Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Dolchkrallen der Raptoren

89 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Evolution, Dinosaurier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:44
Zitat von 1717 schrieb: Aber ob die bei ihrer Größe auch kletterten? Ich schätze, sie kletterten weniger auf Bäume, sondern eher Sauropodenbeine hoch.
Zumindest lebten sie alle im selben Zeitraum was eine Weiterentwicklung der einen Art ausschließt


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:47
@insideman

Jedenfalls ist die Verbindung von Dinosauriern und Vögeln in den letzten Jahren sehr viel deutlicher geworden.

Die Kralle und ihre Verwendungsmöglichkeit als Kletterhilfe ist da sicherlich eben auch ein wichtiges Puzzlestück.

Ob die Trennung von Dinosauriern und Vögeln überhaupt noch möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Die Trennlinie wird zunehmend dünner, bzw. ist schon stellenweise überhaupt nicht mehr vorhanden.

Auch bei anderen Dinosauriern, die nicht einmal mit den Raptoren verwandt waren, haben Wissenschaftler inzwischen federartige Strukturen gefunden.

Es ist schon verblüffend, wie sich das Bild von diesen Tieren innerhalb weniger Jahre gewandelt hat.


1x zitiertmelden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:48
@insideman

>>Zumindest lebten sie alle im selben Zeitraum was eine Weiterentwicklung der einen Art ausschließt<<

Muss ja auch nicht, es gibt ja heute auch nicht nur eine Vogelart, sondern etliche.


1x zitiertmelden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:51
Zitat von 1717 schrieb: Die Kralle und ihre Verwendungsmöglichkeit als Kletterhilfe ist da sicherlich eben auch ein wichtiges Puzzlestück.
Da doch eher die Federn .
Zitat von 1717 schrieb:Es ist schon verblüffend, wie sich das Bild von diesen Tieren innerhalb weniger Jahre gewandelt hat.
Weil man ne zeitlang dachte man weiß alles.Ist aber recht einfälltig wenn man nur 3 ganze Schädelknochen des berühmtesten Sauriers hat.

Nur die Zeit läuft nicht weg, ob die Knochen 120 Mio oder 120 001 345 Jahre unter der Erde liegen ist schon egal.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:52
Zitat von 1717 schrieb: Muss ja auch nicht, es gibt ja heute auch nicht nur eine Vogelart, sondern etliche.
Ich bezog mich auch eher auf eine nötig gewordene Entwicklung. Also dass sie den Weg in die Luft nehmen haben müssen aus welch Gründen auch immer.

Dann würden sie aber nicht gleichzeitig existiert haben.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:53
@insideman

Die Krallen eben auch, aus den Gründen, die wir auf Seite 1 diskutiert haben.

Klettern -> Springen -> Gleiten -> Zielen -> Angreifen von oben

Glücklicherweise ist man heute ja viel vorsichtiger mit Fossilien. In vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten wurde sicherlich schon massig kaputt gemacht, weil man einfach nicht drauf achtete. Ich meine Bauarbeiten, Sprengungen, Bergbau usw.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:55
@17


Sorry habe statt Klettern Fliegen gelesen...warum auch immer


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:55
@insideman

>>Dann würden sie aber nicht gleichzeitig existiert haben.<<

Versteh ich nicht, es gibt doch auch heute Tiere, die sich äußerlich ähneln und miteinander verwandt sind, und bei ihrer Ähnlichkeit sowohl gleiche, als auch unterschiedliche Dinge tun.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 19:58
@17


Ja aber der Adler ist keine Weiterentwicklung der Taube...so meinte ich das.

Wenn durch äußere Einflüsse es nötig gewesen wäre dass sie dem Boden entkommen.....dann hätten sie nicht gleichzeitig gelebt.

zumindest nicht lange^^

Hier noch ne "Gegenanalyse"

Unter Paläontologen ist diese Hypothese allerdings umstritten: so gibt es nach einem amerikanischen Forscher Anhaltspunkte dafür, dass es sich bei den vermeintlichen Federn des Sauriers lediglich um zerfallene Hautreste handelt. Selbiger Forscher hatte jedoch schon vor einigen Jahren behauptet, dass Dromaeosaurier (z. B. Velociraptor) keine Dinosaurier wären, wenn sie Federn hätten.



Wikipedia: Microraptor


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:02
@insideman

>>Ja aber der Adler ist keine Weiterentwicklung der Taube...so meinte ich das.<<

Natürlich nicht, und Velociraptor ist keine Weiterentwicklung von Microraptor. Ich seh die Problematik nicht.

Die "Gegentheorie" bezüglich der Federn ist im Übrigen nicht ernstzunehmen.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:04
@17


Wenn dann hätte ich den Microraptor als Weiterentwicklung gesehen.

Das nicht aber wie man sieht können auch oft mals Funde von Federn irgendwas anderes sein bei solch alten Funden.

Und im Endeffekt stammt ja sowieso alles von den Archosauriern ab ^^


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:08
@insideman

Ich versteh einfach nicht, warum nur EIN gleitfähiger Raptor zu einer Zeit existiert haben soll?! Dann dürfte es ja heute auch nur einen Vogel geben und zwar einen, der perfekt fliegen kann. Ist aber natürlich nicht der Fall. Ich kapier einfach nicht, wie du darauf kommst. oO


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:12
@17


Es war ein Einwurf, dass Raptoren zuerst ohne Federn waren und DANN als es warum auch immer nötig war sich kleiner entwickelten, und durch ihre Krallen auf Bäume kletterten und dort dank gewachsener Federn gleiten konnten. (Fliegen konnten sie ja trotz allem nicht !! )

Das das aber nicht so war habe ich im selben Moment geschrieben als ich anmerkte dass sie DANN ja nicht gleichzeitig lebten.

Das schließt ein gleichzeitiges Leben ja aus anderen ( den richtigen) Gründen ja nicht aus.

Natürlich haben sie gleichzeitig gelebt,und darum war es keine erzwungene Entwicklung ohne die die größeren Raptoren nicht überleben hätten können


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:17
So hab was gefunden

Paläontologen um Xing Xu vom Institut für Wirbeltierpaläontologie und Paläoanthropologie in Peking haben eine gefiederte Frühform eines Tyrannosaurus namens Dilong paradoxus entdeckt. Dieser etwa Emu-große Saurier lebte vor 130 Millionen Jahren - 60 Millionen Jahre vor dem T-Rex. Dies gilt als weiteres Indiz, dass Dinosaurier und Vögel sehr eng verwandt sind und sich die Letzteren sogar aus diesen Echsen entwickelt haben


http://www.geo.de/GEO/natur/tiere/3137.html


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:18
Das dürftest du vorhin gemeint haben


Ob auch der "große" Tyrannosaurus Federn trug, ist damit noch nicht geklärt. Xing Xu zufolge brauchen kleinere Lebewesen ein Gefieder eher als große, weil sie wegen ihrer relativ großen Körperfläche leichter auskühlen. (Aus demselben Grund verlieren Elefanten während ihres Wachstums die Haare.) Die Jungen der "schrecklichen Echse" hätten aber einen Flaum tragen können.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:24
@insideman

Ja, ich hatte es zwar nicht aus diesem Artikel, aber der sagt das Gleiche.

Dinosaurier als "Echsen" zu bezeichnen finde ich generell ziemlich grenzwertig, die hatten ziemlich viele Merkmale, die kein normales Reptil aufweist.

Am wichtigsten wohl die aufrechte Stellung der Beine, wie sonst nur bei Säugern und Vögeln; bei allen anderen Reptilien sind die Beine vom Körper abgewinkelt. Bei Eidechsen sehr stark, bei Krokodilen etwas weniger, aber immer noch auffällig.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:25
@17


Naja ist wohl ein China Faible immerhin nennen sie ihn dort auch Drachen. Von daher würde ich das nicht zu ernst nehmen.


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:27
Widersprüchlicher Kaiserlicher Drache um genauer zu sein.

Das soll auch sein Lat. Name bedeuten. Aber zu einem großen gefederten T Rex fehlt da noch einiges


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:31
@insideman

Dinosaurier als "Echsen" zu bezeichnen, ist doch ein typisch westliches Phänomen...


melden

Die Dolchkrallen der Raptoren

25.04.2010 um 20:33
@17


Dazu kenne ich zu wenig asiatische Forscher. Denke aber unglückliche Formulierungen waren überall vorhanden.


melden