Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 04:00
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:eigentlich sogar Waldspazierer generell.
sie können sogar im Ort auftauchen und u.a. alte Menschen und Kinder verletzen:
Ein rasendes Wildschwein hat mehrere Menschen in einer Gemeinde nahe Ludwigsburg in Baden-Württemberg angegriffen. Ein 74-Jähriger wurde dabei schwer, ein Kind leicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Eine Passantin entdeckte das Wildschwein in Großsachsenheim zuerst, flüchtete in einen Bus und rief die Polizei.

Der 74-Jährige konnte dem Tier jedoch nicht entkommen und wurde schwer verletzt. Ein Kind konnten die Beamten durch den Einsatz des Martinshorns vor dem Wildschwein retten. Jedoch wurde ein anderes Kind leicht verletzt, als das Schwein die Terrassentür eines Wohnhauses rammte.
https://www.tonight.de/aktuelles/angriff-auf-zwei-menschen-wildschwein-verletzt-kind-und-rentner_62594.html

Besonders gefährlich innerhalb von Gebäuden:
Besonders in einer Bank hatten sich dramatische Szenen abgespielt, nachdem der Keiler dort eingedrungen war. Mitarbeiter und Kunden wurden über Fenster und Drehleitern aus dem Gebäude geholt.
https://www.focus.de/panorama/welt/behoerden-warnen-immer-mehr-wildschwein-attacken-keiler-toetet-jaeger-in-mecklenburg-vorpommern_id_7937307.html


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 04:25
@all
1.: Wildschweine sind im Gegensatz zum Wolf keine Raubtiere - also schon mal ein großer Unterschied.

2.: Im direkten Vergleich sieht es so aus: Ein einzelner Wolf ist gefährlicher als ein einzelnes Wildschwein (die Argumente dafür wurden schon aufgezählt) -> darum gehts also aus Sicht der Nicht-Wolfsbefürworter: 1 Wildschwein im Vergleich zu 1 Wolf.

3.: Hier gehts aber doch gar nicht um Wildschweine (aber gut, man kann ja mal vergleichen, aber warum eigentlich immer nur mit Wildschweinen? sh dazu 4.)

4.: ich verstehe gar nicht, was das Relativieren bringen soll. Dann kann man auch mit Autos oder anderen Gefahren im Leben kommen, wodurch soundsoviele Menschen umkommen und das dann mit den Wölfen vergleichen.

5.: zu den Gefahren welche so schon im Leben bestehen kommen nun eben noch Wölfe hinzu - kann man nun gut finden oder auch nicht (diese Mehrbelastung, z.B. für Bauern)


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 05:04
Zitat von OptimistOptimist schrieb:zu den Gefahren welche so schon im Leben bestehen kommen nun eben noch Wölfe hinzu - kann man nun gut finden oder auch nicht (diese Mehrbelastung, z.B. für Bauern)
So wie Trettroller hinzukamen. Sie sind eine zusätzliche Mehrbelastung und Gefahr.
Trettroller-Kuschler verharmlosen natürlich sowohl die Gefahr, als auch die Umweltbelastung.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber warum eigentlich immer nur mit Wildschweinen
weil dich dein Gedächnis täuscht. Wir haben das Jagdrecht schon mal durchgekaut. Und auch andere gefährliche Tiere erwähnt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:verstehe gar nicht, was das Relativieren bringen soll.
wie will man sonst das Risiko beschreiben, wie gefährlich ein Tier ist?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 08:53
Zitat von KybelaKybela schrieb:sie können sogar im Ort auftauchen und u.a. alte Menschen und Kinder verletzen:
wenn sie im Zusammenhamg mit einer Treibjagd in Panik geraten, denn sie merken schon, dass es ihnen an die Schwarte gehen soll.
Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang mit einer Treibjagd in der Gegend gibt.
Die Antwort ist ja.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 09:29
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Treibjagd in Panik geraten
Vielleicht. Belegt ist das nicht.
Matthias Grünewald, der Vize-Kreisjägermeister. Er kann sich für den Vorfall in Sachsenheim mehrere Ursachen vorstellen: „Das Tier muss nicht unbedingt durch die Drückjagd aufgeschreckt worden sein, häufig werden sie von Spaziergängern gestört.“

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.polizei-untersucht-vorfall-in-sachsenheim-war-drueckjagd-ausloeser-fuer-wildschwein-irrlauf.ba08a351-1b89-4c98-b4d0-216ab75ee0be.html

Davon abgesehen machen Schweinchen das öfters machen:
Im Südwesten Deutschlands lösten Wildschweine zuletzt häufiger Polizeieinsätze aus. Im März verirrte sich eines in ein Klinikum in Aalen und wurde von Beamten erschossen.
Kurz zuvor hatten fünf Tiere versucht, in einen Discounter im Hohenlohekreis einzudringen. In einem anderen Fall im Januar war dies Keilern in Karlsruhe gelungen: Sie rasten durch einen Supermarkt und verschwanden wieder.
https://www.spiegel.de/panorama/grosssachsenheim-rasendes-wildschwein-attackiert-mehrere-menschen-a-1242867.html

Oder in Berlin:
Ein wildgewordener Keiler hat in Berlin-Reinickendorf mehrere Menschen angegriffen und verletzt.
https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-wildschwein-greift-menschen-an-und-wird-erschossen-keiler-209899


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 09:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:zu den Gefahren welche so schon im Leben bestehen kommen nun eben noch Wölfe hinzu - kann man nun gut finden oder auch nicht (diese Mehrbelastung, z.B. für Bauern)
Zitat von KybelaKybela schrieb:So wie Trettroller hinzukamen. Sie sind eine zusätzliche Mehrbelastung und Gefahr.Trettroller-Kuschler verharmlosen natürlich sowohl die Gefahr, als auch die Umweltbelastung
Da hast du vollkommen recht.
Aber dieser Vergleich hinkt sowas von :)
Tretroller-Rambos kann man sanktionieren und die Gesetze können verschärft werden, weil die nicht unter Naturschutz stehen ;)
Zitat von KybelaKybela schrieb:Davon abgesehen machen Schweinchen das öfters machen: ...
Und da kann man sicher sein, dass nicht eine Treibjagd (zeitlich versetzt) die Ursache war - zumindest indirekt?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 09:52
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Tretroller-Rambos kann man sanktionieren
Problemwölfe auch.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die Gesetze können verschärft werden, weil die nicht unter Naturschutz stehen ;)
gegen umweltbelastende Akkus helfen keine Gesetze. Und Unfälle mit schweren Verletzungen passieren halt. Trotz Straßenverkehrsordnung.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und da kann man sicher sein, dass nicht eine Treibjagd (zeitlich versetzt) die Ursache war - zumindest indirekt?
Irgendwo in der Gegend war halt zufällig eine Treibjagd. Da wars, mehr hat man nicht.

Und erklärt nicht die zig anderen Fälle:
Eine aufgescheuchte Wildsau hat einen rasanten Lauf durch Bensheim hingelegt. Mehrere Menschen kamen zu Fall
https://www.hessenschau.de/panorama/wildschwein-rennt-passanten-in-bensheimer-innenstadt-um,wildschwein-bensheim-100.html

Wildtiere kommen nun mal manchmal in die Stadt. Nur Balkonbiologen schieben das auf "irgendwo gab es bestimmt eine Treibjagd".

Und auch für Spaziergänger im Wald ist es gefährlich:
Zwei Männer im Alter von rund 60 Jahren sind am Sonntag im Wald von Metting (F) von einem Wildschwein angegriffen worden. Einer der Spaziergänger konnte zur Seite springen, den anderen erwischte das aggressive Tier am Bein.
http://www.lessentiel.lu/de/news/grossregion/story/Wanderer-stirbt-nach-Wildschwein-Angriff-26275839


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 09:58
Zitat von KybelaKybela schrieb:Irgendwo in der Gegend war halt zufällig eine Treibjagd
und genau daher könnten diese Problemschweine stammen.
Die sind vertrieben worden und wussten dann nicht wohin und kamen zufällig in einen Nachbarort und fanden dort ein Schlaraffenland vor (Abfälle).
Genau so wie auch des Nachts durch Dörfer streifende Wölfe die menschlichen Siedlungen nebst ihren Weiden als Schlaraffenland ansehen können.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Wildtiere kommen nun mal manchmal in die Stadt
und eben auch Raubtiere, da nehmen sich alle nichts - Menschen sind anscheinend anziehend ;)

Und dein Vergleich mit den Tretrollern fällt wieder darunter:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:4.: ich verstehe gar nicht, was das Relativieren bringen soll. Dann kann man auch mit Autos oder anderen Gefahren im Leben kommen, wodurch soundsoviele Menschen umkommen und das dann mit den Wölfen vergleichen.
Es geht hier doch nur um die potentiellen Gefahren von Wölfen und nicht von allen möglichen anderen Tieren, Gegenständen oder Menschen (finde ich jedenfalls :) )


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:04
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es geht hier doch nur um die potentiellen Gefahren von Wölfen und nicht von allen möglichen anderen Tieren, Gegenständen oder Menschen (finde ich jedenfalls :) )
das ist doch lächerlich. Wer hier seine Besorgnis ständig breittritt bezüglich der Gefahren durch Wölfe, der muss das ins Verhältnis setzen. Und da sind Wildschweine, Jäger, Autos etc. weitaus größere Gefahren. Ganz einfach.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es geht hier doch nur um die potentiellen Gefahren von Wölfen und nicht von allen möglichen anderen Tieren, Gegenständen oder Menschen
den Vergleich nehme ich, da niemand Trettroller, Wildschweine und Hunde verbieten will.
Du aber den Wolf, Fuchs und Luchs.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:16
Zitat von KybelaKybela schrieb:den Vergleich nehme ich, da niemand Trettroller, Wildschweine und Hunde verbieten will
Bei Tretrollen wurden diesbezüglich schon Stimmen laut, Hundehasser gibts auch. Kann ich also nicht als Argument anerkennen.
Das Nachstehende (mein letzter Satz) richte ich auch an dich.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist doch lächerlich. Wer hier seine Besorgnis ständig breittritt bezüglich der Gefahren durch Wölfe, der muss das ins Verhältnis setzen
Finde ich ganz und gar nicht, da es zusätzliche Gefahren sind.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und da sind Wildschweine, Jäger, Autos etc. weitaus größere Gefahren. Ganz einfach.
Was eben kein Wunder ist, weil mengenmäßig viel mehr vorhanden.

Mit dem gleichen Argument könnte man sagen: xy ist viel gefährlicher als irgendwelche Extremisten (egal welche Idiologie) - weil xy mengenmäßig einen viel größeren Anteil an der Bevölkerung hat.
Und? Macht man das in diesem Fall genau so?


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was eben kein Wunder ist, weil mengenmäßig viel mehr vorhanden.
Dann verstehe ich nicht wie du in der Lage bist, ohne Verhältnismäßigkeit, die Gefahr des Wolfes zu definieren.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:20
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Dann verstehe ich nicht wie du in der Lage bist, ohne Verhältnismäßigkeit, die Gefahr des Wolfes zu definieren.
wie ich weiter oben ausgeführt hatte (mit meiner unten stehenden Frage/Analogie an Tussinelda und Kybela): Dazu brauchts eben mMn keine Verhältnismäßigkeit.

Dann würde mich auch von dir hierzu eine Antwort interessieren?:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mit dem gleichen Argument könnte man sagen: xy ist viel gefährlicher als irgendwelche Extremisten (egal welche Idiologie) - weil xy mengenmäßig einen viel größeren Anteil an der Bevölkerung hat.
Und? Macht man das in diesem Fall genau so?



2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:28
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mit dem gleichen Argument könnte man sagen: xy ist viel gefährlicher als irgendwelche Extremisten (egal welche Idiologie) - weil xy mengenmäßig einen viel größeren Anteil an der Bevölkerung hat.
Und? Macht man das in diesem Fall genau so?
Klar kann man das so sagen. Es geht doch immerhin um eine Warscheinlichkeit. Es ist warscheinlicher bei einem Autounfall ums Leben zu kommen als bei einem Spaziergang im Wald. Deshalb ist Auto fahren auch gefährlicher.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:da es zusätzliche Gefahren sind.
Trettroller auch. Sie sind weder ungefährlich noch notwendig, und eine Umweltbelastung.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:weil xy mengenmäßig einen viel größeren Anteil an der Bevölkerung hat.
Ein Wolf kann tödlich sein. Ebenso Schweinchen und Töle.
Wölfchen und Schweinchen weichen für gewöhnlich den Menschen aus. Töle nicht und ist damit sogar am gefährlichsten.

Da die EU sich für Biodiversität entschieden hat, ist eine Abschaffung eh nur theoretisch.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 10:43
@Pestsau
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und? Macht man das in diesem Fall genau so?
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Klar kann man das so sagen
okay

@Kybela
Zitat von KybelaKybela schrieb:Ein Wolf kann tödlich sein. Ebenso Schweinchen und Töle.
Das ist keine Antwort auf meine Analgoie:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:...weil xy mengenmäßig einen viel größeren Anteil an der Bevölkerung hat.
Und? Macht man das in diesem Fall genau so?

Dann jetzt ein konkretes Beispiel wie ich das meinte:

xy steht z.B. für Autofahrer und Rollerfahrer eines Landes - mengenmäßig sehr hoch - entspricht in der Analogie den Wildschweinen oder anderem was mengenmäßig sehr hoch ist.

Extremisten können z.B. Neonazis sein - mengenmäßig sehr niedrig - entspricht in der Analogie den Wölfen.

Sagst du in diesem Bespiel etwa auch: die motorisierten Menschen im Allgemeinen sind viel gefährlicher, weil sie für viel mehr Unfälle oder Tötungen verantwortlich sind?

Also ich würde auch in diesem Beispiel immer noch sagen: die Neonazies sind gefährlicher.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 11:04
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Neonazis sein - mengenmäßig sehr niedrig - entspricht in der Analogie den Wölfen.
Du vergleichst einen Wolf mit einen Neonazi?
🙄
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ein Wolf kann tödlich sein. Ebenso Schweinchen und Töle.

Das ist keine Antwort auf meine Analgoie:
Ein Schäferhund ist gefährlicher als ein Pudel. Trotzdem will niemand den Schäferhund verbieten.
Im Gegensatz zum Wolf, wird ein freilaufender Schäferhund eher auf Menschen zugehen und angreifen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 11:10
Zitat von KybelaKybela schrieb:Ein Schäferhund ist gefährlicher als ein Pudel.
das kommt immer ganz auf das Ende der Leine an ;)
Zitat von KybelaKybela schrieb:Trotzdem will niemand den Schäferhund verbieten.Im Gegensatz zum Wolf, wird ein freilaufender Schäferhund eher auf Menschen zugehen und angreifen.
aber wie viel Prozent der Hunde sind denn gefährlich im Vergleich zu Wölfen?
Kommt es auf dieses Verhältnis gar nicht an?
Ich finde, bei Hunden, welche Menschen gehören, ist die Prozentzahl viel geringer als bei Wölfen, die ja von Haus aus aufs Töten aus sind - und zwar zu 100%
Zitat von KybelaKybela schrieb:Du vergleichst einen Wolf mit einen Neonazi?
nein, natürlich nicht, das war nur eine Analogie bezüglich Mengen-Verhältnisse.
Aber gut, war unglücklich gewählt mein Beispiel, dann streichen wir das bitte und ich nehme andere Extremisten, z.B. Linksextremisten oder Islamisten oder auch extremistische Christen die anderen sehr schaden und gefährlich sein können.
Wie gesagt, nur eine Analogie wegen Gefährlichkeit bezüglich der Menge.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 11:18
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich finde, bei Hunden, welche Menschen gehören, ist die Prozentzahl viel geringer als bei Wölfen, die ja von Haus aus aufs Töten aus sind - und zwar zu 100%
... genau wie Terroristen, welche auch aufs Töten aus sind.
Ich hatte mich übrigens mit "Extremisten" in meiner Analogie vertan, im Grunde hatte ich Terroristen gemeint bzw. diese hatte ich im Hinterstübchen (der Ausdruck fiel mir aber weiter oben nicht ein, sondern erst jetzt).
genau wie Terroristen, welche auch aufs Töten aus sind
aber bitte nicht wieder kommen mit "ich vergleiche Wölfe mit Terroristen".
Das ist nur eine Analogie bezüglich der Tötungsabsicht, mehr nicht, also kein direkter Vergleich (eine Analgie kann nun mal nichts zu 100% abbilden)


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

05.10.2019 um 11:36
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber wie viel Prozent der Hunde sind denn gefährlich im Vergleich zu Wölfen?
Wissen wir nicht, da es kein Hunde-Monitoring gibt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:genau wie Terroristen, welche auch aufs Töten aus sind.
ein Terrorist will Menschen töten, Wölfchen in Mitteleuropa nicht.


2x zitiertmelden