weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

24.07.2003 um 21:55
also lexa wir warten auf deine geistlichen ergüsse :)

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige
bender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

27.07.2003 um 17:25
Ich denke Lexa meint, das Licht immer bewegung mit sich bringt, Licht kann etwas bewegen.

Also würde eine Taschenlampe wenn sie denn an ist und ewig brennt irgendwann eine enorm hohe Geschwindigkeit erreichen.

Ist das so richtig interpretiert, Lexa??

Alles ist die Wahrheit solange keiner das Gegenteil beweist. [Bender, gerade ebend]


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

28.07.2003 um 23:23
@bender
das ist aber nicht korrekt. Zwar bewegt sich licht aber die Photonen bräuchten ja etwas von wo sie sich dann wieder abstoßen könnten um z.b. die lampe zu bewegen. Das wäre aber ein sehr langsamer antrieb ansich da das sogenannte sonnesegel einen teil der energie schon absorbieren würde wodurch am ende nicht mehr sehr viel energie übrig bleiben würde. Aus diesem grund wäre ein sonnensegel antrieb sehr ineffizient.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

29.07.2003 um 12:34
Leude, es geht auch nicht direkt um die sonnensegel, es geht darum, dass wenn man keine Angriffsfläche für das Licht hat, kann auch keine vektorkraft wirken, klar? Ich denk jetzt mal, wenn das licht eine Kraft ausübt, ist diese direkt proportional zur angriffsfläche! D.h. es braucht so eine art sonnensegel, oder etwa nicht?

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

29.07.2003 um 12:58
mhhh, ich weiß nicht so recht , wie das sonnesegel überhaupt funktionieren soll. nehmen wir mal an, eine metalloberfläche befände sich im vakuum, und wird mit extrem starken lasern bestrahlt. der theorie nach sollte sich nun das metall durch die auftreffgeschwindigkiet der y bewegen. aber diese überlegungt funzt so nicht. denn y haben keine ruhemasse, und können daher auch keinen impuls an das metall weiterleiten, denn dann würden sie aufhören zu exestieren. d.h. die y würden vom metall abprallen und wierder wegfliegen, ohne dass es eine impulsweitergabe gegeben hat.

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
ozas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

29.07.2003 um 17:35
@Palladium
die photonen sind ja nie in ruhe, sondern es gilt ja die konstanz der lichtgeschwindigkeit. daher bewegen sie sich immer. daher kann auch ein impuls übertragen werden, nämlich den, der durch ihre frequenz bestimmt wird.


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

29.07.2003 um 17:39
Hab keinen schimmer was du meinst.

Aber ich interpretier das mal so: Du sagst, Licht hat keine Mass? (oder Ruhemasse, was soll das überhaupt sein?)
aber licht hat ja ne masse (teilchendualisums, aber ich denke das weist du schon)
Wiso sollte nun das Lichtteilchen keinen Druck auf die Metallplate ausüben? die einzige erklärung währe (bzw ist) das Metalle mit dem Licht interagieren (also wechselwirken).
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn ein Teilchen (mit existenter Masse) auf eine Wand aufschlägt, dass dieses keinen Druck ausübt.
Nun ist es aber so, dass dieser druck extrem klein ist (wegen der kleinen masse des Photons). Wie ich schon oben beschrieben habe, werden diese effekte (bzw Kräfte) extrem klein sein, so dass man nicht mal die Erdgravitation überwinden kann.


Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

30.07.2003 um 10:21
@ozas
aber das würde doch gegen den impulserhaltungssatz verstoßen. angenommen die y haben einen impuls |x|, und sie geben einen teil des betrages |x - i| an das metall ab, dann haben sie aber nur noch den impuls |x - ( x - i )|, ein impuls, der nicht uassreicht, um die y existent zu halten. aber es wäre eine verletztung des impulserhaltungssatz, wenn die y nach dem aufprall den impuls |x - i| abgegeben haben, danach aber immer noch den impuls |x| haben.
wo kommt der faktor ´i´ her?
nun ja, man muss der physik zugestehen, dass verletztungen der erhaltungssätzte im kleinen rahem möglich sind, z.b. bei der parität, oder bei virtuellen teilchenpaaren.
aber solche ausnahmen sind auf den mikrokosmos und auf kurze zeit beschränkt und daher nicht auf ein makroobjekt, wie unser sonnensegel!

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
ozas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

30.07.2003 um 13:14
der druck wird schon irgendwann bemerkbar werden, weil die photonen ja viele sind.
ich verweise auf den comptoneffekt. wenn die y auf die wand treffen, geben sie ihren impuls teilweise ab, dann fliegen sie weg mit einer kleineren wellenlänge, weil sie dann ja weniger energie haben. also fällt auch hier wieder die konstanz der lichtgeschwindigkeit mit rein. also der vorige impuls bleibt auch nicht erhalten. gewiß, nach dem impulserhaltungssatz wäre der impuls eines einzigen y nicht mehr vorhanden und es gäbe eine verletzung des p-satzes. aber man schießt ja keine photonen in dem sinne ab, sondern eine welle, in der wieder viele y enthalten sind, und diese welle läßt sich bestimmt mechanischer behandeln. (wenn man y einzeln betrachtet, würden sie gewiß auch von der materie verschluckt werden) die welle ist dann zu betrachten wie ein periodischer stoß (aber eben nur eine periode lang). vielleicht geht es auch gar nicht um den mechanischen vorgang an sich, sondern die elektomagnetische welle induziert ja auch ladungen auf der oberfläche, daher beschleunigt die welle vielmehr die ladungen an sich, was einer beschleunigung des gesamten körpers zur folge hat. ich meine die teilchennatur wäre gar nicht so passend für die behandlung des probs.


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

30.07.2003 um 13:30
so passt die sache :)

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
chaossold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

03.08.2003 um 11:56
Ich bin der meinung das die "lichtteilchen" wie ihr sie nennt nicht stark genug wären um überhaupt etwas zu bewegen sondern sofort reflektiert werden :)


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

03.08.2003 um 13:03
@chaossold:
warum denn nicht? selbst wenn du ein sandkörnchen gegen ein hochhaus wirfst, bewegt sich zumindest ein teil des hochhauses. ganz sicher.

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

03.08.2003 um 15:28
@Palladium den energieerhaltungssatz kennt keine ausnahme.
oder sag mir einen....
(schon mal im voraus, es gibt keine virtuellen teichen)

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

03.08.2003 um 15:41
»(schon mal im voraus, es gibt keine virtuellen teichen) «br>
casimir effekt!


welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

03.08.2003 um 17:08
Ein Photon, welches etwa in der Mitte des sichbaren Lichspektrums einordenbar ist, besitzt einen Impuls von 1,32613*10^-27 Kg*m/s.
Wenn besagtes Photon auf den Schirm trifft, wird es absorbiert und gibt die in ihm erhaltene Energie an das Material ab. Ein hochenergetisches Photon ist in der Lage ein einzelnes Elektron hinwegzuschleudern, was bei einem festen Objekt jedoch wohl kaum möglich sein wird. Die Energiemenge, welche in die Photonen gesteckt werden müsste, wäre schon so hoch, dass eher das Material wegschmilzt, als dass es auf die Idee käme sich zu bewegen. Hier wird kein Impuls übertragen, sondern in Wärmeenergie umgesetzt, da die Photonen die Trägheit des Raumschiffes garnicht überwinden könnten, eher der Schirm wegschmilzt...


melden
rüdilein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

10.08.2003 um 15:57
Warum nicht jedoch die Welt ist total verschuldet zu erst wäre es sinnvoll oder sogar nötig das wir ein anders System etwikeln damit die Wissenschat nicht mehr von Geld abhängig ist.

Mann denke nur vor 7000 Jahren in Ägypton wäre das gleiche wirtschaftsytem verhanden gewesen das wir heute haben (ich weiß das das eh nicht ginge, aber einfach nur mal vorstellen) hätten sie ihre Pyramiden nich Bauen können problem GELD.

Also ist es gut vorstellbar das wir Lichtgeschwindichkeit entwikeln werden.


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

11.08.2003 um 13:06
@lévia
erscheint logisch.
Somit waehre das thema wohl erledigt.

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden
config
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

13.08.2003 um 03:54
hat mal wieder einer was vom ionenantrieb gehört? muss doch auch schon arbeiten das teil oder?


melden
mikepiko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

15.08.2003 um 12:49
@config :

Ja auf Discovery lief neulich mal so ne Doku über die Planung wie man ein Fremdes Sonnensystem erreichen könnte .

Das Raumschiff sollte in diesem Fall einen Ionenantrieb haben.

Der Antrieb selber beschleunigte das Raumschiff auf Halbe Lichtgeschwindigkeit(glaub ich ?!).

Das Problem war nur das die Beschleunigung sehr sehr lange dauert (ich meine es wahren mehrere Monate).

Aber der Moderator sagte das der Ionenantrieb auf jeden Fall schon einsetzbar ist und eine der nächsten Raumsonden so einen Antrieb haben soll.

Ihr könnt mich gerne Korrigieren wenn ich mich irre (bin mir nicht sicher mit den Zahlen)


melden
Anzeige
brokenarrow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

15.08.2003 um 14:40
AN alle, ich glaub es reicht jetzt mit den Theorien der Lichtgeschwindigkeit eines Raumfahrzeuges.
Denkt doch lieber mal über das Problem der Folgen der Schwerelosigkeit eines
Piloten und Crew nach. Wenn nicht eine künstliche Schwerkraft erzeugt werden kann, sind längere Reisen im All mit gesundheitlichen Schäden wie Muskel- Knochenschwund udgl. mehr die Folge. Egal wie schnell man fliegt, es dauert ja doch extrem lange, UND bedenkt die Beschleunigungskräfte bzw. Trägheit.
Selbst mit dem Ionenantrieb dauert jede Reise ( ander Seite unserer Galaxis,
oder andere Galaxis ) Also, bevor im Schiff keine künstliche Schwerkraft herrscht, sind Spekulationen über Lichtgeschwindigkeit illusorisch. :)


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden