weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfindung oder primitiver Diebstahl

97 Beiträge, Schlüsselwörter: Diebstahl, Erfindung
haufe_sascha
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 05:30
Ich werde jetzt 35 Jahre alt bewegte mich eigentlich nie öffentlich in der Sphäre wiejetzt, doch meine Gedankenwelt um das Thema selber, ist schon sehr alt. Möchte aber dazusagen, das ich mich absolut nicht zu den Spinnern zähle, die jetzt von UFOs oder dergleichen sprechen.

Ich sage nur dazu, das es außer uns, auf jeden Fall,intelligenteres Leben, außerhalb unseres Blauen gibt.
Wir sollten uns doch selbereinmal Gedanken über unsere Wissenschaft machen.

Gehen wir doch einfach mal einpaar Jahre zurück, schauen wir uns doch mal die Menschengeschichte von fast den Anfängenan. Gehen wir nicht so weit zurück, als wir noch nackig durch die Wälder streiften,sondern sagen wir mal, zurück ins Altägypten, 10.000 Jahre vor unserer Zeit und zählenwir mal ab da.
Sicher gab es immer wieder sehr tolle Erfindungen, sei es da Rad,Kühlkammern im alten Ägypten, die Herstellung von Eisen und dann Stahl und verschiedensteLegierungen.

Und auf einmal macht die Erdgeschichte einen entsetzlichen Sprungim in der Wissenschaft und Entwicklung. Noch vor 150 Jahren, war das modernste einDampfwagen und ab da ging es entsetzlich schnell.

Warum nicht vor 500 Jahren?Der erste Computer, zuerst füllte er einen ganzen Raum, wenige Jahre später, wenn man die10.000 Jahre ansieht, sind es gerade wenige Stunden vom einfachem Zählwerk, der einenRaum füllt, zu einem Mikro IC, der die gleiche Aufgabe erfüllt, wie dieser Apparat,millionenfach größer.

In den 40er Jahren, entwickelten die WissenschafterHitlers, das Düsentriebwerk, kurz darauf wurden die ersten Jet entwickelt. Über Jahrehinweg hatten diese die selbe klobige Form, plump, schaut euch doch mal die Jet zwischen50 – 70 an. Und dann auf einmal, von heute auf Morgen, „entwickelt“ Lockhead denTarnkappenbomber, der aussieht wie ein Fluggefährt aus einem Spacefilm.
Heute istdieser Gefährt immer noch eine absolute Moderne, aber kaum Leute wissen, das diesesFlugzeug bereits in den 70ern flog, nur eben sehr geheim gehalten wurde. Und dann schauenwir uns doch mal an, wie viele Neuerungen es seit da den 70ern gibt? Lassen wir das Handyweg, sondern rein was die Entwicklung der Fluggefährte angeht, wie dieserTarnkappenbomber. Das einzige was an dem Gerät neu entwickelt wurde, ist das Innenleben.

Die Wissenschaft und die Erfindung mache seit den Mitte der 40ern einenderartigen Satz nach oben, das es sehr verdächtig sein sollte. Vor allem, wenn man sieht,wie alt die moderne Menschheit ist.

Ich nenne vieles nicht Erfindung, sondernDiebstahl, weil ich nicht daran glaube, das wir tausende von Jahren still stehen und danninnerhalb sagen wir 50 Jahre derart modern werden.

Russwell? Was ist Aria 51?Sind wir primitive Diebe, oder wo haben wir das auf einmal her?

Schaut euch malselber um, schaut euch mal selber die Menschengeschichte an und dann die letzten 50 Jahreund denkt selber nach.

Ich zwinge keinem mein Denken auf, ich bin auch keinSpinner, ich laufe nur mit offenen Augen durch die Welt und mache mir meine Gedanken fürmich selber.


melden
Anzeige

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 07:30
Dann mach mal die Augen auf und erkenne, dass Du jede neue Erfindung mit dem "Ur-Zustand"vergleichst.

Da liegt Dein Denkfehler.

Jeara


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 07:38
Finde ich nicht!


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 08:25
Jeara hat schon recht.
Jede Erfindung baut auf bereits vorhandenem Wissen auf.Dadurch erweitert sich das Wissen und es folgen immer mehr Entwicklungen. Wenn man sichalle "grossen" Erfindungen mal anschaut, sind sie eigentlich nur logische Schritte in derEntwicklung des vorhandenen Wissens. Indem Sinne gibt es eigentlich keine echtenInnovationen, also Erfindungen aus dem nichts.
Was glaubt ihr welche Erfindung nichtauf dem vorhandenem Wissen, sondern auf Diebstahl von "fremdem Wissen" gründet ?


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 09:12
Nun es ist wirklich erstaunlich welch Erfindungen in den letzten 100 Jahren gemachtwurden, aber man darf nicht außeracht lassen das wir zwei große Kriege hatten, welche dieEntwicklung ankurbelten. Verwunderlich ist das der erste Mikrochip erst nach dem Kriegerfunden wurde 1958, elf Jahre nach Rosswell, danach ging alles relativ schnell.


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 09:13
@haufe_sascha

Gute Beobachtung, über die auch schon viele Leute gestolpertsind. Meiner Meinung nach liegt die Lösung in der exponentiellen Zunahme der Erfindungen- bestimmte Erfindungen ermöglichen erst unzählige weitere, die wiederum unzähligeweitere ermöglichen. Daher kommt es irgendwann zu diesem Sprung.
EinigeSchlüsselerfindungen haben im 20 Jh. dabei eine besondere Rolle gespielt, man denke nurmal an die gesamte Automation oder Elektronik, Petrochemie und was weiß ich noch alles.
Beispiel Computer: Man brauchte ja erst mal einen Computer, um zu wissen, wie manselbigen kleiner machen könnte.


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 09:26
Willst du uns jetzt erzählen das Außerirdische hier waren und Baupläne für einenStealthbomber daließen?


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 10:04
Ohhh, da habe ich eine schöne Frage.

Gibt es eigentlich Erfinder, die etwasneues erfunden haben, was ihrer Meinung nach noch nicht existierte; als sie es dannveröffentlichen wollten, mussten sie festsellen, das es diese neue Erfindung aufeinmalschon Jahrzehntelang gab?


melden
critical
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 10:26
Gibt es eigentlich Erfinder, die etwas neues erfunden haben, was ihrer Meinung nach nochnicht existierte; als sie es dann veröffentlichen wollten, mussten sie festsellen, das esdiese neue Erfindung aufeinmal schon Jahrzehntelang gab?


Jo, das Handy warschon vor der Menschheit da...!!! Wirklich!!!


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 10:44
"Jo, das Handy war schon vor der Menschheit da...!!! Wirklich!!!"

Seh ichauch so! Betrachten wir doch nur mal, wie perfekt unsere Anatomie sich dem Handy angepaßthat!


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 10:52
@critical

"Jo, das Handy war schon vor der Menschheit da...!!! Wirklich!!!"

Ja ne is schon klar :D

-------------

Hey, eigentlich sollte daseine Anspielung auf "Technologieklau durch Zeitreisende" sein; zur Verblüffung desErfinders.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 11:10
Denke beides ist richtig. In den letzten 200 Jahren wurden viele grandiose Dingeerfunden. Nur dass das elektrische Licht heut keinen großen Stellenwert mehr hat sondernals selbstredend betrachtet wird. Das Auto z.B.... ein normales Gerät um von a) nach b)zu kommen. Jetzt befinden wir uns im Computerzeitalter und alles ist so unerklärlich undabnormal... WEIL ES NEU IST.
In 100 Jahren lachen wir uns über heutige Computerkaputt und das was wir dann erfinden ist geklaut ;-)

Trotzdem... möglich istalles!


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 12:15
Ja mit den Wissen ist das so eine Sache, vielleicht liegt es daran das erst dasBefürfnist nach Lösung bzw ein Problem da sein muß worüber man sich den Kopf zerbricht.

Desweiteren hatten wir das Problem das die Griechen ja schon riesigerErkenntnisse hatte. Die römer haben vieles übernommen.

Dann kamen 1000 JahreMittelalter.
Und mit ab dem 15-16 Jahrhundert ging es weiter.

Ich denke dieletzten 200 Jahre haben wir soviel fortschritt gemacht, weil die Menschen mehr zeit zumNAchdenken hatten. Weil die Bildung auch das gemeine Volk betraf. Weil es immer mehrMenschen gibt.

Das wir alle 50 Jahre von Aliens eine Schlüsseltechnologiebekamen halte ich doch eher für Fantasterei.


melden
philmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 12:40
Ich denke, einer der Hauptgründe, dass die Entwicklung nun so schnell vorangehen kann(wenn nicht sogar DER Grund) ist die Globalisierung, das Internet, also die Vernetzungaller Länder. In der Antike gab es viele hoch entwickelte Kulturen, doch wenn eineausstarb, konnte eine andere das Wissen nur teilweise übernehmen -> vieles gingverloren, oder wurde verworfen. Heute allerdings, nutzen nahezu alle Länder "das selbeWissen". Wissen ist nicht länger verborgen gehalten (nicht nur), sondern wird geteilt.Medizin, Technik, man kann es sowohl in Amerika, Europa, als auch Asien studieren und esist bis auf einige Ausnahmen oder Abwandlungen das selbe Wissen.

Außerdem, istes nur logisch, dass sich die Dinge seit 150 Jahren so viel schneller entwickelt haben-> Bevölkerungsexplosion, durch Dampfmaschinen, mehr Kraft -> es kann mehr inkurzer Zeit geschaffen werden -> Ein Mensch kann nun bereits die Früchte seiner Arbeiternten, da diese nicht erst Jahre nach seinem Tod reifen.

nur meine Meinung...

(natürlich kann man nicht ausschließen, dass einige Erfindungen "gestohlen"sind. Ob nun von früheren oder außerirdischen Kulturen, aber auch ohne diese Erklärungscheint mir das ganze logisch zu sein)


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 13:02
‭"gestohlene Erfindungen"

‭Das halte ich für ausgemachten Blödsinn.
‭Unsere heutige Technologie ist an den Fortschritt gebunden, was man durchausmit der Evolution vergleichen kann.
‭Man gebe einem Menschen aus demMittelalter, einen Taschenrechner. Er wird ihn nicht nachbauen können, da er denFortschritt nicht mitmachte und somit weder den Aufbau, noch die Funktionsweise verstehenkann.
‭Deshalb ist es ausgeschlossen, dass wir außerirdische Technologie vonabgestürzten Ufos, einfach nachbauen und nutzen können.


Mit freundlichen Grüßen Nidhögg!</small)


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 13:11
zu Ägypten
Ägypten hatte noch viel interessantere Technologien.
Hab mir heute dasneue Welt der Wunder Magazin gekauft und hab da etwas über "Patente der Pharaonen"gelesen.War echt interessant.


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

06.06.2006 um 22:30
Ich glaube nicht, das wir Erfindungen geklaut haben. Das Wissen, was die Menschen derAntike gesammelt und aufbewahrt hatten wurde einfach weiter gegeben. Sicherlich gingeiniges Wissen durch Krieg und Feuersbrünste verloren aber es blieb noch genug Wissenübrig damit sich die Menschheit weiter entwickelten. Niemals waren die Menschen zufriedenmit ihrem Wissen und immer wieder sagten sie: "Da gibt es mehr!" Oder dachten sich: "Wiekönnen wir diese Technologie verbessern?"
Es gab viele Probleme und technischeFehler. Wenn Erfinder Zugang zu älteren Plänen hatten, sahen sie sich diese an undbegannen schließlich mit der Verbesserung, wenn sie möglich war. Es gab immer wiederStimmen die sagten: "Das ist das höchste, was technisch möglich ist! Mehr geht nicht!"Dennoch haben immer wieder Erfindern genau das Gegenteil bewiesen.
Nach meinerMeinung ist dieser Sprung in der Technologie der Menschen, auf die Neugierde der Menschenzurück zu führen.


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

07.06.2006 um 06:30
unsere wissen hat zinseszinsen :-P


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

07.06.2006 um 08:51
>>>... Noch vor 150 Jahren, war das modernste ein Dampfwagen und ab da ging esentsetzlich schnell. ...<<<

Da dein Beitrag sichtlich darauf zielt wie wir dennganz urplötzlich einen Stealthbomber haben können, hier ein wenig Nachhilfe inGeschichte.
Bereits im Dezember 1782, welcher übrigens seit 224 Jahren vorrüber ist,ließen die Gebrüder Montgolfier einen ihrer ersten Ballons aufsteigen. Fast ein Jahrspäter, um genau zu sein am 21. November 1783, stiegen Pilâtre de Rozier und Marquisd`Arlandes in einen Ballon und hoben als erste menschlichen Luftfahrer vom Boden ab.

Heron von Alexandria:
Der Heronsball ist bis heute das erste mit Dampf betriebeneGerät.
Wie auf Wiki schön nach zulesen ist, hat er wohl auch Entwürfe für das ersteMaschinengewehr der Welt entwickelt. Damals halt nur mit Pfeilen bestückt.
Wie schonvon anderen schön geschrieben kurbelt leider scheinbar immer erst ein Krieg denFortschritt an...
Wikipedia: Heron_von_Alexandria


Dampfmaschine / Dampfwagen:

Gegen Ende des 17. Jahrhunderts wurden dieersten Dampfmaschinen entwickelt welche allerdings noch keine Anwendung fanden. Erst 1712erkannte man ihr Potential. Damals eingesetzt um Wasser aus den Bergwerken abzupumpen.
Dampfwagen wurden erst Ende des 19. Jahrhunderts populär. Also ca 200 Jahre nachErfindung der Dampfmaschine.

Wenn man das jetzt mit den ersten Ballonsgegenrechnet, erkennt man eigentlich das nichts mystisches oder außerirdisches daran ist.Ist zwar ein interessanter Ansatz, haufe_sascha, aber du siehst ja das die Realitätweniger träumerisch von statten geht. Leider ist es nun mal so das große, neue Sachenerst durch Kriege enfunden bzw. weiterentwickelt werden (müssen).
Wenn man heutigeMilitärjets mit den ersten Flugzeugen vergleicht, haben die einen mit den andereneigentlich nichts mehr gemeinsam, das ist richtig. ABer ich denke nicht das unsaußerirdische Technologie dabei hilft uns gegenseitig zu töten. Schau dir nur mal alsBeispiel die Flügelformen an. Die Me-262 war die erste Maschine mit gepfeilten Flügeln.Die Nazis erkannten also schon das man nur durch anpfeilen der Flügel, beigleichbleibender Auftriebskraft weniger Luftwiderstand erhält, und so höhereGeschwindigkeiten erzielt. So ist es auch kein Wunder das die Amis und die Russen sichdiese Technologie nach Ende des Krieges zu Nutzen machten und die F-86 bzw die Mig-15ganz "urplötzlich" auch gepfeilte Tragflächen besaßen... Von da an ging es straffvorwärts. Auch in der Raumfahrt wurden viele neue Dinge entwickelt. Manche von ihnennutzen wir heute ganz selbstverständlich, wie zum Beispiel den Klettverschluss...

Du siehst also was es brauch, keine Aliens, sondern leider einen Feind...


melden

Erfindung oder primitiver Diebstahl

07.06.2006 um 11:59
Jaffa, hast du nicht Angst das du zu den Skeptikern gerechnet wirst?

Für einenUfogläubigen kommt ganz wenig Fantasie bei dir durch.


melden
Anzeige

Erfindung oder primitiver Diebstahl

07.06.2006 um 12:03
^^ Irgendwie doch beruhigend, oder?


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schneller Stern56 Beiträge
Anzeigen ausblenden