Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.981 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 08:59
@dieLara
Wenn das so ist dann entschuldige ich mich für meine Aussage. Jedoch habe ich eine Doku gesehen in der die Rede davon war das wir Menschen schuld daran tragen. Auch weil wir immer mehr platt machen wegen Wohnungsbau.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 09:10
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Der Wolf war in Deutschland komplett ausgerottet.
Zitat von SpinderellaSpinderella schrieb:Jedoch habe ich eine Doku gesehen in der die Rede davon war das wir Menschen schuld daran tragen.
Das entspricht sich doch, an der Ausrottung hatten schließlich wir die Schuld.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 09:23
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Der Wolf war in Deutschland komplett ausgerottet.
ja von wem denn nur? Man sollte sich echt manchmal fragen, wer eigentlich zuerst da war, wer hier wen vertrieben hat
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Wir haben ihm also nicht den Lebensraum genommen.
doch, genau das haben wir und er holt ihn sich zurück.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 09:24
Zitat von SpinderellaSpinderella schrieb:Jedoch habe ich eine Doku gesehen in der die Rede davon war das wir Menschen schuld daran tragen. Auch weil wir immer mehr platt machen wegen Wohnungsbau.
Ja, das stimmt.Die ganzen Plattenbauten, Einfamilienhaeuser, Fabriken, die Fußballstadien, Flughaefen, Biergaerten und Freizeitanlagen- sie stehen auf ehemaligen Wolfsgebiet.Also husch- zurueck bauen, abreißen und in wolfsfreie Gebiete umziehen!

Ich liebe es ja, wenn so deprimiert vom Diebstahl des Lebensraums gesprochen wird- weil man ja nix damit zu tun hat.

Die naive Bevölkerung der Wolfskuschler schaut auf die Landleute und sagt- macht ihr mal, ihr muesst damit klar kommen. Wir wollen nichts tun, uns nicht einschraenken, nichts bezahlen und erst recht nicht um ein gerissenes Tier weinen.Wir wollen uns huebsche Wolfsbildchen ansehen oder gar ein Selfie mit Wolf bei unseren Wochenendausfluegen machen und uns voll bio und naturnah fühlen, wenn wir auch von Natur absolut keine Ahnung haben.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 09:32
@Dawn
meine Fresse, immer nur pauschal beschuldigend, herablassend. Warum eigentlich? Weil NUR DU die Weisheit mit Löffeln gefressen hast?
Weil es nur "Wolf muss weg" als Lösung geben kann?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 09:47
Schön, dass nicht die völlig verblendeten Wolfshasser und Präventiveinpinkler an den entscheidenden Stellen sitzen. :D

In Deutschland hat ein Beutegreifer wie der Wolf durchaus Platz und die Abschusszahlen der Jäger jedes Jahr belegen dass da für ihn auch genügend Wild zu holen ist.
Auch wenn hier, mangels Masse, von einigen die Horrorszenarien an die Wand geworfen werden so ist meines Wissens bis heute in Deutschland noch kein Mensch durch einen Wolf getötet worden.Da gehen wahrscheinlich mehr Tote aufs Konto von Wildschweinen, Jägern und des besten Freundes des Menschen.
Aber wenn man sich erst genügend über den Wolf echauffiert hat kann man ja immer noch für die Ausrottung/Ausquartierung der nächsten Spezies plädieren.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 09:55
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Der Wolf war in Deutschland komplett ausgerottet. Wir haben ihm also nicht den Lebensraum genommen.
Ich hab erst überlegt, ob das Ironie sein könnte... Die beiden Aussagen widersprechen sich doch komplett.
Zitat von DawnDawn schrieb:Die naive Bevölkerung der Wolfskuschler schaut auf die Landleute und sagt- macht ihr mal, ihr muesst damit klar kommen.
Süß. Hier am Stadtrand hängen an den Spielplätzen Warnhinweise wegen der Wildschweine und ihren möglichen Kadavern. Müssen wir mit klarkommen... sind wir jetzt Schweinekuschler, weil wir das tun?


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 10:27
Zitat von soomasooma schrieb:Süß. Hier am Stadtrand hängen an den Spielplätzen Warnhinweise wegen der Wildschweine und ihren möglichen Kadavern. Müssen wir mit klarkommen... sind wir jetzt Schweinekuschler, weil wir das tun?
Eher nicht, oder will jemand mit den Wildschweinen Selfies machen? Setzt ihr euch für Wildschweine ein, fordert ein Abschussverbot?
Oder hat Berlin z B. einen Stadtjaeger, der sich um die Dezimierung der Wildschweine kümmert? Sie sind die Folge einer Überpopulation durch Monokultur(Mais) Sie haetten genug zu fressen, finden die Stadt aber auch schön, genau wie Stadtfuechse.Die Woelfe werden bald folgen, dann kommt noch ein Bild dazu.

@Tussinelda

Liegt am jahrelangen Einblick in die Brennpunkte der Wolfskuschler.Das ist einfach nur Tatsache, die meisten haben keine Ahnung von Woelfen und den folgenden Auswirkungen.Gilt natürlich nicht für jeden, manche wissen es ganz genau, die interessiert es aber nicht, die wollen den heiligen Wolf um jeden Preis schützen, auf Kosten von anderen. Bis hin zu Bedrohung von Landwirten und Stoerung von angeordneten Abschüssen (Rodewalder Ruede)


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 10:34
Zitat von soomasooma schrieb:Die beiden Aussagen widersprechen sich doch komplett.
Nein, nicht wenn man den Zusammenhang betrachtet, in dem ich diese Aussage getätigt habe.

Vorweg: Natürlich sind wir Menschen schuld daran, dass der Wolf in Deutschland komplett ausgerottet wurde.

Aber es wurde gesagt, dass der Wolf im Video dieses Verhalten zeigte, da wir ihm seinen Lebensraum genommen haben, er immer weniger Futter findet etc. und das entspricht halt nicht der Wahrheit. Dieser Wolf ist entweder zugewandert oder er wurde in diese aktuellen Bedingungen hineingeboren. Er steht also nicht mitten auf dem Feld und guckt verwundert, weil da Vorgestern noch dichter Wald war, dem wir ihm quasi unter den Pfoten weggenommen haben.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 10:54
Zitat von DawnDawn schrieb:will jemand mit den Wildschweinen Selfies machen
Wer will denn mit Wölfen "Selfies machen"? :hä:

Ich fand schon das Verhalten in den hier geposteten Videos ziemlich dumm - Hauptsache, das Ganze noch filmen.
Zitat von DawnDawn schrieb:Setzt ihr euch für Wildschweine ein, fordert ein Abschussverbot?
Die einen so, die anderen so - da gibt es wohl auch unterschiedlichste Meinungen. Grundsätzlich ist der Umgang der Umgang mit Wildtieren eher gelassen (zumindest nehme ich das so wahr). Man zäunt innerorts den Müll ein und ist wachsam. Man kann Sichtungen oder Zerstörungen melden.

Und sie werden geschossen (es gibt auch Stadtjäger), derzeit sogar noch intensiver wegen der grassierenden Afrikanischen Schweinepest. Sie haben in Berlin keine Schonzeit. Brandenburg schützt sich deshalb mit einem Elekrozaun (über 100 km durchgängig) nach Polen hin, von dort kommen sie.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 11:05
Zitat von DawnDawn schrieb:Liegt am jahrelangen Einblick in die Brennpunkte der Wolfskuschler.Das ist einfach nur Tatsache, die meisten haben keine Ahnung von Woelfen und den folgenden Auswirkungen.Gilt natürlich nicht für jeden, manche wissen es ganz genau, die interessiert es aber nicht, die wollen den heiligen Wolf um jeden Preis schützen, auf Kosten von anderen. Bis hin zu Bedrohung von Landwirten und Stoerung von angeordneten Abschüssen (Rodewalder Ruede)
tja, extreme Menschen gibt es auf beiden Seiten, was bringt es also, nur über die eine Seite zu hetzen? Der Wolf ist da. Und damit muss umgegangen werden und zwar so, dass auch der Wolf hier leben kann.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 11:05
@sooma
Ja eben, nix Wildschweinkuschler, sie werden geschossen. Gibt es für Woelfe nur in extremen Ausnahmesituationen und dann bekommen sie die nicht mal, weil die Kuschelwelt ploetzlich im Wolfsrevier Abfall sammelt.

Als Landwirt, als Weidetierhalter bekommt man dagegen keinen schicken Stadtjaeger sondern 50.0000 eur Strafe, wenn ein Wolf getötet wird, Woelfe gehen über Zaeune und die Bauhoehe ist vorgeschrieben.Darum sind Wolfsgehege 3 m hoch und meist gedeckelt.Kein erlaubter Zaun haelt einen Wolf ab.

Wuerde also sagen, kann man nicht vergleichen, du hast nur ein Luxusproblem.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 11:28
Zitat von DawnDawn schrieb:Die naive Bevölkerung der Wolfskuschler schaut auf die Landleute und sagt- macht ihr mal, ihr muesst damit klar kommen. Wir wollen nichts tun, uns nicht einschraenken, nichts bezahlen und erst recht nicht um ein gerissenes Tier weinen.Wir wollen uns huebsche Wolfsbildchen ansehen oder gar ein Selfie mit Wolf bei unseren Wochenendausfluegen machen und uns voll bio und naturnah fühlen, wenn wir auch von Natur absolut keine Ahnung haben.
Ja was soll man dazu noch sagen. Liest sich wie Hatespeech gegenüber Stadtbewohnern & Leuten die Wölfe nicht scheisse finden und strotzt nur so vor pauschalen Unterstellungen.
Ernste Frage: Kommst du dir dabei nicht selbst ein bisschen verblendet vor, wenn du solche Texte postest?

Oder willst du damit gar nicht die Leute hier im Thread ansprechen sondern dich über deine Erfahrungen mit oben genannten Menschen auskotzen?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 11:33
Zitat von DawnDawn schrieb:Wuerde also sagen, kann man nicht vergleichen, du hast nur ein Luxusproblem.
Komm mal raus aus den Extremen... Ich habe damit doch gar keines. Weder mit den Wildschweinen noch mit den Jägern. Weder am Stadtrand noch in der brandenburgischen Pampa.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Der Wolf ist da. Und damit muss umgegangen werden und zwar so, dass auch der Wolf hier leben kann.
So sehe ich das auch. Die Schweine dürfen ja hier und in der Pampa auch leben - es wird nicht etwa sofort rumgeballert, wenn eines oder mehrere auftauchen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 12:17
@sooma

Nein das Wildschwein ist Jagdobjekt Nummer eins , ausserhalb der Schonzeit.Sogar mit Kopfpraemie, gerade in der Hoehe verdoppelt.
Du zeigst eigentlich nur das Hauptproblem- unbetroffene Menschen erlauben sich flache Meinungen ohne sich jemals klar mit der Materie und den Fakten beschäftigt zu haben.
Das brandenburgische Verbraucherschutzministerium hat per Erlass die Aufwandsentschädigung für Jagdberechtigte vereinfacht und deutlich erhöht. Bislang gab es für die Entnahme und Ablieferung eines Wildschweins im Kerngebiet und in der Weißen Zone 30 Euro für unter 30 kg Lebendgewicht und 50 Euro für über 30 kg Lebendgewicht. Ab dem 1. April 2021 erhalten Jäger unabhängig vom Gewicht pro Wildschwein 100 Euro.
https://www.agrarheute.com/tier/schwein/asp-diese-laender-zahlen-praemien-fuer-erlegte-wildschweine-541797


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 12:19
Zitat von DawnDawn schrieb:Nein das Wildschwein ist Jagdobjekt Nummer eins , ausserhalb der Schonzeit.Sogar mit Kopfpraemie, gerade in der Hoehe verdoppelt.
Du zeigst eigentlich nur das Hauptproblem- unbetroffene Menschen erlauben sich flache Meinungen ohne sich jemals klar mit der Materie und den Fakten beschäftigt zu haben.
wegen der Schweinepest, nicht wegen deren Gefährlichkeit Menschen gegenüber ;)
also wer verknüpft hier etwas, dass gar nicht auf das Wolfsproblem zu übertragen ist?


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 12:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wegen der Schweinepest, nicht wegen deren Gefährlichkeit Menschen gegenüber ;)
also wer verknüpft hier etwas, dass gar nicht auf das Wolfsproblem zu übertragen ist?
Vor allem auch wegen der Anzahl der Tiere. Hat der Wolf die Anzahl erreicht darf er sicherlich auch kontrolliert entnommen werden. Ach ja stimmt ja... Sie werden die selbe Anzahl überhaupt nicht erreichen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 12:38
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wegen der Schweinepest, nicht wegen deren Gefährlichkeit Menschen gegenüber ;)
Korrekt. Wie sogar im verlinkten Artikel erwähnt.

🤷🏽‍♀️


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 13:28
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du musst KOMBINIEREN!
:D *auf mein Profilbild schiel*

@all

Ich glaube, man kann zwar nicht kombinieren, was in dem Video gemeint war, aber ich glaube man kann beide Seiten durchaus miteinander vereinen.

Zunächst denke ich, können wir es alle gut finden, dass die Natur sich auch optisch und faunatisch wieder soweit erholt, dass ein über Jahrtausende in unseren Breiten heimisches Tier nach Jahren der Ausrottung wieder zurück kommt. Das ist einfach eine gute Sache, in jede Richtung.
Über eben all die erwähnten Jahrtausende haben unsere Vorfahren es geschafft, weitgehend mit den Wölfen zusammenzuleben. Weder sind die Menschen an einer Wolfsplage ausgestorben, noch sind die Wölfe ausgerottet worden.

Das Problem heute ist doch zweierlei: Natürlich ist durch unsere kulturelle Entwicklung und vor allem Ausbreitung der Kulturraum des Menschen deutlich näher an den des Wolfs herangerückt. Und Wölfe, als relativ kluge und anpassungsfähige Wesen, haben sich schnell an diesen Umstand gewöhnt. Städte und Menschen müssen nichts ungewohntes mehr für sie sein, vor dem sie fliehen müssen.

Und auf der anderen Seite haben die Menschen einerseits gar keine Ahnung mehr, wie sie sich bei einem Wolfskontakt verhalten sollen, noch wird es ihnen wirklich irgendwo empfohlen, dies zu wissen. Wir müssen bedenken, dass Wölfe in Deutschland in einer Zahl, dass sich tatsächliche und vermeintliche Spuren von ihm derart häufen, ja eine recht junge Entwicklung ist.
Wer nicht wirklich ländlich wohnt, der wird nicht mal wissen, wie er einem freilaufenden Hund zu begegnen hat, gerade wenn man selbst kein Hundebesitzer ist.
Und selbst wenn man sich dann entschließt, sich entsprechend fortzubilden, dann muss man entweder jemanden finden, der sich tatsächlich damit auskennt, oder man muss die Medienkompetenz besitzen, eine solche Quelle im Internet zu suchen. Den kennt nicht jeder, den hat nicht jeder in seiner Nähe und mache können das halt schlicht nicht.


Wir haben also ein verändertes Verhalten der Wölfe auf der einen Seite, und Menschen, die planlos sind, wie sie sich mit einem Wolf - sowohl alleine als auch mit Hund - verhalten sollen. Ich selber habe auch keine echte Ahnung; ich habe mir jetzt beim Ordnungsamt beantragt, eine Schreckschusspistole mit mir führen zu dürfen, die ich entsprechend mit Pfefferspray laden würde. Gerade jetzt zur Brut- und Setzzeit sind bei uns unheimlich viele Wildschweine unterwegs. Das brauch ich nicht, hatte es letztes Jahr schon vor.

Aber natürlich ist das keine massentaugliche Lösung, und auch für mich nur die "ultima ratio regis". Wichtiger sind selbstverständlich von einer verlässlichen, vielleicht ministerialen Stelle, veröffentlichte und breit bekannt gemachte Grundsätze, die anschaulich und verständlich erklärt werden.
An jedem depperten Feldweg hängen Schilder mit Wasserschutzgebiet, Naturschutzgebiet, oder "HIER IST LEINENPFLICHT WEIL"+200 Zeilen Text, warum Leinenpflicht ist. An jeder Pferdekoppel ein Schild mit "PFERDE NICHT FÜTTERN WEIL"+50 Zeilen Text, warum man sie nicht füttern darf. Jesus, das Landvolk hat hier sogar Schilder an den Weiden aufgestellt, wo sie erklären, welche Folgen Hundekot im Futter für schwangere Kühe haben kann.

Und da kann es doch möglich sein, unter, neben, hinter, oder meinetwegen diagonal im Raum versetzt ein zweites Schild mit einprägsamen Verhaltensweisen bei Wolfsbegegnungen anzubringen. Es muss doch möglich sein, in Regionen, in denen es beweisbar Wölfe gibt, dem Stadtrat einen Experten zur Seite zu stellen. Meine Stadt wirft mir morgen den Corona-Infoflyer Nummer 16!!! ins Haus. Einer über die Verhaltensweisen bei Wolfskontakt - und auch Wildschweinen und etwaigem Rotwild in der Brunft - wäre auch möglich, so behaupte ich.

Überall dort, wo es nötig ist.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

20.04.2021 um 20:34
Zitat von MiloszMilosz schrieb:MajorQuimby schrieb:
Der Wolf ist ein Raubtier, welches sehr lernfähig ist, im Moment heißt der Stundenplan "Menschen setzen sich nicht zu wehr, des wegen kann man ruhig mal ausprobieren, wie weit man gehen darf".

Bezogen auf das Video mit der Frau mit Hund. Ab wann wäre für dich der Zeitpunkt sich zur Wehr zu setzen, und wie sollte dies dann aussehen? Würd mich interessieren.
Die Frau im Video hatte keine andere Möglichkeit und es war richtig, nicht wegzulaufen.

Die Erziehung der Wölfe zur Scheu sollte natürlich von ausgesuchten Jägern mit gutem Leumund stattfinden. In Niedersachsen sind das vom Land extra angestellte Jäger, es ginge auch pragmatischer.
Ziel muss es sein, die Wölfe -durch Abschuss- wieder zur Vorsicht zu erziehen, beim Schwarzwild funktioniert es, wieso sollte es bei den Wölfen nicht funktionieren?


2x zitiertmelden