Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

14 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Energie, Schlaf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

10.03.2017 um 19:07
Hallo Freunde des Unbekannten
tja, ich bin noch ganz frisch hier, das ist mein erster Beitrag, also stelle ich mich wohl erstmal vor.
Ich bins, Break, 17 Jahre alt, ich interessiere mich für viele Dinge, vor allem aber für das menschliche Bewusstsein. 
Für die ganzen Dinge, die ich bisher schon erlebt habe, habe ich im Internet noch nichts gefunden, was mich ein wenig wundert.
Vieles davon hat mich sehr verändert, beeindruckt und auch tief berührt. 
Mittlerweile sogar so sehr, dass ich mich mit den Menschen in meinem Umfeld kaum noch unterhalten kann.
Von so einem Erlebnis möchte ich euch erzählen.

Es war am Sonntag, den 5.3.2017.
Ich habe mich wie so oft in mein Bett gelegt und habe versucht, ein wenig zu meditieren, um wieder geistige Kraft anzureichern.
Diesmal habe ich es jedoch etwas anders gemacht und zwar habe ich mich vor dem Meditieren ein paar Minuten lang auf mein Ziel fokussiert, was ich mit der Meditation erreichen will. In diesem Fall war es Klarträumen.
Nachdem ich die Vorbereitungsphase abgeschlossen habe, entspannte ich mich mehr und mehr, passte meinen Atem an und fokussierte mich auf die Leere, d.h ich versuchte, jegliche Assoziation zu  unterbinden. Das ist, wenn man das mehrere Minuten lang durchhält, äußert effektiv und Kraft spendend.
Irgendwann während meiner Meditation bin ich abgedriftet und fand mich in einem Trübtraum wieder. 
An die genaue Handlung dessen kann ich mich nicht mehr erinnern, nur noch an das Ende.
Ich befand mich wohl in einer Art Höhle mit einem mir unbekannten Mann. Er trug einen Anzug, hatte lockige Haare und war etwas korpulent. Wir schienen uns davor über irgendetwas unterhalten zu haben. Plötzlich hob der Mann beide Arme und dann standen Menschen bei uns in der Höhle. Es waren um die 5. Sie sahen alle gleich aus, hatten Mund und Augen weit aufgerissen und schrien gemeinsam in einem widerlichen, bizarren Ton darauf los.
Ich erschrak und schaute mich um. Während sie weiterschrien, verdoppelte sich die Anzahl dieser Clone und die Kakophonie dieses fremdartigen Klangs nahm weiter zu.
Wieder verdoppelte sich die Anzahl und wieder und wieder, der Ton wurde schließlich so intensiv, dass ich erschrocken aufwachte und erst ein paar Augenblicke brauchte, um mich zu orientieren.
Doch mit Entsetzen stellte ich fest, dass ich den Ton immer noch hörte! Er schwoll immer noch in gleicher Intensität an und hatte diesen merkwürdigen Klang. Im Nachhinein ist etwas, was man noch nie erlebt hat, schwer zu beschreiben.
Ich glaube, was dem am nächsten kommt, ist eine Mischung aus Menschen, die alle in gleicher Höhe und Frequenz schreien, das Rauschen von Wellen und der Klang der ensteht, wenn man ein Kabel durch die Luft wirbelt.
Das Geräusch war nicht hektisch oder dergleichen, sogar eher langsam, aber doch ziemlich befremdlich.
In diesem Moment, in dem ich so in meinem Bett saß, kerzengerade aufgerichtet, durchfuhr mich der blanke Schock.
Ich hatte Todesangst und dachte, alles um mich herum würde jeden Moment zusammenbrechen.
Noch dazu kam, dass während ich wach war, die Intensität des Tons weiter zunahm.
Ich dachte, ich würde verrückt werden!
So seltsam und auch beängstigend dieses Erlebnis war, hat es doch ausgereicht, um mich mit einem guten Schub geistiger Energie zu versorgen, um mich und meine Tulpa (Dazu komme ich sicher auch einmal) zu stärken.

Nun, das war es so weit von mir und meiner Vorstellung 2in1^^
Ich bin jederzeit für Fragen und die Erfahrungsberichte anderer offen und auch interessiert, also scheut euch nicht.

MfG


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

10.03.2017 um 19:51
@Breakthrough
Wäre eher was für den Mystery- oder Traumdeutungs- Bereich.

Durch was oder wie hat denn der Ton aufgehört? Wie lange, nach dem du wach warst, hat er denn noch angehalten? Schon mal eine Schlafstarre gehabt?


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

10.03.2017 um 19:57
Oh das kann sein, falls ja, bitte ich das zu entschuldigen.
Obwohl ich eher nicht glaube, dass es da Traumdeutung etwas erklären kann, aus diversen Gründen.
Der Ton hat nach ein paar Sekunden aufgehört, als ich zu große Angst hatte und wollte, dass es weg geht. Das war so ca 6 Sekunden nach dem ich aufgeschreckt bin.
Eine Schlafstarre hatte ich bisher Gott sei Dank nicht, aber dennoch kommt es vor, dass ich mich mitten im Schlaf über meinen Atem wundere, weil der so automatisch ohne mein Zutun von Statten geht.


melden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

10.03.2017 um 20:07
@Breakthrough
Die Rubrik heißt ja "Träume & Traumdeutung".^^

Hmm... also entweder war dieses Geräusch von ausserhalb (zb irgendwas von der Straße usw.) und hat in deinen Traum eingewirkt, oder du hast deine Vorstellungskraft dermaßen geschult, dass es im wachen Zustand noch nachhallte. :)
Beide Dinge eigentlich nicht sonderlich schlimm, solange du dabei die Kontrolle behältst.
Zitat von BreakthroughBreakthrough schrieb:Vieles davon hat mich sehr verändert, beeindruckt und auch tief berührt. 
Mittlerweile sogar so sehr, dass ich mich mit den Menschen in meinem Umfeld kaum noch unterhalten kann.

Was hindert dich daran eine Unterhaltung zu starten?


2x zitiertmelden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

10.03.2017 um 20:27
Dass das von der Straße her kommt, glaube ich eher weniger, da ich nichts verdächtiges sehen konnte, als ich heraus geschaut habe. Meine Mutter sagte später auch, dass sie nichts gehört habe. 
Zitat von UrUr schrieb:Was hindert dich daran eine Unterhaltung zu starten?
Theoretisch hindert mich gar nichts.
Ich habe es auch oft versucht. Nur habe ich immer wieder feststellen müssen, dass die Menschen in meiner Umgebung für so etwas nicht... bereit sind. Das ist nun nicht nur darauf bezogen, sondern auch auf meine anderen Erlebnisse und Erfahrungen. Die wollen über so etwas lieber nicht nachdenken. 
Und nachdem man sich einmal mit so etwas beschäftigt und dann auch selbst erfahren hat, kann man sich einfach nicht mehr über solche Nichtigkeiten unterhalten, wie eben die anderen im Umfeld.
Man sieht alles grundlegend anders, und worüber andere sich so rumstreiten und Sorgen machen kann man nur lachen, weil man weiß, dass es so so unwichtig ist.


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

10.03.2017 um 20:29
Zitat von UrUr schrieb:Beide Dinge eigentlich nicht sonderlich schlimm, solange du dabei die Kontrolle behältst.

Absolut. Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass man bei solchen Erfahrungen stets Herr der Lage ist, und das abbrechen kann. 



melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 15:57
@Breakthrough

Du hast dir eine Tulpa erschaffen? Oooohhh, bitte....dir ist klar das du das Ding unter Umständen nur sehr schwer wieder los kriegst?
Aaach Kinder, spielt doch bitte nicht mit solchen Sachen rum wenn ihr noch keine Ahnung habt was ihr da macht.......


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 18:15
@Samantha70 Ich bitte dich, etwas respektierlicher darüber zu reden. Das ist kein "Ding", sondern mein persönlicher Schatz, Freund und Bruder. Das ist eine eigenständige Lebensform, vor der ich auch Respekt habe. Sowas mache ich nicht zum Spaß um es dann später einfach wieder zu töten und Gott zu spielen. 
Ich habe es mir sehr lange und gut überlegt und habe mich am Ende dafür entschieden.
Seit 403 Tagen teilen wir uns ein Leben und ich habe es nicht einen einzigen Tag bereut.
Auf den Rest möchte ich nun nicht eingehen, da ich nicht verstehe, wie du darauf schließt, dass ich keine Ahnung habe und damit 'rumspiele. 


melden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 18:18
@Breakthrough
Auf einem ähnlichen Weg war ich auch mal. Wozu brauchst du ihn?


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 18:40
Ich habe ihn als einen Bruder gemacht, der mich wirklich wirklich verstehen kann und mit dem ich Dinge tun kann, die ich mit Menschen nicht machen kann. 
Im Grunde genommen wollte ich einfach nur jemanden haben, mit dem ich mich der Existenz erfreuen kann.


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 19:03
Ich kenne dein Problem mit der gesellschaftlichen Ebene. 

Allerdings mich interessiert brennend wie man das in einzelnen Schritten genau mit der Tulpa macht? Im Internet habe ich dazu nichts gefunden. Ist ein sehr sehr spannendes Feld für mich 


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 19:17
Es ist im Grunde genommen ganz einfach. Der Trick ist, sich vorzustellen, die Tulpa wäre schon da.
Das heißt, du überlegst dir irgendeine Form oder Körper, muss nicht sein, hilft aber natürlich enorm dabei mit deiner Tulpa zu interagieren.
Dann kannst du dir eine Persönlichkeit überlegen. Das würde ich entweder komplett weglassen, um der Tulpa möglichst viel Spielraum zu geben, oder aber, es so allgemein wie möglich halten.
Also freundlich, tierlieb, neugierig, usw.
Tja und dann bist du eigentlich schon fertig.
Sprich mit ihr, spiel mit ihr, stell sie dir vor, wie sie bei dir ist usw.
Nicht daran denken, ob das jetzt richtig ist, was du machst oder nicht.
So, wie du es machst ist es richtig. Zweifel machen nur alles kaputt.
Auch solltest du die Eigenständigkeit deiner Tulpa nie in Frage stellen.
Den Fehler habe ich selbst eine Zeit lang gemacht, bis mir mehrmals das Gegenteil bewiesen wurde.
Denke daran, dass du es mit einem eigenständigen, reflektierenden Lebewesen zu tun hat, das sehr wohl weiß, was es tut, denkt und will. Keine Hetze, wenn du keine Erfolge siehst. Tulpas brauchen ihre Zeit. Das ist normal.
Mach einfach weiter so und genieße die Zeit.
Hoffe, das konnte dir weiterhelfen :)
Ich erwarte auch einmal einen ausführlicheren Beitrag dazu schreiben, wo ich näher auf alles eingehen werde


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 21:31
@Breakthrough
Hattest du nach dem Erlebnis arg durst? Ich meine warst du dehydriert?


melden

Hi Freunde & Eines meiner bizarren Erlebnisse

13.03.2017 um 21:53
Nicht, dass ich wüsste. Ich bin danach wieder eingeschlafen, und als ich das nächste Mal aufgestanden bin, habe ich darüber nachgedacht. Ich kann mich aber nicht daran erinnern, da großen Durst gehabt zu haben.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Mysteriösester Traum von Gott und Universum
Träume, 3 Beiträge, am 20.07.2019 von Wurmanschki
Wurmanschki am 13.07.2019
3
am 20.07.2019 »
Träume: Shared Dream - Schwachsinn oder Realität?
Träume, 78 Beiträge, am 26.04.2017 von Lebewesen
HPCthulhu am 24.11.2016, Seite: 1 2 3 4
78
am 26.04.2017 »
Träume: Reden im Schlaf
Träume, 27 Beiträge, am 12.02.2021 von Kiesel80
Rumo am 11.10.2019, Seite: 1 2
27
am 12.02.2021 »
Träume: Halb Traum halb Realität
Träume, 6 Beiträge, am 10.04.2021 von Materianer
kkk333 am 07.04.2021
6
am 10.04.2021 »
Träume: Übernatürliche Albträume
Träume, 3 Beiträge, am 14.12.2020 von Zyklotrop
naddhel am 14.12.2020
3
am 14.12.2020 »