Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreatur, Karelien, Vedlozero

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

29.10.2016 um 21:44
Hallo, ich habe vor Kurzem eine Geschichte gelesen, die ich ganz spannend fand. Deswegen möchte ich diesen Thread eröffnen. (Es ist mein erster Thread hier.. tut mir Leid wenn ich etwas falsch mache..)


Zuerst die Vorgeschichte:

Im Herbst des Jahres 1928 sahen die Einwohner zweier am See Vedlozero (karelisch: Vieljärvi) gelegenen karelischen Dörfer ein seltsames zylindrisches Objekt in den See stürzen. Es flog langsam und geräuschlos aus westlicher Richtung über das Dorf Shuknavolok hinweg und fiel hinter einer Insel ins Wasser. Die Dorfeinwohner befürchteten, dass es eine Bombe gewesen sein könnte und informierten die Behörden.

Vedlozero 001s
(Die Sicht auf die Insel vom Dorf Shuknavolok aus betrachtet)

Diese reagierten jedoch erst im Frühjahr 1929 - nachdem die Eisdecke des Sees geschmolzen war. Die Truppen des Innenministäriums verhingen eine Ausgangssperre und untersuchten mehrere Wochen lang die Gegend rund um Vedlozero und die Absturzstelle selbst. Über ihre Untersuchungsergebnisse ist nichts bekannt, sie gingen jedoch nicht davon aus, dass das Objekt eine Gefahr darstellen würde. Es blieb auch nach dem Abzug der Soldaten im See hinter der Insel, und einige Einwohner stellten sich sogar auf das in etwa 70 cm. Tiefe liegende Objekt. Laut der Beschreibung von Fedor Egorov, einem zu diesem Zeitpunkt neunjährigen Augenzeugen, fühlte sich das Objekt fest an. Er konnte allerdings nicht bestätigen, dass es metallisch war. Nach einiger Zeit verschwand es plötzlich von einem Tag auf den anderen. Womöglich rutschte es tiefer in den See hinein.

Das Objekt verschwand zwar, doch die seltsamen Dinge, die die Gegend rund um Vedlozero ab da an heimsuchen würden, fingen erst an.

Im Sommer 1933 verdunkelte sich mitten am Tag der Himmel. Eine pechschwarze Gewitterwoke erreichte das Dorf Shuknavolok. Es donnerte als würde im Himmel etwas explodieren. Dann fing es an zu regnen. Es waren jedoch keine Wassertropfen die zu Boden fielen, sondern kleine geleeartige Klumpen. Diese Geleeklumpen bedeckten das Dorf fast vollständig.



Im selben Jahr wurde auch das erste Mal die Kreatur gesichtet, über die es in diesem Thread gehen soll.

Sie jagte den Wäschefrauen einen gehörigen Schrecken ein als sie vor ihren Augen aus dem Wasser tauchte. Von da an wusste die ganze Gegend, dass ein "Vodyanoy" (russiche Märchengestalt / Wassermann) in den Wassern des Sees Vedlozero sein Unwesen treiben würde. Die Menschen wurden vorsichtiger sobald sie in die Nähe des Sees kamen. Sie merkten jedoch bald, dass die Kreatur sich keineswegs agressiv verhielt. Im Gegenteil. Sie war extrem scheu. Meist sah man sie einfach nur regungslos am Ufer des Sees sitzen. Sie verschwand aber sofort im Wasser, sobald sich ihr jemand zu nähern versuchte.

Die häufigen Sichtungen dieser Kreatur sollen bis in die siebziger Jahre gedauert haben. Auch heute soll es zu vereinzelten Sichtungen kommen.


A112

Die Kreatur wird als eher klein, etwa ein bis eineinhalb Meter, mit einem großen Kopf, großen grauen Augen, unproportional langen Armen und ebenso unproportional kurzen Beinen beschrieben. Die Haut der Kreatur soll Berichten zufolge einem enganliegenden hellgrauen Overall gleichen. Die Füße und die Finger sollen langgezogen und mit Schwimmhäuten versehen sein.




Das war esteinmal die Geschichte. Was könnte hinter all diesen Vorfällen stecken und vor allem was könnte diese Kreatur (gewesen) sein?

Möglicherweise kennt jemand noch mehr ähnliche Vorfälle, die in der gleichen Region (auch Finnland und Skandinavien) geschehen sind? (Vielleicht im Zusammenhang mit den bekannten "Geisterraketen")


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

29.10.2016 um 22:01
@DotBlue
Zum Einen solltest Du Dir angewöhnen, Deine Quelle anzugeben: hier mit Google-Übersetzer.
Zum Anderen gehört die Story wohl eher in die Ufologie.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

29.10.2016 um 23:20
@Micha007

Die Geschichte habe ich extra für diesen Thread aus unterschiedlichen Quellen zusammengefasst und in eigenen Worten wiedergegeben. Den von dir verlinkten Text kann man als eine der Quellen sehen (er findet sich in ähnlicher oder gleicher Form in vielen Artikeln)
Micha007 schrieb:Zum Anderen gehört die Story wohl eher in die Ufologie.
Danke für diesen Hinweis. Der Thread wurde bereits in die Ufologie verschoben.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 00:28
@DotBlue

Hi, gibt es eventuell irgendwelche Aufzeichnungen?!
Doku?


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 06:56
@Niko7 angeblich soll sollen die UFOs eine EMP an Board haben was alle elektrischen Geräte ausschaltet.

Die Insel sieht nett aus mit den weißen bäumen?!

Wenn ich mir jetzt das Dreieckige UFO vorstelle was an jeder Ecke einen Roten Punkt hat, würde echt geil aussehen :D das kennt bestimmt jeder hier.

Danke Dotblue. War nett zu lesen

Die Frage die bleibt, was suchen sie hier und warum versteckt es sich, wenn es existiert..


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 07:30
DotBlue schrieb:Die Geschichte habe ich extra für diesen Thread aus unterschiedlichen Quellen zusammengefasst und in eigenen Worten wiedergegeben.
Dann sollte man ja eigentlich alle relevanten Quellen benennen. Wie gesichert ist die Geschichte überhaupt`? Ich finde die Geschichte mit diverseb Datumsangaben. Riecht für mich nach ner typischen Räuberpistole.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 09:15
@Niko7

Die Gegend ist für ihre UFOs bekannt. Es gibt wohl viele Dokus darüber oder es wird in anderen Dokus erwähnt. Hier z.B. ein Ausschnitt auf dem man einige UFO Aufnahmen sieht:
https://www.youtube.com/watch?v=IsVAf0sYECU

@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Dann sollte man ja eigentlich alle relevanten Quellen benennen. Wie gesichert ist die Geschichte überhaupt`? Ich finde die Geschichte mit diverseb Datumsangaben. Riecht für mich nach ner typischen Räuberpistole.
Die erste Quelle wurde im Link von Micha007 genannt. Die Geschichte wurde von einer Volkskundeexpedition aus dem Jahr 1988 entdeckt, als Studenten dort Folklore gesammelt haben. Die Gegend war aber schon vorher für UFOs bekannt.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 11:27
@DotBlue

der thread ist besser als die meisten gemacht keine sorge

@Spöckenkieke

was die vorfälle um diesen see betrifft ist die quellenlage tatsächlich schwierig.vermutlich könntest du noch am ehnsten etwas substanz finden auf russisch.gemäss den geschichten sollen die sowjets ja dafür gesorgt haben dass wenig nach aussen dringt. die fälle ziehen sich über jahrzehnte durch ,angefangen mit dem erwähnten zigarrenufo aus 1928 und den darauf folgenden aliensichtungen , angeblich soll sogar eine frau ein alien im kühlschrank aufbewahrt haben und 1988 hat ein wissenschaftlerteam aus einer universität die fälle untersucht . das problem dabei ist die sind verschwunden .. angeblich in den gulag gebracht

naja es gibt auch fälle aus Russland wo sich ein alien mythos bildete der teilweise bewusst von staatlicher seite geschürt wurde , wo sich am ende dennoch interessantes dahinter verbirgt ,was aber eher mit den tätigkeiten des sowjetstaats zu tun hatten die sie damit lieber verschleierten.

ein thread von dieser gegend ist nicht uninteressant aber es benötigt einiges an recherchen was aus russland sehr schwierig sich gestaltet und die sowjetzeit erst recht.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 11:54
@Knack

Kann ja sein das es keine Absicht war hier zu landen od. bleiben.

@DotBlue

Danke, schaue ich mir gleich nach d. Essen an.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 12:01
Genau sie sind ja auch abgestürzt. Und der kleine Mann wartet jetzt auf seine Abholung :D

*beam*


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 12:15
@Knack

Man muss halt für alles offen sein
Alles ist möglich. 😁


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 14:01
@Niko7
Niko7 schrieb:Man muss halt für alles offen sein
Alles ist möglich.
Wirklich ALLES? Auch ein Weltraumspaziergang ohne technische Hilfsmittel überstehen und unbeschadet ins Raumschiff zurückkehren?


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 14:09
@Micha007

Du weißt zwar genau in welchem Kontext das gemeint war...
aber gut, von mir aus...jetzt hast du mich erwischt!


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 14:30
Meine Oma hatte da nen besseren Spruch, "wer für alles offen ist, der kann ja nicht ganz dicht sein."


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 19:02
DotBlue schrieb:m Sommer 1933 verdunkelte sich mitten am Tag der Himmel. Eine pechschwarze Gewitterwoke erreichte das Dorf Shuknavolok. Es donnerte als würde im Himmel etwas explodieren. Dann fing es an zu regnen. Es waren jedoch keine Wassertropfen die zu Boden fielen, sondern kleine geleeartige Klumpen. Diese Geleeklumpen bedeckten das Dorf fast vollständ
ig.

Ja ne ist klar, Und das steht in keiner Dorfchronik, und leider hatte auch niemand einen fotapparat dabei,

aber natürlich wussten die Leute 1928 in der Pampa was Bomben sind obwohl nie einen Luftangriff erlebt und vor dem 2 Weltkrieg auch nicht Stadtbekannt war.

Lustige Urban Legend.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

30.10.2016 um 20:18
@Fedaykin

Das waren sehr kleine Dörfer in denen wohl keine Chronik geführt wurde. Es ist auch zu bezweifeln, dass dort jemand einen Fotoapparat besaß.
Fedaykin schrieb:aber natürlich wussten die Leute 1928 in der Pampa was Bomben sind obwohl nie einen Luftangriff erlebt und vor dem 2 Weltkrieg auch nicht Stadtbekannt war.
In der russischen Sprache wird das wort "Bombe" etwas breiter gefächert. Als "Bombe" wurden früher u.a. auch Artilleriegeschosse bezeichnet.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

31.10.2016 um 10:02
DotBlue schrieb:Das waren sehr kleine Dörfer in denen wohl keine Chronik geführt wurde. Es ist auch zu bezweifeln, dass dort jemand einen Fotoapparat besaß.
Ja, aber wenn schon die Armee vobreikommt und Wackelpudding vom Himmel Regnet das wäre schon eine Erwähnung wert.

ABer von Bomben aus der luft, da wussten sie natürlich bescheid.
DotBlue schrieb:In der russischen Sprache wird das wort "Bombe" etwas breiter gefächert. Als "Bombe" wurden früher u.a. auch Artilleriegeschosse bezeichnet.
Ach daran dachten sie das in der Pampa mir nix dir nix. Artilleriegeschosse rumfliegen.


Keine Spuren von Irgendwas, irgendeiner erzählt irgendwas und das soll dann die Geschichte sein.

Ja ne ist klar, keiner hat was Notiert aber gut das alle noch die genauen Daten kennen.

coll das man ausser bei Allmy auch nix findet dazu.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

31.10.2016 um 10:54
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ja, aber wenn schon die Armee vobreikommt und Wackelpudding vom Himmel Regnet das wäre schon eine Erwähnung wert.
Ich verstehe nicht was du meinst. Ich habe doch geschrieben, dass offenbar keine Dorfchronik geführt wurde. Wenn es irgendwelche Aufzeichnungen gegeben hätte, dann wären sie erwähnt worden.
Fedaykin schrieb:Ach daran dachten sie das in der Pampa mir nix dir nix. Artilleriegeschosse rumfliegen.
Wenn etwas plötzlich vom Himmel fällt und das ganze Dorf es sieht..? Was sollen sie denn deiner Meinung nach gedacht haben? So doof sind die Menschen auch in der Pampa nicht.

Auf deutsch findet man es wohl tatsächlich nur auf Allmy. Ansonsten ist es recht bekannt.


melden

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

31.10.2016 um 11:09
DotBlue schrieb:Ich verstehe nicht was du meinst. Ich habe doch geschrieben, dass offenbar keine Dorfchronik geführt wurde. Wenn es irgendwelche Aufzeichnungen gegeben hätte, dann wären sie erwähnt worden.
Genau das ist das Problem an der Geschichte, soviel passiert und es gibt nur eine Erzählung von irgendwem

Ich bezweifel es eben schon das dort niemand was notiert hat in welcher Form auch immer.

SElbst wenn wir unterstellen das es dort nicht im Ansatz Fotoapparate oder eine Zeitung gegeben haben soll

Wir haben also nix außer ein Märchengeschichte die man nicht überprüfen kann.


melden
Anzeige

Karelien UFOs/Vedlozero Kreatur

31.10.2016 um 11:10
Wenn etwas plötzlich vom Himmel fällt und das ganze Dorf es sieht..? Was sollen sie denn deiner Meinung nach gedacht haben? So doof sind die Menschen auch in der Pampa nichtt
Wenn es so groß war, dann schon mal nicht an eine Granate.

Und doof waren sie wohl weil niemand was notiert hat. Sei es das Gewitter? Den Gelleeregen, das Objekt im See was ja wohl ne ganze Weile dort gelegen hat.


.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt