weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geht euch gerade durch den Kopf?

206.933 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Denken, Megapiwko, Zeitvertreib, Einfälle, Pestsau Stinkt
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

09.08.2013 um 16:55
Niemand hat mich gefragt ob ich leben will, also hat mir auch keiner zu sagen wie ich zu leben habe!


melden
Anzeige

Was geht euch gerade durch den Kopf?

09.08.2013 um 19:18
Alles Liebe und Gute, Ivy. :)


melden
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

09.08.2013 um 20:04
Pures Glück
Man soll die Party verlassen wenn's am schönsten ist :)


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

09.08.2013 um 23:08
Der arme, kleine, kranke, süße Bubi wird jetzt gepflegt und gekümmert :cat: Das war aber auch ein anstrengender Tag!


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

09.08.2013 um 23:09
jkdhjdhjdksuejenjeknxlewijxnjfdgsäölfklöfivremvciencsj,mdncjkdjfhrekjvnmds,mvn xnv,kdjvhkej.vnkjdfvjksnvksjvbdkjvb


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

09.08.2013 um 23:14
-.-


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 00:40
Ich glaube, ich muss schon wieder zum Zahnarzt; dieser eine Zahn tut nicht so, wie er sollte. Jeden Tag wieder eine neue Schei**e; das nervt! :nerv:


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 00:50


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 00:52
ne dosis thc, nein spaß.
kaliber 9mm zur zeit :D


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 05:49
....durchs Nachdenken wirds auch nichts besser


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 16:23
Wieso enthält Käse Beta Carotin ?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 16:44
sincerely schrieb:Wieso enthält Käse Beta Carotin ?
ich wette darin steckt die Antwort, keine direkte aber schon ne Antwort..


Quelle Internet..

Zusammenfassung der Wirkung von Beta-Carotin

als Antioxidans bindet das kettenbrechende Beta-Carotin aggressive Peroxy-Radikale

- Beta-Carotin fängt den Singulett-Sauerstoff ab und entschärft diesen
Beta-Carotin schützt zuverlässig vor UV-Strahlen und den hieraus entstehenden Zellschäden bis hin zu Hautkrebs

Beta-Karotin wirkt der zerstörerischen Lipidperoxidation entgegen, die uns altern lässt

Beta-Carotin stärkt das Immunsystem über die Aktivierung der T- und B-Zellen

Beta-Carotin reiht sich in die Gruppe wichtiger Antioxidantien ein, unterstützt diese bei ihrer Arbeit gegen schädigende freie Radikale, die als Hauptauslöser für die meisten Erkrankungen und biologische Alterung gelten

Beta-Carotin greift in den Fettstoffwechsel ein und reguliert diesen, eine Tatsache, die besonders für Übergewichtige von großem Interesse sein sollte



Wirkung von Beta-Carotin als Antioxidans
Oxidation ist ein zerstörerischer Prozess, den wir vom Rosten beim Eisen oder aber Ranzigwerden von Fetten alle bestens kennen. Einen ähnlich zerstörerischen Schaden richten freie Radikale in unserem Körper an, wenn wir uns nicht dagegen schützen.

Neben Antioxidantien wie Vitamin C, OPC, Q10, Vitamin E, Alpha-Liponsäure, Selen u.a. spielt Beta-Carotin eine zentrale Rolle als effizientes Antioxidans und wird auch aus diesem Grunde zur Erhöhung der Haltbarkeit der Butter und Margarine beigemischt.

Innerhalb dieser wichtigen Funktion neutralisiert Beta-Carotin die angreifenden freien Radikale und schützt unsere Körperzellen vor Schäden, die zur vorzeitigen Alterung sowie vielen Krankheiten führen. Dieser zerstörerische Prozess ist durchaus vergleichbar mit Ranzigwerden der Fette oder Rosten von Eisen!



Wirkung von Beta-Carotin als Fänger des Singulett-Sauerstoffes
Singulett-Sauerstoff entsteht z.B. unter der Einwirkung von Mikrowellen oder ultraviolettem Licht unter der Haut, wie wir es bei Sonneneinstrahlung erleben. Unter der Entstehung von schädlichen Peroxiden und Hydroperoxiden reagiert der Singulett-Sauerstoff mit vielen organischen Verbindungen, löst ganze Kettenreaktionen an Angriffen freier Radikale aus und kann dabei einen immensen Schaden im Körper anrichten.

Beta-Carotin besitzt die außerordentliche Gabe, diesen Singulett-Sauerstoff abzufangen und zu entschärfen, in dem es die Energie des Singulett-Sauerstoffs aufnimmt und als Wärme wieder abgibt - ein Vorgang, der auch als "quenchen" (=löschen) bezeichnet wird.



Wirkung von Beta-Karotin auf das Immunsystem
In zahlreichen Studien untermauert Beta-Carotin seine Wirkung als Immunstimulator. In dieser Funktion aktiviert Beta-Karotin das Immunsystem über mehrere Mechanismen:

Beta-Carotin aktiviert die T-Lymphozyten und Killerzellen
Betacarotin fördert das Wachstum von B- und T-Lymphozyten
es stärkt zusätzlich die Zytotoxizität von Makrophagen



Wirkung von Beta-Carotin bei Krankheiten und Missständen
In seiner Funktion als höchst potentes Antioxidans, letztendlich also Beschützer unserer Zellen, nimmt Beta-Carotin positiv Einfluss auf unendlich viele Erkrankungen, die man an dieser Stelle alle unmöglich auflisten kann.

Bei den folgenden Krankheiten und Missständen hat sich Beta-Carotin besonders hervorgetan:

Herzerkrankungen
Arteriosklerose
Gedächtnisverlust
Krebs (besonders Krebsformen der Atem- und Verdauungsorgange)
Strahlenschutz der Haut
Schutz der Augen (gegen Macula-Degeneration)
Schutz gegen Darmpolypen
Regulierung des Fettstoffwechsels
Schleimhautschutz
Wundheilung



Schutzwirkung von Beta-Carotin gegen Herzinfarkt von 50%
Entsprechend einer Studie an 4800 Niederländern der Erasmus Universität in Rotterdam, reduziert eine erhöhte Zufuhr von Beta-Carotin das Risiko eines Herzinfarktes um unglaubliche 45%!

Die Studienteilnehmer waren im Alter zwischen 55- 95 Jahren und diejenigen, die zusätzlich zur Beta-Carotin-reichen Kost Beta-Carotin Präparate einnahmen, konnten ihr Herzinfarktrisiko sogar um 50% senken! Die Forscher vermuten den Grund in der Wirkung von Beta Carotin als Radikalfänger sowie den direkten Einfluss von Vitamin A (Beta-Carotin ist die Vorstufe von Vitamin A) auf den Fettstoffwechsel. *2


Weitere Informationen zur Wirkung von Naturheilsubstanzen bei Herzerkrankung und Bluthochdruck erfahren Sie: HIER



Schutzwirkung von Beta-Carotin vor Arteriosklerose
Arteriosklerose, volkstümlich auch als "Arterienverkalkung" bezeichnet, stellt den häufigsten Grund für Herzkreislauferkrankungen dar. Beta-Carotin in einer Dosis von 15-25 mg täglich kann der Arteriosklerose und damit Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, koronaren Herzkrankheiten sowie Durchblutungsstörungen der Beine schützend entgegenwirken.



Wirkung von Beta-Carotin gegen Krebs
Sowohl präventiv als auch therapiebegleitend hat sich Beta-Carotin im Fall von Krebs seit Jahren bewährt und gehört bei sehr vielen alternativen Krebstherapien (ähnlich wie der Lapacho-Tee bei Indianervölkern) mittlerweile wie selbstverständlich dazu.

Zahlreiche Studien konnten untermauern, dass Menschen, die einen hohen Beta-Carotinspiegel im Blut aufweisen, seltener an Krebs erkranken. Dies sollte man unbedingt mit bitteren Aprikosenkernen unterstützen. Zu den größten Verfechtern von Beta-Carotin im Kampf gegen Krebs gehörte seinerzeit der mittlerweile verstorbene Dr. Nieper, der sich einen Namen geschaffen hat als unermüdlicher Verfechter der Naturheilmedizin bei Erkrankungen wie Krebs oder MS und dabei sehr erfolgreich war. Neben dem normalen Bürger, gehörten sowohl Hollywood-Größen als auch Adelige zu seinen Patienten.

Dr. Nieper gehörte als Pionier auf diesem Gebiet zu den ersten komplementären Onkologen, die erkannten, dass das Beta-Carotin über die Aktivierung der T-Zellen ("natürlichen Killer-Zellen") sowie der Thymusdrüse, äußerst erfolgreich das Immunsystem stimuliert und für den Kampf gegen Krebs prädestiniert ist. Er verordnete seinen Krebspatienten hochdosiertes Beta-Carotin und hatte in Verbindung mit anderen Naturheilmitteln überdurchschnittlich hohe Heilungsraten erzielt.

Besonders bei bestimmten Krebsarten scheint Beta-Carotin sehr hilfreich, hierzu zählt Hautkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Lungenkrebs, Mundkrebs, Magenkrebs, Speiseröhrenkrebs sowie Hals-Nasen-Rachenraumkrebs.

So berichtet die "Ärzte Zeitung" in ihrer Ausgabe vom 22.08.2000, dass das Beta-Carotin das Risiko mindere, an Lungen- Speiseröhren- und Magenkrebs zu erkranken, besonders im Frühstadium der Erkrankung.



Wirkungsweise von Beta-Carotin gegen Krebs
Auch im Falle von Krebs funktioniert das Beta-Karotin über mehrere Mechanismen.

Beta-Carotin:

stimuliert das Immunsystem
inaktiviert zellschädigende Substanzen
kontrolliert Zellwachstum und Zellvermehrung
hemmt die Mutation von Prokanzerogenen in Kanzerogene



Wirkung von Beta-Carotin gegen Mundkrebs
Für sich allein sowie in Verbindung mit Vitamin E konnte Beta-Carotin in mehreren Studien zur Rückbildung entarteter Schädigung führen.



Betacarotin schützt vor Darmpolypen und Darmkrebs
Innerhalb der als "Antioxidant Polyp Prevention Study" bezeichneten Studie an 864 Personen, senkte Beta-Carotin das Risiko wiederholt an Darmpolypen zu erkranken um 44%. Dieser Vorbeugung wird gleichzeitig die Prävention von Darmkrebs zugeschrieben. *3



Wirkung von Beta-Carotin bei Hautkrebs
Die Wirkung von Beta-Carotin gegen Hautkrebs ist hinreichend erwiesen, so wird inzwischen zur Vorbeugung von Hautkrebs empfohlen, eine Dosis von 15mg-30mg /Tag 4-6 Wochen vor dem Sonnenurlaub einzunehmen.



Wirkung von Beta-Carotin bei Magenkrebs
In der 5 jährigen Linxian-Studie von 1993 an 30 000 Chinesen, hat man den Probanden (Nichtrauchern!) Betacarotin in Kombination mit Vitamine E und Selen verabreicht. Die Sterblichkeitsquote konnte damit um 9% gesenkt werden, Krebstodesfälle wurden um 13% gesenkt, besonders bei Magenkrebs wurden mit 21% weniger Todesfälle signifikante Erfolge erzielt. *3a


Näheres zur ähnlichen Wirkung von anderen Naturheilsubstanzen bei Krebs und als Krebsvorsorge erfahren Sie: HIER



Wirkung von Beta-Carotin auf die Augen
Beta-Carotin hat sich bei zahlreichen Störungen der Augenfunktion bestens bewährt:

Wirkung von Beta-Carotin als Schutz der Augen vor Macula-Degeneration
Eine Studie an 356 Probanden konnte unmissverständlich dem Beta-Carotin einen bedeutenden Schutzfaktor gegen altersbedingte Macula-Degeneration bescheinigen.

Wirkung von Beta-Carotin bei zu trockener Bindehaut
Beta-Carotin, bzw. das hieraus umgewandelte Vitamin A, erweist sich als sehr hilfreich bei zu trockener Bindehaut, wie sie beispielsweise aufgrund einer Reizung durch Kontaktlinsen zustande kommt. Hier kann Beta-Carotin (am effektivsten in Verbindung mit Omega-3-Fettsäuren) die ansonsten notwendigen Augentropfen ersetzen.

Wirkung von Betakarotin bei Nachtblindheit
Beta-Carotin (oder auch Vitamin A) kann Störungen des Nacht- und Dämmerungssehens günstig beeinflussen.



Beta-Carotin wichtig für gesunde Haut und Augen
Beta-Carotin ist für die Funktionsfähigkeit einer gesunden Haut und Augen (Betakarotin ist ein Bestandteil des Sehpigments!) von herausragender Bedeutung. Wird mehr Beta-Carotin zugeführt, als für die Vitamin A-Produktion vonnöten, wird das Betacarotin in den Zellen der Oberhaut abgelagert, wo es weiteren positiven Einfluss auf die Gesundheit und Schutz unserer Haut nimmt.



Beta-Carotin-Wirkung als Schleimhautschutz
Da Beta-Carotin u.a. auch den Feuchtigkeitshaushalt beeinflusst, verfügt über ausgeprägten Schleimhautschutz und kann in diesem Zuge bei Erkrankungen der Bronchen, des Magen-Darm-Traktes und allerlei Allergien sehr hilfreich sein.



Beta-Carotin beschleunigt die Wundheilung und lindert Verbrennungen
Beta-Carotin nimmt ausserdem Einfluss auf den Zellstoffwechsel der Haut und beschleunigt auf diese Weise die Wundheilung und lindert Verbrennungen.



Wirkung von Beta-Carotin auf den Fettstoffwechsel
Wie eine spanische Studie nachweisen konnte, nimmt offenbar Vitamin A (Beta-Carotin ist der Vorläufer davon) nicht nur einen signifikanten Einfluss auf den Protein- sondern ebenfalls auf unseren Fettstoffwechsel und damit unseren Körperfettanteil. Wurde zu wenig Vitamin A verabreicht, hatte dies eine Zunahme des Fettgewebes zufolge, reichhaltige Zufuhr von Vitamin A ließ die Pfunde wiederum schmelzen. *4


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 16:48
Boah, is ja richtig gesund das Zeuch. O.O
Ich dachte, die machen damit nur den Käse gelber.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 16:51
is die Frage ob es dem Käse hinzugefügt wird oder bei der Herstellung entsteht, ist es in allen Käsen?


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 16:55
@tic
Weißt du, was Beta-Carotin ist?

β-Carotin (Beta-Carotin, INN: Betacaroten) ist die Vorstufe von Retinol (Vitamin A) und wird deshalb auch als Provitamin A bezeichnet. Die besten Quellen von Beta-Carotin sind tiefgelbe bis orange Früchte und Gemüse, aber auch dunkelgrüne Gemüsesorten
Wikipedia: Carotine

Keine Ahnung ob man es synthetisch herstellen kann, aber ich glaube kaum, dass das bei der Käseherstellung entsteht. :)
Wird mit Sicherheit hinzugefügt.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 16:58
häresie schrieb:Weißt du, was Beta-Carotin ist?
jetz ja ;)


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:14
tumblr mmcs0mJLrq1r966dvo1 500


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:26
jetz musst ich schmunzeln @häresie ^^


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:28
wenn ich mir meine genau genommen Primitiven Fische anschaue und sehe das einer von mein drei Trichogaster trichopterus den großen Macker mackiert und die beiden anderen immer in die dunkele Ecke des Beckens scheucht so balt sie auch nur in die Nähe des "besten" und best beleuchtesten Teil des Beckens kommen,
kommt in mir der Gedanke auf das wir ganz genau so Leben und handeln, unser Leben richtet sich blos nach den Primitivsten "Trieben"..
bekommt man nen neuen Arbeitskollegen steht man vielleicht nicht mehr auf Platz eins, wir verscheuchen ihn dann nicht wie die Fische sich untereinander aber wir erzählen dann scheiße, ignorieren oder mobben, alles beruhend auf den "Trieb" genau wie bei den Fischen, "Ich bin der beste, der Stärkste und du geh dahin wo du hingehörst, in die dunkele Ecke vom Becken"

das gleiche is in fast jeder Lebenssituation und selbst unter Freunden (zumeist Männlich) gibts ne Rangordnung die auch oft, zu meist zwar indirekt ausgelebt jedoch definitiv ausgelebt und gezeigt wird..


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:32
@tic
Da gibts nichts zu lachen, Bier enthält auch Beta-Carotin, zB Veltins Grapefruit, ist also total gesund. :troll:
Naja, wer trinkt schon sowas.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:37
Anhang zu Beitrag oben...

lustik wirds dann wenn 2 Arten zu leben aufeinander Treffen, der eine nen zb Big Boss von ner größeren Firma, der andere nen gut Trainierter arbeitsloser Kickboxer..

welche Regel legt nun fest wer der Fisch ist der im "besten Teil" des Beckens sich präsentieren darf?

da wir genau so leben wie primitive, sich um den Rang kloppende Tiere, warum bekommt dann nur der "Big Boss" das Ansehen wobei der Kickboxer oder Streetfighter ihn sofort ausnocken könnt und somit so handelt wie wir im Grunde Leben?


melden

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:41
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 17:55
Anhang zu oben ^^

die Regel wären ja Gesetze was aber sehr sehr paradox ist, die Gesetze sagen man darf den "Big Boss" nicht zeigen wie klein er in wirklichkeit ist, trotzdem leben wir im Grunde nach dem gleichen Prinzip..

Gesetze sind zwar notwendig um alles im Gleichgewicht zu halten, wenn wir uns aber wie Tiere verhalten und nur zb Körperliche Gewalt stoppen reicht das nicht, dann sollten wir auch den ganzen "Ich bin besser als du" Gedanken versuchen aus unseren Köpfen zu verbannen, nich nur nen Teil...


wie auch immer .. ^^

wir tun alles um uns von Tieren ab zu heben, vergessen aber das was uns wirklich von ihnen unterscheiden sollte


melden
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 19:29
Ein ganz besonderer Wunsch


melden
Anzeige

Was geht euch gerade durch den Kopf?

10.08.2013 um 20:43
Was euch fehlt ist Integrität.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden