weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

15.08.2003 um 18:20
Die Wissenschaft kozentriert sich niemals auf nur eine Sache. Die einen Lösen das Problem mit der Gravitation, die anderen denken über schnelle Antriebe nach. Nacheinander würde dies zu viel Zeit in Anspruch nehmen.


melden
Anzeige
kek
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

17.09.2005 um 15:02
der meinung bin ich auch.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

26.05.2006 um 11:44
Link: de.wikipedia.org (extern)

Ahja, die gute alte Suchfunktion. Was man nicht alles so in der Mottenkiste findet :D

Ich habe eine Frage zum Ionenantrieb.

Und zwarweiß einer welches edelgas die höchste Ionisierungsenergie hat.

Geschichte (copy by Wiki) ;)

Das Prinzip des Ionenantriebs ist bereits seitden 1960er Jahren entwickelt worden.

Erste Versuche nutzten Cäsium oderQuecksilber als Treibstoff, wodurch die metallischen Bauteile zur Ionenerzeugung raschanfingen zu korrodieren.

Größtes Problem war die Korrosion einer messerscharfenSchneide, an der mittels Tröpfchenionisation die notwendigen Ionen erzeugt wurden.

Erst als man anfing, das Edelgas Xenon als Treibstoff zuverwenden, bekam man dieses Problem besser in den Griff.

Weiterer Vorteile desXenons sind, dass es anders als die Metalle nicht verdampft werden muss, dass es ausseinem Druckgastank leichter in das Triebwerk befördert werden kann und ungiftig ist.

Besonders die Förderung des normalerweise festen Cäsiums war praktischunmöglich.

Als Nachteil gegenüber Quecksilber muss das niedrigere Atomgewichtgelten.

Außerdem sind bei Xenon gegenüber den beiden Metallen höhrereIonisierungsenergien nötig.

Was würde denn passieren, wennman das edelgas Argon verwenden würde?


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

27.05.2006 um 11:47
Keine ahnung ob das schon einer gesagt hat aber wenn man eine Licht quelle hat und dieauf ein Segel richtet dann würde zwar das Segel nach vorne gehen aber die Licht quellewürde einen Rückstoß erzeugen und das würde sich ausgleichen. Wie als wenn man eineRakete mit einen Fallschirm abschießt dann würd die auch nciht weit kommen.

Mfgmatti15


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

27.05.2006 um 20:50
...oder wenn man auf einem Boot sitzt und ins Segel pustet...


melden
strombo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 12:30
ich würde auf andere weise versuchen die lichtgeschwindigkeit zu erreichen und sogar zuübertreffen.

antigravitation.

mache einen körper masselos und du kannstihn ins unendliche beschleunigen, da kein widerstand mehr.


melden
critical
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 13:21
mache einen körper masselos und du kannst ihn ins unendliche beschleunigen, da keinwiderstand mehr.^

aha... dann mach mal...^^ Ausserdem ist der Körper nichtMasselos, nur weil er kein Gwicht mehr hat... soviel zum Thema Physik...


melden
critical
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 13:22
Jaja... Gwicht = Gewicht...


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 16:19
*lol*

Einen Körper masselos machen... Ich kann einen Apfel masselos machen! Wie?Einfach aufessen...


melden
alfatom1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 17:57
MorpheuS8382 das geht aber mit einem Eis auch....


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 20:14
Ihr scherzt doch nur, oder?


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

02.06.2006 um 20:25
Mit der Rotationsgeschwindigkeit Einsteins in seinem Grab könnte man wohl gerade Stromerzeugen...


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

07.06.2006 um 14:04
der letzte Beitrag von DarthHotzmk2 trifft die Sache am Besten, mal sehen, ob noch wasvernünftigeres kommt ?? :|


melden

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

08.06.2006 um 00:01
@darthhotz

Bester Beitrag zum ganzem Thread.

Oder

WennBlinde über Malerei diskutieren.


melden
Anzeige
thephysican
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeitsantrieb

13.06.2006 um 15:54
Hallo
Also um (fast) Lichtgeschwindigkeit zu errreichen könnte man auch einfachSteine aus dem Raumschiff werfen (gegen Flugrichtung). Eine Rakete schiesst dieausströmenden Gase gegen Flugrichtung ab und bewegt sich so fort auch im Weltall OHNE,dass die Gase sich irgendwo (z.B. an einem Spiegel, oder an Luft abstossen) aufrund derImpulserhaltung. Lichtteilchen (Photonen) haben zwar keine Ruhemasse aber da sie sichbewegen haben sie Energie (Bewegungsenergie). Da Energie nach Einstein equivalent derMasse ist hat ein Photon, dass sich bewegt auch eine Masse (ein Gewicht, bzw in einemGravitationsfeld wirkt auf das Photon eine Gewichtskraft, das kann man z.B. bei einerSonnenfinsterniss beobachten. Man kann dann Sterne sehen, die hinter der Sonne sind weildas Licht der Sterne von der Sonne (Raumkrümmung) angezogen und somit in seiner Flugbahnverändert wird). Also überträgt ein Photon auch einen Impuls (auch wenn er verschindengering ist).
Der Ionenantrieb wird übrigens heute bereits für Raumsonden benutztsobald sie eine ausreichende Entfernung zur Erde haben, um die Sonden weiter zubeschleunigen( Die ESA ist da sovielich weiss dem Amis der NASA sogar vorraus (die NASAhat dafür ein paar Patente betreffende der Elektokinetik, die von einigen Wissenschaftlermit Anti-Gravitation im Verbindung gebracht wird, da diese Form des Antriebes mitelektischen Ladungen (Stichwort: asymetrische Kondensatoren) angeblich auch im Vakuumfunktioniert (derartige Vermutungen sind jedoch nicht wirklich seriös). Da es keine Rollefür die Endgeschwindigkeit spielt wie schnell die ausströmenden Gase sind (je schnellerdas Gas auströmt (bei unverändeerter Masse) desdo höher ist nur die Beschleunigung, nichtdie Endgeschwindikeit) könnte man auch mit dem Ionenantrieb nahe der Lichtgeschindikeiztreisen (obwohl die Ionen nicht mit Lichtgeschwindigkeit aus dem Raumschiff ausströmen).
Übrigends ein Masseloses Raumschiff beschleunigt auch nur bis zurLichtgeschwindigkeit, ein Photon hat auch keine Ruhemasse und bewegt sich nichtüberlichtschnell. Überlichtgeschwindigkeit könnte man nur erreichen, wenn das Raumschiffeine Imaginäre Masse hat (Masse die sich in Komplexen Zahlen ausdrückt, wie die nochnicht gefundenen und wohl auch nicht existierenden Tachyonen).
P.S. Sicher ist Lichteine Welle aber aufrung der Welle Teilchen dualismus muss man eine Welle auch alsTeilchenstrom betrachten. Alle Kräfte werden vermutlich durch Teilchen übertragenGravitation genau so wie Elektomagnetismus, Starke und Schwache Kernkraft.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden