Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Fatima ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
dere ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

09.12.2010 um 12:14
@Suspekt1, Dorian
von den "blutenden Birken" weiß ich nichts, spielten sie bei Fatima, Heroldsbach oder Garabandal eine Rolle ? Möglicherweise soll damit Krieg symbolisiert werden. Diesen gab es ja in den letzten 100 Jahren mehr als reichlich in der Welt. Und die Supermächte, bzw die globale Finanzmafia steht i.d.R. dahinter als Auslöser u. Kriegsgewinnler...
Anfang der Sechziger, in der Kubakriese, hat aber der Vatikan (evtl. dank Fatima-Texte ?) sogar eine recht positive Mission bei der Konfliktbewältigung gespielt.

Mit dem genauen Ereignissdatum ist das so eine Sache. Der damalige Bischof wolte ja auch von Conchita, dem Sehermädchen von Garabandal, das Datum wissen, was diese aber während der Bischofsaudienz "vergessen" hatte...Als sie danach mit ihrer Mutter den Bischof verlies, fiel es ihr "plötzlich" wieder ein und sie fragte (sinng.) "sollen wir wieder umkehren, jetzt weiß ich das Datum wieder ?" Für die Mutter war nun klar, dass Maria nicht wollte, dass der Bischof es erfährt und sie kehrte nicht um.

Es gibt Leute, für die das alles nur Unsinn bzw. Einbildung ist - aber eine logische, nachvollziehbare Erklärung zu all den begleitenden Ereignissen, incl. Sonnenwunder, Assumpta-Frage usw. haben sie auch nicht. Nur die Interpretationsrichtung der hochentwickelten ausserirdischen Intelligenz bietet m. M. n. dafür, wie auch für den 3D-Abdruck im Turiner Grabtuch (siehe STURP) bzw. die Tilma von Guadelupe einen halbwegs plausiblen Hintergrund. Für uns ist es gegenwärtig offenbar noch recht schwierig, den Zusammenhang zwischen ausserirdischen und religiös/konfessionellen Dingen zu begreifen...oder den Sinn jeglicher Prophezeiung. Es gibt sogar ein biblisches Beispiel dafür, dass eine Prophezeiung (dank Umkehr usw.) damals nicht einzutreten brauchte...

Der Mensch ist ja nicht nur Beobachter, sondern auch Akteur des allumfassend vernetzen Szenarios; alle Zukunft ist bis zu einem gewissen Grad offen, aber durch seine ständigen Handlungen engt der Mensch seinen "Möglichkeitsraum" immer mehr ein.
Religion - im ursprünglichen Sinne - bedeutet auch weniger z.B. die Anbetung einer Marienfigur/Grotte, evtl. sogar im eigenen Garten,- sie ist vielmehr (auch) eine HALTUNG, die die Demut des Menschen zu übergeordneten, kosmischen Prinzipien zum Ausdruck bringt. Das gern alles und jeden ausbeutende EGO der Gegenwart hat in seiner selbsherrlichen Ignoranz damit natürlich ein Problem und stützt sich lieber auf äussere Fassaden/Dogmen...
M.f.G.


melden
dere ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

09.12.2010 um 15:20
wartenauf schrieb:
eine Nacht im Jahre 2012
Ach, wieder einer jener Hütchenspieler und Dazuerfinder.

Hier ist das Original mit Faksimile und die Übersetzung ins Deutsche:
http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_doc_20000626_message-fatima_ge.html

Kein Wort von 2012.
@voidol
beim Text von "wartenauf" ergibt sich zugegebenermaßen ein Bezug auf 2012, der in deinem offiziell-vatikanischen Fatima-Link so nicht zu finden ist. Daraus folgt aber nicht zwingend, dass er falsch oder nur eine persönliche "Hinzuerfindung" ist. Natürlich wäre eine Quellenangabe hilfreich, dennoch, so finde ich, sollte hier primär das Prinzip der Unschuldsvermutung gelten. Wenn wir eine kritische Analyse der offiziellen Texte versuchen, ist ja, ziemlich zum Schluß, auch Folgendes recht mehrdeutig:
...
(6) In der vierten Erinnerung vom 8. Dezember 1941 schreibt Schwester Lucia: "Ich beginne also meine neue Aufgabe und ich erfülle den Befehl Eurer Exzellenz und die Wünsche von Dr. Galamba. Ich werde Ihnen alles sagen, ausgenommen einen Teil des Geheimnisses, den mir jetzt zu offenbaren nicht erlaubt ist. Bewußt werde ich nichts auslassen. Möglicherweise vergesse ich manche Einzelheiten, die aber nicht wichtig sind"
...
Lucia sagt hier also, dass ihr nicht erlaubt sei, einen gewissen Teil des Geheimnisses zu offenbaren. Die wichtige Frage ist hier: WER hat ihr das nicht erlaubt ? Man könnte meinen, es wäre Maria selbst (was aber wohl nie der Fall war). Also bleibt als Verbieter nur die Kirchenführung bzw. der übermittelnde Bischof übrig. In dem jetzt dazu veröffentlichten Text nimmt Lucia (selbstverständlich) alles auf sich und meint, sie SELBST war damals der Meinung, der Inhalt sei von der Menschheit nicht vor 1960 zu verstehen gewesen... Ist es wirklich glaubhaft, dass die (auf dem Briefumschlag angegebene) Jahreszahl 1960 nur von ihr und nicht von Maria angegeben bzw. festgelegt wurde ?
Ist es glaubhaft, dass jemand, der grundsätzlich so zurückhaltend ist, um alle Interpretationsfragen der Kirche zu überlassen, gleichzeitig so aktiv wurde, um aus eigener Initiative das konkrete Datum 1960 festzulegen ?

Ich halte die Option für wahrscheinlicher, dass der Papst bzw. die oberste Kirchenführung, nach dem sie den Text las, nun einen Weg suchte, um die Veröffentlichung (bei der man einen Machtverlust befürchtete) zu verhindern. Also mußte der "brisante Teil" des Textes vorerst gelöscht/verschwiegen sein. Weil es unmöglich war alles zu verschweigen, kam später eine harmlose, "diplomatische" Fassung ans verständlicherweise "neugierige" Volk. Wenn der Text wirklich so harmlos war, welhalb hat dann jeder neu gewählte Papst, der Einsicht in ihn bekam, seine Veröffentlichung (fragt nicht, betet") abgelehnt ? Und wie passt das zur "Schwere" der Entscheidung, die noch bei der Fulda-Visite behauptet wurde ?...

Etwas merkwürdig ist auch, dass man im (Original- ?) Text (Russland) in Klammern setzte. Das macht für den Schreiber höchstens dann einen Sinn, wenn es interpretierend (?) gemeint ist und sich auf einen davorstehenden Abschnitt bezieht.., (der aber offenbar aus "taktischen Gründen" weggekürzt wurde). Jedenfalls scheint der Bezug der schlimmen Zukunftsprophezeiung auf das Papst-Attentat eine recht künstliche Überhöhung bzw. Verfälschung des eigentlichen Themas zu sein. Dieses ist durch die Mahnung zu Buße und Umkehr wohl grundsätzlich richtig beschrieben,- leider ist es sehr variabel durch konkrete Inhalte auslegbar.

Es ist stets von der "kommunistisch-atheistischen Irrlehre" die Rede, aber es bleibt dabei offen, ob dieses weltanschauliche "Feindbild" auf Maria selbst, auf Lucias Verständniss der Sache oder die vatikanische Interpretation zurückgeht. Jedenfalsch scheint es so, als dass nicht alles so ist, wie es offiziell scheint...In früheren Kommentaren hat Ratzinger ja Fatima eher als "Privatoffenbarung" in seiner Bedeutung bewusst "heruntergespielt" und sogar angedeutet, dass hier evtl. irgendwas "nicht vom Heiligen Geist inspiriert sei", ohne aber dabei konkret zu werden...Jetzt zeigt sich...es gäbe ja gar eigentlich keinen Grund für das jahrzehntelange Schweigen...etwas sehr seltsam (wenn es denn wahr wäre ?). In der Politik macht man es ja auch so, dass man Unangenehmes gern nach später verschiebt, in der Hoffnung, es würde sich ggf. von selbst erledigen...

"Umkehr" bedeutet aber nicht nur ein allgemein-verbales Schuldbekenntniss, sondern eine konkrete Nennung von gravierende Fehlern mit der Option, sie ggf. zu negieren oder in Synthese zu bringen. Dabei ist Beten durchaus ein Weg, um die aktuell so notwendige Demut in der Seele erfahrbar bzw. manifest zu machen. Wenn das zu visionären Bildern führt, in denen die gegenwärtig ja nicht unbedingt "arme" Kirche (bzw. Kirchenführung) als "Opferlamm" gesehen wird, die von anderen verfolgt wird..., dann dürfte dies evtl nur ein sehr sehr kleiner Teil einer weit übergeordneten (kosmischen) menschheitsgeschichtlichen Wahrheit sein...
M.f.G.


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

09.12.2010 um 15:43
@dere
und wo steht jetzt etwas von 2012?


melden
dere ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

10.12.2010 um 11:00
@Dorian14
da mußt Du wartenauf fragen, woher der Text stammt.
Vom Inhalt her, käme als Quelle ja nur Lucia in Frage.
Habe mal gehört, dass nach ihrem Tod ihre Korrespondenz, bzw sogar ihr pc vom Vatkan beschlagnahmt bzw. in Obhut genommen wurde...Der Verdacht liegt also nahe, dass... aber beweisen wird es sich kaum lassen (und wer hätte Interesse daran ?)
Mir ging es hier nur darum, zu zeigen, dass offenbar "von oben "geflunkert wurde...


1x zitiertmelden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

29.07.2011 um 20:27
Nun mal ganz realistisch und unvoreingenommen:

Die drei Geheimnisse wurden den KIndern am 13. Juli 1917 von einer holografierten "Maria" mitgeteilt. ABER: erst 24 Jahre (!) später schrieb das einzig überlende Kind, Lucia, sie auf.

Jede - nun erst - 1941 - der Weltöffentlichkeit übergebene Prophezeiung (angeblich aus dem Jahre 1917 stammend) wurde so total wertlos, aus dem Grunde, da ja fast alles "damals" Prophezeite inzwischen eingetreten war. Wer beweist uns also, dass sich diese Lucia das nicht erst 1941 alles aus den Fingern gesogen hat - und (weils so erfolgreich war) die zusätzlichen "Wahrheiten" des Dritten Geheimnisses drei Jahre später.

Es gibt, meines Wissens, keine Originalaufzeichnung der drei "Botschaften" aus dem entsprechenden Jahr 1917.

Und was das angebliche "Sonnenwunder" angeht, so möge man sich nur einmal ganz genau die Originalfotos von damals betrachten. Da erscheint der Himmel über der Volksmenge völlig von jedem Wunder frei, auch die Gesichter zeigen keinen Wiederschein von etwas Spektakulärem. Und das, obwohl "das Wunder" angeblich in 40 km Umkreis wirksam und sehr sichtbar hätte sein sollen.


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

23.08.2011 um 14:56
@bernhard001

ja das ist das Wunder von Fatima.

was aber steht/stand nun in der 3. Prophezeihung?

was war so schrecklich, daß die kath. Kirche sich nich traut, es uns zu veröffentlichen?


2x zitiertmelden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

11.09.2011 um 11:51
Es wurde veröffentlicht. Google Dich zu ihm durch.


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

11.09.2011 um 13:22
Sowas Ähnliches habe ich auch schonmal vor Jahren erlebt


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

11.09.2011 um 13:42
Papst Johannes war so geschockt über die Offenbar Fatimas,
dass er beschloss, sie der Menschheit vorzuenthalten -
wer oder was prädestinierte ihn dazu?

Informationen beschlagnahmen oder "in Obhut nehmen" -
ich brauche keine Vormundschaft, die zensiert!

Wer ist überhaupt privilegiert, den Menschen irgend etwas
zu verschweigen oder vorzuenthalten?
Sind wir nicht (fast) alle mündig?

Und wer gibt sich schon in die Obhut dieser stets verknöcherten Päbste,
die dem Grab näher sind, als dem Leben?

Der Lebensweisheit eines Ratzinger würde ich mich gern mal stellen!


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

11.09.2011 um 23:40
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb am 23.08.2011:was aber steht/stand nun in der 3. Prophezeihung?
@thomaszg2872
@ramisha

Lesen bildet. Hier sind alle drei Prophezeihungen:

http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_doc_20000626_message-fatima_ge.html

Da es aber nicht möglich ist, die Zukunft vorherzusehen, sind solche Prophezeihungen natürlich Humbug.
Ich nenne Euch den Link nur, damit ihr nachher nicht wieder heult, Euch sei etwas vorenthalten worden.


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

11.09.2011 um 23:48
Zitat von deredere schrieb am 10.12.2010:Habe mal gehört, dass nach ihrem Tod ihre Korrespondenz, bzw sogar ihr pc vom Vatkan beschlagnahmt bzw. in Obhut genommen wurde
Der PC von jemandem, der 1917 schon am Leben war, ist beschlagnahmt worden? Alle Achtung, ich sass 1996 das erste Mal an einem PC, und war zu diesem Zeitpunkt auch schon über 20 Jahre alt.
Und der Vatikan hat diesen PC beschlagnahmt? Mit welcher Polizei und aufgrund welches Gesetzes?


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

12.09.2011 um 08:25
ich muss sagen das Thema ist schon interessant. Ich habe mir dazu mal ein paar Gedanken gemacht.

Wenn dieses Sonnenwunder wirklich stattgefunden hat, warum hat Gott es dann nicht allen Menschen auf der Welt gezeigt? Die macht dazu hätte er ja. Die Begründung, dass es nur Auserwählte sein sollen halte ich wir sinnlos, da es ja immerhin um die gesamte Menschheit gehen soll und das geht ja wohl alle was an. Bilder wurden von diesem Ereignis keine gemacht oder wurden von der Kirche beschlagnahmt? Gott zeigt ein Wunder und will, dass diese Botschaft an alle Menschen gesandt wird? Und die Kirche hält es zurück? Da kommt mir wenn ich ein gläubiger Christ wäre doch eher die Vermutung nahe, dass die Kirche mit Satan unter einer Decke steckt und die Menschen irreführen will. Das die Kirche dieses Sonnenwunder anerkannt hat und als Wunder bezeichnet ist doch vollkommen logisch, sie brauchen Wunder um ihre Gläubigen zu halten. Darum ist das in meinen Augen kein Argument für die Richtigkeit der Ereignisse. Wäre ich Papst und würde eine solche Prophezeiung bekommen mit den Worten, dass die Menschen davon erfahren sollen, würde ich egal was da drin steht nicht zögern, denn der Herr hat dies angeordnet und der Herr steht über allem. Das wäre so als wenn meine Chef mir eine Nachricht gibt und sagt bitte geben sie das an ihre Kollegen weiter und ich denke mir nein das halte ich lieber zurück, dass ist zu böse oder gemein oder was weiß ich. Die ganze Geschichte ist zudem auch wieder ein gefundenes Fressen für Angstmacher und Verschwörungstheoretiker die in allem und jedem eine Verschwörung sehen und die Geschichten über angebliche Weltuntergangsprophezeiungen verbreiten. Wenn Gott will, dass die Menschen sich bessern darf er auch nicht übersehen und das wird er sicher nicht sofern er existiert, dass wir Menschen auf einem guten Weg sind. Wir lernen langsam unsere Umwelt zu respektieren, wir werde zunehmend menschlicher, immerhin helfen wir Menschen denen es in anderen Ländern schlecht geht, was wir damals im Leben nicht getan hätten. Alles ist schlecht, alles ist böse, der Mensch lernt nichts dazu? Unsinn finde ich. Klar gibt es noch sehr vieles das wir ändern müssen, aber das sich gar nichts tut stimmt einfach nicht. Ich musste wirklich schmunzeln als ich wieder dieses Jahr 2012 gelesen habe, dazu sage ich mal lieber nichts außer, dass wir dann im Jahre 2013 hier noch mal darüber schreiben werden. Zur Beschlagnahmung des PCs der netten Dame sage ich nur, diese Frau hat mehrmals mit dem Papst geredet und hatte wohl guten Kontakt zu ihm, da ist es doch logisch das dieser vermeiden will, dass eventuelle Vertrautheiten an die Öffentlichkeit kommen wie z. B. der Papst hatte Harnprobleme oder so was. Ich glaube eher, dass die ganze Sache inszeniert wurde um evtl. den ersten WK zu beenden oder um der Kirche wieder mehr Gehör zu verleihen. Denn mal ehrlich, gäbe es aussagekräftige Fotos davon, würde die Kirche diese nicht zurückhalten eher im Gegenteil denn damit hätte sie um einiges mehr an Macht über die Menschen damals gewonnen.


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

12.09.2011 um 13:46
@Konstanz

ich danke dir.

Lesen bildet

wenn man weiß wo's steht u zu finden ist.


Wieso kann man die zukunft nich vorhersehn?

Propheten?



mfg,


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

13.09.2011 um 10:34
@Konstanz
Ich kann mit dem frommen Geseibere nichts anfangen und verturteile vor allen
Dingen das beabsichtigte Furcht-Einflößen vor Satan und Hölle, für das besonders
einfache Gemüter empfänglich sind und das ein selbständiges Denken nur behindert.

Wie sagte Merkel erst kürzlich bei der Internationalen Friedenskonferenz so schön:

"Die Trennung von Kirche und Staat darf niemals vergessen lassen, dass wir als
Menschen ohne den Glauben an Gott schnell überheblich werden."

Und: Die Politik baut auf die Einstellung, die von den Kirchen entscheidend mitgeprägt wird.

Immer das Volk schön klein halten, immer mit der Knute drohen und wenn es im Jenseits ist.

Immer schön auf Gott, Fatima, den Pabst und die jeweikige Regierung vertrauen und
sich das selbständige Denken abgewöhnen, das ist das ideale Fußvolk.

Aber ich bin inzwischen OT und sage abschließend, um zum Thema zurück zu kommen,
dass ich weder etwas auf Sonnenwunder, noch auf entsprechende Vorhersagen baue,
sondern meine Zukunft lieber selbst in die Hand nehme.


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

26.05.2022 um 10:58
In irgend einem anderen Thread wurde dieser hier kürzlich verlinkt. Und zufällig stieß ich eben auf einen Video-Bericht zum Phänomen der irisierenden Wolken:


Ein anderes Video-Beispiel:
Youtube: Mysterious iridescent cloud spotted in Costa Rica
Mysterious iridescent cloud spotted in Costa Rica
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Bilder: Einfach mal iridescent clouds in eine Suchmaschine eingeben:
https://duckduckgo.com/?q=iridescent%20clouds&iar=images&iax=images&ia=images

Hier ein paar Beschreibungen von Augenzeugen, von der dt. Wikipedia-Seite über das Sonnenwunder von Fatima:
Reporter für die Lissabonner Zeitung O Dia:
„Die silberne Sonne, umhüllt im gleichen florartig grauen Licht, wurde wirbelnd gesehen und drehend sich im Kreis aufgebrochener Wolken […] Das Licht wechselte in ein schönes Blau, als ob es durch die Buntglas-Fenster einer Kathedrale gekommen sei, und verbreitete sich über die Leute, die mit ausgestreckten Händen knieten […] Leute weinten und beteten barhäuptig, in Gegenwart eines Wunders, das sie erwartet hatten. Die Sekunden schienen wie Stunden, so anschaulich waren sie.“
Professor Formigão:
„So wie ein Blitz aus heiterem Himmel wurden die Wolken beiseite gerissen und die Sonne erschien am Zenit in all ihrer ganzen Pracht. Sie begann auf ihrer Achse wirbelnd zu rotieren, wie beim großartigsten Feuerrad, das man sich vorstellen könnte, alle Farben des Regenbogens annehmend und mehrfarbige Lichtblitze aussendend, den verblüffendsten Effekt produzierend. Dieses sublime und unvergleichbare Schauspiel, das drei verschiedene Male wiederholt wurde, dauerte ungefähr zehn Minuten. Die ungeheure Menge, überwältigt durch den Beweis von solch einem gewaltigen Wunder, warf sich auf ihre Knie.“
Domingos Pinto Coelho:
„Die Sonne, in einem Moment umgeben von einer scharlachroten Flamme, in einem anderen umstrahlt in Gelb und Tiefpurpur, schien in einer außerordentlich schnellen und wirbelnden Bewegung zu sein, manchmal schien sie vom Himmel gelöst zu werden und sich der Erde zu nähern, starke Hitze ausstrahlend.“
Quelle: Wikipedia: Sonnenwunder

Und, was meint Ihr? 😵‍💫


2x zitiertmelden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

26.05.2022 um 11:31
Zitat von NemonNemon schrieb:manchmal schien sie vom Himmel gelöst zu werden und sich der Erde zu nähern
Liest sich, als wäre das Ereignis im Mittelalter geschehen.

Allerdings: Wie passt es dazu, dass so ein seltenes Naturereignis wie vorhergesagt stattfand,
am richtigen Ort zur richtigen Zeit? Sehr unwahrscheinlich.

Zudem dies:
Zitat von NemonNemon schrieb:Schauspiel, das drei verschiedene Male wiederholt wurde



2x zitiertmelden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

26.05.2022 um 11:47
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb:Allerdings: Wie passt es dazu, dass so ein seltenes Naturereignis wie vorhergesagt stattfand,
am richtigen Ort zur richtigen Zeit? Sehr unwahrscheinlich.
Dass die Sonne sich bewegt, um irgendeine imaginäre Achse rotiert, keine Ahnung wie man das beim Blick in die Sonne feststellen will, dazu ist sie einfach zu hell, und das ganze Phänomen von nicht einer Sternwarte wahrgenommen werden konnte, wie beurteilst du das?
Mal abgesehen davon, dass, wenn die Sonne ihre Position zur Erde verändert, auf sie zustürzt, sich auch die Gravitation ändern würde, warum gibt es Aufnahmen der Menge aber nicht eine einzige vom Phänomen?


melden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

26.05.2022 um 11:59
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb:Allerdings: Wie passt es dazu, dass so ein seltenes Naturereignis wie vorhergesagt stattfand,
am richtigen Ort zur richtigen Zeit? Sehr unwahrscheinlich.
Das löst sich vermutlich wieder mal auf, wenn man es genau nimmt. Was genau war für welchen Zeitpunkt vorhergesagt?
Und selbst wenn sich ein atmosphärisches Phänomen gezeigt haben sollte, spricht auch viel dafür, dass alle, die etwas sehen wollten, dann auch etwas gesehen haben. wofür es ja verschiedene Erklärungen gibt. Von der Suggestion bis zur Schädigung der Augen. Die Berichte sind auch sehr unterschiedlich. Man hätte jede Koinzidenz mit der Vorhersage identifiziert.

Vor allem scheint das maßgebliche Mädchen, Lucia, ein richtiges Show-Talent mit Suggestivkraft gewesen zu sein, wie dieser Artikel herausarbeitet:
https://cdn.centerforinquiry.org/wp-content/uploads/sites/29/2009/11/22164423/p14.pdf


2x zitiertmelden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

26.05.2022 um 12:10
@Zyklotrop
Die Frage ist dabei auch, ob eine tatsächliche Rotation beobachtet wurde, oder nur eine scheinbare.
Die drei Anwesenden machen unterschiedliche Angaben:

Reporter: "wurde wirbelnd gesehen"
Prof: "rotierte wirbelnd"
Coelho: "schien zu wirbeln"

Da das Ereignis nur von diesem Ort berichtet wurde, sollte das "schien" schon passen und Nemons Vermutung korrekt zu sein. Allerdings erklärt es nicht die Vorhersage der "heiligen Maria".
Als Mysterium blieben dann immer noch die mehrfachen Marienbegenungen.

@Nemon
Danke, werde ich mir mal durchlesen. Ich vertraue halt im Regelfall auf die Ehrlichkeit der Menschen.
Mindestens zwei Dinge aus der Erinnerung an den Fall (vor dem Lesen dieses Artikels) machen mich jedoch stutzig:

- Warnung der Menschheit im Jahr 1917... Warum hat sie nicht besser 1907 oder 1910 gewarnt?
- drei verwandte Kinder, wer weiß ob da nicht was arrangiert wurde, evtl. vom Pfarrer


2x zitiertmelden

Sonnenwunder von Fatima ein UFO

26.05.2022 um 12:39
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb:Als Mysterium blieben dann immer noch die mehrfachen Marienbegenungen.
Das sehe ich aber gar kein Mysterium. Die kleine Lucia mit ihrer lebhaften Phantasie … die anderen beiden haben sich mitreißen lassen.


1x zitiertmelden