AllmysteryNavigation
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

271 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Europa, Wirtschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 00:32
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Ich halte die wenigsten Menschen für Dumm, höchstens für kurzsichtig und zu eindimensional denkend
Nicht über den Tellerrand zu blicken is ned besonders gscheid oder? Das ist ja genau das was du beschreibst, kurzsichtig, eindimensional zu denken ist eine Form geistiger Schwäche im Vergleich zu denen die das schon können!


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 01:03
@6Sinn

Was wurde denn eigentlich aus der Hogwartsschu... äh... Organisation, die du gründen wolltest, wie es in deinem Blog steht ? Hat sich schon was getan, ist der Quantensprung in der Menschheitsgeschichte schon geglückt ?
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb am 26.07.2020:Ich suche Leute die ein Organ bilden, eine Organisation an der man wie auf einer Schule übersinnliche Fähigkeiten erlernt oder alle die Leute die schon übersinnliche Fähigkeiten haben dessen mental weiter ausbauen und perfektionieren.

Damit will ich erreichen, dass man zB. durch "hell sehen", Telepathie, übersinnliche mentale Erahnungskräfte, zB. wichtige Formeln für zb. Technik, Physik, Medizin findet bzw. die richtige Lösung findet.

Herleitungen finden oder wo vielleicht nur noch ein Formelzeichen einer Herleitung fehlt durch übersinnliche Gedankenkraft finden und kombinieren.

Somit Jahrzehnte, Jahrhunderte wenn nicht sogar Jahrtausende lange wissenschaftliche Forschung sparen oder beschleunigen um den Fortschritt der Menschheit und nächsten Quantensprung in der Menschheitsgeschichte einleiten.
Danach würde es dir bestimmt leichter fallen, Europa ganz nach deinem Wunsch umzugestalten !


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 04:49
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:In diesem Blog, sind die intelligent die Europa nach US Vorbild gestalten wollen und sich somit einen riesigen Vorteil fürs Land und Europa holen in Relation zu den geringen Nachteilen der USA. Jeder kann bestätigen, dass so wie es jetzt in Europa und noch mehr EU läuft, dass wir da im Vergleich zu den USA hauptsächlich Nachteile haben in Form zB. guter Wirtschaft, vorankommen zB. gerade jetzt an Impfstoffe, auch wieder ein Nachteil EU. Also ist es auch dumm dies weiterhin zu bevorzugen und die riesigen Nachteile hier einfach zu übersehen.
Du hast bis jetzt überhaupt nichts konkretes geschrieben.
Unabhängig der frage, inwieweit man überhaupt ein System 1 zu 1 auf ein anderes Land zu übertragen, bist du kein einziges mal darauf eingegangen, wie genau du dir die Steuersenkungen vorstellst und damit sind auch allerlei Finanzierungen gemeint, mitsamt der dazu notwendigen gesetzlichen Regelungen. Wie schaut das Steuermodell aus und durch was wird es finanziert und bitte nicht so wischiwaschi Argumente, sondern exakt bis zum letzten cent ausgerechnet und dies Verfassung und Gesetzeskonform.

Wie schaut es mit den ganzen Gewerkschaften aus, mit den ganzen Wirtschaftsverbänden. Nach welchen Prinzip, wird das erwirtschaftete aufgeteilt nach Bund und Ländern? Da gibt es doch so viele Regelungen, Bestimmungen und Gesetze. Politiker die schon minimale Änderungen am System vornehmen wollen, ärgern sich grün und blau, weil der widerstand zu groß wird. Was machst du, wenn wichtige Beschlüsse von dir, vom Verfassungsgericht gekippt werden? Viel spaß, die 2/3 Mehrheit im Parlament zu bekommen um die Verfassung überhaupt in relevanten Maße, ändern zu wollen.
Absolute Zweidrittelmehrheit
Das Grundgesetz verlangt eine Zweidrittelmehrheit der Mitglieder in folgenden Artikeln:

Art. 79 Abs. 2 GG, wenn Bundestag und Bundesrat ein Bundesgesetz zur Änderung des Grundgesetzes beschließen wollen,
Mit der Subvention, die dann kurzfristig deutlich niedriger ist, ist wie vorzugehen? Neue Staatsschulden anhäufen? Wenn ja, auf welcher Basis? Sozialleistungen kürzen? Wenn ja, welche und welche summe spart dein Modell? Die Maastrichter Kriterien sind da eindeutig, du kannst nicht nach Lust und Laune, neue Schulden machen, weil du damit die finanzielle Stabilität er Eu gefährdest. Wie harmonisierst das wirtschaftliche Gefälle innerhalb der Eu, wenn du als mächtigster Staat in der Eu, auch noch die niedrigsten Steuern hast? Denkst du, dass es bei den ganzen Assoziierungsabkommen innerhalb der Eu Verhandlungen, nicht um Facharbeiter, um Quoten, um strategisch wichtige Wirtschaftszweige, um Handelsgüter geht?

Ich kann dir garantieren, dass du auf demokratischen Wege, niemals deine Ideen durchsetzen kannst.
Der widerstand durch einzelne mächtige Akteure, wäre gigantisch. Du müsstest quasi die Medien gleichschalten oder Jahrelang diese systematisch aufkaufen, diese infiltrieren und eine groß angelegte, in der Geschichte nie dagewesene Propagandamaschinerie ins leben rufen, was ebenfalls nicht nur viel Geld, zeit und aufwand kostet, sondern du damit auch viel Macht teilen musst, mit Personen, die dementsprechend nicht die höchsten moralischen Maßstäbe haben.

Ich weiß, dass du an diesen fragen grandios scheitern wirst, weil du kein guter Zuhörer bist. Wie willst du jemals in deinem leben Information aufgeschnappt haben, diese adaptiert haben, wenn du in deine eigenen Gedanken so vernarrt bist? Das geht eben nicht...


2x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 11:06
@6Sinn
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:In diesem Blog, sind die intelligent die Europa nach US Vorbild gestalten wollen und sich somit einen riesigen Vorteil fürs Land und Europa holen
Der entlarvendste Satz bisher. Deine Meinung=klug, Kritik oder Ablehnung= doof
Da nun aber die meisten Menschen in Deutschland vermutlich gar nicht scharf darauf wären, ihre hart erkämpften Standards in Sachen soziales Netz und vieles mehr wieder aufzugeben zu Ungunsten eines US Systems, empfehle ich Dir, doch dahin auszuwandern, wo Du glücklicher mit dem System bist. Ich bleib derweil lieber hier bei unserem System.


melden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 11:31
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:im Vergleich zu denen die das schon können!
Und du würdest sagen, dass du einer von denen bist, die dazu in der Lage sind?

Wie ist eigentlich so ein Leben als einer der wenigen Erleuchteten unter Millionen von Ahnungslosen?


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 12:40
Zitat von martenotmartenot schrieb:Wie ist eigentlich so ein Leben als einer der wenigen Erleuchteten unter Millionen von Ahnungslosen?
Naja, man hat das Bedürfnis die Erleuchtung auch an verblendete weiter zu geben, besonderes Wissen und besondere Gaben will ich nicht allein ins Garb mit nehmen, sondern ich will dass die gesamte Menschheit davon profitieren kann. Das ist mein einziges vorrangiges Ziel hier auf dieser Plattform. Aber wenn unüberlegte, fortschritthindernde Aussagen von anderen kommen dann muss ich mich verteidigen.


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 12:48
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Du hast bis jetzt überhaupt nichts konkretes geschrieben.
Unabhängig der frage, inwieweit man überhaupt ein System 1 zu 1 auf ein anderes Land zu übertragen, bist du kein einziges mal darauf eingegangen
Ich bin auf vieles eingegangen, jedoch waren viele meiner Antworten nicht nach dem Geschmack der Administratoren hier und viele interessante aufschlussreiche Nachrichten von mir wurden, werden und werden auch in Zukunft vermutlich wieder gelöscht werden. Daher wiederhole ich ungern auch immer wieder. Ich schreibe oft Lösungsvorschläge und gute initiative Ideen, die immer wieder kurz drauf hier gelöscht werden weil es irgend einen Admin schon wieder nicht ins Bild passt. ZB. Regierungskritiken, die freie Meinungsäußerung hat hier nicht viel Stellenwert, jedoch ist "allmystery" das geringste Übel unter allen Plattformen bzgl. Mystery und unerforschte Phänomene als auch sonstiges des etwas anderen Alltagslebens.


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

01.04.2021 um 13:01
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Was wurde denn eigentlich aus der Hogwartsschu... äh... Organisation, die du gründen wolltest, wie es in deinem Blog steht ? Hat sich schon was getan, ist der Quantensprung in der Menschheitsgeschichte schon geglückt ?
Nein leider nicht geglückt. Aber bevor ich garnichts dbzgl. tue, versuche ich hier zumindest die gute Idee weiter am Laufen zu halten. Bis ich eine bessere Alternative gefunden habe. Ich erwarte mir eigentlich nicht viel, aber es besteht die Möglichkeit Menschen hier einmal auch wenn mit heftigen Kontroversen (in der Politik auch nicht anders) einmal einen neuen Blickwinkel aus einer anderen Perspektive zu zeigen. (Nur halt nicht was Fotos anbelangt) sondern bisher noch unentdeckte Möglichkeiten die vielversprechend sind, die ich mir nicht einfach spontan ausgedacht habe, sondern schon seit Jahrzehnten überlege, verfolge, erforsche und sich zB. im Bereich 6.Sinn immer wieder als tatsächlich bestätigt erwiesen haben, aus meiner Sicht, aufgrund des Prinzips der Wahrscheinlichkeiten und des "selber könnens" gewisser dieser Fähigkeiten im kleinen Ausmaß. Und dessen kleines Ausmaß aber sicher vielen Menschen anzueignen wäre.

In diesem Blog allerdings geht es nur um die Idee, sich nochmal genauer mit der Thematik EU und USA zu befassen und zu diskutieren, was ihr auch tut, aber es wird meist nur die Schattenseite der USA von den meisten Mitdiskutanten herausgepickt und positives ignoriert. Jetzt würde mich mal interessieren wenn ihr auch mal alle positiven Vorteile des US Systems aufzählt was euch so einfällt und genau abwägt ob es nicht doch wenige Vorteile für euch gibt in der USA gegenüber EU.


melden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

02.04.2021 um 17:03
@6Sinn
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Naja, man hat das Bedürfnis die Erleuchtung auch an verblendete weiter zu geben, besonderes Wissen und besondere Gaben will ich nicht allein ins Garb mit nehmen, sondern ich will dass die gesamte Menschheit davon profitieren kann
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:viele interessante aufschlussreiche Nachrichten von mir wurden, werden und werden auch in Zukunft vermutlich wieder gelöscht werden. Daher wiederhole ich ungern auch immer wieder. Ich schreibe oft Lösungsvorschläge und gute initiative Ideen, die immer wieder kurz drauf hier gelöscht werden
Auf die, für das Thema sehr relevanten Fragen von zb @Sungmin_Sunbae bist Du aber gar nicht eingegangen. Hast Du mal in den USA gelebt?


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

03.04.2021 um 18:25
Zitat von abberlineabberline schrieb:Hast Du mal in den USA gelebt?
Ich habe noch nie in den USA gelebt.
Für mich ist relevant, dass die Steuern und vieles anderes kapitalistisches für Leute mit Kaufkraft und Wille etwas zu erschaffen, leichter ist seine Möglichkeit des "amerikanischen" Traums real werden zu lassen.

Wenn du wirklich willst, viel darauf hinarbeitest, fleißig bist und motiviert bist kannst du in den USA vom Tellerwäscher zum Millionär werden!

In der EU ist das kaum möglich, wo sind unsere Oberreichen? Es gibt fast keine und wenn dann wandern sie aus, wohin wo die Steuern besser sind und wo es mehr Möglichkeiten gibt, mehr Kapitalismus!

Das ist Fakt, egal ob ich selber schon mal dort gelebt habe oder nicht.


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

05.04.2021 um 08:50
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:dann wandern sie aus, wohin wo die Steuern besser sind und wo es mehr Möglichkeiten gibt, mehr Kapitalismus!
warum wundert man sich darüber? Wenn es eine Möglichkeit gibt, besser zu verdienen und ein besseres Leben zu haben, warum sollte man den noch in seinem Herkunftsland bleiben? Und das ist unabhängig von Deutschland versus USA.

Alle die meinen Geld sei nicht wichtig oder sogar die Einstellung vertreten, es würde schaden, können ja zu ihrem Vorgesetzten gehen und den mitteilen, dass sie weniger Lohn möchten, dieser Wunsch wird sich sicherlich erfüllen ohne Probleme.


melden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

06.04.2021 um 12:51
@6Sinn
Alles nur Blabla... alle wesentlichen Punkte ignorierst Du und erzählst dafür von Tellerwäschern


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

06.04.2021 um 13:43
Wer an den Mythos "Vom Tellerwäscher zum Millionär" glaubt, möge bedenken, dass auch die meisten Tellerwäscher als Tellerwäscher angefangen haben.


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

06.04.2021 um 14:35
Ist doch herrlich süß-naiv sich dem amerikanischen Traum hinzugeben, denn so bleibt einem die grausame Wirklichkeit erspart :troll:


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

06.04.2021 um 18:09
@Capt.NoFuture


Es gibt Menschen, die in der USA finanziell und sozial es einfach besser haben als in der EU, ist es so schwer zu akzeptieren??

Wenn man natürlich ein Beruf hat, was hier nicht gefragt ist, ist es hier schwerer, aber wenn man in Abschluss hat, was hier gefragt ist, verdient man viel besser als in Deutschland.


melden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

06.04.2021 um 22:45
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wer an den Mythos "Vom Tellerwäscher zum Millionär"
Kommt immer auf das jeweilige Individuum an, es ist möglich und zwar eher dort als hier.
Zitat von Capt.NoFutureCapt.NoFuture schrieb:Ist doch herrlich süß-naiv sich dem amerikanischen Traum hinzugeben, denn so bleibt einem die grausame Wirklichkeit erspart
Die wirklichen hoffnungslosen Fälle sind Menschen die keinen Optimismus und keine "Hoffnung" mehr haben, so wie zB. du!
Zitat von abberlineabberline schrieb:Alles nur Blabla... alle wesentlichen Punkte ignorierst Du und erzählst dafür von Tellerwäschern
Stimmt ja garnicht, lies dir einfach durch was ich über die Army geschrieben habe. Jeder der wirklich will kann in den USA zum Millionär werden. Selbst wenn du dir dort einen Würstelstand aufmachst rentiert sich weit weit mehr als wenn man hier ein wirklich gutes Unternehmen gründet. Hier wird man nach paar Jahren wieder in Konkurs gehen, weil der Staat zu wenig unterstützt, die Steuern zu hoch sind, die Bürokratie zu extrem und langwierig ist und sowieso alle immer hier in der EU hinten nach sind was gerade Fortschritt in der Technik betrifft. Was ist mit den E-Autos, was ist mit der Digitalisierung, was ist mit den Impfstoffen überall sind wir doch nurnoch hinten nach. Und das Europa ist grundsätzlich schon seit 50 Jahren hinterher.


melden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

07.04.2021 um 11:16
@6Sinn
Die Fragen von @Sungmin_Sunbae ignorierst Du komplett, zb wie Du das innerhalb der deutschen und europäischen Gesetzgebung umsetzen willst,
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb am 01.04.2021:bist du kein einziges mal darauf eingegangen, wie genau du dir die Steuersenkungen vorstellst und damit sind auch allerlei Finanzierungen gemeint, mitsamt der dazu notwendigen gesetzlichen Regelungen. Wie schaut das Steuermodell aus und durch was wird es finanziert und bitte nicht so wischiwaschi Argumente, sondern exakt bis zum letzten cent ausgerechnet und dies Verfassung und Gesetzeskonform.

Wie schaut es mit den ganzen Gewerkschaften aus, mit den ganzen Wirtschaftsverbänden. Nach welchen Prinzip, wird das erwirtschaftete aufgeteilt nach Bund und Ländern? Da gibt es doch so viele Regelungen, Bestimmungen und Gesetze. Politiker die schon minimale Änderungen am System vornehmen wollen, ärgern sich grün und blau, weil der widerstand zu groß wird. Was machst du, wenn wichtige Beschlüsse von dir, vom Verfassungsgericht gekippt werden? Viel spaß, die 2/3 Mehrheit im Parlament zu bekommen
Wie willst Du das auf demokratischem Weg schaffen, wie stehst Du zu Experimenten a la Friedman Chicago Boys Chile, dem dt. Gundgesetz uswzswusw

Du pickst Dir ein paar Sachen raus, weisst aber scheinbar gar nicht, wie die Situation für die meisten Menschen in den USA ist, sorry verzichte


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

07.04.2021 um 19:29
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wie willst Du das auf demokratischem Weg schaffen, wie stehst Du zu Experimenten a la Friedman Chicago Boys Chile, dem dt. Gundgesetz uswzswusw

Du pickst Dir ein paar Sachen raus, weisst aber scheinbar gar nicht, wie die Situation für die meisten Menschen in den USA ist, sorry verzichte
Ich habe auch nie in meiner Titelüberschrift erwähnt, dass ich die EU zu 100% zur USA machen will, sonder "eher" nach "US-Vorbild" "gestalten" will!

Ich will nur eher in die Richtung gehen, statt "eher" in die Richtung des Kommunismus.

Wie geht man eher in die Richtung der USA und was wäre zumal der wichtigste Schritt der garnicht so schwer ist? Man senkt die Steuern für Unternehmen (damit es Unternehmen bei uns leichter haben groß zu werden). Man schafft das Kranken-arbeitslosen und sonstiges Sozialversicherungssystem nicht komplett ab aber man verringert die Monatlichen Abzüge dafür damit das reale BIP pro Kopf gesteigert werden kann. So tastet man sich dem US Vorbild immer näher.

Die sinnlosen Gewerkschaften und Kammern die nahezu nichts zusammenbringen würde ich sowieso abschaffen. Die Steuern für Reiche würde ich auf nahezu 0 senken, damit wir möglichst viele "Elon Musk" ins Land locken die bei uns Unternehmen und gut bezahlte Arbeitsplätze aufbauen! Investoren dürfen keine Hemmungen haben Risiken für ihre Idee einzugehen, nur so kann richtig etwas gutes gelingen auch wenn man anfangs immer wieder fällt, so würde es sich dennoch irgendwann mal rentieren bis es gelingt. Wenn ein Unternehmer bei unseren System in der EU einmal versagt steht er nie wieder auf aufgrund unseres harten, teueren, strengen Systems für Unternehmer. Das sind aber die, die die Arbeitsplätze generieren! Die gut bezahlten, die leben für ihre Idee. Es ist nicht der Staat der nicht viel ausgeben will für Fortschritt. Der Staat will nur viel fürs Sozialsystem viel ausgeben in der EU. Dann fehlt das Geld aber wo anders!


2x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

07.04.2021 um 20:09
@6Sinn
Da aber in Deutschland so gar nichts in Richtung Kommunismus geht, ist ja kein Grund zur Sorge.
Uns geht es im Schnitt deutlich besser als dem durchschnittlichen US Amerikaner, von daher bin ich ganz zufrieden, wie es bei uns ist


1x zitiertmelden

Ich bin dafür eher nach US-Vorbild, Europa zu gestalten.

07.04.2021 um 21:09
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Die sinnlosen Gewerkschaften
Ohne die hättest Du vermutlich noch einen 12-Stunden-Tag in einer 6-Tage-Woche und weder Urlaub noch soziale Absicherung. Wenn Du gerne so arbeiten möchtest, dann biete das Deinem Chef an - aber verlange dies nicht von anderen.


1x zitiertmelden