weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

537 Beiträge, Schlüsselwörter: Irrglaube, Missverständnisse, Irrtümer
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 21:43
@hallo-ho
Ich nehm das doch eh nicht ernst. Konkret hat er zu mir gesagt: "Gott hat die Bibel geschrieben, meinen sie nicht er könnte auch dafür sorgen das der Mensch sie auch korrekt übersetzt?

Ich verabschiede mich für heute.


melden
Anzeige

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 21:44
@HeizerP.

Wenn Theologen Leuten so einen naiven Käse erzählt, braucht man sich nicht wundern, dass sie das nicht ernst nehmen.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 21:48
@hallo-ho
was ist der unterschied zwischen nem philosophen nd nem theologen?
beide suchen in nem dunklen raum nach ner schwarzen katze
aber der theologe ruft immer mal wieder "ICH HAB SIE"


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 21:52
@blutfeder
Ja, ein Klassiker. Auch nett: Theologen haben von nichts Ahnung, aber zu allem eine Meinung.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 21:57
Ich weiß nicht, ob das schon genannt wurde. Falls ja, einfach ignorieren.

Kolumbus hat bis zu seinem Lebensende geglaubt, einen westlichen Seeweg nach Indien gefunden zu haben. Amerigo Vespucci hat erkannt, dass es ein völlig neuer Kontinent ist, daher wurde der neue Erdteil nach ihm benannt.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 22:09
Auch ein beliebter Irrtum: Edelgase bilden keine Verbindungen.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 22:28
Alkohol ist keine Lösung....


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

14.08.2013 um 22:43
@LivingElvis
alkohol ist keine lösung, aber ein lösungsmittel
es löst sogar probleme: beziehungen, geld, freundschaften, führerscheine...


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 09:03
Noch was aus der literarischen Welt.

Bram Stoker gilt ja als der Erfinder von Graf Dracula... stimmt soweit (also der Romanfigur).

Bram Stoker aber war nie selber in der Region gewesen, von der er im Roman geschrieben hat... er hatte sein Wissen um die Region aus Büchern... und leider trug er dann auch so manches falsch zusammen (ob aus Absicht oder Unkenntnis weiß ich jetzt nicht).

Beispielsweise bringt heute jeder Graf Dracula mit Transsilvanien (oder auch Siebenbürgen genannt) in Verbindung... ist ja auch okay soweit.

Allerdings war die wahre historische Vorlage für die Romanfigur ein gewisser Fürst mit Namen "Vlad III. Drăculea", auch "Der Pfähler" genannt, ein recht brutal agierender Herrscher, der aber in der Walachei sein Unwesen getrieben hat. Seine Brutalität und Blutrünstigkeit zauberte Furcht in die Herzen aller, die mit ihm etwas zu tun hatten (Feinde wie Untergebene).

Also... eigentlich hätte Bram Stoker seine Romanfigur in der Walachei agieren lassen sollen (meiner Meinung nach).

Auch hier nachzulesen:
Wikipedia: Vlad_III._Dr

Auszug daraus:
Dracula ist der Titel eines Romans von Bram Stoker aus dem Jahr 1897 sowie der Name der zentralen Figur, Graf Dracula, des wohl berühmtesten Vampirs der Literaturgeschichte. Bei der Schaffung der Figur soll Stoker durch Prinz Vlad III. inspiriert worden sein. Diese in den 1970er Jahren populär gemachte These der Historiker Radu R. Florescu und Raymond T. McNally wurde jedoch von anderen Autoren in Frage gestellt.[37][38] McNally selbst äußerte die Vermutung, dass auch die ungarische Gräfin Elisabeth Báthory zur Inspiration des Autors beigetragen haben kann.[39] Endgültig ins kollektive Gedächtnis gelangte Dracula vor allem durch unzählige Verfilmungen des Stoffes, besonders in den Darstellungen von Max Schreck, Christopher Lee, Bela Lugosi, Klaus Kinski und Gary Oldman. Die Zeit der Romanvorlage ist das Ende des 19. Jahrhunderts.

Tja, und wie man liest ist es sogar möglich, dass meine Annahme, dass "der Pfähler" die Vorlage für den Graf Dracula war, auch ein Irrtum sein kann... lol.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 10:08
elefanten haben angst vor kleinen mäusen ...cO


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 10:20
Die kleben halt immer so nervig an den Füßen, wenn man sie plattgetrampelt hat. Kann ich schon verstehen...


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 10:37
jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich glauben soll und was nicht


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 10:47
Weil es gerade in einem anderen Thread aktuell ist.

Tiere töten keine Artgenossen.

Tiere töten nie mehr als sie fressen.

Beides falsch. Schimpansen führen regelrechte Feldzüge gegen andere Gruppen um ihr Revier zu vergrössern, männliche Löwen töten die die Jungen ihrer Vorgänger um die Löwinnen schneller wieder decken zu können, ganz viele Jungtiere werden von den eigenen Eltern gefressen, bei manchen Haiarten fressen sich die Jungtiere schon im Mutterleib auf.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 10:59
@emanon
Dazu fällt mir ein: vor ein paar Jahren lief eine Meerestierdoku im Kino, ich weiß nicht mehr, wie die hieß.

Jedenfalls wurde gezeigt, wie eine Gruppe von Raubfischen einen Mutterwal mit seinem Jungtier stundenlang jagen. Irgendwann war das Junge erschöpft und konnte nicht mehr. Die Raubfischgruppe hat es getötet, ein kleines bisschen davon gefressen und den Kadaver zurückgelassen.
Warum die dann stundenlang jagen, habe ich nicht kapiert.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:01
@hallo-ho
Ich kenn die Doku, sie haben nur die Zunge gefressen.
Gutes Beispiel, danke.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:02
emanon schrieb:Tiere töten keine Artgenossen.

Tiere töten nie mehr als sie fressen.

Beides falsch. Schimpansen führen regelrechte Feldzüge gegen andere Gruppen um ihr Revier zu vergrössern, männliche Löwen töten die die Jungen ihrer Vorgänger um die Löwinnen schneller wieder decken zu können, ganz viele Jungtiere werden von den eigenen Eltern gefressen, bei manchen Haiarten fressen sich die Jungtiere schon im Mutterleib auf.
Oder die lieben Delphine. Das sind so liebe Tierchen....

Dass bei denen Massenvergewaltigungen n häufig beobachtetes Phänomen ist, will keiner wahr haben. Wären Delphine Menschen, würden dieselben Menschen, die sie heute supertoll finden, sie aufhängen wollen....
hallo-ho schrieb:Dazu fällt mir ein: vor ein paar Jahren lief eine Meerestierdoku im Kino, ich weiß nicht mehr, wie die hieß.

Jedenfalls wurde gezeigt, wie eine Gruppe von Raubfischen einen Mutterwal mit seinem Jungtier stundenlang jagen. Irgendwann war das Junge erschöpft und konnte nicht mehr. Die Raubfischgruppe hat es getötet, ein kleines bisschen davon gefressen und den Kadaver zurückgelassen.
Warum die dann stundenlang jagen, habe ich nicht kapiert.
War ne Gruppe Orcas, richtig?


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:05
@LivingElvis
Kann sein... Weiß ich nicht mehr. Hab Siebhirn, alles fällt durch :-)

@emanon
Ja, das ist mir hängengeblieben, weil ich das einfach nicht nachvollziehen konnte.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:09
@hallo-ho
Ich meine mich nämlich auch dran zu erinnern. Orcas sind teilweise pure Sadisten. Gibt immer mal wieder dokumentierte Fälle. Da gab´s auch mal n Beitrag, da haben die nen Eisbären von seiner Scholle runtergeholt (machen die sehr clever), totgebissen und sind dann weg. Gefressen haben die da nix von, war wohl n pures Spiel.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:13
@LivingElvis
"Sadistisch" ist ja eine menschliche Kategorie. Ich hab im ersten Post dazu auch überlegt, ob ich die Frage stellen soll, ob die das aus "Mordlust" gemacht haben. Denn stundenlang zu jagen mag zwar den Jadginstinkt befriedigen, aber wenn die Tiere keinen Hunger haben, verschwenden sie doch damit ihre Ressourcen. Anderseits ist auch "Tötungslust" menschliche Kategorie bzw. Denkweise. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob man das so übertragen kann oder nicht. Anderseits: irgendeine Ursache muss so ein Verhalten ja haben.

Ich glaub, es waren Orcas, du hast recht... Langsam kommt die Erinnerung


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:17
Ich überlege jetzt gerade, was eine "menschliche Kategorie" ist.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:19
Hmm... Ich meine einfach, eine menschliche Sichtweise, Einordnung.

Ich frage mich, ob Tiere handeln können aus einem sadistischen Motiv heraus.

Etwas klarer? Ich kann es grad nicht besser beschreiben.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:19
@emanon
emanon schrieb:Tiere töten nie mehr als sie fressen.
Jeder Katzenbesitzer sollte das besser wissen ;)

Aber gerade bei denen, die hier auf Allmy gerne über Tiere und Natur diskutieren, frage ich mich oft, ob die schon einmal ein Tier gesehen haben, oder die nur aus dem Fernsehen und YouTube kennen.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:20
@Pan_narrans
Boah, Katzen können richtig fett werden. Ich meine nicht nur Garfield, sondern real existierende Katzen. Übrigens auch Hunde.

Nee, in der Hinsicht sind Tiere nicht klüger als Menschen.


melden

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:22
@LivingElvis
Pro Jahr werden etwa 23 Menschen von Delfinen "vergewaltigt"...


melden
Anzeige

Irrtümer die (fast) jeder glaubt

15.08.2013 um 11:23
@k4b00m
Stimmt, hab ich auch mal irgendwo gelesen. Wobei mir da echt noch die Vorstellungskraft fehlt....


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden