Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

1.133 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Alien, Physik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:10
Hallo,

leute, ich befasse mich nun lange mit der Astrophysik. Jeder meint irgendwie ein Flugobjekt zu sehen welches nicht von der Erde stammt. Tausende Fantasien mit angeblichen Fakten die letztendlich an irgendwelchen Youtube-Videos und/oder falschen beobachtungen dritter gebunden sind. Nichts, kein Handfesten beweise aber Fantasien die unter keine Kuhheit mehr gehen.

Ich möchte an einem einfachen Beispiel zeigen was wirklich Tatsache ist.

Angenommen in unsere Nachbargalaxie die "Andromeda Galaxie" existiert eine Lebensform die auch Raumfahrt betreibt. Natürlich wird diese Form auch auf der Suche nach "Außerirdischen" sein, also auf der Suche nach uns. Jetzt entdecken die Heute am 25.12.2011 einen Planeten und zwar unsere Erde, einen von Millarden andere Leuchtpunkten in der Milchstraße. Aber die Erde bzw. das Spektrum der Erde ist genau Heute am 25.12.2011 bei denen in der Andromeda Galaxie exakt 2,5 Millionen Jahre alt, also ziemlich uninteressant dieser Planet denn vor 2,5 Millionen Jahren war nicht viel los hier. Trotzdem haben die Astronomen in der Andromeda Galaxie starkes interesse an unseren Planeten da denen durch Messung klar geworden ist das unser Planet (wie ein paar andere hier auch) um einen großen Stern kreist.

Jetzt stehen die Astronomen aber vor einem großen Problem! Denn die Milchstraße ist satte 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt... uii, also Licht braucht 2,5 Millionen Jahre um uns zu erreichen. Klar, Astronomisch gesehen sind 2,5 Mio. LJ ein Katzensprung aber eine überbrückung dieser Entfernung ist einfach nicht so möglich, selbst wenn mit Lichtgeschwindigkeit würde kein Lebewesen sein Ziel erreichen, no way. Oh, noch ein Problem, Matierie kann man ja garnicht auf Lichtgeschwindigkeit bringen denn hier zieht ja wieder E=m*c²... also aus der Traum. Und wenn sich doch einer auf dem Weg macht, vielleicht ein wenig langsamer, sagen wir mal c/2 also die halbe LG dann würde er in 4 Millionen Jahren hier ankommen.

Und das alles nur um sich hinter Wolken oder hinterm Mond zu verstecken? Oder noch geiler wie ein berühmter Astrophysiker mal meinte zu blöde ist in der Wüste zu landen?

Macht euch mal ein paar gedanken, dann ists schnell vorbei mit der Mystik


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:16
@düsenschrauber

Wäre als Blog besser


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:19
Möglicherweise ist dieses Ankleben der Thematik an die Lichtgeschwindigkeit der Knackpunkt.
Klar müßte die Materie sich gewissermaßen auflösen, um mit so hoher oder höherer Geschwindigkeit reisen zu können, aber im Grunde wissen wir doch, daß sie das sowieso zig mal pro Sekunde tut, sie pulsiert ein und aus, ohne dabei "kaputt zu gehen", evtl. kann man diesen "nicht-da-Zustand" ja nutzen, um sie zu "versetzen" und in gleicher Form und gleichem Zustand anderswo wie einpulsieren zu lassen.


1x zitiertmelden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:23
Wenn die extraterrestrischen Lebensformen weit genug entwickelt sind ist es auch möglich, dass ihre Körper im physischen Sinne nicht mehr auf eine Lebendsdauer begrenzt sind, sie also auch, so unvorstellbar das für Menschen klingen mag, mehrere Millionen oder gar undendlich viele Jahre existieren können.


1x zitiertmelden
m7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:24
@düsenschrauber

Ich finde deinen Beitrag absolut Klasse und bin auch fast der gleichen Meinung!

Viele checken einfach nicht das man nicht schneller als das Licht reisen kann.....

Jetzt kommen bestimmt wieder einige hier vorbei und erzählen was von Generationen-Raumschiffen :)


1x zitiertmelden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:38
Zitat von m7m7 schrieb:Ich finde deinen Beitrag absolut Klasse und bin auch fast der gleichen Meinung!

Viele checken einfach nicht das man nicht schneller als das Licht reisen kann.....

Jetzt kommen bestimmt wieder einige hier vorbei und erzählen was von Generationen-Raumschiffen
Man kann in unserem Einstein-Raum nicht schneller als das Licht reisen.

Das heißt aber nicht, dass höherentwickelte Lebensformen nicht Wege finden, ein anderes Kontinuum zum reisen benutzen können ...


1x zitiertmelden
m7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:40
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Man kann in unserem Einstein-Raum nicht schneller als das Licht reisen.
Schwachsinn, dass gilt für das komplette Universum!


2x zitiertmelden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:44
@m7
Zitat von m7m7 schrieb:Schwachsinn, dass gilt für das komplette Universum!
Ich finde das sooooooo fies von Dir! ;)


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:46
Zitat von C.G.B.Spender2C.G.B.Spender2 schrieb:Wenn die extraterrestrischen Lebensformen weit genug entwickelt sind ist es auch möglich, dass ihre Körper im physischen Sinne nicht mehr auf eine Lebendsdauer begrenzt sind, sie also auch, so unvorstellbar das für Menschen klingen mag, mehrere Millionen oder gar undendlich viele Jahre existieren können.
Auja,wir frieren die Astronauten ein und machen eine 1,5 Mio. Lichtjahrreise.
Wenn wir dann am Ziel sind schnappen wir uns unser Handy und rufen zuhause an....
öh,aber wen?


melden
m7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 17:52
@Prof.nixblick

Entschuldige das ich deine Gefühle verletzt habe :)

to topic:

Man muss sich leider damit abfinden das man nie Kontakt zu hochentwickelten Aliens haben wird.


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:14
Hallo,

genau, in unserem Universum gelten überall die gleichen Gesetze, da kann man einfach nichts drann rütteln. Natürlich werden wir irgendwann man eine Technik besitzen um damit intern im Sonnensystem bemannt reisen zu können aber ich denke viel mehr wirds auch nicht. Natürlich reden auch viele davon "den Raum zu krümmen" aber auch das ist nicht möglich denn Masse=Energie, man bräuchte die gesammte Energie des Universums welches natürlich erheblich Einfluss auf uns und die anderen hätte.

@LuciaFackel, verstehe deinen Beitrag nicht so wirklich. Licht ist eine Elektromagnetische Strahlung, welches Pulsieren meinst du?


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:14
Zitat von m7m7 schrieb:Schwachsinn, dass gilt für das komplette Universum!
Wie alt bist du? 12 ?? Der Einsteinraum bezeichnet unser Universum ...

Ein anderes Kontinuum würde aber nicht mehr zu unserem Universum gehören also gelten dort wahrscheinlich andere Naturgesetze und man könnte dort womöglich größere Strecken mit demselben Antrieb überwinden ...


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:16
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:aber im Grunde wissen wir doch, daß sie das sowieso zig mal pro Sekunde tut, sie pulsiert ein und aus, ohne dabei "kaputt zu gehen", evtl. kann man diesen "nicht-da-Zustand" ja nutzen, um sie zu "versetzen
Meinst du Wechselstrom?


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:18
@C.G.B.Spender2 schrieb:
Wenn die extraterrestrischen Lebensformen weit genug entwickelt sind ist es auch möglich, dass ihre Körper im physischen Sinne nicht mehr auf eine Lebendsdauer begrenzt sind, sie also auch, so unvorstellbar das für Menschen klingen mag, mehrere Millionen oder gar undendlich viele Jahre existieren können.
--------------------
Bin kein Biologe aber ich denke das wäre dann eine sehr träge Biomasse mit einem Reaktionsvermögen von mehreren Jahren oder sowas in der Art. Und Strahlenresistent wird die Masse auch nicht sein.


1x zitiertmelden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:21
Da wir ja heute schon alles wissen, können wir doch eigtl. jegliche Forschung einstellen. Neue Erkentnisse bringt sie sowieso nicht, also reine Geldverschwendung.

Zur Erzeugung von ultraviolettem Licht benötigt man ja schließlich auch unendlich viel Energie.


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:23
mei mutti hat immer gesagt: geh ins uni und wird versum!


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:25
Zitat von düsenschrauberdüsenschrauber schrieb:Bin kein Biologe aber ich denke das wäre dann eine sehr träge Biomasse mit einem Reaktionsvermögen von mehreren Jahren oder sowas in der Art. Und Strahlenresistent wird die Masse auch nicht sein.
Muss nicht zwingend sein, außerdem gelten in anderen Galaxien, andere biologische Grundlagen (falls dort Leben möglich ist/wäre) und wenn sie weit genug entwickelt sind zur Erde zu gelangen, werden sie sicher auch eine Möglichkeit zur Prävention gegen kosmische Strahlung entwickelt haben


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:28
@E7ernity,

quark, forschung ist das A und O, in der Astrophysik fragt man sich aber nicht wie man ein Raumschiff ala StarTrek baut sondern es wird nach Antworten gesucht wie das Universum funktioniert. Man kann aus der Astrophysik halt sehr schnell herleiten wie unmöglich solche Reisen sind. Vielleicht wird man ja irgendwann einen Antrieb erfinden weil man etwas aus der Quantenphysik herleitet etc.. aber keinesfalls LG.

@C.G,B.Spender2

Ja, aber da sind wir ja wieder bei einer Faktenlage die es ja nicht gibt, es ist ja nur eine Idee und nichts mehr. Und was die biologischen Grundlagen angeht, die sind überall gleich. Ein biologisches Lebewesen wird die gleichen Züge aufweisen wie wir, also genau so funktionieren. Es wird niemand geben der sich da oben von Gammastrahlung ernährt und Blei pinkelt :)


1x zitiertmelden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:32
@düsenschrauber
Das sagte ich ja auch nicht. :-)

Mein letzter Satz sollte ja eigtl. verdeutlichen, auf was ich anspiele.


melden

Jetzt aber mal Butter bei die Fische

25.12.2011 um 18:36
Zitat von düsenschrauberdüsenschrauber schrieb:Ein biologisches Lebewesen wird die gleichen Züge aufweisen wie wir, also genau so funktionieren. Es wird niemand geben der sich da oben von Gammastrahlung ernährt und Blei pinkelt
Solange die Lebewesen auf Grundlage von Kohlenwasserstoffverbindungen enstehen schon, aber da es in den Weiten des Universums Elemente geben soll, die der Menschheit bisher unbekannt sind, kann keine Art von Lebewesen ausgeschlossen werden. Aber dann wären es ja keine Lebewesen im eigentlichen Sinne mehr oder doch !? Wie du schon sagtest werde ich dir aber keine eindeutigen Beweise und du mir keine Gegenbeweise liefern können...


melden