Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Traum: Entlegenes Spukhaus

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Spukhaus

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 13:59
fumo schrieb:Könnte es auch die Angst vor zukünftigen Problemen sein, die jetzt noch im Ungewissen...im Dunkeln... liegen?
Eventuell erkennst Du auch jetzt schon Dinge, die zu Problemen führen. Weil Du ähnliches bereits negativ erlebt hast ...

Schade , ich muß nun leider off. Finde ich sehr interessant.
Wünsche euch noch viel Erfolg bei der Analyse.
@fumo
@kiwikeks
@lone_dog


melden
Anzeige

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:01
@kiwikeks
kiwikeks schrieb:Wenn du allerdings sagst, dass du dir des Träumen bewusst bist - also im eigentlichen Sinne luzid träumst - kannst du tatsächlich nichts anderes machen, als dich frei bewegen? Nichts am eigentlichen Ablauf ändern?
Ich möchte noch ganz kurz darauf eingehen, bevor ich auf Deinen letzten Beitrag zu sprechen komme.

Ich musste jetzt lange nachdenken, um verbalisieren zu können, wozu ich während des Traumes in der Lage bin und wozu nicht.

Also, ich verspüre dieses Bedürfnis, obwohl ich Angst habe, dieses Haus aufzusuchen. Von diesem Vorhaben kann ich während des Traumes nicht abweichen. Ich könnte mich jetzt nicht bewusst umdrehen, von dem Plan ablassen und ein Eis essen.

Befinde ich mich jedoch auf dieser Wanderung, habe ich sämtliche Handlungsfreiräume. Ich überlege, welchen Weg ich nehme, ob ich ihn abkürze oder besser nicht oder ob ich das Haus durch die Türe oder ein Fenster (neuerdings) betrete.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:02
@Skeptikerin
Skeptikerin schrieb:Eventuell erkennst Du auch jetzt schon Dinge, die zu Problemen führen. Weil Du ähnliches bereits negativ erlebt hast ...

Schade , ich muß nun leider off. Finde ich sehr interessant.
Wünsche euch noch viel Erfolg bei der Analyse.
Vielen Dank für Deine Hilfe, das hat mir schon sehr geholfen. :)


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:06
fumo schrieb:Also, ich verspüre dieses Bedürfnis, obwohl ich Angst habe, dieses Haus aufzusuchen. Von diesem Vorhaben kann ich während des Traumes nicht abweichen. Ich könnte mich jetzt nicht bewusst umdrehen, von dem Plan ablassen und ein Eis essen.

Befinde ich mich jedoch auf dieser Wanderung, habe ich sämtliche Handlungsfreiräume. Ich überlege, welchen Weg ich nehme, ob ich ihn abkürze oder besser nicht oder ob ich das Haus durch die Türe oder ein Fenster (neuerdings) betrete.
Auch hierzu:
Es spielt für das Problem keine Rolle, wie und mit welchen Mitteln du dich ihm annäherst oder stellst: Es wartet auf dich, so wie es ist.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:15
@fumo
fumo schrieb:Also, ich verspüre dieses Bedürfnis, obwohl ich Angst habe, dieses Haus aufzusuchen. Von diesem Vorhaben kann ich während des Traumes nicht abweichen. Ich könnte mich jetzt nicht bewusst umdrehen, von dem Plan ablassen und ein Eis essen.
Wenn du diesen Traum immer wieder hast, dann müsstest du dir theoretisch darüber im klaren sein, wo er endet.

Ich kann hier leider nur von mir selber reden, weil es bei mir so läuft. Wenn mir klar wird, dass es ein Traum ist - wieder DER Traum - dann denke ich: "Ok, gleich passiert das und das" ich weiß wo es endet. Und ab diesem Moment gehe ich mit einem vollkommen anderen Gefühl an diese Sache heran. Es nimmt mir den Schrecken, den ich eventuell sonst verspüren würde.
An diesen Gedanken musst du dich vielleicht irgendwie klammern. Du weißt was passiert! Nimm dir den Schrecken, indem du dir das vor Augen hältst.

Dass du das Haus mittlerweile anders betreten kannst ist ein guter Weg, weil du somit Einfluss nimmst.
Es ist vielleicht schwer (oder in diesem Moment für dich auch gar nicht möglich) das Haus einfach zu skippen, aber mit dem Wissen was passieren kann - oder sonst immer passiert ist - hast du es theoretisch in der Hand den Ausgang zu ändern.

Ich weiß, dass es vielleicht kitschig klingt. Aber Luzides Träumen ist nunmal etwas, was existiert. Kein Ammenmärchen, oder sonst etwas. Es ist etwas, womit man arbeiten kann, auch wenn die Arbeit schwer ist.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:31
@kiwikeks
kiwikeks schrieb:Ursprung allen Übels kann übrigens auch wieder interpretiert werden.
Hat er vielleicht damals dein Umfeld manipuliert?
Er hat damals meine Ex-Freundin, mit der ich fast 2,5 Jahre zusammen war und mit der ich mich auch nach der Trennung noch sehr gut (freundschaftlich) verstanden habe, von mir entfremdet und den Kontakt zu mir unterbunden. Er war damals mit ihr frisch zusammen.

Ansonsten hat er jedoch keine Freunde oder Bekannte gegen mich aufgewiegelt, das kann man so nicht sagen.

Ich glaube auch eher, dass er sinnbildlich für Menschen steht, die mir schaden wollen. Die übrigen Teilnehmer kannte ich nicht. Wahrscheinlich sind es einfach viele Menschen, von denen ich mich bedroht fühle.

Ihn konnte ich visualisieren, da er es bereits nachweislich getan hat!

Könnte das sein?


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:36
fumo schrieb:Ich glaube auch eher, dass er sinnbildlich für Menschen steht, die mir schaden wollen. Die übrigen Teilnehmer kannte ich nicht. Wahrscheinlich sind es einfach viele Menschen, von denen ich mich bedroht fühle.
Sehr gut. :)

Es ist so: Dieser Freund wollte dir vermutlich nicht schaden, aber er hat seine Interessen über die deinen gestellt. Berechtigter und begründeter (Partnerin, Ex) Egoismus. Du solltest lernen, deine Bedürfnisse ebenfalls egoistischer anzubringen und durchzusetzen. Ja, auch mal gegen die Interessen von Anderen. Kurz: Du bist zu nett (gewesen), vermutlich aber auch noch heute (weil dieser Part des Traumes ja noch immer sagt: Du bist zu nett!). Ellbogen raus.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:36
@lone_dog
Auch hierzu:

Es spielt für das Problem keine Rolle, wie und mit welchen Mitteln du dich ihm annäherst oder stellst: Es wartet auf dich, so wie es ist.
Ja, das macht Sinn. Ich könnte wahrscheinlich auch direkt dorthin fliegen und es würde währenddessen dunkel werden. Das Problem wartet einfach auf mich.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:39
@lone_dog
lone_dog schrieb:Es ist so: Dieser Freund wollte dir vermutlich nicht schaden, aber er hat seine Interessen über die deinen gestellt. Berechtigter und begründeter (Partnerin, Ex) Egoismus. Du solltest lernen, deine Bedürfnisse ebenfalls egoistischer anzubringen und durchzusetzen. Ja, auch mal gegen die Interessen von Anderen. Kurz: Du bist zu nett (gewesen), vermutlich aber auch noch heute (weil dieser Part des Traumes ja noch immer sagt: Du bist zu nett!). Ellbogen raus.
Das stimmt schon, ich hatte beruflich immer Probleme, mich gegen Menschen, die knallhart die Ellenbogen auspacken, durchzusetzen, da ich dafür nicht der Typ bin; daher bin ich beruflich auch oft auf der Strecke geblieben.

Bei Frauen war es auch immer so, wenn ich merkte, dass Konkurrenz mit im Boot saß, war ich immer derjenige, der dann aufgegeben hat.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:40
fumo schrieb:Ihn konnte ich visualisieren, da er es bereits nachweislich getan hat!

Könnte das sein?
Das klingt sinnig :)
Und auch der Rest. Es könnte für Menschen stehen, die dir schaden wollen.

Wie gesagt: Es ist schwer nachzuvollziehen, was in einem Traum "Requisite" ist, aufgrund der eigenen Fantasie, und was tatsächlich eine Bedeutung hat.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:43
@kiwikeks
Den Ansatz mit der Requisite finde ich interessant.

Ich habe immer gerne Horroshooter gespielt (Clive Barker´s Undying, Return to Castle Wolfenstein usw.). Alte Herrenhäuser und deren Inneres empfand ich immer als gelunge Gruselatmosphäre; das könnte darauf hindeuten, warum hier ein Herrenhaus als Zielort angegeben ist, da ich in meinem RL mit solchen Häusern nichts zu tun habe.


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:46
@kiwikeks

Kein einzelner Gegenstand eines Traumes ist Requisite, alles hat eine Bedeutung, selbst die Anordnung. Das einzig "requisitäre" in Träumen ist die natürliche Umgebung, und selbst die nicht immer, wenn sie inhaltlicher Bestandteil deines Traumes ist.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:47
@lone_dog
OK! Wie erklärst Du Dir dann ein Herrenhaus viktorianischen Stils?


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:50
@kiwikeks
kiwikeks schrieb:Ich weiß, dass es vielleicht kitschig klingt. Aber Luzides Träumen ist nunmal etwas, was existiert. Kein Ammenmärchen, oder sonst etwas. Es ist etwas, womit man arbeiten kann, auch wenn die Arbeit schwer ist.
Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass es die selbstbestimmte Handlungsfreiheit im Traum gibt. Ich habe sie oft genug erlebt, wo ich bewusst Entscheidungen treffen konnte oder mir darüber im Klaren war, dass ich gerade träume.

Allerdings habe ich auch oftmals Träume, die wie ein Film ablaufen und wo ich lediglich Passagier der Handlung bin!


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:52
@fumo

Es könnte ganz simpel für die Zeit stehen, in denen diese Probleme auftraten oder massiver wurden. Sprich, die Zeit als du diese Ego-Shooter gezockt hast, wie du ja eben selbst korreliertest, könnte diese Zeit gewesen sein. Das Haus ist der Stellvertreter für den äußeren Rahmen. Den Inhalt haben wir ja schon geklärt, weitestgehend :)


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:52
@lone_dog
Mag ich so nicht dran glauben ;)
Aber das ist Ansichtssache. Man kann es so ODER so sehen.
Ich denke das hat auch etwas mit dem eigenen Denken zutun.
Ich träume zum Beispiel... hm... keine Ahnung, wie ich es beschreiben soll.
Ich habe seit sicher mindestens 10 Jahren keine Albträume mehr - auch wenn andere meine Träume sicher als Albträume sehen würden. Ich Träume "Abenteuer" Ich muss meine Träume nicht interpretieren. Ich erlebe meine Träume.
Ich hab zwar keinen Einfluss drauf WAS ich nachts träume - welche Thematik, welche Personen (Charaktere, Protagonisten, etc) - aber meine Träume sind... Geschichten. Die nichts mit meinem Leben zutun haben.
Aber das ist eine andere "Geschichte" und gehört nicht hier her :D


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:55
@lone_dog
lone_dog schrieb:Es könnte ganz simpel für die Zeit stehen, in denen diese Probleme auftraten oder massiver wurden. Sprich, die Zeit als du diese Ego-Shooter gezockt hast, wie du ja eben selbst korreliertest, könnte diese Zeit gewesen sein.
Das wäre durchaus möglich, der Geburtsort, Shooter gezockt im Kinderzimmer. Das würde schon den Rahmen für die Kindheit und frühe Jugend bilden!


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:56
@kiwikeks

Jein. Träume sind Psyche. Psyche ist zwar individuell, aber sie funktioniert stets nach denselben Mustern- bei jedem Menschen, egal woher er kommt oder wohin er geht. Selbst Störungen der Psyche sind kategorisierbar und entsprechen stets denselben Mustern und Abläufen. Psychologie.

Deine Träume haben ganz bestimmt mit deinem Leben zu tun, und wenn sie nur entfernte Wünsche und / oder Ängste widerspiegeln: Sie spiegeln DEINE Psyche wider.


melden

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:56
@kiwikeks
kiwikeks schrieb:Ich Träume "Abenteuer"
Ich empfinde das als einen sehr interessanten Umgang mit dem Aspekt "Angst" in Träumen. Hattest Du früher viele Träume, worin Du Dich sehr gefürchtet hast, bevor Du die neue Sichtweise auf die Dinge entwickelt hast?


melden
Anzeige
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum: Entlegenes Spukhaus

29.01.2014 um 14:57
@fumo

Der menschliche Geist ist tricky. Er verknüpft ungefragt Empfindungen mit Realitäten und "bookmarked" diese. Das Haus ist so ein "bookmark".


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt