Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Hartz IV, Erbe

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 22:09
Man hat die Grundsicherung schon aus einem bestimmten Grund: weil man nicht in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

Wenn man jetzt Geld kriegt, ist das Geld wovon man leben kann. Wieso sollten sie einem dann etwas zahlen?
Man könnte auch jeden Monat immer etwas weniger als 2600 haben damit sie es einem nicht wegnehmen..... Wo wäre also die Grenze.
Ich bin jedenfalls dankbar, dass es sowas wie Grundsicherung gibt. Ich finde es schade, wenn ich dann mal was abdrücken muss, aber dafür kann ich sicher leben und habe was ich brauche.
Ist mir mehr wert, als 2000 Euro um mir mal ne schöne Zeit zu machen.


melden
Anzeige
Zweitheld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 22:12
@deponianer
hmm.. ich finde diese gesetze nicht sozial. die tun so als ob er das jetzt regelmäßig aufs konto bekommt.
zudem war das keine große summe wie zb 20.000 :Y:


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 22:16
@Zweitheld
Du musst das in einem größeren Rahmen betrachten.

Die zahlen etlichen Leute insgesamt mehrere hunderttausend Euros. Die Leute leben praktisch gratis.
Wenn die dann noch irgendwie n paar tausend Euro kriegen, können die auch davon dann leben.

Aber das ist nur meine Ansicht.

Ich hoffe für ihn natürlich, dass er das Geld behalten darf. keine Frage.
Finde es halt nur nicht so schlimm, dass man das Geld abdrücken muss, weil man sozusagen "gratis" lebt.

und nu werd ich in die Heia. Gute Nacht :)


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 23:00
mreuropa schrieb:einen anwalt habe ich schon
Bezahlt den das Amt?

Nein Spaß (oder?!), das Geld ist nun mal dafür da um die Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen, das ist der Sinn. Wenn jemand das ohne diese Hilfe kann, und sei es auch nur für 1-2 Monate, ist es eigentlich nur solidarisch richtig, dass es auch dafür verwendet wird.

In dem Fall eben an das Amt gezahlt wird.


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 23:03
Katori schrieb:Das ist einfach so asozial, wenn man eh nur die Grundsicherung hat.
Ich finde das nicht asozial, warum?

Kann mich da nur @deponianer anschließen,
deponianer schrieb:Man hat die Grundsicherung schon aus einem bestimmten Grund: weil man nicht in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Wenn man jetzt Geld kriegt, ist das Geld wovon man leben kann. Wieso sollten sie einem dann etwas zahlen?
@mreuropa Allerdings kenne ich mich mit Hartz IV nicht aus, trotzdem widerstrebt es dem gesunden Menschenverstand, warum Du alles erben und behalten kannst und dann noch Geld vom Staat beziehst.


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 23:10
Das Erbe zählt als Einkommen, nicht als Vermögen, weil es jetzt erst dazu kommt und nicht schon vor dem Hartz-4-Bezug da war. Man kann dann verlangen, dass das Einkommen auf einen angemessenen Zeitraum aufgeteilt wird, um daraus den Lebensunterhalt zu bestreiten.


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 23:22
@insideman
mreuropa schrieb:
einen anwalt habe ich schon


Bezahlt den das Amt?
Deine Frage hast du dir quasi schon selbst beantwortet, den Anwalt und auch die Gerichtskosten, zahlt bei Klagen vor dem Sozialgericht der Staat.


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 23:32
mreuropa schrieb:ich bekomme grundsicherung und habe jetzt 2329 euro geerbt, und es hat mal geheißen man darf 2600 euro behalten, aber das kann nicht sein, weil jetzt möchte das landratsamt die 2329 euro komplett zurück haben, das kann doch nicht mit rechten dingen zu gehen oder?
Eigentlich solltest du das Geld behalten dürfen, wobei es (leider) auch davon abhängt wie viel du auf dem Konto hast.

In einigen Fällen kann man auch mehr Vermögen als den Freibetrag besitzen, wenn ein Grund vorliegt.
Z.B wenn man sich damit dinge kauft, die man für den eigenen Haushalt braucht (z.B eine Waschmaschine).
Schildere doch einfach nochmal deine Situation bei denen und warum du das Geld brauchst.

Stell die Realität notfalls etwas zu deinen Gunsten da ; ).


melden
Zweitheld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

03.02.2016 um 23:37
@Malfunction
Malfunction schrieb:In einigen Fällen kann man auch mehr Vermögen als den Freibetrag besitzen, wenn ein Grund vorliegt.
genau das hab ich auch gelesen. aber wie gesagt das wurde vielleicht nicht angegeben.


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 02:11
@DiePandorra weil die genannte Summe nun ja wirklich kein sonderlich hohes Vermögen darstellt, aber naja das ist etwas worüber ich mich nur unnötig aufregen würde daher präzisiere ich mich nicht in meiner Antwort.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 02:49
@mreuropa
Hast du es etwa dem JobCenter gemeldet?? Falls ja, war es dumm von dir. Wenn ich nem Hartzer 5000 Ocken Bar auf die Kralle schenke, sollte das JObCenter normalerweise keinen Wind davon kriegen


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 06:44
@mreuropa
Hättest es eben ganz schnell verprassen sollen...oser die Erbschaft azsschlagen und nen Deal mit dem nächsten Erben machen


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 07:17
Ich habe meistens eine eher "linke" Einstellung aber bei solcher Dreistigkeit platzt mir der Kragen.

"Zurückzahlen" muss er/sie das vermutlich weil er/sie es nicht angegeben hat. I.d.R. sind die Ämter untereinander vernetzt und haben auf diesem Wege wohl von der Erbschaft erfahren..
Das heißt eigentlich muss er/sie das zuviel gezahlte Harz4 zurückzahlen und nicht die Erbschaft.

Klar wäre es nett wenn man einen kleinen Teil behalten könnte - es wäre auch nett wenn ich Millionär wäre - einfach so..

Sorry aber das Geld wird er/sie wohl zurückzaheln müssen - da hilft auch der Anwalt nichts.

Der verdient nur noch daran das jemand nicht einsehen will das er Unrecht hat - nur blöderweise zahlt das die Allgemeinheit..


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 08:03
@kokablue
kokablue schrieb:Das heißt eigentlich muss er/sie das zuviel gezahlte Harz4 zurückzahlen und nicht die Erbschaft.
Das ist der springende Punkt. Ich verstehe nicht wie man so uneinsichtig sein kann. Leistung bekommt man wenn man Bedarf hat. Und das ist auch gut so.
Mit 2.500 Euro Zusatzeinkommen ist eben kein Bedarf vorhanden.

@mreuropa
Wenn es Dich tröstet? Den ganzen Geringverdienern die aufgezahlt werden müssen, wird das Weihnachtsgeld auch angerechnet. Und diese Leute haben das ganze Jahr dafür Arbeitsleistung erbracht. Geldgeschenke für die Kinder zur Konfirmation usw. Was kann ein Kind für die missliche Lage seiner Eltern?


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 08:03
kokablue schrieb:"Zurückzahlen" muss er/sie das vermutlich weil er/sie es nicht angegeben hat. I.d.R. sind die Ämter untereinander vernetzt und haben auf diesem Wege wohl von der Erbschaft erfahren.
Nein, wie hier schon richtig geschrieben wurde, gilt dies als Einkommen.

Aufstocker, die arbeiten gehen und Weihnachtsgeld erhalten, bekommen das übrigens auch wieder weggenommen. Auch wenn die auch gerne mal ein wenig mehr Geld zum Jahresende haben, weil sie ja auch was (ver-)schenken wollen und ungern auf Weihnachten verzichten wollen. ;)

Außerdem werden ja regelmäßig Kontoauszüge eingefordert. Eine Zahlung von mehreren tausend Euro fällt auf. Er hätte dies aber umgehen können ... Ich gebe hier aber keine Tipps. Da kommt jeder selbst drauf, wenn man mal nachdenkt ....
Frau.N.Zimmer schrieb:Wenn es Dich tröstet? Den ganzen Geringverdienern die aufgezahlt werden müssen, wird das Weihnachtsgeld auch angerechnet. Und diese Leute haben das ganze Jahr dafür Arbeitsleistung erbracht.
2 Blöde, ein Gedanke. :D


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 08:14
Nun ja, wenn man es ganz nüchtern betrachtet - ohne jetzt eine Diskussion über menschenwürdig/-unwürdig anstoßen zu wollen - handelt es sich beim ALG II um eine Leistung, die man ohne Gegenleistung erhält. Bedeutet, ich erwirtschafte keinen Mehrwert, bekomme aber dennoch das, was ich zum Überleben brauche.

Und diese Mittel müssen ja irgendwo herkommen. Und da es sich, entgegen zum ALG I, was quasi eine Versicherung ist und über die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung abgedeckt ist, beim Hartz IV um eine Sozialleistung handelt, zahlt es die Allgemeinheit über Steuern.

Bevor also die Allgemeinheit zur Tasche gebeten wird, wird erstmal geschaut, ob der potentielle Empfänger seinen Lebensunterhalt durch vorhandene Mittel nicht selbst bestreiten kann.

Und wenn er das, auch während er ALG II bezieht, kann, dann darf die logische Konsequenz nur sein, dass er das während dieser Zeit auch tut und nicht die Allgemeinheit für ihn aufkommen muss.

Nur meine Meinung hierzu.


melden

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 08:15
Wäre wohl klüger gewesen, wenn ein anderer Angehöriger alles erbt und dir deinen Anteil später bar auszahlt.


melden
Zweitheld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 08:20
@Katori

54b71bef7186c7024d5356dc891290ea

:smoke:


melden
Anzeige

Hartz IV und Erbschaft - Was tun?

04.02.2016 um 11:46
@mreuropa
Ich glaube nicht, dass du mit der Klage durchkommst. Hast du dir das überhaupt durchgelesen, was ich dir geschrieben habe?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt