Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deja-Vu

50 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Deja-vu ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:29
@Schrotty
Ich fühle mich so geistesabwesend. Es ist so, als hätte man bei mir einen Knopf zum Ausschalten gedrückt. Dann versuche ich mich zu erinnern, wann ich das schonmal erlebt habe.


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:32
@Zetterz So krass ist es bei mir nicht, zumal ich mich in der Regel gut daran erinnern kann, was ich geträumt habe und wenn dann eine Situation eintritt, weis ich, das ich es vorrausträumte.


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:34
@Schrotty
Bei Deja-Vus wusste ich bisher noch nie, wann mir das schon einmal passiert war, deswegen denke ich ja so sehr darüber nach.


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:39
Was bei mir manchma is , dass ich einfach an eine situation denke mir dann bewusst wird was ich grad denke und wenn ich versuch den Gedanken fest zu halten entgleitet er mir . und wenn ich dann die Situation erlebe weiß ich wieder das ich das alles schon mal erlebt habe, also in meinem Kopf...

gut der letze absatz klingt etz leicht strange. hoffe i konnt mich verständlich ausdrücken ;)


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:44
@jeanne-d-arc ganz gut verständlich, wenn man bedenkt, das selbst Wissenschaftler noch keine Erklärung fürs Phänomen haben :)


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:46
@Zetterz

Ich kann das nicht beschreiben.
Es ist total komisch. Ich komme mir vor wie zurückversetzt in eine andere Zeit. Mir ist auch manchmal ziemlich unwohl dabei. Aber der Moment hält immer nur für ein paar Sekunden an, dann ist es wieder weg. Ich weiß nicht. Ein sehr eigenartiges Gefühl überkommt mich dann immer schlagartig. Ich kann es nirgendwo mit vergleichen.


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 21:58
@anni9
Ich glaub an meinem verzweifelten versuch des zu erklären sieht man wie drecks schwer es ist dieses Gefühl zu beschreiben, Die Gefühle


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 22:40
@jeanne-d-arc

Ja, stimmt genau!
Ich weiß nur dass es nicht angenehm aber auch nicht unangenehm ist ^^
Ist auch schon länger, dass ich das letzte Deja-Vu hatte.


Wie oft habt ihr sowas? Regelmäßig oder eher so alle paar Monate mal wieder?


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 22:42
@Zetterz

Ich glaub das Gefühl ist gar nicht so beschreiben, wie man andere Gefühle beschreiben kann. (Kann man das überhaupt?)

Ich versuche während eines Deja vu ein paar Experimente durchzuführen. Da ich Deja vu sehr häufig habe, sehe ich sie mitlerweile recht pragmatisch. Meist beschränken sich jene Experimente mit einem Blick auf eine Uhr (denn dann endet das Deja vu abrupt). Es gibt aber noch weitere, bei denen ich Zeugen Dinge beschreibe, die während des Deja Vu passieren werden. In allen Fällen tritt es dann auch ein und in diesem Moment bin ich dann eher erschrocken, als kalkulierend.

NACH einem Deja Vu hingegen fühle ich eine Mischung aus Erleichterung und Frohsinn, dass es so etwas gibt.


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 22:43
Hm ich hab sehr oft dejavus. zwar nicht Täglich, aber oft.
Erstvor n paar Tagen :D

@aeryo
Du sagst es ;)


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 22:48
Merkwürdigerweise gehören diese Experimente nie zu dem eigentlichen Traum zuvor. Sonst hätte ich diese ja zuvor mit ins Traumtagebuch geschrieben. Wenn ich die Träume zum kommenden Deja Vu aufschreibe, weiß ich auch nicht, dass dieser Traum wahr werden wird. Ich merke das immer erst hinterher, wenn ich das Deja Vu habe und den passenden Traum aus dem Tagebuch wieder heraussuche.

Dieses Jahr hatte ich leider erst 3 Stück... Schade eigentlich. Mag wieder mehr haben.


melden

Deja-Vu

11.06.2012 um 23:29
@all:

jetzt komm ich wieder mit ner blöden frage, aber was meint ihr denn, warum einige menschen das ja anscheinend oft erleben und manche weniger oft oder gar nicht???

ich selbst war immer der meinung, ein deja-vu wäre eine art "kurzschluss" im hirn;))
aber manchmal denk ich, könnte ja auch was anderes sein:))

nur, um richtig mitreden zu können, fehlt mir da die "erfahrung" an sich...


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:10
@Haret

Dachte ich auch immer, selbst eine Weile, nachdem ich meine Träume aufschrieb. Denn laut Wissenschaft ist es ja ein Fehler im Gehirn. Nur eben bin ich mir nun sicher, dass es eben kein Fehler ist. Sondern die Wissenschaft liegt grundlegend falsch.


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:12
@aeryo
ja ist klar, wenn du schon deine erfahrungen damit gemacht hast;))

ich leider nicht, jedenfalls hab ich keine erinnerung an sowas... würde eben gern wissen, wieso nicht alle -denke mal, bin nicht die einzige ohne deja-vu-erfahrung- das schonmal erlebt haben?!


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:15
@Haret
Grundsätzlich denke ich, jeder hat solche Fähigkeiten latent in sich intigriert. Die große Frage ist, wie kann man sie erst richtig aufwecken oder nutzen?
Noch anders gefragt: WOFÜR will man sie überhaupt nutzen?


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:18
@aeryo
richtig, das wäre auch meine überlegung gewesen: wofür ist sowas denn gut??

anfangen kann man damit bestimmt nicht viel, wem nützt es? vielleicht niemandem...

so gesehen, wäre es einfach nur "umsonst":/ weiss nicht, ob das so sinn machen würde!

ob das wirklich eine"fähigkeit" ist, da zweifel ich noch. ich meine, fähigkeiten kann man nützen, man hat sie, weiss von ihnen, kann damit was anfangen!

sowas geht mit einem deja-vu nicht...


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:23
Nein Kompetenzen (alias Fähigkeiten) sind im Gegensatz zu Fertigkeiten auch unterbewusst und unbewusst nutzbar. Eine Fähigkeit ist das Sprechen, eine andere das Kochen, wieder eine andere das Träumen.
Fertigkeiten hingegen sind Sprechen in einer Fremdsprache, Kochen in italienischer Küche oder Vorausträumen von Geschehnissen.
Aber genug dieser Begriffsdefinition.

Die Frage ist immer noch: Wozu das ganze? Nun, vielleicht kann man es doch nutzen. Bisher habe ich in meinem Leben 3-4 mal ein Deja-Vu verändern können. Nicht oft, aber die Geschehnisse haben einen ganz anderen Lauf genommen. Vielleicht ist es dazu da?


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:29
@aeryo
:)) ok, ist auch schon spät für heute... soviel begriffsdefinition muss nicht mehr sein jetzt;))

wenn du meinst, du hast schonmal das geschehen verändern können dadurch, würde das bedeuten, dass wir alle mehrere möglichkeiten und wege haben, eine sache zu machen...

wünsche eine gute nacht, für heute wars genug;))

mal sehen, ob bis morgen -später;)- noch mehr antworten kommen:))


melden

Deja-Vu

12.06.2012 um 00:31
@Haret

Nunja, genau das denke ich. Ich glaube auch an Schicksal UND den freien Willen. Schicksal bedeutet für mich so etwas wie kausale Abläufe. Wir entscheiden uns und eine bestimmte Reaktion darauf findet statt.


melden

Deja-Vu

20.06.2012 um 08:08
@aeryo
Das Schicksal ergibt sich doch irgendwie aus unserem freien Willen, nicht?


melden