weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

331 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch Natur Fehler

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 05:55
@spesnostra schrieb :
"Unsinn, man muss die Natur bezwingen.........."
Diese Aussage ist der Unsinn an sich, ich bin wirklich überrascht so einen Quatsch in der heutigen Zeit noch zu lesen! Jeder vernünftige Forscher und Wissenschaftler sieht heuzutage ein dass es sinnvoller und klüger ist sich mit der Natur zu ARANGIEREN. Zudem lernen die Forscher und Wissenschaftler mehr und mehr aus dem "Biolabor" der Natur, siehe den noch recht neuen Forschungszweig "Bionik"! Da wo man in der Vergangenheit glaubte die Natur bezwungen zu haben zeigte sich irgendwann dass das bezwingen einen Pferdefuß hatte. Siehe die vielfache Begradigung von Flüssen der sich im Nachhinein als dumm erweist, weil eben diese Begradigungen mit hohen finanziellen Aufwand heutzutage wieder rückgänging gemacht werden, sprich RENATURIERUNG. Die Flüsse brauchen ihren "Überschwemmungsraum" eben doch, ab und zu! Da wo es nicht geht, z.B. in der Innenstadt von Köln, weil da die Keller durch die Klimakatastrophe in Zukunft noch öfter unter Wasser stehen als bisher schon, da müssen eben die Leute sehen, dass sie von dort wegziehen, wohl oder übel! Und das war nur ein Beispiel
"Mit dem Fällen der Bäume begann die Kultur. Mit dem Fällen der letzten endet sie auch."
- Greenpeace -


melden
Anzeige

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 06:09
oplimus schrieb:Meine Meinung ist , das die Natur einen Fehler gemacht hat. UNS Menschen ?
gruss oplimus
Vorher schreibst du das alles sonst einen sinn macht.
Das wäre nicht der Fall, wenn der Mensch nicht auch Sinn machen würde.
Das hauptziel jeglichen Lebens ist die Verbreitung des selbigen.
Ein intelligentes Wesen wie der Mensch, muß z.B.hervorgebracht werden, wenn sich das Leben überplanetarisch verbreiten soll.


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 12:40
@littlebuddha69
Ich bin ganz Deiner Meinung !

Der Mensch meint er ist schlau, aber wenn es so ist, warum versucht er mit aller Macht seinen Lebensraum zu zerstören ?
Er verpestet die Luft, er rodet die Bäume, er plündert die Meere, u.s.w, da kann ich nur sagen , leider nicht schlau genug....

Und das schlimme , es gibt keinen der diesen Wahnsinn ein Ende setzt... Im Gegenteil, es werden immer noch mehr von diesen" Unheilvollen Geschöpfen" geboren, die Erde wird daran ersticken !

Tut mir leid, aber es ist eben so, die Menschheit vernichtet sich selbst...

Gruss Andy


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 13:19
Ist der Mensch denn ein gezieltes "Produkt" der Natur?

*blubb*


melden
oplimus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 14:02
@andykiel
Genau das ist auch meine Meinung.
Darum auch meine Frage.
Ist die Menschheit eine Fehlproduktion der Natur ?

Täglich sterben weltweit bis zu 130 Pflanzen- und Tierarten aus. Durch die Hand des Menschen.
7226 Tierarten sind weltweit vom Aussterben bedroht (und das ist nur die Zahl der bekannten Arten). Die Vielfalt des Lebens schwindet in beispiellosem Tempo. Zwar sind die Ursachen bekannt — doch angesichts globaler Armut und ungebremsten Wirtschaftswachstums gibt es keine einfachen Lösungen für komplexe Ursachen.
Mittlerweile sind gemäss einer Studie drei Mal so viele Arten bedroht, wie in den vergangenen 500 Jahren bereits ausgestorben sind.


Das sind nur einige Beispiele. Was der Mensch tut.
Und was er sich selber antut. 9,2 Millonen Kinder Sterben an Unterernährung. Warum tut er nichts dagegen.Weil er Habgierisch ist. Wo sind die Spendengelder?

Zitate

Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Irgendwann wird der Mensch begreifen das man geld nicht essen kann.


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 14:54
@datrueffel
Gute Frage, da kann man lange über streiten, das wird man wohl nicht erfahren ^^...

Ich glaube eher an einen Zufall bestimmter Ereignisse, und so ist alles auf der Welt entstanden !...

Gruss Andy


melden
oplimus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 15:02
@andykiel
Ich glaube eher an einen Zufall bestimmter Ereignisse, und so ist alles auf der Welt entstanden !...

hm.Ich bin nicht der Meinung das es zufälle waren. Jemand muss oder wer auch immer, muss seine Finger mit im Spiel gehabt haben.

@andykiel
Gute Frage, da kann man lange über streiten, das wird man wohl nicht erfahren.
Das ist wohl richtig :)


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 15:41
@oplimus
Ja das ist die berühmte Frage : Gibt es Gott oder nicht ! :)

Aber eigentlich ist es doch egal, wir sehen was wir sehen, und das ist eben der Mensch der entweder zufälliges "Produkt" der Natur ist, oder eben gezieltes Produkt....
Wie auch immer, zumindest war es wohl keine gute Idee mit dem Menschen auf der Erde ...

Andy


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 20:30
@andykiel
Entschuldigung das ich ein wenig abgewichen bin vom Thema, aber es ist doch wohl reallistisch.


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 21:21
@Zenit
Nein reallistisch kann es nicht sein, da wir ja auch nicht wissen, ob es wirklich Ausserirdische gibt !

Andy


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

22.10.2010 um 21:24
@andykiel
Mein reden, nur wenn es welche geben sollte die, das problem mit diesen Emensen Zeitspannen gelöst haben und zudem noch soweit ins All hinaus fliegen könnten, wäre es durchaus möglich das die auch hochmoderne waffensysteme haben.


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 00:55
Der Mensch ist ein Killer von der Natur geschaffen, sollte vielleicht ursprünglich das Gleichgewicht wahren (so wie es die Pest etc. tat), nur ist das völlig ausser Kontrolle geraten.


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 02:56
Die Dinosaurier haben übrigens ähnlich viel Zerstörung angerichtet, wie der Mensch.
(Wusstet ihr eigentlich, dass die "Abgase" der pflanzenfressenden Dinosaurier einen noch größeren Schadstoffgehalt hatten, als unsere Autos und Fabriken zusammen? Erderwärmung durch ... ja, egal.)


Also, ich persönlich sehe den Mensch manchmal auch als Fehler. Etwas wie Gleichgewicht kennt er weder im Großen noch im kleinen in sich selbst. - Oder sagen wir: Nicht so oft. Es gibt ja trotzdem viele, die das Gleichgewicht in jeglicher Hinsicht anstreben.
Er kann aber kein richtiger Fehler sein, denn immerhin gibt es Völker, die anders handeln. Ich glaube eher, es gab zu viel Unvorhergesehenes, was den Menschen hat anders streben lassen. Mutter Natur wird sich aber zurückholen, was ihr gebührt. Das Auf und Ab in der Natur gehört ja zum Gleichgewicht.

Mir hat mal jemand gesagt, er sei davon überzeugt, dass der Mensch perfekt und Natur-angepasst sein wird, dass es nur noch ein paar Schritte dauert, bis er so weit entwickelt ist. Er hätte sich ja in den letzten Jahrhunderten genügend weiterentwickelt.
In meinen Augen hat er sich zwar entwickelt - aber ob nun weiter, dass sei dahingestellt.


Ob der Mensch nun ein Fehler ist, oder nicht - Auch er wird irgendwann ein Ende haben. :)


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 14:31
@Moire
Die Dinosaurier haben übrigens ähnlich viel Zerstörung angerichtet, wie der Mensch

Das stimmt leider nicht , immerhin gab es die Dinos 130 Millionen Jahre lang, was soviel heisst, das sie mit ihrer Natur in Einklang gelebt haben !...

Und das wird der Mensch wohl niemals mehr schaffen, weil er sich in kürzester Zeit sich seinen Ressoursen entledigen wird, und eben nicht im Gleichgewicht mit der Natur lebt...


Gruß Andy


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 15:54
Die Natur macht keine Fehler...


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 18:26
@andykiel
andykiel schrieb:Das stimmt leider nicht , immerhin gab es die Dinos 130 Millionen Jahre lang, was soviel heisst, das sie mit ihrer Natur in Einklang gelebt haben !...
Du willst anhand der Zeitspanne des Überlebens einer Rasse Aussagen darüber treffen, in wie weit die Rasse mit der Natur im Einklang lebte?
Das finde ich nicht richtig.
Denn aufgrund der imensen (Körper-)Größe der Dinosaurier war die Entwickling und der Fortschritt ein ganz anderer. Während die kleinen am Boden vielleicht mit der Natur gelebt haben, haben die großen - genauso wie wir - ihr Überleben gesichert.
Unsere Entwicklung mag viel viel viel schneller gegangen sein, aber das Prinzip ist ähnlich. Gut, okay, die Dinosaurier haben keine Fabriken und Betonmonster in die Welt gesetzt. Aber Wälder gerodet haben sie dennoch.
andykiel schrieb:Und das wird der Mensch wohl niemals mehr schaffen, weil er sich in kürzester Zeit sich seinen Ressoursen entledigen wird, und eben nicht im Gleichgewicht mit der Natur lebt...
Dem stimme ich zu. Obwohl der Mensch - mit ein bisschen Glück - die Kurve noch immer kriegen kann.


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 18:36
der Mensch ist die Hautkrankheit der Erde...unterentwickelt und das größte, agressivste, das größte zerstörungswütendste Raubtier ohne Verstand, ohne Respekt vor dem Leben......

Mit Sicherheit ist der Mensch nicht gewollt, sondern das Ergebnis eines fehlerhaften Experiment...

Irgendwann ist das Experiment beendet und alles atmet auf...

Mach dir die Natur untertan, Kopfschüttel....der Mensch schaufelt sich damit sein Massengrab...


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 18:49
@oplimus

Hm... diese Art ist außer Kontrolle geraten. Ich würde auch eher davon absehen, dass wir ein Fehlprodukt sind. Im Gegenteil: Wir sind die zur Zeit an die gegebenen Umweltbedingungen am Besten angepasste Tierart. Also die Krone der Evolution.
__________________________________________________________________________________
der_wicht schrieb:Und trotzdem wird die Natur dafür sorgen, dass nach uns ein neues Meisterstück auf der Erde wandelt und vielleicht sogar ein besseres.
Nicht nur vielleicht - auf jeden Fall. ;) Für die Evolution gibt es kein zurück, im Gegenteil. Vorhandene Eigenschaften können nur noch optimiert werden. Auch wenn es bei einigen Arten scheinen mag, als ob sie einen Rückschritt gemacht hätte. Dem ist aber nicht so, Merkmale werden im Laufe der Zeit auch mehrmals aufgegriffen; Das nennt man glaube ich Analogien.
__________________________________________________________________________________
datrueffel schrieb:Ist der Mensch denn ein gezieltes "Produkt" der Natur?
Hehehe... :D


melden

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 18:50
@Moire
Aber genau das will ich ;) , denn wenn es nicht so gewesen wäre, hätten die Saurier wohl nicht so lange auf der Erde gelebt... Die Saurier haben sich nicht gegenseitig ausgerottet, und auch nicht die damals vorhandende Flora und Fauna !...
Nur der wohl aus jetziger Erkenntnis einschlagende Asteroid hat das Schicksal der Saurier besiegelt...

Und der Mensch rottet Fauna und Flora der Erde systematisch aus, Tag für Tag geht der Erde ein stückchen Fauna und Flora verloren... Solange bis der mensch selber an der Reihe ist ;)

Und das ist der feine Unterschied !!


Andy


melden
Anzeige

Der Mensch - Fehlprodukt der Natur?

23.10.2010 um 19:15
@michaelj
Genau du bist auf dem richtigen Weg ! ;)

Andy


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden