weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Träume die dich dein Leben verfolgen

4 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Dämonen, Traumdeutung, Flucht
Seite 1 von 1
LucreziaBorgia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume die dich dein Leben verfolgen

28.10.2013 um 18:09
Ich weis gar nicht wie ich anfangen soll es ist so viel.

Befor ich anfange muss ich sagen das meine Träume sehr Lebhaft sind und ab und zu sehr verwirrend. Ich hoffe ihr könnt eure Meinung dazu Äußern.

Ich fange von Anfang an ...
den ersten Traum mit dem alles angefangen hatte wahr ziemlich verwirrend.
Ihr müsst euch vorstellen ihr liegt im Traum im Bett und jemand ruft euren Namen immer wieder und lauter irgendwann steht ihr auf und sieht euch im spiegel an und werde hineingezogen.

Nun als ihr eure Augen aufmacht befindet ihr euch in einer öden Landschaft, mitten zwischen sumpf , Abgestorbenen Bäumen , und toten Gras. Ihr läuft umher , ehe ihr spürt wie euch gänsehaut aufkommt und etwas näher kommt. Ihr sieht ein deformirtes wesen , etwas das ihr nur aus Horrorfilmen kennt.

Ihr rennt und rennt werdet aber nicht schneller und es werden immer mehr die euch verfolgen. Irgendwann könnt ihr nicht mehr fliegt über einen Baumstumpf und wacht auf.


Ich erzähle euch meine Träume so damit ihr euch besser reinversetzten könnt

2 Jahre sind vergangen ... normal Träume .. und dann

Wieder im Trau aufgewacht wieder liegt ihr im Bett und steht auf , wieder wird dein Name gerufen und du wirst wieder durch den spiegel gezogen du landest wieder in diese Öde Gegend nur dieses mal in ein Ort überall sind Menschen die sich fürchten und Todesangst erleiden.
Du läufst durch diese Menge hindurch und blickst zu Boden alles Schwarz, du schaust dich um und siehst diese deformierte Wesen die Menschen Quälen , du bekommst angst und hörst auf einmal ein lachen ,ein dicker glazköpfiger Mann steht vor dir mit einem Bademantel um seinen Oberkörper. Er redet mit dir doch sein Mund bewegt sich nicht.Du kannst nicht fliehen , er wird dich finden.

Du rennst, siehst eine große Glasmauer worüber einige Menschen fliehen ,du siehst wie das schwarze etwas näher kommt und rennst und kletterst wie die anderen Menschen über die Mauer und fliegst in das Wasser.

Wieder vergeht 1 Jahr

Du stehst im Zimmer du streitest dich mit deiner Mutter und dann reist das bild vor dir auf jemand spricht zu dir. Du kennst ihn nicht aber in unterbwusstsein jedoch doch. Du gehst hinein und bist wieder in diesem Ort Menschen die deine Hilfe gebrauchen beim hausaufbau. Du hilfst ihnen . Du willst gerade schlafen gehen als du in dem Haus ein geräusch hörst . Du siehst in die Zimmer der kinder die Leblos auf den Boden liegen und von Männer verschart werden. Du willst zur tür rennen doch diese männer verspären den weg , du trittst einen von dennen zwischen die Beine und rennst.

Immer schneller doch sie sind schneller nun rennst du über eine sanddüne , du kannst nicht mehr du fühlst dich müde und schreist einen namen Samael
Der Himmel verdunkelt sich und wolken ziehen sich zusamen während am himmel an einem Punkt ein loch bleibt darunter steht ein Mann. Er hat schwarze flügel , rote augen und schwarze lange haare , über sein Augen eine Art zeichen. Die Männer bleiben stehen und verschwinden. Der mann schreit dich an weil du was falsch gemacht hast.


Du wachst wieder auf über 5 -6 Jahre Träumst du wie du erforscht , krauenhafte sachen endeckst und fliehst , ob es einfach schwarze männer sind , auftragskiller , oder das FBI . So erfahrst du auch viel tod , mord , betrug , verrat , schmerzen sowohl psychisch als auch phyisisch . Du erfährst über alte ruinen und schriftrollen etwas, von geheimen sekten. Erlebst einen Meteoriten schlag und träumst von einer stadt in der Leblose Marionetten Puppen umherlaufen, du hast ein deija vü du denkst du kennst diesen ort doch du weist es nicht. Etwas verfolgt dich und dann entpuptt sich als ein Dämon . Das wesen das ihr sieht ist nichts menschliches es besteht aus schlamm oder derartigen es ist schwarz mit roten augen. Und so siehst du diese augen immer wieder , sie versuchen dich zu entführen und du fliehst.

Es ist immer wieder jemand anderes und doch weist du das es immer der selbe ist der dahinter steht. Dämonen verschläppen dich , wollen dich töten , dich vergewaltigen oder unterwerfen. Doch du währst dich immer wieder , manchmal Träumst du das ähnliche , manchmal entkommst du sehr gut und manchmal eben nicht , manchmal kannst du Magi einsetzten und wiederrum nur körperlich.

Immer wieder gehst du ein Labyrint durch immer anderst oder verändert.


Nun würde ich gern eure Meinung dazu hören , was ihr denkt , ratschläge , meinungen usw , ich bedanke mich im vorraus


melden
Anzeige

Träume die dich dein Leben verfolgen

29.10.2013 um 13:31
Erster Traum: Namenrufen: jemand (Dein Unterbewußtsein?) spricht Dich persönlich an. Der Spiegel steht für einen "Übergang" im Leben (Torsymbol), aber auch für ein "Erkenne Dich selbst". Öde Landschaft mit deformierten Wesen: diffuse Ängste vor dem, was nach dem Übergang kommt/kommen könnte - Du mußt also selbst herausfinden, welcher "Übergang" in Deinem Leben gemeint ist, und warum Du so schlechte Vorstellungen von dem "Nachher" hast. Könnte ein typischer Pubertäts-Traum sein, in dem man das Erwachsen-Sein, evtl. auch das endlos erscheinende Erwerbs-Leben als Erwachsener als öde Zone und alle Erwachsenen (noch) als bizarre und unverständliche Wesen sieht.

Zweiter Traum: das gleiche in grün, nur verschärft, mit etwas Schwarzem als Symbol für diffuse Bedrohungen und dem dicken Mann als konkretes Negativ-Beispiel eines (gierigen, allesverschlingenden, weil dick) Erwachsenen - zu dem Du selber zu werden fürchtest? (Weil er "dich überall finden" wird...) Die Glasmauer steht für eine Hoffnung, diesem Schicksal zu entrinnen, doch dahinter wartet das "Meer der Ungewißheit", wo Du über Deine Zukunft überhaupt keine Voraussagen treffen kannst...

Dritter Traum: Haus = symbolisiert Dich selbst. Wieder ruft Dein Unterbewußtsein: Erforsche Dich selbst! Mit der Mutter streiten = Abnabelung, die Pubertät ist (vermutlich) überstanden, Du baust jetzt lieber an Deiner Zukunft (Hausbau) und hilfst auch anderen dabei. Die toten Kinder sind Teile Deiner selbst, die Du im Rahmen Deiner Pubertät verloren hast, die Männer stehen für Personen (Familienmitglieder?), die Dein altes, kindliches Wesen lieber hatten als Dein neues, nachpubertäres Selbst, und damit nicht so ganz zurechtkommen.
Samuel ist der Name eines Engels (vermutlich irgendwo aufgeschnappt, das Unterbewußtsein vergißt nichts), und so tritt er auch auf, als Dunkler Engel, das ist Dein neues, nachpubertäres Wesen, dunkel (= tiefgründig und mit neu entdeckten Geheimnissen, u. a. Sexualität) und geheimnisvoll, aber er schnauzt Dich an, weil Du noch noch unreif bist und viel zu lernen hast.

Die anderen Träume schließen an das nahtlos an, zahlreiche Herausforderungen kommen auf Dich zu, symbolisiert durch Agenten, zu lösende Rätsel, Monster, Katastrophen (Du mußt selber nachdenken, welche Probleme, mit denen Du Dich im Lauf der Zeit konfrontiert sahst, welchen Traum ausgelöst haben), "immer wieder jemand anders und doch derselbe" ist kein anderer als das "Schicksal" selbst, doch Du schlägst Dich durch.
Und den letzten Satz, "Immer wieder gehst du (durch?) ein Labyrinth, immer anders oder verändert" kannst Du problemlos stehen lassen, denn genauso kannst Du Dich definieren, auch das Labyrinth (= Haus!) steht für Dich, aber Deine Erlebnisse und Erfahrungen verändern Dich, Du gehst kein zweites Mal hindurch, ohne Dich zwischenzeitlich verändert zu haben.

(und meine persönliche Meinung: fahr Deinen Konsum von Horrorgeschichten und Actionfilmen etwas zurück, Du hast insgesamt eine ziemlich düstere Einstellung zum Leben, aber die Welt besteht nicht nur aus Schwarz und Düsteren Engeln, Monstern und Katastrophen, versuch stattdessen mal von grünen Wiesen und Schmetterlingen oder anderen netten Dingen zu träumen!)


melden
LucreziaBorgia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume die dich dein Leben verfolgen

29.10.2013 um 16:12
danke schön^^


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume die dich dein Leben verfolgen

17.11.2013 um 23:16
Da die Threadstellerin, abhanden gekommen ist,
ergebe ich mich meinen Müßiggang. :D
Träume die dich dein Leben verfolgen
Ja die gibt es.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden