weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grabplatte von Palenque.

503 Beiträge, Schlüsselwörter: Grabplatte von Palenque
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 20:20
@xpq101
xpq101 schrieb:Bin mit der Seite aber auch noch weiterhin beschäftigt.
Ja, das ist wirklich ansehens- und drüber nachdenkenswert !
Viel Spass dabei !!! Es lohnt sich.


melden
Anzeige
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 20:22
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wieso müssen eigentlich immer biblische Geschichtchen herangezogen werden?
Henoch wird in der Bibel nur kurz erwähnt. Der ganze "Rest" ist außerbiblisch ... und international.


@Wanagi
Wanagi schrieb:Mir hat sich nicht erschlossen wieso du die Grabplatte von Palenque mit einer Stupa vergleichst, die einzige Gemeinsamkeit ist das Material, Stein.
Ja, der Stein ist die eine Gemeinsamkeit. Die Form die Zweite. Eine Person drin die dritte. ...
Wenn du auf die Form auf der Grabplatte anspielst, diese hat nichts mit einer Stupa zu tun,
Doch, auch die Form. Dieser Formenvergleich - mit Bezug auf EvD - war sogar mal ganz groß auf der Titelseite einer indischen Zeitung ... und die Inder müssten es ja eigentlich wissen, ob sich das ähnelt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 20:23
PHK schrieb:Henoch wird in der Bibel nur kurz erwähnt. Der ganze "Rest" ist außerbiblisch ... und international.
Wie meinst du das? Soll es außerbiblisch noch weitere Belege für Henoch geben bzw. für dessen Entrückung?


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 20:37
@PHK
Naja Gemeinsamkeit eher weniger, wohl eher eine entfehrnte Ähnlichkeit, bei die Symbole eine Rolle spielen, besonders das Baumsymbol, was bei Mayas eine zentrale Rolle spielt.
Die bearbeiteten Steinblöcke sind weder mit einer Kreissäge noch mit einem modernen Bohrer bearbeitet worden, diese sind viel zu grob, diese Bearbeitungen(von der von@xpq101
verlinkten Seite) sind viel zu fein. Ich habe vor einige Zeit gehört, dass diese Steine durch eine Dualverfahren erstellt worden sind, es soll eine Flüssigkeit verwendet worden sein, vermutlich eine Säure, die bis heute immernoch unbekannt ist und mit einfachem Werkzeug, Schleifverfahren und primitive Drehbohrer. Heutzutage bearbeiten wir Steine im Schnellverfahren für den freien Markt, diese Steine worden vermutlich in Generationen bearbeitet, wie die Pyramiden erbaut worden, damals gab es keien freie Marktwirtschaft, damals wurde es für den Glauben, im Auftrag von Adligen, Herrschenden bearbeitet. Erich von Däniken stellt es manchmal so hin, als hätten sie von Außeridsichen Technologie erhalten, anders hätten sie es ja sonst nie geschafft. Das halte ich aber für einen Trugschluss, auf der ganzen Welt gibt es Spuren von solch feiner Bearbeitung, die man heutzutage nicht in einer kurzen Zeit herstellen kann, allerdings auf Jahrzehnte schon.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 21:34
@Wanagi
Der dort verbaute Stein ist sehr weicher Kalk, den man schon fast mit dem Fingerlnagel bearbeiten kann. Kupfer reichte da völlig aus. Pacals Palast der Inschriften stammt außerdem aus dem 7.Jh. n. Chr.

Hartstein lässt sich, wie Experimente schon in den 1960ern rgaben, mit Kupfer und Quarzsand bearbeiten, deren Rückstände man z.B. in Granitblöcken in Ägypten fand. Der deutsche Ärchäologe Uvo Hölscher publizierte entsprechende Funde schon 1922, seitdem ist dieses "Geheimnis" eigentlich gelöst.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 21:41
@FrankD
interessant alles, mich interessiert besonders der gepostete Link von @xpq101 wie sind die schmallen bearbeiteten Rillen machbar, in denen kaum ein Stecknadelkopf reinpasst?


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 21:44
@Wanagi
Hab mir den Link nicht angesehen, aber wenn es an diesen ägyptischen Tempeln ist: Das sind moderne Konstruktionen, in die antike Reliefblöcke, soweit vorhanden, eingearbeitet wurden. Wurde chon vor Jahr und Tag besprochen, bei seinem Beisein.
Wenn es die Blöcke in Puma Punku sind: das ist Sandstein, den man prima ritzen kann.

Edit: Ja, ist der ägyptische Tempel. Man kann doch sogar deutlich sehen, wo da die Originalblöcke in die moderne Konstruktion eingelassen wurden.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 21:47
@FrankD
Das interessiert mich jetzt aber, wie kann man Sandstein "ritzen" ohne das größere Teile abrechnen, also welches Werkzeug wird verwendet?


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 21:50
@Wanagi
Obsidian (in den Anden verbreitet), Feuerstein - und sogar, wenn man sich anstrengt, Holzstäbe und Quarzsand :)

Aber in dem Link sind es schlicht moderne Konstruktionen.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 23:54
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wie meinst du das?
Na so, wie ich es geschrieben habe.
Cricetus schrieb:Soll es außerbiblisch noch weitere Belege für Henoch geben bzw. für dessen Entrückung?
Tja, aus der Bibel ist Henoch weitestgehend rauszensiert worden. Der "große Rest" ist außerbiblisch. Es fehlen aber noch so ungefähr 358 Bücher von ihm ...


@Wanagi
Wanagi schrieb:wohl eher eine entfehrnte Ähnlichkeit,
Soweit einverstanden. Aber den "Baum" solltest Du Dir nochmal genau anschauen.
Wanagi schrieb:diese Steine worden vermutlich in Generationen bearbeitet,
Es ist kaum anzunehmen, dass ein Bauherr (späterer Eigentümer) soviel Zeit hat.
Wanagi schrieb:Erich von Däniken stellt es manchmal so hin, als hätten sie von Außeridsichen Technologie erhalten, anders hätten sie es ja sonst nie geschafft.
Das sehe ich genauso. Und ich hab u.a. ne Menge Bauerfahrung ...


@FrankD
FrankD schrieb:Hab mir den Link nicht angesehen
:D
FrankD schrieb:Aber in dem Link sind es schlicht moderne Konstruktionen.
Jetzt fängst Du an, hauchzart zu übertreiben ... :D
Es erscheint recht ungewöhnlich, ein paar tausend Jahre alte Bauwerke als "modern" zu bezeichnen.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 00:25
Da es hier gerade um Henoch geht......Ich hab' da mal eine Frage......Die bestimmt schon ein paarmal beantwortet wurde.....Und deswegen tut es mir auch Leid, aber ich bin gerade zu faul zum suchen....Sorry.

Wie ist das mit der Flugmaschine und den Daten die in der Bibel stehen? Kann man nach den Maßen wirklich diese Flugmaschine bauen? Oder sind das andere Maßen, die in der Bibel stehen? Oder steht da so etwas gar nicht?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 08:19
PHK schrieb:Tja, aus der Bibel ist Henoch weitestgehend rauszensiert worden. Der "große Rest" ist außerbiblisch. Es fehlen aber noch so ungefähr 358 Bücher von ihm ...
Wie kommst du darauf?


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 10:15
@Cricetus
Ich denke er bezieht sich hier nicht auf die Bibel, sondern die apogryphen Bücher und Schriften Henochs bzw Enmedurankis.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 10:43
@Wanagi
Cricetus schrieb:Wie kommst du darauf?
Am besten Du liest mal EvD. Henoch und EvD sind gute alte Freunde ...
Oder Du ziehst Dir das äthiopische UND das slawische Henoch-Buch rein.

Da steht unter Anderem drin, dass Henoch vor seiner "Entrückung" 360 Bücher seinem Sohn übergeben hat - zur Aufbewahrung und Wissensvermittlung für SPÄTERE Generationen. Also für uns z.Bsp. Diese Chance sollten wir wahrnehmen und nutzen.

In anderen Kulturen hatte Henoch andere Namen, war aber mit hoher Wahrscheinlichkeit die selbe Person. Zum Beispiel hieß er im Arabischen wohl Idris ... (siehe Hitat)


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 10:57
@PHK
Warum muss es eine Raumfahrt gewesen sein? Es könnte doch auch eine "Vision" gewesen sein, die er erlebt hat und die ihn so erschrocken hat, dass er es haargenau überliefert hat.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 14:52
PHK schrieb:Tja, aus der Bibel ist Henoch weitestgehend rauszensiert worden. Der "große Rest" ist außerbiblisch. Es fehlen aber noch so ungefähr 358 Bücher von ihm ...
Der biblische Henoch hat aber nix mit den Henoch Apokryphen zutun. diese auserkanonischen schriften nennt man Henoch-predigten . Henoch ist aber da keine Person sondern bezieht sich auf die art der predigt. definiert sich in einen gefolgsmann gottes und gerechter schreiberling. eine henochischer prediger ist die bezeichnung deren die mit moralischen apokalyptischen keulen umherschwingen und jegliche Ereignisse als zorn gottes interpretieren und die sünder anmahnen . Es sind fundamentalisten und diese Henoch Bücher sind ein sammelsurium dieser predigten durch versch. Autoren und KEINE historische Person. diese spezielle art der verbindung zu Gott wo man den auftrag des "gerechten schreibers" übernimmt (kap 11,5) macht dich zum Henoch . wenn du die Apokryphen mal sorgfältig liest erkennst du auch das diese Verbindung rein geistiger Natur ist.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 16:31
@smokingun
smokingun schrieb: wenn du die Apokryphen mal sorgfältig liest erkennst du auch das diese Verbindung rein geistiger Natur ist.
Als ob ein @PHK das nötig hätte ;) Er weiß es doch besser. Er muss doch recht haben, weil in seiner Realität die Dinge so wunderbar zusammenpassen, also existieren diese Zusammenhänge auch in der "richtigen" Realität ;)

Wie war das hier: Beitrag von PHK, Seite 19
mightyrover schrieb:Schon klar. DU hast die Ahnung und die Kompetenz, bemessen zu können, was Fakt und Fiktion ist.
worauf er entgegnete:
PHK schrieb:Wie sagt man so schön: Nicht immer, aber immer öfter.
Was nach @PHK - Logik bedeutet, du hast schlicht Unrecht mit deinen Ausführungen über Hennoch ;) Wenn er es sich anders vorstellt, ist es eben anders. Was der ganze Rest denkt, ist ihm doch egal. Punkt aus ;) Auch wenn er mal wieder bewiesen hat, wie wenig Ahnung er von dem hat, was er hier von sich gibt. Allein schon der Bezug auf EvD. Böses Eigentor!!

Hast du rein interessenshalber mal einen Link für mich, wo ich das mal ausführlich nachlesen kann, @smokingun?


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 17:48
@mightyrover


ja hier ist das Henoch buch das er meint und darin kannst du mal lesen dass sogar schon Träume diese "verbindung" darstellt:


14;1: "Ich nahm in meinem Traum wahr, daß ich jetzt sprach mit einer Zunge von Fleisch, und mit meinem Atem, welchen der Allmächtige gesetzt hat in den Mund der Menschen, daß sie damit reden möchten; 2. und vernahm mit dem Herzen. "

http://www.gutenberg.org/cache/epub/4013/pg4013.html


oder der begriff "Gesicht" (selbes Kapitel) zeigt doch deutlich auf ,dass diese bildlichen beschreibungen die Däniken als Raumschiff-besuch erklärt sich in Gedanken abspielt und nebenbei apokalyptische visionen der zukunft beschreiben und eher kein physikalischer weltraumflug darstellt ^^

lg


melden

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 19:11
@smokingun

Danke für den Link! Da steht ja explizit, es hätte sich alles im Traum abgespielt:
Kap. 14

1. Dies ist das Buch der Worte der Gerechtigkeit und der Zurechtweisung der Wächter, welche der Welt angehören, zufolge dem, was er, welcher heilig und groß ist, befahl in dem Gesichte. Ich nahm in meinem TRAUM wahr, daß ich jetzt sprach mit einer Zunge von Fleisch, und mit meinem Atem, welchen der Allmächtige gesetzt hat in den Mund der Menschen, daß sie damit reden möchten;
Dann gehts für mich weiter mit der Beschreibung des Hauses Gottes, natürlich ausgeschmückt und phantastisch beschrieben, wie man sich denn damals den "Himmel" vorstellen mochte, bzw. wie er in Erzählungen Eindruck schinden würde. So sehe ich das jedenfalls. Um nicht OT zu werden, ich denke hier ist es ähnlich wie bei der Grabplatte. Schaut man oberflächlich hin und pickt sich einzelne Passagen/ Teile des Bilds heraus, kann man wohl mit ein wenig Phantasie und vor allem Wohlwollen hinweise auf Raumfahrt etc. sehen, wie es ja einzelne User hier tun und getan haben, wie z.B. DB.

Aber betrachtet man diese Texte oder das Bildnis im Gesamtkontext, fällt es da schon sehr sehr viel schwerer, diese Artefakte als Beweise oder auch nur als Hinweise für die Anwesenheit von Außerirdischen in der früheren Menschheitsgeschichte zu sehen. Was da einzelne Menschen hereininterpretieren, rausgelöst aus dem Gesamtkontext, hält keiner Überprüfung stand. Auch wenn einige das nicht einsehen ;)


melden
Anzeige
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

22.06.2013 um 19:49
@FrankD
FrankD schrieb:Wenn es die Blöcke in Puma Punku sind: das ist Sandstein,
Mal ne Frage: Wie kommt denn der angebliche, vermeintliche "Sandstein" ins Hochgebirge?
Auf Schlitten?


@Wanagi
Wanagi schrieb:Warum muss es eine Raumfahrt gewesen sein?
Warum DARF es keine Raumfahrt sein?


@smokingun
smokingun schrieb:Der biblische Henoch hat aber nix mit den Henoch Apokryphen zutun.
Ach. Mit welchem der biblischen Henoche hat er denn nichts zu tun?
smokingun schrieb:eine henochischer prediger ist die bezeichnung deren die mit moralischen apokalyptischen keulen umherschwingen und jegliche Ereignisse als zorn gottes interpretieren und die sünder anmahnen .
Mag ja sein, dass das zum Zwecke der Abschreckung heute so gehandhabt und verbreitet wird. Aber das hat wohl kaum was mit den Henochbüchern zu tun ...
Die Texte sind in einigen Kreisen seltsamerweise seeeehr unbeliebt. Warum wohl? :D


@mightyrover
mightyrover schrieb:Allein schon der Bezug auf EvD. Böses Eigentor!!
Warum sollte das ein Eigentor sein? Erklär mal bitte.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
UFO Sichtung 02.10.11132 Beiträge
Anzeigen ausblenden