Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Im Traum Drogen genommen

4 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Drogen, Wahrnehmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Im Traum Drogen genommen

12.06.2015 um 15:44
Hallo allerseits!
Ich bin nun schon ein paar Jahre hier im Forum und diesmal habe ich ein Anliegen...

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich zwar mit luziden Träumen, aber des Öfteren lasse ich sie auch einfach laufen.

Letzte Nacht hatte ich nun das Erlebnis, dass ich mich an meinem Arbeitsplatz befand und dort von meiner Schwester (!) zum Konsum von Kokain (!!) überredet wurde. Ich nahm es und ich benahm mich merkwürdig: Mein Fleiß, meine Produktivität und meine regelrechte Stückzahl"geilheit" nahm unermessliches Ausmaß an. Wie man es aus einschlägigen Filmen kennt, nahm infolgedessen auch meine Aggression zu; infolge einer Kritik des Abteilungsleiters (an die ich mich allerdings nicht mehr erinnern kann) stieß ich ihn gegen die Wand und donnerte ihn mit einem verbalen Ausraster in eine emotionale Nachkriegszeit. Er war kreidebleich und versuchte mich zu besänftigen, doch infolge der, vermutlich drogenbedingten, Raserei unterbrach ich ihn ständig und wurde noch wütender.

Als ich heute Morgen aufwachte und auch noch auf der Arbeit (im realen Wachleben) fühlte ich mich anders: Meine Nase juckte (kann aber auch vom Heuschnupfen kommen), das Verpflichtungsgefühl gegenüber Unternehmen und Kunden schien (seit dem nicht realen Kokainkonsum) ungebrochen zu sein und auch meine sonst eigentlich stets guten Laune waren durch Automatismus, Rücksichtslosigkeit und Reizbarkeit ersetzt.
Dieser Zustand hielt bis zum zweiten Frühstück (halb zehn etwa) an.

Meine Frage nun an das Plenum: Kann ein intoxikativer Rausch, der gar nicht real stattgefunden hat, vom Körper eigenverantwortlich als real wahrgenommen werden? Meine Theorie gründet sich auf die Tatsache, dass Verstand und Wahrnehmung in der Schlafphase (wenn auch mitunter in anderer Form) auch aktiv sind.
Es gab mal einen interessanten Versuch (fragt mich, um Himmels Willen, nicht nach Quellenangaben - ich weiß es nämlich nicht mehr), bei dem Probanden, die luzide träumen können, drei Plastikkugeln aus einer bestimmten Entfernung erfolgreich in eine leere Flasche werfen sollten. Als sie dies dann am Folgetag im Wachleben ebenfalls taten, hatten sie eine wesentlich höhere Trefferquote als im Normalfall (ich hätte vermutlich kein einziges Mal getroffen).

Nun, ich habe euch viel zu lesen zugemutet, aber ich persönlich mag diese Ein-Satz-Threads nicht, woraus man sich dann die Diskussion mühsam zusammenschustern muss :)

Gruß
euer Thomas


1x zitiertmelden

Im Traum Drogen genommen

12.06.2015 um 17:09
Zitat von UdexusUdexus schrieb:Meine Theorie gründet sich auf die Tatsache, dass Verstand und Wahrnehmung in der Schlafphase (wenn auch mitunter in anderer Form) auch aktiv sind.
Anhand deines Beispiels mit den luziden Träumen hast du dir selbst schon die Antwort gegeben. Der Verstand ist nur bei klarträumen aktiv, sonst bist du eher passiv denkend und kannst erst nach dem Aufwachen wirklich über das Traumgeschehen nachdenken.

Heißt dein Verstand war bei dem Koks Traum nicht aktiv, aber dafür kamen verschiedene andere wahrnehmungen hinzu, die sonst eher selten vorkommen z.b. verschiedenste gefühle. Ich denke deshalb weil er auch emotional war , konntest du ihn so gut behalten und dein Bewusstsein hatte die Erinnerung daran, die sich relativ echt anfühlte und deshalb hat es dich auch beeinflusst.
Wahrscheinlich würden es dann auch einige Placebo Effekt nennen, dass du davon ausgegangen bist, dass es tatsächlich noch deinem körper aktiv ist, aber ich denke die Gefühle hast du einfach mit ins Wachleben mitgenommen.


melden

Im Traum Drogen genommen

12.06.2015 um 17:14
@Dawnclaude: Deine Idee mit dem Placebo-Effekt finde ich auch sehr treffend. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Man steigert sich (wenn auch mehr oder weniger unbewusst) in eine bestimmte Wirkung eines bestimmten chemischen Stoffes hinein und hat das Gefühl, dass diese Wirkung wirklich vorhanden ist. Ein interessanter Gedanke! :)


melden

Im Traum Drogen genommen

12.06.2015 um 23:58
das hatte ich auch schon mal. Ich habe geträumt, dass ich Cannabis rauchen würde. Dabei fiel mir am Morgen auf, dass ich gar keine Wirkung kannte. Trotzdem war ich in meinem Traum irgendwie "high" :D

Aber jetzt zu dir :) Ich denke wenn du noch kein Kokain genommen hast, hat dich dein Gehirn -in dem Traum- das fühlen lassen, was du glaubst zu fühlen, wenn man Kokain nimmt.

Und das mit den Kugeln werfen ist etwas anderes. Dein Gehirn weiß ja wie werfen funktioniert und du perfektionierst dich im Traum, so das du im Wachzustand auf deine Erfahrungen im Traum zurückgreifen kannst.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Warum träume ich davon, dass mir jemand eine Überdosis gibt?
Träume, 4 Beiträge, am 12.12.2017 von Dissolved_Girl
csch92 am 24.10.2017
4
am 12.12.2017 »
Träume: Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse
Träume, 14 Beiträge, am 13.03.2017 von Breakthrough
Breakthrough am 10.03.2017
14
am 13.03.2017 »
Träume: Schwangerschaft.
Träume, 19 Beiträge, am 16.11.2014 von Marina1984
theomoon am 10.09.2011
19
am 16.11.2014 »
Träume: Komische Träume vom Ex und andere Phänomene
Träume, 11 Beiträge, am 25.07.2013 von orthega
Flyflower am 23.07.2013
11
am 25.07.2013 »
Träume: Warum sind im Traum die Emotionen stärker, als im wachen Zustand?
Träume, 39 Beiträge, am 27.10.2012 von SeelenStein
Adnyxo am 21.07.2012, Seite: 1 2
39
am 27.10.2012 »