weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

1.865 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Frauen, Visuell
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

08.07.2014 um 15:10
Ciela schrieb:Gut, habe ich gelesen. Trotzdem habe ich keine Ahnung, was du mir damit sagen wolltest "dass die alle auch Nieten sein müssen".
ist nichtmehr so wichtig...


melden
Anzeige

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

08.07.2014 um 15:19
@Kältezeit
Das ist mir auch klar. Deswegen habe ich es oben extra geschrieben, nicht dass es falsch rüberkommt. Ich denke, wenn man halbwegs eine Ahnung wie viel Arbeit ein Kind bedeutet, dann kann man sich auch mental ein wenig darauf vorbereiten und im Normalfall macht man ja ein Kind weil man es möchte (zumindest sollte es so sein). Und wenn es so ist, dann muss man auch die nötige Kraft aufbringen alles gut organisiert unter einen Hut zu bringen. Wir sind OT, meine Schuld :)


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

08.07.2014 um 15:30
Ich trage im winter unter tshirts ein soft BH.. warum...

Weil meine nippelchen besonders im Winter hart sind..

Dabei törnt mir ein kalter luftzug überhaupt nicht an ;-)


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

08.07.2014 um 20:01
@Billy73
Doch, finde ich schon! Sag doch mal. Ich habe ja nicht viel Hoffnung, dass jetzt ein logisches und überzeugendes Argument kommt, aber nur zu ... :)


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

08.07.2014 um 20:45
liaewen schrieb:Mir kommt es auch so vor, dass Männer bei einer erotisch ansprechenden Frau viel schneller schwach werden als Frauen
Finde ich formulativ interessant. "Schwach" werden... Mir wurde auch schon mal gesagt, ich habe mich nicht unter Kontrolle, und wie peinlich das sei.
Da frage ich mich aber: Warum sollte man sich selbst kontrollieren? Was hat man davon?


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 09:34
@Wraithrider
Ich denke es muss jeder selber entscheiden ob er sich unter Kontrolle halten möchte oder nicht. Solange man Single ist und gerne bei attraktiven Frauen schwach wird nur zu. :) Ich finde es etwas kritischer wenn Mann in einer Beziehung ist und dann daraus mehr wird als nur rumflirten. Ich denke Frauen beherrschen sich da ein wenig mehr, aber es ist eben nur meine eigene Wahrnehmung, ob es dann tatsächlich so ist weiß ich nicht..


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 13:19
@liaewen

Statistisch ist es nicht so, denn da gehen Frauen häufiger Fremd als Männer. Nur den Frauen wird das gesellschaftlich weniger übel genommen, die Männer sind dann die riesen Schweine und die Frauen wollten ja nur aus ihrer schlechten Beziehung ausbrechen ;)


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 13:22
@Kybernetis
Das ist natürlich möglich, wie gesagt es ist nur meine Wahrnehmung.
Weißt du was, ich glaube Frauen sind einfach viel hinterhältiger was Fremgehen betrifft :D
Ich denke eine Frau würde es viel besser verheimlichen können als ein Mann. Vielleicht hat es auch ein wenig damit zu tun ^^ Aber ja, in so einem Fall sind beide für mich Schweine, Frau genauso wie Mann. Weil wenn man sich in einer Beziehung nicht mehr wohl fühlt oder es nicht passt, dann trennt man sich bevor man fremd geht, ist meine Meinung ;)


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:00
@Billy73

Danke für die Bereitstellung des Abstracts in dem Fachmagazin.
Billy73 schrieb:Female sexual dysfunction is age-related, progressive, and highly prevalent, affecting 30–50% of American women.
Allerdings sehe ich hier, dass die Hauptbeschäftigung des Papers die "Sexuelle Dysfunktion", also eine Störung des sexuellen (Kreis=)-Ablaufs innerhalb des jeweiligen Körpersystems ist.

Dagegen könnte ich sofort einer der vielen Ursachen anführen, die bei Männern eben auch die Libido erheblich beeinträchtigt: Eben beispielsweise die erektile Dysfunktion, die nun auch relativ häufig auftritt und das normale Sexualleben in vielen Fällen nicht mehr möglich macht.

Diese sex. Dysfunktionen bei Mann wie bei der Frau sind von der Ursache nicht immer organisch zu sehen, sondern eben auch psychisch (oder beides), häufig ausgelöst, im jeden Fall aber bedingt durch ernstzunehmende äußere Faktoren (wie Stress, Traumata und weiteres).

Orgasmusstörungen im allgemeinen, wie du sie anführst, sind nicht Ziel der Untersuchung des Papers, zumindest ist das nicht aus dem Abstract ersichtlich.

Im ICD-10 (unter F52) Katalog kannst du nachlesen, wie viele Ursachen es geben kann und welche Störungen dort möglich sind, sie sind auf jeden Fall vielfältig.

Es gibt natürlich noch die Frigidität, die Asexualität, Errektionsstörungen, psychogene Impotenz und einfach auch Störungen innerhalb der femininen sexuellen Erregbarkeit.

Eine sexuelle Dysfunktion hat nicht unbedingt Orgsasmusstörungen zur Folge... das kann man so einfach nicht anführen und man tut gut daran, das Feld auf diesem Gebiet eher differentiert zu betrachten.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:09
Allerdings sehe ich hier, dass die Hauptbeschäftigung des Papers die "Sexuelle Dysfunktion", also eine Störung des Ablaufs innerhalb des jeweiligen Körpersystems ist.
ich denke mal schon, dass es was mit orgasmusfähigkeit zu tun hat. auch ohne die o.-geschichte liegt da etwas im argen sexual-technisch gesehen.

du schriebst:
"Dagegen könnte ich sofort einer der vielen Ursachen anführen, die bei Männern eben auch die Libido erheblich beeinträchtigt: Eben beispielsweise die erektile Dysfunktion, die nun auch relativ häufig auftritt und das normale Sexualleben in vielen Fällen nicht mehr möglich macht.

Diese sex. Dysfunktionen bei Mann wie bei der Frau sind von der Ursache nicht immer organisch zu sehen, sondern eben auch psychisch (oder beides), häufig ausgelöst, im jeden Fall aber bedingt durch ernstzunehmende äußere Faktoren (wie Stress, Traumata und weiteres)."

die frage ist wie oft das bei männern vorkommt, um ein vergleichswert zu haben. ich habe es zwar nicht recherchiert, aber ich geh mal davon aus dass da nicht soviel im argen liegt, da das problem kaum besprochen wird ausser eher marginalen impotenzgeschichten. - viele probleme kann man schon mit viagra efogreich lösen.

der prozentsatz ist doch schon erheblich finde ich...


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:18
Kybernetis schrieb:Statistisch ist es nicht so, denn da gehen Frauen häufiger Fremd als Männer.
Immer dasselbe... es gibt nicht eine einzige seriöse Erhebung, die solche Behauptungen in irgendeiner Art und Weise stützen können.

Weil es einfach nicht möglich ist, dahingehend vernünftige Erhebungen zu machen... wie soll eine solche Umfrage repräsentativ verlaufen?

Die Fragen suggerieren meist schon im Vorfeld die Antworten.

Ein einigermaßen seriösen Umfrageinstitut ist das bekannte "forsa".

Forsa ist ein „Full-Service“-Institut für alle Forschungs- und Beratungsprojekte. Forsa bedient sich aller Methoden der empirischen Sozialforschung – sowohl im Bereich der Politik-, Meinungs- und Wahlforschung als auch bei der Markt-, Sozial- und Medienforschung sowie bei Studien über die Zufriedenheit mit Produkten, Unternehmen und Marken und bei Kommunikations- und Medienanalysen.

Quelle: http://www.forsa.de/

Hier mal so eine Umfrage von Forsa (2007):

Fremdgehen als Chance? 14 Prozent der Damen und acht Prozent der Herren würden die Untreue als Anlass nehmen, um an ihrer Beziehung zu arbeiten.

69 Prozent der Frauen und 70 Prozent der Männer könnten einen Seitensprung unter bestimmten Bedingungen verzeihen. Welche das sind, danach fragte 2007 das Meinungsforschungsinstitut "Forsa" 500 Frauen. Das Ergebnis:

50 Prozent würden ihrem Partner verzeihen, wenn er von sich aus die Untreue beichten würde.

43 Pozent könnten über einen einmaligen Ausrutscher hinwegsehen.

17 Prozent hätten Verständnis für einen Seitensprung, wenn dieser während einer Beziehungskrise stattgefunden hätte.

12 Prozent würden den Besuch bei einer Prostituierten vergeben.

10 Prozent könnten die Untreue verzeihen, wenn ihr Partner mit einer seiner Kolleginnen geschlafen hätte.


Quelle: http://www.glamour.de/liebe/beziehung/fremdgehen-der-seitensprungreport/fremdgehen-was-geschieht-nach-dem-seitensprung

So... Forsa ist bekannt als seriöses Meinungsforschungsinstitut.

Na ja... und selbst hier kann ich nur mit dem Kopf schütteln. 500 Frauen wurden befragt? Aha... na toll... das kann man natürlich über die Methodik der Umfrage repräsentativ gestalten, aber, ganz ehrlich... wie sieht diese Methodik denn aus?

Wenn man mal da näher hinschaut, ist das alles fast nur heiße Luft...

Ich persönlich halte von solchen Umfragen überhaupt nichts... sie bilden nur populäre Meinungen innerhalb der Bevölkerung klischeehaft nach...

500 Frauen sollen plötzlich Millionen widerspiegeln?

Also... da bleibe ich lieber bei meinen eigenen Eindrücken innerhalb meiner eigenen Erfahrungen.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:20
Burri’s study, which assessed about 1,500 women in the U.K. for FSD, found that 5.8 percent of them reported recent problems with sex, and another 15.5 percent reported lifelong dysfunction. Hyposexual (low) desire was the most common problem overall, and the most common predictor of FSD was relationship dissatisfaction. This finding supports the criticism that the concept of FSD is misleading because it implies that there is something wrong with the woman who “has” it, when in fact it is often the relationship that has issues. The study also found anxiety, experience of abuse and obsessive-compulsive disorder to be common predictors of lifelong FSD.
http://www.scientificamerican.com/article/its-not-me-its-us/

ich finds hier wiedermal interessant, dass es auswirkungen auf die frauen hat aber anscheinend kaum auf die männer. zeigt doch eher dass die männer sexuell resilienter sind....


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:21
@Billy73
Billy73 schrieb:ich denke mal schon, dass es was mit orgasmusfähigkeit zu tun hat. auch ohne die o.-geschichte liegt da etwas im argen sexual-technisch gesehen.
Ich versteh schon, was du meinst, allerdings sind subjektive Eindrücke nicht Gegenstand einer empirischen Forschung innerhalb der Studie aus dem Fachmagazin, von dem wir leider nur das Abstract kennen... aber eben auch innerhalb des Abstracts liegt der Fokus auf der sexuellen Dysfunktion... und Orgasmusstörungen werden nicht erwähnt. Dies ist aber ein eigenes Feld, bedingt durch die jeweilige sexuelle Dysfunktion.

In dem Paper selber wird sicherlich auch dieser Aspekt der sexuellen Störung ein Gegenstand der Untersuchung sein, wir wissen aber nicht, wie und in welchem Zusammenhang.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:26
moric schrieb:sexuellen Dysfunktion.
ist ja auch nicht soweit von dem thread titel weg. menschen mit sex. dysfunktion sind wohl weniger sex. erregbar. mit verlaub ist das ein "no brainer" finde ich. man kann sicher päpstlicher als der papst sein und das ist auch gut so. finde ich gut wenn du dir gedanken machst. aber die ergebnisse so gut wie aller forschungen geht in die selbe richtung. kombiniert mit der realität ist die situation recht klar. deine erfahrung spielt da eher weniger eine rolle. man braucht nur die menge der prostituierten und freier seit jahrtausenden und jetzt anschauen, da ist es schon klar, welches geschlecht mehr lust empfindet....


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:31
@Billy73
Billy73 schrieb:ich finds hier wiedermal interessant, dass es auswirkungen auf die frauen hat aber anscheinend kaum auf die männer. zeigt doch eher dass die männer sexuell resilienter sind....
Liegt vielleicht daran, dass in der Studie nur Frauen befragt wurden und nicht die Männer. Und 5,8%, die Probleme in ihrer sexuellen Beziehung zu ihrem Partner bzw. 15,5% eine lebenslange sexuelle Störung haben, find ich jetzt auch ziemlich wenig, dafür, dass um die 1.500 Frauen untersucht wurden. Darüber hinaus steht in dieser Studie nichts vom Alter der Frauen, was ja bekanntlich auch einen großen Einfluss nimmt.

UND interessant finde ich auch das: A study last June also pointed to relationship dissatis­faction as a risk factor for FSD, as well as male premature ejaculation—so in this case, his dysfunction becomes hers, further obscuring the diagnosis.

Ich finde nicht, dass diese Studie deine Gedanken wirklich gut untermauert ;)


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:33
@Billy73

Nun... du hast angefangen, deine Thesen mit Studien untermauern zu wollen. Ich zeige dir nur auf, wo da die Fehlerquellen liegen können.

Es ist ein schwieriges Feld, da allgemeingültige Aussagen treffen zu können... ich verstehe, dass es hier um eine Diskussion geht und da muss man einfach auch außerhalb der empirischen Forschung argumentieren können, ganz klar.

Allerdings fällt mir auf, dass du wenig relativierende Betrachtungsweisen innerhalb deiner eigenen Meinungsbildung zulässt.

Ich finde immer, dass man sich innerhalb einer Diskussion, gerade, wenn man sich als Meinungsführer bzw. Diskussionleiter preis gibt, Pro wie Contra auch bei der eigenen Meinungsbildung in einem gewissen Rahmen zulassen sollte, sonst könnte es passieren, dass man sich letztendlich einer Art "Unglaubwürdigkeit" stellen muss.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:43
moric schrieb:Ich finde immer, dass man sich innerhalb einer Diskussion, gerade, wenn man sich als Meinungsführer bzw. Diskussionleiter preis gibt, Pro wie Contra auch bei der eigenen Meinungsbildung in einem gewissen Rahmen zulassen sollte, sonst könnte es passieren, dass man sich letztendlich einer Art "Unglaubwürdigkeit" stellen muss.
wie soll denn das gehen, wenn man von etwas überzeugt ist? soll ich das dann relativieren? - wenn ich sage bsp. das frauen durchschnittlich eine kleinere körpergrösse haben, wie soll ich denn das relativieren?

manche dinge sind eben recht klar. man kann sich eher gedanken machen, wieso das so ist finde ich als die tatsache anzuzweifeln. es herrscht in vielen bereichen pc. wenn sich etwas schlecht anhört wird aufgeschrien. die faktenlage ist dan sekundär.

unglaubwürdig sind vor allem die feministinnen die das gebiet verwässern. da wird an der uni teilweise immernoch gelehrt, dass frauen genauso körperlich stark wären wie männer usw..

manchmal sind die fakten zu gefährlich für die gesellschaft. dann werden sie bekämpft.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:49
@moric

dazu muss man sagen, dass du bzw. kein anderer eine studie gezeigt hat, dass die these im entferntesten herausfordern würde. dazu muss man sagen im thread haben so gut wie keine studien bzw. gegenstudien gezeigt. es wurde meist halbherzig kritisiert und gut wars. -

wie gesagt eigentlich ist das ganze eh ein no brainer. für so eine banale geschichte müsste der wiki artikel mehr als ausreichend sein, aber es wird noch rumgeritten....


melden

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 15:55
@Billy73

Hm... weißt du, die "Studien", die du da angeführt hast, haben in meinen Augen diese Bezeichnung nicht verdient... der New Scientist ist ein populärwissenschaftliches Magazin, nichts weiter... Umfragen mit dieser Thematik sind meist auf RTL Niveau, selbst Forsa schenke ich da keinen gesteigerten Glauben, wie oben angeführt.

Eigentlich habe ich hier nichts verloren... Klischeehafte Behautpungen werden zur Allgemeingültigkeit erhoben auf Grund von eigenen Erfahrungen, wenn das überhaupt der Fall ist...

Warum kann man es nicht einfach bei der Empfindung subjektiver Wahrnehmungen belassen?

Ich finde eben deine Vorgehensweise einfach nicht zielführend, da du deine Behauptungen irgendwie in das Licht der Tatsachen zu rücken versuchst.

Und jetzt ziehe ich mich hier zurück... zu viel Schatten, zu wenig Licht.


melden
Anzeige
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen sind visuell (bzw. generell) weniger erregbar als Männer

09.07.2014 um 18:01
liaewen schrieb:Ich denke es muss jeder selber entscheiden ob er sich unter Kontrolle halten möchte oder nicht. Solange man Single ist und gerne bei attraktiven Frauen schwach wird nur zu. :) Ich finde es etwas kritischer wenn Mann in einer Beziehung ist und dann daraus mehr wird als nur rumflirten. Ich denke Frauen beherrschen sich da ein wenig mehr, aber es ist eben nur meine eigene Wahrnehmung, ob es dann tatsächlich so ist weiß ich nicht..
Mir geht's da nicht um den Akt an sich, sondern um die Formulierung. Schwach werden, sich unter Kontrolle halten, sich beherrschen...
Das klingt für mich alles extrem negativ. Wieso ist es eine Schwäche, als Single durch die Betten zu hüpfen? Und wenn ich in einer glücklichen Beziehung bin, warum muss ich mich dann "beherrschen"? Entweder man will es gar nicht erst, oder man will es und dann sollte man sich überlegen, was einem fehlt. Aber sich beherrschen und kontrollieren? Ich hab da den Eindruck, das kann nur schlecht enden.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Euer 21.12.201256 Beiträge
Anzeigen ausblenden