Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

1.105 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten, Spinnen, Urzeit, Bernstein, Mikroskop, Copal, Kopal, Einschlüsse, Inklusen
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

25.10.2013 um 09:07
Urzeitliche Spinnen und Insekten lassen sich hervorragend im Bernstein begutachten.
Darunter gibt es sehr schöne und seltene Exemplare,Arten,die es heute noch (fast) unverändert gibt und wiederrum andere,die heute ausgestorben sind.
Dies ist ein Thread mit urzeitlichen Spinnen und Insekten im Bernstein,wenn Ihr auch ein paar schöne Bilder gefunden habt, dürft Ihr die hier sehr gerne posten.


Hier gleich mal eine eingeschlossene Walzenspinne der Gattung: Schneidarachne saganii.
Da Walzenspinnen eigentlich trockene Lebensräume,wie Wüsten und Steppen bevorzugen,
ist es daher seltener,dass man eine solche Spinne im Bernstein findet.
Diese Spinnenart hat sich bis heute nicht verändert.

3913 h

Schneidarachne saganii


Bemerkenswerter dagegen ist dieses urzeitliches Insekt,dieses es heute leider nicht mehr
gibt: Raptophasmatodea.

Raptophasmatodea war ein Insekt, dass eine Mischung aus Fangschrecke,wie etwa die Gottesanbeterin und eine Stabschrecke war.Sie hatten den Körper einer Stabschrecke,doch Fangbeine und den dreieckigen Kopf mit den großen Augen einer Fangschrecke. Dieser Fund war eine Sensation,denn
als man im Jahr 2003 dieses Insekt im Bernstein gefunden hatte,hat man eine neue Insekten Ordnung gegründet,da dieses zu keinen heutigen passt.


Raptophasmatodea



melden
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

25.10.2013 um 09:17
Dieses Foto finde ich auch einfach klasse !
Ameisen versuchen bei Beschädigungen ihres Nests den Nachwuchs in Sicherheit zu bringen. Sie tragen die unbeweglichen, beinlosen Larven vorsichtig mit ihren Oberkiefern weg.
Dies belegt, dass Brutfürsorge bei Insekten bereits seit mindestens 20 Millionen Jahren existiert.
Quelle:
http://www.naturkundemuseum-bw.de/ausstellung/museum-am-loewentor/bernstein

be 3 gal brutfuersorge



melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

25.10.2013 um 16:31


Urspinne "Arachaeidae Eoachaea"
2815aOriginal anzeigen (0,2 MB)

Zitterspinne..
2829aOriginal anzeigen (0,2 MB)

Käfer mit kompletter Farberhaltung und Spinne..
777aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Springspinne..
2833aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Urameise "Ponerinae"
2809aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Samenkäfer..
2792aOriginal anzeigen (0,2 MB)

2 Spinnen..
2793aOriginal anzeigen (0,2 MB)

Spinnennetz..
2794bOriginal anzeigen (0,4 MB)

Geflügelte Urameise "Ponerinae"
2806aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Mehrfüssler..
2807aOriginal anzeigen (0,2 MB)

Grille
b-3375b

Ameise..
b-3313c

Mücke..
3115cOriginal anzeigen (0,2 MB)

Zikadenlarve..
3115aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Jungspinne mit erbeuteter Ameise..
2814aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Kugeslhöhlenspinne "Synotaxidae Acrometa crustata"
2816aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Radnetspinne "Araneidae"
2580a

Blattlaus..
2775a

Krabbenspinne..
2763aOriginal anzeigen (0,2 MB)

Weberknecht..
b-3319b

Blattlauslarve..
2636a

Ameise "Gesomyrmex"
3230d

Spinne "Lagonomogopidae"
2836aOriginal anzeigen (0,2 MB)

Schmetterlingsmücke..
2843bOriginal anzeigen (0,3 MB)

Diptere..
834aOriginal anzeigen (0,3 MB)

Eierlegende Mücke..
797aOriginal anzeigen (0,2 MB)




melden
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

25.10.2013 um 17:24
@tic

Echt klasse !! Danke !!



melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

25.10.2013 um 17:34
@Rhagodes
Meine Güte! Was für eine Sammlung.
Wenn man bedenkt, was da für ein Zufall mitspielt, mit den Harztropfen usw.
Da haben es wohl die Jahrhunderte oder Jahrtausende gemacht, daß so viele erhalten sind.
Manche sehen noch aus wie heutige Tiere.



melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 10:34
@Rhagodes
@tic

ich bin auch beeindruckt. Sind das eure eigenen Sammlungen? Oder könntet ihr das mal verlinken? ;)



melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 10:42
hab mit sowas eigentlich nix am Hut @peggy_m mir war nur Langweilig ^^
obwohls schon recht interessant is..

hab alle Bilder hier her.. http://www.fossilien.de/seiten/bernstein/infos.htm war die Erste Seite die google ausgespuckt hat..



melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 11:10
tic
schrieb:
mir war nur Langweilig
Dafür hast du dir aber Mühe gegeben. Diese interessanten Bilder hätte ich so nicht entdeckt.



melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 11:34
@Rhagodes
tolle Bilder, es ist faszinierend. Ich würde auch gern sowas finden wollen.



melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 12:01
Die beiden Wörter "Urzeit" und "Spinnen" in Kombination finde ich nicht sehr prickelnd>_>



melden
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 13:38
@Waldkind

Warum nicht?
Wenn man von Dinosaurier spricht, dann haben diese auch in der Urzeit gelebt, mit diesen Spinnen und Insekten.
Wobei diese in Harz eingeschlossen Tiere durchaus älter sind.



melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 14:20
Haben sowas eigentlich auch Bestatter im Angebot. Den Sarg für einen Menschen, komplett mit frischem Baumharz auszufüllen?

Dann wäre man für die Menschheit noch in 20 Millionen Jahren zu bewundern, das ist doch eine echte Marktlücke!
Vielleicht wecken die einen so perfekt wie man konserviert war, ja dann sogar wieder auf!



melden
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 15:30
@Miss_Hippie

Wäre schön,wenn ich auch sowas finden würde,aber die Bilder stammen leider nicht von meiner Sammlung ^^



melden
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 15:32
@peggy_m
Nein,leider stammen die Bilder auch nicht aus meiner Sammlung.Ich selber hab keine,leider.



melden
Zt1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 15:38
Sehr bemerkenswert finde ich hier übrigens auch die Urameisen :"Ponerinae", die hier mehr nach Wespen,als Ameisen aussehen. Das ist kein Zufall,denn die ersten Wespen haben sich aus Ameisen entwickelt.Daher sind die Ameisen eine ältere Tierart,als Wespen.



melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 15:38
@Rhagodes
sind Orte bekannt, wo es besonders viele gibt davon?



melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 16:46
Das übliche von @Ashert001



melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 18:54
@Rhagodes
mein eher die Tatsache dass man mit Urzeit besonders "groß" verbindet..besonders groß und Spinne gefällt mir nicht X]



melden

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

26.10.2013 um 19:04
Obwohl in der ´Urzeit´ vieles groß war, es war eben nicht alles groß. Auch die Saurier hatten ihre kleinen Vertreter.



melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein

27.10.2013 um 01:10
NONsmoker
schrieb:
Dafür hast du dir aber Mühe gegeben
najah, google hat se entdeckt..^^



melden