Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Kältewelle Sibirien Dwd

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

27.01.2019 um 19:51
@schnitzel Geschätzt ca. 1000 müA


melden
Anzeige

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

27.01.2019 um 20:22
@Bumfuzzle
In Deutschland?
Da gibt es nur eine handvoll (wenn überhaupt)


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

27.01.2019 um 20:25
@wuec
Löcher? :lolcry: Ich wohne in AT.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

27.01.2019 um 20:33
Bumfuzzle schrieb:Löcher?
Ü 1000
Bumfuzzle schrieb:Ich wohne in AT.
Hmm. Altes Testament. Bist wohl versehentlich in ein Zeitloch getappt.
Ärgerlich sowas. Kenn ich. Ist das Hosenbein bis zum Knie versaut.

Und überhaupt. Wir reden doch nicht über Ösiwetter :D
Wir Deutschen frieren nämlich viel mehr als irgend jemand sonst. Zumindest im Winseln könnt ihr uns nicht das Wasser reichen. Bei 2 Gräder (plus wohlgemerkt) bekommt der dt Allmyianer schon Gefrierbrand.
Quelle: die Seiten zuvor.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

27.01.2019 um 20:38
@wuec
Habt bei den Bergen gespart was? :D
wuec schrieb:Hmm. Altes Testament. Bist wohl versehentlich in ein Zeitloch getappt.
Ärgerlich sowas. Kenn ich. Ist das Hosenbein bis zum Knie versaut.

Und überhaupt. Wir reden doch nicht über Ösiwetter :D
Wir Deutschen frieren nämlich viel mehr als irgend jemand sonst. Zumindest im Winseln könnt ihr uns nicht das Wasser reichen. Bei 2 Gräder (plus wohlgemerkt) bekommt der dt Allmyianer schon Gefrierbrand.
Quelle: die Seiten zuvor.
Ich kann gerade nicht mehr vor lachen. Wie lustig haha :lolcry:

Jawohl ich merke mir, dass ihr Deutschen mehr und fieser und überhaupt alles viel schlechter habt. :D


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

29.01.2019 um 09:07
In der Gegend wo ich wohne ist fast jeder schon am stöhnen, wenn es 0 Grad ist. Dann werden die Heizungen auf z gestellt.
Ist sehr selten, dass es mal richtig knackig ist. Über mehrere Wochen äußerst selten. In Bayern oder auch im Osten sieht es da schon ganz anders aus.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

29.01.2019 um 12:06
Ich bin ehrlich gesagt etwas froh darüber, dass wir momentan an einigen Tagen eisige Temperaturen haben. Die aus Südeuropa oder Tropen eingeschleppten riesen Hyalomma-Zecken,die letztes Jahr in Deutschland entdeckt wurden und Wärme sowie milde Temperaturen mögen,überstehen vielleicht die Kältewelle nicht.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 11:22
Kaum wird es im Winter mal kalt, droht mindestens der Weltuntergang.

Lasst Euch von mir altem Sack sagen: Ja, im Winter kann es kalt werden. Sehr kalt sogar. Ich habe schon deutlich kältere Winter erlebt. dagegen ist das derzeit doch nur Spielkram.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 12:53
Lustigerweise habe ich gestern auf tagesschau24 die Nachrichten von vor 20 Jahren gesehen, inklusive Wetterbericht.
Irgendwie war es vor 20 Jahren
a) deutlich kälter
b) deutlich mehr Schneefall
Nur interessanterweise hieß das damals nicht "Russenpeitsche" oder "Kältewelle" oder "Beast from the east", sondern schlicht: "Winterwetter".


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 14:57
In Zeiten der globalen Erderwärmung mit Folge von deutlich milderen Wintern ist in meinen Augen ein Vergleich zu früher nicht sinnig, wenn man sich in milderen Wintern darüber “beschwert“, dass es noch mal kälter wird. Wenn mildere Winter herrschen, bewertet man auch nur diese, nicht, was vor 15 Jahren war und heute keine Rolle mehr spielt.
Wieso muss man dann ständig das heranziehen, was heutzutage keine Rolle mehr spielt?
Mehr als “ja, schön“ kann man zu den Anekdoten eh nicht sagen, ändert auch nichts an der Gegenwart, den Bedingungen und den Standards von heute.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 15:15
sunshinelight schrieb:Wieso muss man dann ständig das heranziehen, was heutzutage keine Rolle mehr spielt?
Weil man es affig finden kann, dass heute ein sensationsheischendes Wort das nächste ablöst, nur weil es mal etwas kühler wird.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 15:39
@sunshinelight
Die "Kältewelle" ist ja völlig ausgeblieben, wer Temperaturen um den Nullpunkt im Januar/Februar für Mitteleuropa als deutlich zu kalt bezeichnet hat auch im Vergleich zu den letzten 10 Jahren irgendwas nicht mitbekommen.

Auf der ersten Seite hatte ich einen Link mit den Durchschnittswerten nach Monaten gepostet, so derart mild waren sie nicht, dass man jetzt erschrecken müsste.

Sieht man sich die Temperaturen für die USA und Kanada für die nächsten Tage an, da kann man von Kältewelle sprechen! Noch dazu, wo New York auf dem Breitengrad von Rom liegt. Nur in Deutschland ist augenscheinlich alles unter 16 und über 22 °C eine absolute Ausnahmeerscheinung.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 15:49
Bei uns am Niederrhein schneit es schon eine weile. Und der Verkehr bricht wie immer zusammen. Sind vielleicht knapp 3 cm gefallen


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 16:01
@derMessias
Das gibts sogar hier in und um München. Kaum sind mehr als zwei Schneeflocken zu sehen, kann da keiner mehr fahren und das Chaos herrscht.

Das wird wohl das Jahrhundert der Lebensuntüchtigen und der Mimimi-Gesellschaft.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 16:05
@Geisterfrei
Hab ich auch schon von meinem Sohn erzählt bekommen. Er wohnt ja auch in München und beklagt das auch immer. Wohl nicht ganz so schlimm wie bei uns aber trotzdem ;)


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 16:37
H.W.Flieh schrieb:Weil man es affig finden kann, dass heute ein sensationsheischendes Wort das nächste ablöst, nur weil es mal etwas kühler wird.
Tägliche Wettervorhersagen sind auch sensationsheischend?
Geisterfrei schrieb:wer Temperaturen um den Nullpunkt im Januar/Februar für Mitteleuropa als deutlich zu kalt bezeichnet hat auch im Vergleich zu den letzten 10 Jahren irgendwas nicht mitbekommen.
Doch, haben wir. Wir haben bereits verstanden, dass es mildere Winter sind. Weshalb ich es nicht verstehe, wieso man von vor zehn Jahren einen Vergleich ziehen muss, was andere irgendwie verstehen sollen. Verstanden hast du es zum Beispiel nicht, dass es heute ein anderer Winter ist als früher, außerdem vergisst du, dass hier wohl tatsächlich jüngere Generationen schreiben könnten, die einen ganz anderen Winter gewohnt sind und einen anderen Maßstab haben.
Das erinnert mich an einen Russen, der uns immer komisch angeguckt hat, wenn uns kalt war. Aber mich interessiert nun einmal nicht, was für Temperaturen er gewohnt ist. Weil sich da für mich trotzdem nichts ändert.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 17:45
@sunshinelight
Bitte lies doch richtig! Ich schrieb "in den letzten zehn Jahren" nicht "vor zehn Jahren". Der Unterschied ist doch leicht zu verstehen.

Und IN dieser Zeit waren eben nicht alle Winter bzw Januarmonate so mild, wie du hier weis machen möchtest! Derart schnell geht der Klimawandel dann doch nicht vor sich!


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 17:49
sunshinelight schrieb:Tägliche Wettervorhersagen sind auch sensationsheischend?
Nein, nur die Berichterstattung und das Wording mit dem sie jetzt gerade aufgebauscht werden.

Es ist jetzt einfach Winter, nicht mehr und nicht weniger.


melden

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 18:15
@sunshinelight
Leider ist die Bearbeitungszeit abgelaufen.

Sieh dir mal die Tabellen der Durchschnittswerte vom Link auf der ersten Seite an.

Du findest in dem Abschnitt auch folgendes:
Die Winter hatten bis etwa 1890 bei einem Mittel von −0,8 °C einen relativ kalten Verlauf, der aber auch von einigen sehr milden Wintern, wie z. B. 1795/96 mit +2,7 °C, 1821/22 mit +2,3 °C, 1833/34 mit +2,9 °C oder 1868/69 mit +2,5 °C, unterbrochen wurde. Der Winter 1829/30 war der kälteste der Zeitreihe mit einem Mittelwert von −6,6 °C. Danach nahmen die Mitteltemperaturen des Winters bis zu einem Höhepunkt um 1920 um rund 1 °C zu. Anschließend sank die Mitteltemperatur der Winter wieder etwas ab.
Der wärmste Januar war 2007 mit 4,8 , der wärmste Februar 1990 mit 5,7 °. Nicht grade Freibadwetter und länger als 10 Jahre her.

Der kälteste Januar war 1940 mit -9°, auch nicht wirklich sibirisch.

Ich sehe da allerdings auch keinerlei Gründe plötzlich zu erwarten, dass Wintermonate in Mitteleuropa frühlingshaft sein müssten.


melden
Anzeige

Mehrwöchige Kältewelle erwartet

30.01.2019 um 23:01
Geisterfrei schrieb:Bitte lies doch richtig! Ich schrieb "in den letzten zehn Jahren" nicht "vor zehn Jahren". Der Unterschied ist doch leicht zu verstehen.
Du scheinst bis jetzt aber noch nicht verstanden zu haben, worum es mir geht.


Also für mich erschließt sich das Problem einfach nicht, dass man in einem milden Winter noch mal auf kommende Kälte aufmerksam machen möchte.

Denn früher, also vor zehn Jahren, wusste man, woran man war. Es lag vor Weihnachten bereits Schnee und es schneite regelmäßig.
Heute hüpfen wir von mild zu kälteren Temperaturen, Schnee aus heiterem Himmel und dann doch wieder Sonnenschein.
Keine Ahnung, was du für ein Problem hast, wenn man solch einen Thread eröffnet, um eine Kältewelle anzukündigen. Ehrlich, Ich versteh es nicht.
Die letzten Winter dabei sind völlig irrelevant.
H.W.Flieh schrieb:Nein, nur die Berichterstattung und das Wording mit dem sie jetzt gerade aufgebauscht werden.
Sorry, aber ich hab die Sensationsmeldung wohl irgendwo überlesen.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt