Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Chips, Cyborg, Neuronale Netze, Ibm Synapse, Neuromorph, Synapse

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 03:06
@The_Borg
Woher hast du die Info das die Borg mehrere Königinnen haben? Ich kann mich in keiner einzigen Folge Voyager oder TNG daran erinnern davon gehört, bzw irgendwo auf dutzenden Trekkieseiten, gelesen oder in den diversen Games davon gehört zu haben.
Meines Wissens nach hat Janeway die einzig herrschende Borgqueen getötet und das Kollektiv zerstört, jedenfalls ziemlich durcheinandergebracht^^
Schließlich wird ja immer wieder erwähnt das die Borg einem Bienenvolk ähneln. Auch dort gibt es nur eine Königin. Gibt es mehrere, werden diese vertrieben, getötet oder sie töten die alte Königin. Logisch, dh nicht das es die Borg ebenso handhaben ;)
Wäre nett wenn du mir mal einen Link geben könntest oder einen Tipp, wo man weitere Informationen zu den Borg finden kann =)
Die Borg gehören neben den Jem'Hadar und den Klingonen zu meinen absoluten Star Trek-Lieblingsrassen
Und ich fand bei Voyager besonders Folge "136 Collective" sehr gut, da gehts ja speziell um Borgkinder und bei TNG Folge "123 Ich bin Hugh" sehr gut. Mal eine etwas andere Sicht auf die Borg

Quapla'


melden
Anzeige

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 12:17
An für sich gibts da keine Beweise für, jedenfalls nur inoffiziel. Jedoch spricht vieles dafür das es mehrere Königinnen sein müssen..

Punkt 1:

Janeway tötet eine Königin (ich nenne sie mal Model Nr 2) in "Endspiel II" was chronologisch einige Jahre NACH Picards Ausflug zum "First Contackt" stattfindet.

Picard tötet ebenfalls eine Königin (Model Nr 1) - Auch wenn sowohl die Enterprise E und die Borgsphäre in de Vergangenheit reisten - so sind doch BEIDE Schiffe VOR 2375 gestartet..

Seven of Nine sagte in "Zeitschiff Relativity" Das Picard bzw die Enterprise E die Borg zu dem Zeitpunkt erfolgreich aufgehalten hat..

Daraus ergibt sich: Picard tötet Queen 1 und paar Jahre später tötet Janeway Queen 2

Was bedeutet, das die Borg mehrere potentielle "Nachfolgerinnen" besitzen, die sie jeder Zeit als Königin einsetzen können..

Punkt 2:

Das Kollektiv besitzt eine Subraum-interlink-verbindung, durch welche das Kolletiv aufrecht erhalten wird..
Echte Trekkies wissen aber, das Subraumverbindungen (ähnlich wie Funkwellen) auf große Distanzen Zeit brauchen.

So wird in TNG oft erwähnt, das zb Antworten der Sternenflotte erst nach Stunden oder Tagen eintreffen, da ja die Verbindung ihre Zeit bräuchte.. Sei mal nebensächlich ob nun Distanzen von 10, 20, 30 oder sonst wie vielen Lichtjahren..

Wäre nur EINE Königin am werkeln, so würde sie garnicht das Ganze Kollektiv leiten und Kontrollieren können da dies aufgrund der "Übertragungszeiten" gar nicht machbar ist.

Etliche Schiffe und Planeten der Borg wären also häufig außerhalb der Kontrollmöglichkeiten der Königin, was ja ansich schon ein Widerspruch des Gesamtkonzepts darstellt.

Punkt 3:

Die Königin fungiert als eine Art Überwachungs- und Kontrollorgan. In "First Contackt" sagte sie, sie bringt Ordnung in das Chaos, usw...

In etlichen Szenen in Voyager sieht man, wie jeweils ein paar Sekunden vergehen, bis das Kollektiv, die entsprechenden Drohnen oder Schiffe ihre Befehle umsetzen.

Die Borg besitzen vermutlich 1000de Schiffe, zig assimilierte Planeten, abermillarden von Drohnen.

Würde nur EINE Königin ALLES alleine machen, so hätte sie einen gewaltigen Pool an Daten und Befehle zu koordinieren. Und das sogar über Distanzen hinweg, wo besagte Schwierigkeiten aus Punkt 2 zu erheblichen Problemen führen..

Alles in allem also undenkbar das nur eine Königin existiert..

Ich meine auch mal in einem Forum ein Link entdeckt zu haben, wo ein Interview mit dem Story-Designer war, der die "Borg" entwickelt hat. Und da ging es um besagte Punkte und er wollte sogar das Konzept der multiplen Königinnen in eine Serie von Voyager packen, was aber aufgrund von Storyverlauf, und Ablehnung durch die Fan-Community wieder verworfen wurde..

Daher kann man berechtigt vermuten, das es mehrere Königinnen gibt, die ihre jeweiligen Einheiten koordinieren, somit überall die absolute Kontrolle haben, und das sich lediglich die Königinnen unter einander nur Synchronisieren brauchen..

In etwa ähnlich wie Agent Smith in Matrix.
ein Kontrollprogramm, das jederzeit überall abrufbar ist, und somit mehrmals zur selben Zeit existieren kann..

Die Borg-Königin/nen dürften ähnlich agieren..


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 13:05
Achja, und es gibt noch mehr Ungereimtheiten wegen der Königin.

First Contackt

- Warum sollte die angeblich "einzigste" Königin mit nur einem Kubus und ner kleinen Sphäre zur Erde fliegen, wenn sie doch so "einzigartig" und unersetzbar wäre und ihr platz eigentlich im Unikomplex ist?

Voyager - die Folge wo sie aus einer beschädigten Sphäre eine Transwarpspule klauen wollen

Ausgerechnet auf dieser einzelnen Sphäre befindet sich eine Königin, zu der Seven of Nine gebracht wird? Denn sie fliegen ja beide erst mit der Sphäre zu einem/dem Unikomplex..


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 14:23
Ihr sprecht jetzt aber nicht ernsthaft in der Wissenschaftsrubrik über sf Filmchen und etwaige Ungereimtheiten (/Sinnlosigkeiten) der Drehbücher, oder etwa doch?


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 14:30
ja stimmt, wir sollten wieder zum eigentlichen topic kommen..

ich wurde halt nur gefragt, und habe darauf geantwortet..

also zum thema..

Technische implantate gibt es schon, und es werden künftig sicher mehr.. was in vielen bereichen auch sicher nützen wird..

ein echtes kollektiv wird es so, denke ich mal, bei uns menschen nicht geben.


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 16:12
Ich denk schon das es ein Kollektiv geben wird, das gibt es ja wie gesagt bereits mit dem Internet, man kann mit jedem Menschen Kommunizieren der auch Internet hat und das Wissen der gesamten Menschheit abrufen. Was ich auch nicht glaube ist diese Gleichschaltung bzw Kontrolle über das Kollektiv/Hive/Internet, das wird so sicher nicht passieren...


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 23:09
Alle Borg werden durch paar Frauen regiert. Auf uns übertragen absolut undenkbar! Thema kann geschlossen werden. ;D

Ok ernsthaft, nö so wie die Borg kann ich mir nicht die Menschheit vorstellen. Obwohl dass sicher manchen Staatsoberhäupter passen würde. Stelle mir eher eine düstere Zukunft ala "Deus ex" oder "Alien" vor.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

12.02.2013 um 23:53
Aus technischer Sicht wohl durchaus denkbar. Was wir in den letzten Jahrzehnten durch Globalisierung und Internet erschaffen haben, erscheint mir als die Grundlage auf dem Weg dahin.
Wir sind zwar nicht dauernd mit allen Menschen verbunden und unser Multitasking ist noch sehr begrenzt, aber immerhin, wir vernetzen uns mit Menschen aus aller Welt und errichten eine Vielzahl von Kanälen über die wir mit anderen in Kontakt treten können.

Weiterhin durchaus denkbar, dass das, was wir momentan noch in immer kleine Geräte zwängen, möglicherweise irgendwann auch mit unserem Gehirn verbinden und wir eine Vielzahl der heutigen Anwendungen, dann sprichwörtlich im Kopf haben.
Sprache und Kommunikation würden sich zwangsläufig verändern, wäre erst einmal jeder Mensch in der Lage, jede beliebige Sprache sofort zu sprechen, weil alle Vokabeln sofort abrufbar sind und man jemandes Telefonnummer nicht mehr mit einem externen Gerät anwählen müsste, sondern dies via Gedankenimpuls ausführt und womöglich dann ein "Anruf" mittels Gedanken abläuft und das Sprechen an sich überflüssig wird.

Birgt alles noch viel Raum für Spekulationen, aber womöglich für unsere (Ur-)Urenkel schon ernsthafte Themen.

Nehmen wir einmal an, dass wir jetzt technisch schon genau dort wären. Bei dem Übergang von dieser Situation hin zu einem Borg-Kollektiv, sehe ich aber ein nicht rein technisches Problem: die Organisation.
Heute bedarf es schon modernster Software und mathematischer Modelle, will man ein dynamisches System von Zügen oder Nahkehrverkehrsmitteln oder Autos, im Falle einer Störung schnellstmöglich so umorganisieren, dass die Störung möglichst wenigen großartig auffällt.
Überhaupt erst einmal ein Nah- oder Fernverkehrssystem so zu organisieren, dass es der bestmöglichen Lösung sehr nahe kommt, ist schon eine Herausforderung.

Und da reden wir "nur" von ein paar Hundert oder Tausend zu organisierenden Objekten. Mit Millionen oder gar Milliarden von Menschen ist das noch einmal eine ganz andere Geschichte.
Dahingehend bräuchte es also auch erst einmal funktionierende, schnelle und halbwegs effiziente Verarbeitungsalgorithmen.
Die Borg-Queen scheint das ja irgendwie hinzubekommen und dafür eine umsetzbare Lösung zu finden, erscheint mir neben der rein technischen Komponente, wohl eines der größten Probleme überhaupt zu sein.


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 09:24
Sollte das kollektive Bewusstsein Realität werden, werden nicht nur Hunger oder Traurigkeit jedem übermittelt, wie am Anfang jemand geschrieben hat. Auch Rachegefühle, Hass, Wut würde auf uns niederprasseln. Oder Glücksgefühle beim Vergewaltigungen etc. pp

Und was wollen wir dann mit diesen Gefühlen anfangen? Ich schätze mal, dass wir daran zugrunde gehen würden.
Oder wir würden unser individuelles Bewusstsein ausschalten müssen, um mit solchen Gefühlen klar zu kommen.
Genauso mit dem Hunger. Würden wir ständig großen Hunger leiden aufgrund hungernder Menschen auf der Welt, würden wir als einzelner nicht ständig was essen?
Ich würde elektronische Chips in meinem Körper ablehnen. Weil wann ich wo ein Gerät benutzte, ist noch meine Entscheidung.
Aber gehe ich jetz mal in eine fantastische Richtung: wer sagt, dass kein anderer sich in unseren Chip im Kopf hacken kann? Was dieser uns darüber dann vermitteln kann? Mal weiter gesponnen: uns zum Morden bringen kann?
Nehmen wir das Beispiel Auto. In ganz neuen ist es möglich, via Fernzündung das Auto einzuschalten. Es sogar fahren zu lassen. Was wäre dann demnach mit einem Chip im Kopf möglich?
Das mal nur als Idee.


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 10:28
@Servenia
theoretisch kann man heute schon mit Hirnströmen irgend ein Gerät bedienen. Aber von der kompletten Gedankenübetragung ..sind wir noch weit entfernt. Man kann menschliche Gehirne nicht wie CPU's in reihe schalten oder an eine Festplatte anschließen. Auf welche art sollen die Daten denn übetragen werden? Per Kabel? Über Funk? Das wären unmengen an Informationen. Ausserdem funktioniert ein Gehirn völlig anders. Wir denken ja nicht binär. Sprich der Chip müsste die wirren signale unserer Synapsen ersteinmal verstehen...


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 10:35
@Legion4 das war ja nur eine Theorie. Aber was in 100-200 Jahren möglich ist, das wissen wir heute noch nicht. ;)


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 10:38
@Servenia
Bis dahin ist vielleicht die Technologische Singularität eingetreten, dann tun sich wieder neue wege auf. Aber vielleicht ist es auch nur Zukunftsmusik la "im Jahr 2000 haben wir alle fliegende Autos und Haushaltsroboter!" und es sieht in wirklichheit nicht viel anders aus als heute schon :)


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 10:43
@Legion4 hehe ich hab meine Theorie absichtlich abstrus wirken lassen. Ich wollte nur mal aufzeigen, sollte es wirklich irgendwann einmal Realität sein, was wir uns dann für Gedanken machen sollten.
und dass nicht jeder Fortschritt eine prima Idee ist^^


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 10:44
Naja die Vision damals hatte einige Schwäche und war nicht wirklich von Futurologen erdacht die sich tatsächlich mit Technologie und Technologischer Evolution befassen. Echte Futurologen gehen davon aus das es die ersten Fliegenden Autos erst zur mitte unseres Jahrhunderts geben wird und dann auch erstmal begrenzt auf Rettungsfahrzeuge, Polizei, Feuerwehr usw...

@Servenia Der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten, alles was gedacht werden kann wird gedacht werden! Man sollte lieber versuchen Technologie zu fördern so das man Schwächen und Schwierigkeiten früh erkennen kann bevor solche Technologien von den "Falschen" entwickelt werden, dann steht man nämlich ziemlich dumm da wenn man keine Ahnung hat womit man es zu tun hat...


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 11:03
@Kybernetis dass Fortschritt unaufhaltsam ist, ist mir schon klar. Aber nehmen wir den heutigen Fortschritt mal als Beispiel. Wieviel Wälder werden aufgrund dessen gerodet? Wieviele Tiere müssen deswegen sterben? Schon allein, dass ich z. B. als Bill Gates (krasses Beispiel ;) ) mir 100 Krokodilschuhe, 10 Gorillaaschenbecher leisten kann? Das mein ich damit, dass Fortschritt nicht immer positiv zu betrachten ist. Er hat immer einen negativen Beigeschmack. Man kann ihn gern auch als Kollateralschaden betiteln. ;)


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 11:33
LuciaFackel schrieb am 06.04.2012:Die Borg in StarTrek waren immer Feinde der Menschen
Ja aber das ist nicht alles, sie sind im Startrekuniversum immer Feinde aller, nicht nur der Menschen. Alles was sie voranbringt wird assimiliert.

Im Prinzip ziehen die Borgs ihre Macht nur durch Assimilierung von Wissen anderer. Können sie das nicht mehr, nimmt deren "Evolution" ein Ende. Sie sind keine Individien mehr und arbeiten nur nach Logik, sie haben keine Gefühle.

Die Borg Queen ist die einzige Kreative bei den Borg, sie kommandiert diese "Cyborgs", auf Kommando folgen sie auch widerspruchslos in den Tod, nicht weil sie überzeugt sind, sondern weil sie nur Drohnen sind und immer alle Befehle befolgen.

Angenommen wir Menschen "verbessern" uns selbst in Zukunft mit Implantaten, z.B. besseren Augen mit Zoomfunktion, künstlicher Datenspeicher im Gehirn usw…ist das natürlich eine Ethische (und Optische^^) Frage, aber solange es dabei bleibt sind wir noch lange keine Borgs. Borgs sind wir, wenn wir nicht mehr selbst entscheiden können, keinen eigenen Verstand mehr haben, keine Gefühle und wenn uns jemand widerstandslos kommandieren kann.


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 12:32
@mayday widerstandslos kommandieren, gefühllos handeln.... machen das nicht schon unsere Soldaten? Nachdenken unerwünscht. Handeln, was kommandiert wird ^^
;)


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 12:34
Die befolgen zwar auch Befehle, aber Gefühle haben sie sehr wohl und hin und wieder widersetzt sich der ein oder andere einem Befehl, bei einem echten Kollektiv/Hive ala Borg gäbe es kein widersetzen da diese Cyborgs nicht mehr eigenständig denken können...


melden

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

13.02.2013 um 12:35
@Kybernetis das war auch nur übertragen gemeint, und nicht ernst. Siehe mein Smiley und den ^^


melden
Anzeige

Wir sind die Borg! Widerstand ist zwecklos! - Eines Tages Realität?

15.02.2013 um 03:04
@The_Borg
Danke für die ausführliche Antwort^^ Und jetzt wo du es erwähnst, machts bei mir auch klick. Hab da viel zu oberflächlich gedacht. Mitunter wirkt diese Situation wie ein Logikfehler, da man ja immer nur von einer Königin hört, aber wie du richtiger Weise schreibst, eine in First Contact auftaucht und getötet wird und ebenso ebi Voyager.. Aber vllt kam es zu den 2 Königen, im Film und in der Serie, weil man eben erst vorhatte mehrere Königinnen ins Spiel zu bringen. Jedenfalls wenn das mit dem Interview stimmt^^ Ich hätte das garnicht schlecht gefunden. Ich bin mir nicht sicher, aber man kann ja enorme Datenmengen durch den Subraum senden, vllt konnte die Königin auch ihr Bewusstsein durch den Subraum senden und hat dieses in einen neuen, geklonten Körper transferiert. Mit den Reifungskammern wächst ein geklonter Körper ja schnell.
The_Borg schrieb:- Warum sollte die angeblich "einzigste" Königin mit nur einem Kubus und ner kleinen Sphäre zur Erde fliegen, wenn sie doch so "einzigartig" und unersetzbar wäre und ihr platz eigentlich im Unikomplex ist?
Überheblichkeit? Der Gedanke daran dass man die Borg, dass man sie vernichten kann, scheint ihr ja sehr unwahrscheinlich zu sein. Sagt ja auch selber "Ich bin die Borg"

Aber ja, zurück zum eigtl Thema, aber danke nochmal ;)
The_Borg schrieb:ein echtes kollektiv wird es so, denke ich mal, bei uns menschen nicht geben.
Ich glaube auch das würde die Menscheit nicht wollen. Da denke ich ähnlich wie es Janeway auch oft erwähnt, der Mensch geht in gefangenschaft zugrunde. Glaube wenn die Individualität futsch ist, ist das Leben nicht mehr lebenswert.
Aber in Form der weltweiten Vernetzung ja, da gehe ich mit euch konform. Aber im Grunde hoffe ich es wird nie solch ein Kollektiv wie die Borg es haben, geben.
Abgesehen davon sind Cyborgs, wie man sie klassischer Weise sieht, absolut denkbar. Wurde ja schon erwähnt das es schon heutzutage begonnen hat. Implantate jeglicher Art. Selbst eine Brille ist ja schon eine Verbesserung der eigenen Sehleistung. Ist zwar für einen Cyborg ein Witz, aber es gibt viele Beispiele.

@mayday
Nicht zu vergessen die Unimatrix Zero^^ Dort konnten die Borg als INdividuen agieren. Wenn auch nicht im realen Leben, aber dort konnten sie ebenfalls kreativ sein und das nutzte man auch aus um eine Art Virus ins Kollektiv zu tragen^^
Also überall gibt es Rebellion und Querschläger, ich denke nicht das so ein Kollektiv ewig existieren würde.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden