Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Riesenuntertasse in Ohio

55 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie

Riesenuntertasse in Ohio

23.12.2003 um 22:19
Riesenuntertasse in Ohio


In Ghanna, einem Vorort von Columbus, erblickte am 22.09.03 eine Familie eine gigantische dunkle Scheibe, die über ihrer Nachbarschaft schwebte. "Das war nicht einfach ein Licht am Himmel. Es war ein riesiges, scheibenförmiges, schwarzes ‚Ding'." Es war während der Abenddämmerung, als sie das Objekt vor ihrem Auto beinahe lautlos auftauchen sahen. Zuerst dachten sie, es wäre ein Schatten, aber dann wurde klar, dass es am Himmel war, und sie versuchen immer noch zu begreifen, was da geschah. Sie sind keine UFO-Gläubigen, aber sie können auch nicht leugnen, was sie sahen, und es war massiv. Das Objekt war so groß, dass es die ganze Windschutzscheibe ihres 1994er Honda ausfüllte. Es gab keine Flügel. Das Objekt schwebte einfach, niedrig, knapp über den Baumspitzen, so dass es aus Richtung der Zeugen teilweise dahinter war. Zuerst sahen sie ringsum Lichter, orange oder verschiedenfarbig, die sich eins nach dem anderen änderten. Als die Lichter ausgingen, war das Objekt total schwarz. Und es war unglaublich riesig. Einmal verdunkelte es die ganze Sonne. Es schien ewig zu dauern, bis es vorüber war, denn es war so absolut langsam. Es gab keine erkennbaren Oberflächendetails.



hab den bericht von degufo.was haltet ihr davon????
kann das wahr sein oder haben diese leute es erfunden oder war das kein ufo....?

bye,
mausi

PS:hier der link .
http://degufo.alien.de/news/2003/031122_1314.php





«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden

Riesenuntertasse in Ohio

24.12.2003 um 07:49
tag erst mal


niemand kann sagen ob die ufosichtung real wahr oder nicht real ,es gibt aber vorfälle von denen z.B. piloten von ufos verfolgt wurden und von den piloten dann eben keine lebenszeichen mehr gab und das flugzeug plötzlich verschwunden wahr , ob das außerirdische in ihren raumschiffen wahren ,kann man nur spekulieren aber bei so ein vorfall bleibt dann immer noch eine frage offen :was oder wo ist der pilot verschwunden? .Jetzt zu deinem bericht also ein riesige scheibe in ohio also ich bin überzeugt davon das dass was die familie gesehen hat real war ! es müssen ja nicht außerirdische sein, in dieser gegend liegen hunderte geheime militärtanlagen und es kann ja ein test projekt sein von so einer militärteinrichtung was die familie gesehen hat oder ?


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

24.12.2003 um 13:25
servus leidls!!!

aiso is schon irgendwie komisch, muss ich schon sagen!!! aber ich kann mir das einerseits gar nicht vorstellen, dass das ding ein ufo mit ausserirdischen war, aber andererseits schon wieder!!! keine ahnung, ich würde selbst gerne mal so ein ding sehen!!! überzeugt bin ich ja, dass es leben ausserhalb unseres kleinen planeten gibt, aber ob die uns auch besuchen, dass ist echt fragwürdig!!! würden mich die aber mal besuchen, dann müsste ich nicht immer nur glauben, dann würde ich es wissen und das wäre echt beruhigend!!! tja, aber keiner von denen mag mich besuchen kommen und einfach mal hallo sagen!!! :(
was aber auch sein könnte ist, dass die aliens diese leute besucht haben, weil sie nicht an sie glaubten!!! und somit haben sie ihnen gezeigt, dass es sie gibt und sie keine angst zu haben brauchen!!! sonst hätten sie diese kleinen ungläubigen menschlein ja einfach mitnehmen können!!!
hhmm.... tja..... irgendwie bin ich jetzt genauso weit wie vorher!!!
echt seltsam

allerlei grüße

Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen


melden

Riesenuntertasse in Ohio

24.12.2003 um 13:35
moin ihr beiden,


@seltsam,ja kann sein ,wenn es ein ufo mit ausserirdischen war,das sie nicht an die menschen glauben und einfach mal unseren planeten "besuchen" wollten . klingt zwar ziemlich seltsam und unvorstellbar aber es is möglich!

das blödeste is an den ganzen ufo-geschichten das es nicht 100%-ig bewiesen is das es noch anderes leben gibt und somit is meistens alles nur unglaubwürdig. :)

grüßle,
mausi

und

merry x-mas

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

24.12.2003 um 13:42
meine güte, wie groß kann das ding schon gewesen sein, wenn es die windschutzscheibe eines honda ausfüllte? 1,5m² vielleicht? :|
aber du hast recht, mit 1,5m² war es schon eine riesige untertasse :|
yo


melden

Riesenuntertasse in Ohio

24.12.2003 um 13:49
ja dann frag ich mich warum es kein anderer gesehen hat . oder vielleicht doch?denn wenn sie so groß war,und am himmel langfliegt haben sie vielleicht noch andere menschen gesehen.und vielleicht is der eine oder andere ufo bericht sogar die selbe untertasse...? :|

bye,
mausi

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

25.12.2003 um 18:20
also ich finde, 1,5m² kann man nicht unbedingt als groß bezeichnen!!! hhmm.... ansichtssache aber wenn dieses kleine ding ein ufo gewesen ist, wer weiß was die alles für möglichkeiten haben sich vor der restlichen aussenwelt abzuschirmen??? ich will also drauf raus, dass sie vielleicht irgendsowas wie ein "mach mich unsichtbar" ding haben um nicht gleich von jedem x-beliebigen menschlein gesehen zu werden!!!
aber nochmal zur größe!!! hhmmm... ich hab vorhin dummerweiße menschliche maßstäbe angelegt!!! vielleicht sind diese aliens ja ganz winzig, in der größenordnung von mäusen, dann wärs natürlich schon ne größe untertasse??? sagen wir mal, so ein alien ist 10cm groß, wow, ne riesen untertasse!!!
irgendwie ist das seltsam, kann ich mir schlecht vorstellen, dass solche "winzlinge" ( sorry aliens, aber mit 10cm seid ihr winzlinge ) sich so weit entwickelt haben!!! bin mal gespannt, was in der menschlichen zukunft noch so alles passieren wird.....!!! hoffentlich werden wir nicht auch zu solchen "winzlingen"!!!
seltsam, jetzt kann ich mich sogar schon an so einem wort wie winzling ne ganze weile erfreuen!!?? ich muss echt mal zum psycho doc :) :) :)

liebe grüße


Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen


melden

Riesenuntertasse in Ohio

25.12.2003 um 19:07
solange es nicht wenigsten ein schlecht gefaktes foto davon gibt, glaub ichs sowieso nicht... ;)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Riesenuntertasse in Ohio

25.12.2003 um 19:28
Es gibt auch sogenannte Ufosonden.Da sitzen nicht die kleinen Kerlchen drinnen, sondern gar Keiner. Und nochwas, ich glaube kaum das es ein militärisches Gefährt war.Denn die würden nicht so dusselig druch ein Wohngebiet fliegen.Angenommen also es wäre ein ufo,gibt es nur zwei Möglichkeiten.Ersten ihr Schutzschild ist aufgeflogen.Das ist ärgerlich,kann aber passieren.Oder Zweitens sie wollten gesehen werden.Von Zeit zu Zeit lassen sie sich nämlich mal in der Öffentlichkeit blicken.Gehört zum Programm.

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!


melden
kafu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

25.12.2003 um 20:40
Warum sind viele Leute so scharf darauf, Ufos zu sehen? (@seltsam)
Warum? Denkt ihr vielleicht, dass sei ein cooles Erlebnis??? Denn das ist es nicht. Seid froh, wenn ihr nie einem Ufo begegnet, denn eine Begegnung mit einem Ufo zu haben, verändert das ganze Leben. Ich gebe euch einen Rat für die Zukunft: Wenn ihr je ein Ufo sehen solltet...rennt weg. So schnell ihr könnt. Zögert nicht, denn sie bergen nichts Gutes. Vergesst all das dumme Gerede vieler "Ufo-gläubiger" Menschen. Von wegen, Aliens und Ufos wollen uns retten... Da kann ich nur lachen. Wenn sie kommen, dann nicht um uns zu retten...


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

25.12.2003 um 20:57
@kafu
genau meine meinung. wir sind nicht intelligent genug, um ihre wahren abischten zu durchschauen. man lese die berichte von entführten, die deren machenschaften ausgeliefert waren, unter hypnose zum zeugen von kindern mit wildfremden, ebenfalls entführten menschen gezwungen wurden, usw.
der positive glaube an et's ist wie eine religion, wo man sich die lösung unserer probleme durch götter wünscht, die in wirklichkeit dämonen sind...
yo


melden

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 01:30
@tea: von diesen ufo-sonden hab ich schonmal gehört.aber ich frage mich , wozu dienen diese sonden??

@kafu + yo:

denkt ihr das alle ufos uns etwas antun wollen?(bzw aliens)??



liebe grüße,
mausi

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 02:47
Also echt. In Ohio fliegt eine Megatasse rum und nur ein paar Hanseln bemerken es. Gehts noch?!

Wenn in Ohihi eine Megatasse rumfliegt, und das sogar um 25 Uhr abend ( ;) ) sind da in null komma nichts mehr Leute, als wenn Dieter Bohlen bekannt gäbe, er wäre Schwul!

Aber zum wesentlichen.
Is klar, das Ufolein hatte den Durchmesser von 1,5 m² hatte ein paar Lichtlein die dann alle ausbrannten und das alles nur, weil ihr kleines Schildchen kaputt ging. Jup, das nenn ich Logik.
;)

Okay. Schluss damit.
Ich bezweifle, das diese Leute ein Ufo sichteten. Da angeblich nahe Ohio einige Militärbasen sind, würden diese sofort eingreifen. Außerdem, wo bleibt die Wetterballon Ansprache?

Dieses Ding soll ein bestimmt etwa so groß wie ein Haus gewesen sein, hatte Lichtlein wies wir den Außirdisch Volkswesen andichten und hatten natürlich nichts besseres zu tun, als eine runde Model zu spielen und sich zu presentieren.

Ach Leute, das glaubt ihr doch selbst nicht! Wenn diese Kerlchen da waren, dann war dieses Ufo riesig, die Familie Photoaparatlos und die Teschniker der Außerirdischen beim Abendessen. Nun, was würde es uns bringen, wenn diese Auserirdischen wirklich da waren? Kein Militär hat sie runtgeschoss, keiner hatte eine Begegnung mit ihnen, sie kamen nicht zum Cafeklatsch zu uns runter und eventuell stand die Kifferfamily gerade auf einer Überdosis.

Wir sind es doch gewohnt das ihrgendwer, ihrgendwo, ihrgendwann, ihrgendwie einer ein Ufo sieht, aber nichts zum Photografieren hat. Oder sie haben was zu Fotographieren, dann kommen gleich die Skeptiker an, denen man sowieso nichts recht amchen kann. Fragt doch die Amis, vielleicht hollen sie den Wetterballon (Ufo) aus der Garage (Aria 51).

Hm. Vielleicht war auch nur der Bundesgrenzschutz auf Patrolie mit der neuen Militärischen Erfindung.

Stay cool,
Mike.

Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 04:22
@raupi
Die ausserirdischen Sonden dienen den gleichen Zwecken wie unsere Sonden, nämlich der Aufklärung und Erforschung anderer Planeten und Zivilisationen.Ich denke , dass man auch die metallischen Kugeln, die überall in der Welt gesehen wurden dazuzählen kann.

Was die "bösen aliens" angeht,kann man das auf keinen Fall verallgemeinern.Dann muss man nämlich auch auf die Verschiedenheit der einzelnen Rassen hinweisen.Aliens wie die Greys oder angeblich auch Reps sollen die Menschen durch Entführungen schwer und negativ beeinflusst haben.Das ist richtig.Jedoch muss man dann auch die Mitglieger der Konförderation erwähnen, die nur mit guten Absichten kommen.Sie geben den Menschen Hinweise und Warnungen.Zeugen solcher Begegnungen berichteten auch, dass sie in Gegenwart der aliens(z.B. Ithakar oder Ashtar) Wohlbefinden,Beruhigung und keine Angst verspührten.Vielmehr schienen die aliens Freundschaft und Wohlwollen auszustrahlen.Und die Zahl der Guten überwiegt, da die bösen aliens noch nie wirklich Schaden anrichten konnten,auch wenn die Konförderation manchmal hart durchgreift.

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!


melden

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 15:09
hi leutz..

@tea:

du sagtest was von Ashtar???
habe mal gehört das er irgendwie bösartig wäre oder so...kann das sein?


lg.
mausi

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 16:08
Nein auf keinen Fall.Ashtar stellt im Notfall den Menschen sogar 5Millionen seiner Schiffe bereit,um sie zu retten.Ja er sieht eine Atomexplosion als gerechtfertigt an,da die Menschen daraus lernen sollen.Aber wird kommen und dank seiner Raumstation SCHARE werden viele,nicht alle Menschen gerettet werden.Wir können ihm also eher dankbar sein,anstatt ihn böse zu nennen.Gut befreundet ist er auch mit Ithakar vom Mars, der bei der Rettungsaktion ebenfalls helfen wird.

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 19:35
tea, ich find deine alienrassen seltsam, sorry is nicht persönlich aber nein nein nein dass passt mir gar nicht in den kram!!! ich meine, woher willst du wissen, dass dies DIE sind und die anderen DIE sind??? das geht mir mal gar nicht rein!!! hast du schon mal persönlich son alien gesehen???
woher glaubst du das zu wissen und warum in aller welt sollten die uns helfen???

@kafu
ich will halt einfach mal so ein ding sehen, dass ich endlich nicht mehr glauben muss, sondern wissen kann!!! ich hasse es an etwas zu glauben, wofür es keine beweise gibt!!! und wenn sie wirklich böße sind und sie zu mir kommen kann ich es auch nicht mehr ändern!!! ich glaube nicht, dass ich vor ihnen davon laufen kann???!!! dann wärs halt aus, mein kleines leben, aber ich wüsste, dass es sie gibt und sie auch unter (oder halt über uns) sind!!! das ist der einzige sinn in einer begegnung mit aliens!!!
und ich glaube weder dass sie gut noch dass sie böse sind!!! jetzt glaube ich erst mal nur, dass es sie gibt, aber ich weiß nicht wie sie sind, würde es aber gerne wissen!!!

@yo
ja, ich geb dir recht dass der positive glaube eine religion ist, aber anscheinend brauch der mensch was, an das er sich klammern kann!!! ich sage: ich bin überzeugt, dass es da draußen andere lebewesen gibt, aber ob sie gut oder böse sind das weiß nur der, der sie gesehen hat, ob danach tot oder nicht!!!
und drum will ich auch mal solche aliens sehen!!!

Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen


melden

Riesenuntertasse in Ohio

26.12.2003 um 21:05
@tea.....

ich hab schon viel von ashtar gehört.
es wird ja gesagt wenn man hilfe braucht kann man ashtar durch das channeling erreichen , ist ein sogenannter aufruf.Tea,kennst du diesen Aufruf?


@seltsam....
es klingt zwar sehr merkwürdig aber in gewissen stellen unterscheiden sich die ausserirdischen von gut/böse....
du sagtest du willst auch mal aliens sehen?welche denn?greys?die großen blonden like ashtar ?

lg.
mausi



«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

27.12.2003 um 11:54
morgen!!!

hhmm mausi... ich hab da echt keine vorstellungen welche, is mir relativ egal!!!
ihr redet da von bestimmten alien rassen, die uns helfen und die uns "nicht mögen"!!! ich hab da echt keinen blassen schimmer, könntest du mich mal ein bisschen aufklären??? *ganzliebschau*
vlg.
seltsam


Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen


melden

Riesenuntertasse in Ohio

27.12.2003 um 13:13
hey seltsam ,

wenn du sooooo nett fragst mach ich dat natürlich:):)

hab da nen link für dich aus dem internet gekramt.da sind ein paar rassen aufgelistet.da wird auch von den menschenähnlichen gesprochen , so wie es tea schon gesagt haben laden sie menschen in ihr raumsiff ein , aber sie entführen keinen....

http://members.tripod.com/cronaius/Aliens/menschlich.html


hab keinen besseren link gefunden ....

aber auf jeden fall solltest du , WENN du ein ufo siehst , wegrennen.wenn du natürlich sehr mutig bist und wartest bis es vor dir landet kannst du schauen was für ein alien aus dem raumschiff aussteigt.ist es ein menschenähnlicher,wird er dich sicherlich ins raumschiff einladen.ist es ein kleiner grauer sieht es schlecht aus,sie führen meistens nichts gutes im schilde.

und bekannt ist mir das diese menschenähnliche dir begegnen wenn du ganz alleine bist.es darf kein anderer in der nähe sein , is ja klar denn sie wollen nich grad von vielen leuten beobachtet werden....

klingt ziemlich verrückt oder?aber glaubst du daran ?

vlg.
mausi


PS:hab ne frage an alle: hat einer von euch diesen code um ashtar zu rufen....?







«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»


melden
kafu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Riesenuntertasse in Ohio

27.12.2003 um 13:54
rennt doch den Aliens hinterher! Ich habe euch davor gewarnt. Sucht sie nicht!
Am Besten, beschäftigt euch gar nicht weiter mit dem Thema. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Lebt ganz normal und sucht sie nicht!!!

@tea
bitte sei nicht so naiv.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt