weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grabplatte von Palenque.

503 Beiträge, Schlüsselwörter: Grabplatte von Palenque

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 13:21
@gladiator82
Aber das ist doch nur der Stand der schulwissenschaftlichen Forschung, der ist doch eh nichts wert. Von wegen Tellerrand und Galileo und Erde ne Scheibe und so.


melden
Anzeige

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 13:25
@FrankD

Naja, man kann aber auch dort etwas hineininterpretieren, was nicht ist, weil man einfach etwas besonderes, etwas mysteriöses sehen möchte.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 13:29
@gladiator82
Genau so funktioniert die Prä-Astronautik :) Sieht-aus-wie reicht völlig, da braucht man keine unnötigen, komplizierten akademischen "Erklärungen". Da müsste man ja eventuell mal nachdenken, oder gar Meinungen revidieren, und das geht ja gar nicht. Vor allen Dingen, wenn man die schon in Bücher gegossen hat.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 13:34
@FrankD
Nur komisch, dass man keine Steinplatten z.B. mit Raketen oder oder Raumschiffen gefunden hat, findest du nicht? ;-)

Wenn man sich mit der Mythologie der Mayas auseinandersetzt, dann kann man erkennen, was das Bild darstellen soll. Das Kreuz, die vier Himmelsrichtungen, spielen eine sehr große Rolle, wie eben auch der Urbaum.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 13:45
@gladiator82
Wieso? Hat man doch, zur Genüge. Nur merken die blöden Wissenschaftler das nicht, und interpretieren das als Säulen, Berge odr gar Städte. Ohne unsere Präastronautonoiker wüssten die nicht mal, wie man sich die Schuhe zubindet.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 21:34
@Wanagi
Wanagi schrieb:einige Stücke lassen sich schwer einordnen aber eben nur schwer für den Ungebildeten,
Ach ja.
Und der "Gebildete" kann "zoomorphe" Skulpturen ohne alle Probleme spielend leicht einordnen. Mal in das Fach, mal in das andere, mal irgendwohin. Verstehe ... :D
Wanagi schrieb: sie verbindeten Astronomie und andere Wissenschaften mit der Religion, dem Glauben.
Oder sie sind von uns einfach nur völlig unverstanden und falsch eingeordnet.
Könnte doch sein. Oder ?
Wanagi schrieb:wenn du diese Dinge konsumiert bist du tatsächlich in einer anderen Welt
Hab ich schon mal gehört. Unsere Ahnen waren rund um die Uhr bekifft. Weltweit. Alle ...
sonst hätten die ihre Werke NIE vollbringen können. So ein Schmarren ...
Wanagi schrieb:ich bezweifle nicht,
Das ist ganz allein Dein Problem.
Ich schon ...


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

19.06.2013 um 21:42
@gladiator82
gladiator82 schrieb:Und dieser Führer war zufälligerweise Archäologe und seine Aussage ist der derzeitige Stand der Forschung.
Das tut mir aufrichtig leid, wenn es denn so wäre.
gladiator82 schrieb:Außerdem gibt es eine interessante Theorie
Es gibt verdammt viele Theorien. Ein paar davon sind interessant.
Auch zum "Verschwinden" der Mayas, von deren Nachfahren es wohl auch heute noch ein paar Millionen gibt, haben sich viele Leute Theorien ausgedacht. Die meisten davon sind nicht interessant ...
gladiator82 schrieb:Nur komisch, dass man keine Steinplatten z.B. mit Raketen oder oder Raumschiffen gefunden hat, findest du nicht? ;-)
Darum gehts eigentlich in diesem Thread. Zeigt die Palenque-Platte ein Raumschiff?
Ich denke, das wäre gut möglich. Eher als ein Baum aus dem Bauch ... :D
Und da die Stuards mittlerweile auch dafür sind, dass das Ding hochfliegt ... anstatt runter ... liegt das wohl auch offiziell gar nicht mehr soweit weg ...


melden

Die Grabplatte von Palenque.

20.06.2013 um 01:02
@PHK
PHK schrieb:Darum gehts eigentlich in diesem Thread. Zeigt die Palenque-Platte ein Raumschiff?
Ich denke, das wäre gut möglich. Eher als ein Baum aus dem Bauch ... :D
Und genau dies, Herr Buchautor, ist das Problem deiner Thesen. Bloß weil du dir anmaßt, aufgrund deiner Vorstellungskraft etwas für Wahrscheinlich oder Unwahrscheinlich erklären zu können, macht dies deine Ideen ja eben doch nicht richtiger. Im Gegenteil, die arrogante Art, wie wissenschaftlich relativ gesicherte Ergebnisse mit einem Lachen beiseite geschoben werden, so wie im letzten Satz meines Zitates geschehen, zeigt doch erstens, wie wenig Ahnung du wirklich von der Materie hast und zweitens, wie unfassbar gefangen du in deiner selbstgeschaffenen Phantasiewelt bist.

Auch dein Geschreibe hier Beitrag von PHK, Seite 19 ist an sich eine Aneinanderreihung von Armutszeugnissen deinerseits.
wanagi schrieb:
einige Stücke lassen sich schwer einordnen aber eben nur schwer für den Ungebildeten,

Ach ja.
Und der "Gebildete" kann "zoomorphe" Skulpturen ohne alle Probleme spielend leicht einordnen. Mal in das Fach, mal in das andere, mal irgendwohin. Verstehe ... :D

wanagi schrieb:
sie verbindeten Astronomie und andere Wissenschaften mit der Religion, dem Glauben.

Oder sie sind von uns einfach nur völlig unverstanden und falsch eingeordnet.
Könnte doch sein. Oder ?

wanagi schrieb:
wenn du diese Dinge konsumiert bist du tatsächlich in einer anderen Welt

Hab ich schon mal gehört. Unsere Ahnen waren rund um die Uhr bekifft. Weltweit. Alle ...
sonst hätten die ihre Werke NIE vollbringen können. So ein Schmarren ...

wanagi schrieb:
ich bezweifle nicht,

Das ist ganz allein Dein Problem.
Ich schon ...
Schon klar. DU hast die Ahnung und die Kompetenz, bemessen zu können, was Fakt und Fiktion ist. Mit der Begründung "Könnte doch sein" oder "So ein Schmarren". Dabei vollkommene Ahnungslosigkeit zur Schau zu stellen. Aber der Archäologie im Umkehrschluss sämtliche Kompetenz meinen absprechen zu können, bloß weil etwas für dich "unrealistisch" oder "unvorstellbar" zu sein scheint. Ist klar, @PHK , ist klar ;)


melden

Die Grabplatte von Palenque.

20.06.2013 um 09:39
@PHK
mightyrover schrieb: wanagi schrieb:
einige Stücke lassen sich schwer einordnen aber eben nur schwer für den Ungebildeten,

Ach ja.
Und der "Gebildete" kann "zoomorphe" Skulpturen ohne alle Probleme spielend leicht einordnen. Mal in das Fach, mal in das andere, mal irgendwohin. Verstehe ... :D

wanagi schrieb:
sie verbindeten Astronomie und andere Wissenschaften mit der Religion, dem Glauben.

Oder sie sind von uns einfach nur völlig unverstanden und falsch eingeordnet.
Könnte doch sein. Oder ?

wanagi schrieb:
wenn du diese Dinge konsumiert bist du tatsächlich in einer anderen Welt

Hab ich schon mal gehört. Unsere Ahnen waren rund um die Uhr bekifft. Weltweit. Alle ...
sonst hätten die ihre Werke NIE vollbringen können. So ein Schmarren ...

wanagi schrieb:
ich bezweifle nicht,

Das ist ganz allein Dein Problem.
Ich schon ...
Nein es ist eben nicht spielend leicht aber EvD lässt die Kultur außen vor und bietet nur die Erklärung, dass es etwas technisches gewesen sein soll, obwohl es tausender solche Abbildungen gibt, auch im christlichen Kontext, dort wird auch ab und zu gewettert aber entschuldige bitte, eine Abbildung in einer Kirche, zeigt etwas nicht materielles, sondern was im Zusammenhang mit dem Glauben steht. Du glaubst, dass es ein Raumschiff darstellt aber wie soll ein Indianer, der nie eine solch komplexe technische Struktur und überhaupt technisches Denkvermögem gehabt hat, einen Querschnitt von etwas Zeichnen, was nach EvD von dem Indianer selbst nie verstanden wurde?

Bekifft waren sie schonmal garnicht, diese 2 Dinge, die sich hätten schniefen können, verursachen genau solche Wahrnehmungen, nicht nur visuell, einer dieser Pflanzen, kann ich mit Bestimmtheit sagen, zeigt visuell Dinge aus dem eigenen inneren Welt, mit denen man sich beschäftigt, besonders im Zusammenhang mit dem Glauben, nur seltsam, dass der "Schlangenstab" passend in die Nase geht, dass erinnert mich an indigene Stäbe, mit denen ein Schamane das Pulver durch die Nase mit Wucht pustete. Was für ein Zufall, dass es diese Pflanzen gerade dort zu Hauf gibt.

Der Bereich vor der Person ist die Darstellung einer räumlichen Umgebung, das was EvD als Rakete oder Raumschiff proklamiert ist in Wahrheit eine komplexe Struktur aus alten
Maya-Symbolen, jedes einzelne Symbol bewahrt seine eigene Bedeutung aber die Gesamtheit zeigt, wie ein Buch, die Geschichte. Sie hatten keine Schrift wie wir, sie benutzten für jedes einzelne Ding ein Symbol.
So geht in dieser Darstellung es von dem Baum aus, die "Spitze" der Rakete, wie Präastronautiker sagen würden aber der Weltenbaum der Maya dargestellt ist, "von dem sich der Himmel aufrichtet"
die gesamte Darstellung stellt die Schöpfungsgeschichte dar, übrigens sind in benachbarten Tempeln auch Darstellung dieser Geschichte, nur sind sie ein anderes Teilstück, wie eine Art Kapitel.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

20.06.2013 um 16:33
@mightyrover
mightyrover schrieb:Und genau dies, Herr Buchautor, ist das Problem deiner Thesen.
Nein. Ich schreib nichts von einem Baum, der aus dem Bauch wächst ...
mightyrover schrieb:Bloß weil du dir anmaßt, aufgrund deiner Vorstellungskraft
Auch falsch. Was bei mir mathematisch nicht unterlegt werden kann, findet weniger Beachtung - eben weil ich mittlerweile kenne, wie die lieben Meinungsgegner so vorgehen.
Das ist ja Euer Problem. :D
mightyrover schrieb:Schon klar. DU hast die Ahnung und die Kompetenz, bemessen zu können, was Fakt und Fiktion ist.
Wie sagt man so schön: Nicht immer, aber immer öfter.
mightyrover schrieb:Ist klar, @PHK , ist klar ;)
Na wenns klar ist, dann isses ja klar. Was will man mehr?


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

20.06.2013 um 16:54
@Wanagi
Wanagi schrieb:Nein es ist eben nicht spielend leicht
Eben!
Dann sind wir ja wenigstens an der Stelle einer Meinung.
Wanagi schrieb: EvD lässt die Kultur außen vor und bietet nur die Erklärung, dass es etwas technisches gewesen sein soll, obwohl es tausender solche Abbildungen gibt,
Nein, im Gegenteil. Er bezeichnet das Ding wo "Pacal" drin sitzt/liegt (wesentlich klarer als ich) als Raumfahrzeug und weist dabei auf die verblüffende Ähnlichkeit mit indischen Stupas/Vimanas hin, die wohl wirklich welche waren ...
Wanagi schrieb:Du glaubst, dass es ein Raumschiff darstellt
Das täuscht. Ich glaube gar nichts. Entweder ich weiß was - oder ich vermute o.ä.
Wanagi schrieb:wie soll ein Indianer, der nie eine solch komplexe technische Struktur und überhaupt technisches Denkvermögem gehabt hat, einen Querschnitt von etwas Zeichnen, was nach EvD von dem Indianer selbst nie verstanden wurde?
Aber gesehen hat es der Indianer. Und vielleicht hat er sogar drin gesessen. Oder ne Schnittzeichnung zur Verfügung gehabt. Oder ... da gibts viele Möglichkeiten.
Wanagi schrieb:Was für ein Zufall, dass es diese Pflanzen gerade dort zu Hauf gibt.
Da kann ich nicht wirklich mitreden. Mir reicht mein eines Nervengift völlig.
Aber kiffen hin und schniefen her, das ist alles kein Grund ne technische Zeichnung hochexakt in den Stein zu meißeln .... (so seh ich das jedenfalls)
Wanagi schrieb:alten Maya-Symbolen, jedes einzelne Symbol bewahrt seine eigene Bedeutung
Kann ja gern so sein. Hab ich nichts dagegen.
Aber Symbole/Pictogramme sind natürlich nicht immer eindeutig ...
Wanagi schrieb:aber die Gesamtheit zeigt, wie ein Buch, die Geschichte.
Naja, Du wirst mir sicher zustimmen, dass die hochheilige Wissenschaft schon ganz schön viele VERSCHIEDENE Interpretationen dieses "Buches" zustande gebracht hat. Ganz ohne EvD.
Wanagi schrieb:Sie hatten keine Schrift wie wir, sie benutzten für jedes einzelne Ding ein Symbol.
Nicht ganz. Soweit ich zu wissen glaube ( :D ) sind da auch Laute, Silben, ... und noch anderes mehr drin enthalten...
Wanagi schrieb:die gesamte Darstellung stellt die Schöpfungsgeschichte dar,
??? Und Pacal ist Adam? Andere Interpretationen besagen, dass es die Reise in die Unterwelt darstellt und noch andere, dass eine Reise zu den Sternen beschrieben wird.
Irgend ein astronomischer Zusammenhang sollte schon vorhanden sein, wenn Zeichen von Himmelskörpern (Venus, ...) vorhanden sind.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

20.06.2013 um 18:04
@PHK
PHK schrieb:weist dabei auf die verblüffende Ähnlichkeit mit indischen Stupas/Vimanas hin
Was hat ein Geflecht aus Symbolen mit Bauwerken zu tun?
PHK schrieb:Irgend ein astronomischer Zusammenhang sollte schon vorhanden sein, wenn Zeichen von Himmelskörpern (Venus, ...) vorhanden sind.
Ja da hast du sogar vollkommen Recht die Mayas waren sehr aufmerksame Astronomen, das zeigen auch verschiedene Bauwerke. Aber trotz alle dem hat es nichts mit Raumfahrt zu tun oder würdest du, wenn du in der Zukunft Schriften von vor 2000 Jahren, unsere heutigen Schriften finden würdest, darauf schließen dass wir z.b. schon außerhalb unseres Sonnensystems waren oder in der Nähe eines schwarzen Loches, nur weil wir darüber schreiben? Eins ist klar, die Menschen von vor über 2000 Jahren waren wie wir, keine Idioten, teils waren sie eben noch eifrigere Beobachter, da sie nicht die über die modernen technischen Möglichkeiten verfügten aber es gibt zig Bauwerke auf der Erde, die bestimmte Sternbilder gezeigt haben. Gezeigt haben deswegen, da die heutigen Sterne uns anders erscheinen, durch die Erdachse aber es lässt sich die "Sternenkarte" per Computer mehrere millionen Jahre zurück simulieren.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 12:48
@Wanagi
Wanagi schrieb:Was hat ein Geflecht aus Symbolen mit Bauwerken zu tun?
Symbole brauchen immer einen "Träger" bzw. eine Basis, wo sie drin oder drauf enthalten sind.
Also Papier, Stein, Pypyrus, Tontafeln, CD, Tonband, Pergament, ... usw. usf.
Bauwerke sind auch solche Träger von Symbolen. Jedenfalls manchmal ...
Und die Palenque-Platte ist genauso aus Stein wie die Stupas.
Wanagi schrieb:Aber trotz alle dem hat es nichts mit Raumfahrt zu tun
Wieso bist Du Dir da so sicher?
Wir wissen nur bruchstückhaft, was wirklich war.
Wanagi schrieb:wenn du in der Zukunft Schriften von vor 2000 Jahren,
Ein schöner Gedanke ...
Wenn dann aber Fakten auftauchen würden, wie winkeltreue Erdvermessung und exakte Daten von Himmelskörpern, die sie nicht kennen konnten (die sich auch meist nicht allzu schnell verändern), müsste man auch da ernsthaft über den "damaligen" (heutigen) Stand der Raumfahrt nachdenken .... und wie ALLE Spuren gemeinsam einen Sinn ergeben ...
Wanagi schrieb:Eins ist klar, die Menschen von vor über 2000 Jahren waren wie wir, keine Idioten,
Da bin ich völlig Deiner Meinung.
Die Idiotie sehe ich eher heute ... und zwar in der unwilligen Verarbeitung von Fakten.
Wanagi schrieb:da sie nicht die über die modernen technischen Möglichkeiten verfügten
Das ziehe ich - zumindest teilweise - ganz stark in Zweifel!
Es gibt noch genügend Spuren moderner Technik aus der Frühzeit ...
Wanagi schrieb:es lässt sich die "Sternenkarte" per Computer mehrere millionen Jahre zurück simulieren.
Das stimmt nur zu einem geringen Teil.
Simulieren lässt sich nämlich so manches. Das Klima, das Wetter, ... oder die Entstehung des Mondes usw. - jeweils mit unterschiedlichen Ergebnissen, selbstverständlich .... :D


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 13:11
PHK schrieb:Es gibt noch genügend Spuren moderner Technik aus der Frühzeit ...
Nur in der Fantasie derjeigen, die realitätsfernen Träumereien nachjagen.
PHK schrieb:Wir wissen nur bruchstückhaft, was wirklich war.
Richtig. In diesen Bruchstücken gibt es keinerlei Grund, irgendwelche ETs oder Astronauten hiein zu fantasieren.
Wer das dennoch tut, folgt der Logik jenes alten Witzes:
Herr Müller: "Meine Tochter ist in Urlaub."
Frau Meier: "Meine Tochter auch!"
Herr Müller: "Wo denn, in Mallorca?"
Frau Meier: "Nee, nicht in Mallorca."
Herr Müller: "Meine ist auch nicht in Mallorca."
Frau Meier: "Dann haben die beiden sich ja bestimmt getroffen!"


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 14:33
@PHK

Dieses Bildniss fand sich aber auf seinem "Grabstein" , daneben fand man auch Opfer beigaben . die Tatsache das es sich um eine Gruft handelt und dass es durchaus weitere Inschriften gibt (auch über sein Leben.. ) legt ganz klar den fokus auf das jenseits und den Maya- glauben.Pakals "Reise" ging ja in die Unterwelt nach Xibalbá und dass nach seinem Ableben .
da wäre ja jeglicher christlicher Totenkult noch mehr "präastronautisch" ... schliesslich landen wir im "Himmel" ..

also wenn man schon eine solche These wagt würde ich eher ein U-boot deuten es ist nämlich wirklich ein mysterium wie die Mayas so weit in die Höhlen tauchen konnten. nur liegt da der haken das Pakal nirgends hintauchte (auch nicht flog) sondern da begraben wurde


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 16:12
@nervenschock
nervenschock schrieb:Richtig. In diesen Bruchstücken gibt es keinerlei Grund, irgendwelche ETs oder Astronauten hiein zu fantasieren.
Schau bitte GENAU hin.
Oder machs nach.
Und das ist nur der Bereich der HART-Gesteinbearbeitung ... :D

http://www.archaeologie-online.de/forum/beitraege/alternative-theorien/1627/seite/


@smokingun
smokingun schrieb:Dieses Bildniss fand sich aber auf seinem "Grabstein" ,
Vielleicht wurde er "entrückt"?
Genau wie Henoch?
Wäre doch möglich. Oder?

Die Zurückgebliebenen hätten ihm dann ein Denkmal gesetzt ...
smokingun schrieb:Pakals "Reise" ging ja in die Unterwelt nach Xibalbá und dass nach seinem Ableben .
Da sind ja wohl wenigstens einige Altamerikanisten drüber weg.
Und die Venus ist nunmal oben - und nicht unten.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 16:14
Hä? Was bitte hat denn brückstückhaftes Wissen mit Gesteinsbearbeitung zu tun?
Komm jetzt nicht mit Gesteinsbrocken und dass das ja auch Brüchstücke wären!
:O


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 16:16
Vielleicht wurde er "entrückt"?
Genau wie Henoch?
Wäre doch möglich. Oder?
Wieso müssen eigentlich immer biblische Geschichtchen herangezogen werden? Eigentlich ist doch jedem heute klar, dass insbesondere die Geschichten aus dem AT keine geschichtlichen Fakten darstellen.

Du könntest einfach mal, so zur Abwechslung, mal ein paar Belege für dein Geschreibsel hier anbringen.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 16:21
@PHK
Mir hat sich nicht erschlossen wieso du die Grabplatte von Palenque mit einer Stupa vergleichst, die einzige Gemeinsamkeit ist das Material, Stein. Wenn du auf die Form auf der Grabplatte anspielst, diese hat nichts mit einer Stupa zu tun, sondern sind verschiedenste Symbole, Szepter etc, die miteinander in Zusammenhang stehen.


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

21.06.2013 um 17:22
@PHK
Schau bitte GENAU hin.
Oder machs nach.
Und das ist nur der Bereich der HART-Gesteinbearbeitung ... :D

http://www.archaeologie-online.de/forum/beitraege/alternative-theorien/1627/seite/
Sehr interessant das Ganze! THX

Auch interessant war der folgende User Kommentar:
Seit gute 35 Jahre betreibe ich ein Spezialunternehmen im Bereich Betonbearbeitung mit Diamantwerkzeuge.
Also mit Kernbohrungen, Betonschneiden, Betonschleifen usw.

Die hier gezeigten Bilder haben mich überwältigt. Besonders die aus Südamerika. Wie war damals eine solche präziese Bearbeitung möglich?
Also mit Fauskeil, Kupferbohrer oder -sägen garantiert nicht. Dafür ist Andesit und Granit viel zu hart. Dazu gehört mehr.
Bin mit der Seite aber auch noch weiterhin beschäftigt.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden