der Zeit hat das Tier Todesangst,Panik,Stress und Schmerzen und es piepst laut vor Furcht. Muss das sein,wenn es Alternativen dafür gibt?
Das hat für mich nicht mit artgerechter Nahrung bzw Haltung zutun,sondern derjenige Halter sucht auch den gewissen “Kick“ darunter.
Es ist zwar wichtig,Tiere so artgerecht wie möglich zu halten,diese Verantwortung hat man,aber ich finde auch,dass man auch Verantwortung haben muss,für die Futtertiere bzw anderer Tiere und da reicht es aus,dass man diesen Tieren aufgetaute Frostmäuse bekommen.


 


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 12:47
das lebendverfüttern von wirbeltieren ist,laut tierschutzgesetzt,verboten.
wie des nun speziell bei den schlangen ausschaut die nur lebendfutter annehmen weiss ich jetzt auch nich so genau.

wenn ich mal neue mäuschen für meine damalige mäusestadt gekauft hab,dann wurde ich immer daraufhin gewiesen,des ich die tiere nicht als lebendfutter verwenden darf bzw. mir die maus nicht als lebendfutter verkauft werden darf.

des weiteren stimme ich @HelDerStille zu.


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 12:56
Ich hatte mal ein paar Jahre lang eine Vogelspinne gehabt und die bekam nur Heimchen als Futter und keine Mäuse.

Finde ich aber nicht schlimm, mit Lebendfutter zu füttern, ist in der Natur doch auch so.

Außerdem fand ich es hochinteressant, wenn sie das Heimchen gefangen und dann vergiftet hat und danach anfing, es zu essen.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 13:54
@Tourbillon
In der Natur wäre es auch üblich wenn ich dich totprügel und mich mit deinem Weibchen paare. Das muss aber nicht sein, ebenso wenn man sich so merkwürdige Tiere hält, dass man sie mit lebenden Dingen füttert, denn eine Schlange oder Spinne im Glasquadrat ist auch nicht natürlich, in keinster Weise.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 14:51
@ataraxie


Welche Art von Tierhaltung wäre bei dir dann “natürlich“ ?
Dann dürfte bei dir auch keine Fische im Aquarium sein etc....
ataraxie schrieb:In der Natur wäre es auch üblich wenn ich dich totprügel und mich mit deinem Weibchen paare
Statt solches sinnloses Geschwafel,wäre es besser gewesen,deine Meinung zu begründen,warum es für dich nicht natürlich ist, Schlangen und Spinnen zu halten


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 14:56
Cyclocosmia schrieb:warum es für dich nicht natürlich ist, Schlangen und Spinnen zu halten
Die Frage ist schon ein Wiederspruch in sich.

Ausser wenn man davon ausgeht, daß es natürlich ist, wenn der Mensch Wildtiere in Gefangenschaft hält. Von nicht artgerechter Haltung mal ganz abgesehen.


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 15:22
ataraxie schrieb: denn eine Schlange oder Spinne im Glasquadrat ist auch nicht natürlich
Es ist auch nicht natürlich, Meerschweinchen, Kaninchen, Wellensittiche etc. in Käfigen zu halten.
Hunde und Katzen haben in der Wohnung auch nichts zu suchen und Hunde schon gar nicht in einem Zwinger.

Und nun?
Abschaffen aller Haustiere?

:D


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 18:50
@HelDerStille

eine natürliche Tierhaltung entspricht dem Lebensraum des Tieres in freier Natur. So einfach ist das.

@Tourbillon
Riesenspinnen und Schlangen sind keine Haustiere, das sind irgendwelche exotischen Geschöpfe die irgendwelche Hansel als Wohnungsdekorationen nutzen.
Ein Hund, ein Hamster, Katze usw sind Tiere die Zuneigung zeigen können, eine riesige Spinne kennt nur Angriff und Verteidigung, zu mehr sind deren Nervenzellen kaum fähig.

Und dein Argument mit dem Hund und dem Zwinger ist natürlich schwachsinnig. Ein guter Hundebesitzer stellt seinem Hund die ganze Welt zur Verfügung. Deine Spinne Daheim kennt nur das Glas und wenn sie mal raus darf werden es paar Ecken mehr.

Naja...habe persönlich nie verstanden warum man sich sowas zulegt, kaum Bewegung, keine Zuneigung, nervige Fütterung. Da ist ein Kaktus die bessere Wahl. Wer natürlich die gestörte Neigung hat irgendwelche Mäuse und andere Dinge zu töten, der wird seine Freude haben.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 19:53
ataraxie schrieb:eine natürliche Tierhaltung entspricht dem Lebensraum des Tieres in freier Natur. So einfach ist das.
ataraxie schrieb:Riesenspinnen und Schlangen sind keine Haustiere, das sind irgendwelche exotischen Geschöpfe die irgendwelche Hansel als Wohnungsdekorationen nutzen.
Ein Hund, ein Hamster, Katze usw sind Tiere die Zuneigung zeigen können, eine riesige Spinne kennt nur Angriff und Verteidigung, zu mehr sind deren Nervenzellen kaum fähig.

Und dein Argument mit dem Hund und dem Zwinger ist natürlich schwachsinnig. Ein guter Hundebesitzer stellt seinem Hund die ganze Welt zur Verfügung. Deine Spinne Daheim kennt nur das Glas und wenn sie mal raus darf werden es paar Ecken mehr.

Naja...habe persönlich nie verstanden warum man sich sowas zulegt, kaum Bewegung, keine Zuneigung, nervige Fütterung. Da ist ein Kaktus die bessere Wahl. Wer natürlich die gestörte Neigung hat irgendwelche Mäuse und andere Dinge zu töten, der wird seine Freude haben.
Ich hätte manches dezenter formuliert 😊, aber ich stimme dem Beitrag von @ataraxie zu.

Auch wenn ich viele Tiere sehr interessant finde, Exoten wie Schlangen, Vogelspinnen, Chamäleons etc sollten ihr Dasein nicht im Wohnzimmer in einem Glaskasten fristen. Sie gehören in die freie Wildbahn. Genauso wie Fische oder Vögel.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

06.08.2017 um 19:56
ataraxie schrieb:eine natürliche Tierhaltung entspricht dem Lebensraum des Tieres in freier Natur. So einfach ist das.
Die Spinnen und Schlangen,die gehalten werden,befinden sich,wenn sie artgerecht untergebracht sind,in Terrarien,die den natürlichen Lebensraum der Tiere in freier Natur schon weitaus entspricht.Moderne Geräte machen das möglich. Fakt ist, es ist möglich,den Lebensraum der gehaltenen Tiere wie in freier Natur anzupassen.
ataraxie schrieb:Naja...habe persönlich nie verstanden warum man sich sowas zulegt, kaum Bewegung, keine Zuneigung, nervige Fütterung
Das versteh ich,die Meinungen gehen immer bei sowas auseinander,die einen verstehen es und lieben das Hobbie Terraristik,die einen eben nicht. Für die,die es verstehen,halten auch keine Spinnen um mit ihnen zu kuscheln,es ist die Faszination an diesen Tieren,die du das nicht verstehen kannst und für die,die diese Art von Tiere halten,ist die Fütterung auch nicht nervig.
Brauchen Spinnen Zuneigung? Ich liebte meine gehaltenen Skolopender damals,die ich gehalten habe und ich werde auch meine neue Spinne lieben,da ich sie schön finde und ich mich dafür interessiere,mich faszieniere und diese Gefühle,die ich für meine Tiere die ich halte dabei entstehen,ist eine Art Zuneigung zu ihnen.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 11:30
Also ich würde keine lebenden Mäuse verfüttern wollen. Meine Südliche Zierschildkröte (siehe Avatar) bekommt zur Zeit Grashüpfer und selbst da empfinde ich schon leichtes Mitleid.
Halter von Terrarien-Tieren verurteile ich aber nicht grundsätzlich. Auch das Argument mit der Freien Wildbahn als einzig gerechtfertigtem Lebensraum stimmt nur in einem idealisierten, theoretischen Sinne, denn die leider fortschreitende Zerstörung vieler Lebensräume macht die Nachzucht durch Menschen zur einzigen Überlebenschance für etliche Arten.

Nun könnte man dagegenhalten dass das die Aufgabe Zoologischer Gärten wäre, doch sind es doch eigentlich die gleichen Leute die Zoos ablehnen, die auch die Haltung von Wildtieren durch Privatleute ablehnen...


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 13:57
Völlig egal, ob die eigene moral falsch oder nicht sagt, es ist hierzulande nur dann erlaubt, wenn die fütterung nachweislich nicht anders durchgeführt werden kann. Nimmt die spinne oder schlange bereits tote oder zumindest betäubte futtertiere an, dann ist es tierquälerei eine futtermaus lebend zu verfüttern und zwar egal, ob dies in der natur 5mal vorkommt oder nicht. Haltung hat nichts mit natur zu tun.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 14:08
Cyclocosmia schrieb:Die Spinnen und Schlangen,die gehalten werden,befinden sich,wenn sie artgerecht untergebracht sind,in Terrarien,die den natürlichen Lebensraum der Tiere in freier Natur schon weitaus entspricht.
Weitaus. Bis auf ein kleines Detail. Die Größe.
gastric schrieb: Haltung hat nichts mit natur zu tun.
Ein Umstand der immer wieder geflissentlich übersehen oder weggeredet wird.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 17:19
Fuhsaz schrieb:Aber diese Schaukampfvideos im Netz sollten einfach nicht sein.
Weil es etwas verwerfliches ist, natürliche Fressgewohnheiten zu zeigen?
bennamucki schrieb:Ein Umstand der immer wieder geflissentlich übersehen oder weggeredet wird.
Jein.
Die Umgebung ist nicht natürlich - das Verhalten der "Beteiligten" aber schon. Jedenfalls wenn eine artgerechte Haltung gegeben ist.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 18:23
Soweit ich weiß ist Lebendfütterung verboten. Zudem können Mäuse im Todeskampf Schlangen oder auch Spinnen verletzen.

@HelDerStille

Ich hatte auch mal so eine Phase, jung und dumm. Schlangen (Königspython, Kornnattern, Boa) Vogelspinnen, Skorpione. Im Nachhinein betrachtet wirklich dumm. Selbst in tollen Terrarien mit allem pipapo ist der Lebensraum viel zu klein.

Deshalb stimme ich @ataraxie zu. Außerdem sind Schlangen, Spinnen, Skorpione usw. keine Haustiere. Im Gegensatz zu Hunden und Katzen haben sie sich dem Menschen nicht freiwillig angeschlossen, bzw. wurden nicht domestiziert.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 22:37
@Carietta


Das sind deine Ansichten,ok, ich teile diese nicht. Zum Beispiel :
Carietta schrieb:Selbst in tollen Terrarien mit allem pipapo ist der Lebensraum viel zu klein.
Wie viel Fläche braucht zum Beispiel,eine Spinne, um sie wirklich "artgerecht" halten zu können? Kein Terrarium kann der natürliche Lebensraum (an Fläche) ersetzen. Wie siehst du im Gegensatz die Haltung von diversen Nagetieren?
Ob Zwergkaninchen,Hamster,Ratten,Frettchen,Mäuse,... alle diese Tiere werden auch in Käfigen gehalten und entspricht auch nicht deren natürlichen Lebensraum,da viel zu klein. Das sind Tiere,die in ihren natürlichen Lebensraum sehr viel bewegen,umher laufen,viele Kilometer zurücklegen,da sie auf Nahrungssuche gehen,selbst ein großer Käfig für Ratten welche zu kaufen gibt, mit 2 Meter Höhe und 1,30 m Breite,ist viel zu klein. Da muss ein Hamster am Rad rennen,um seine natürlichen Bedürfnisse der Aktivität nachzugehen. Das ist meiner Meinung noch viel schlimmer,als die Terrarien,indem Vogelspinnen leben.
Eine Vogelspinne ist nicht immer in Laufbewegung,viele sind Lauerjäger. Im Gegensatz dazu,müssen viele Fische im Aquarium ständig schwimmen,ist dann ein Aquarium für dich für die Fische auch viel zu klein,egal wie groß und ausgestattet es ist?
Du siehst, egal um welche Tierhaltung es geht, es gibt immer ein Pro und Contra,dann darf man,wenn man es so betrachtet,kein Tier halten. Es gibt Leute, die halten ein oder zwei Katzen in eine kleine 2 Zimmerwohnung, diese Tiere kennen auch nur diese zwei Räume ihr ganzes Lebenlang,das sind Sachen,da kann man sich auch fragen,ob das artgerechte Tierhaltung sei. Doch komischerweise ist da die Aufregung nicht so groß, als wenn es um exotische Wirbellose geht.
Exotische Tierhaltung,ist ja nicht nur Spinnen,Skorpione,Schlangen etc.,sondern auch Vögel. Papageien und wie die alle so heißen,sind auch exotische Arten und da sind wir wieder beim Thema ----> Haltung, ----> Käfige -----> kein natürlicher Lebensraum, da ----> viel zu klein. Ein solcher großer Vogel, darf, wenn überhaupt mal bei einem oder anderen, mal durch den Zimmer/ Wohnung fliegen und dann wieder zurück im Käfig. Diese Beispiele zeigen, die hier genannten Tiere brauchen wegen ihren Stoffwechsel und ihren Drang,viel mehr Bewegung und dass wird ihnen auch nicht gerechtfertigt.
Carietta schrieb:Außerdem sind Schlangen, Spinnen, Skorpione usw. keine Haustiere. Im Gegensatz zu Hunden und Katzen haben sie sich dem Menschen nicht freiwillig angeschlossen, bzw. wurden nicht domestiziert.
Werden Fische das? Schildkröten oder andere Reptilien oder Amphibien ? Dann dürften diese Tiere (deiner Meinung nach) auch keine Haustiere sein. Nur eben, Hunde und Katzen. Selbst viele Vögel oder Nagetiere haben sich dem Menschen nicht freiwillig angeschlossen.


melden

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 23:14
@HelDerStille

Du nennst ständig andere Tierarten um deine Handlungen zu rechtfertigen, kommst aber nicht auf den Trichter dass es allgemein nicht in Ordnung ist Tiere in irgendwelche Käfige oder Terrarien zu stecken.

Im Grunde ist die Fläche der Haltung dieser seltenen Tiere nicht einmal das Problem, eine Riesenspinne zb. hat die Intelligenz eines Suppenlöffels, die stört es nicht wenn sie einem Gefäß sitzt. (so könnte man denken)
Das Problem hier ist die Fütterung, wie ja schon der Titel sagt. Muss man sich denn so ein exotisches Tier anschaffen wenn man es dann auch noch auf diese Art füttern muss? Und wofür das alles?


melden
Anzeige

Ist die Fütterung von lebendigen Mäusen an Spinnen und Schlangen falsch?

07.08.2017 um 23:28
Cyclocosmia schrieb:Ob Zwergkaninchen,Hamster,Ratten,Frettchen,Mäuse,... alle diese Tiere werden auch in Käfigen gehalten und entspricht auch nicht deren natürlichen Lebensraum,da viel zu klein. Das sind Tiere,die in ihren natürlichen Lebensraum sehr viel bewegen,umher laufen,viele Kilometer zurücklegen,da sie auf Nahrungssuche gehen,selbst ein großer Käfig für Ratten welche zu kaufen gibt, mit 2 Meter Höhe und 1,30 m Breite,ist viel zu klein. Da muss ein Hamster am Rad rennen,um seine natürlichen Bedürfnisse der Aktivität nachzugehen. Das ist meiner Meinung noch viel schlimmer,als die Terrarien,indem Vogelspinnen leben.
Wenn man nur lange genug sucht, lassen sich wohl immer noch schlimmere Beispiele finden. Da machst Du es dir ziemlich einfach, wenn Du solche Maßstäbe zum Vergleich heranziehst.


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zecken89 Beiträge