weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skat

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Kartenspiel, Skat

Skat

08.12.2012 um 22:27
"Die Buben rufen zum Skat und alle Luschen kommen!"

Skat ist eines der beliebtesten Kartenspiele Deutschlands. Ich denke doch, daß auch auf Allmy einige Spieler verkehren. Hier würde ich mich gerne mit euch über Taktiken, Spielkultur und Erlebnisse unterhalten. Und immer mal einen fetzigen Skatspruch einbauen!

Außerdem sind folgende Regelfragen zu erörtern:

- Mit Spitzen spielen
- Ramschen
- 4 Mal Spritzen
- deutsches oder französisches Bild

Gut Blatt!


melden
Anzeige

Skat

08.12.2012 um 22:32
Mit Spitzen spielen: Gerne, aber hier im Osten kennt keiner diese Regel
Ramschen: bei Nichtreizen mal ganz nett oder um ne Runde aufzulockern
4 Mal Spritzen: Sagt mir nix und googel kennt das auch nicht
Blatt: eher Franzenblatt, aber die meisten die ich kenne spielen lieber das Deutsche... mir wayne


melden

Skat

08.12.2012 um 22:39
@chen
Wußte gar nicht, daß du auch von hier drüben bist :bier:

Naja, die Spitzen kennen bei uns auch nicht viele. Ich finds aber ein bisschen "gemein", weil es purer Zufall ist, hat man meinetwegen 8 Spitzen auf der Hand. Man sackt fette Punkte ein, für nichts eigentlich.

Ramschen finde ich gut, da werden die "Maurer" bestraft ;

Manche bei uns sind der Meinung, daß man 4x Spritzen kann: Spritze, Gegenspritze, Kontra, Re.
Obwohl das ja doppelt gemoppelt ist. Und in der Skatordnung stehts auch nicht.

Ich spiele immer deutsches Blatt, mit dem Franzenblatt komm ich nicht klar^^


melden

Skat

08.12.2012 um 22:45
Grymnir schrieb:Außerdem sind folgende Regelfragen zu erörtern:
Sind die nicht in den offiziellen Regeln erfasst?


melden

Skat

08.12.2012 um 22:47
@Nebelschwade
Ja, aber du weißt doch wies ist: Jeder spielt ein bisschen anders, und kaum einer hat die Skatordnung immer bei sich^^
Und ich finds halt interessant zu erfahren, wie in anderen Gefilden gespielt wird :Y:


melden

Skat

08.12.2012 um 22:50
@Grymnir

Mhm, ja ok. Unsere Runde hält sich wohl auch nur partiell an die Regeln. Teilweise werden die auch selber erfunden. Nur das Grundgerüst steht. :D


melden

Skat

08.12.2012 um 22:58
Nebelschwade schrieb:Teilweise werden die auch selber erfunden.
Beispiel? Ich brenne darauf, mehr zu erfahren :D


melden

Skat

08.12.2012 um 23:05
Grymnir schrieb:Naja, die Spitzen kennen bei uns auch nicht viele. Ich finds aber ein bisschen "gemein", weil es purer Zufall ist, hat man meinetwegen 8 Spitzen auf der Hand. Man sackt fette Punkte ein, für nichts eigentlich.
Ach so, ich kenn das anders: Man spielt maximal mit 1 Spitze, der jeweiligen 7 der Trumpffarbe. Diese muss offen hingelegt werden und damit muss der letzte Stich genommen werden. Als Gegenwert erhält man +1 beim Reizfaktor.

Finde ich eigentlich sehr sinnvoll, da man damit Hände mit vielen, aber niedrigen Trümpfen vor dem Überreizen schützen kann.
Grymnir schrieb:Ich spiele immer deutsches Blatt, mit dem Franzenblatt komm ich nicht klar^^
Bin vom Westen in den Osten gezogen und mir war die Existenz eines "deutschen Blattes" vorher überhaupt nicht bekannt. Aber eigentlich ist es ja wurscht, 5 Minuten Umgewöhnung und fertig.
Grymnir schrieb:Beispiel? Ich brenne darauf, mehr zu erfahren
Wir spielen z. B. mit entkoppelter Schwarz-Ouvert-Regel. D.h. man kann auch Ouvert spielen, ohne den Gegner schwarz zu machen.


melden

Skat

08.12.2012 um 23:07
@Grymnir

Selber erfunden ist vielleicht etwas zu viel gesagt, aber wir spielen zum Beispiel manchmal nach einer Ramschrunde zwei weitere Ramschrunden, zudem mit Bock.

Keine Ahnung, inwieweit dass die offiziellen Skatregeln verletzt oder unterstützt.


melden

Skat

08.12.2012 um 23:09
Zum Thema:



melden

Skat

08.12.2012 um 23:11
Immer noch unübertroffen:





melden

Skat

08.12.2012 um 23:22
@chen
ach so, bei uns funktionieren die Spitzen so: Die Karten in der Trumpffarbe runterwärts werden wie die Wenzel gezählt. Sollheißen wenn du mit 4 Eichel spielst, und noch das Eichel As, die Zehn und den König hast, hast du mit 7 Spiel 8, was natürlich hinterher Punkte ohne Ende bringt, was aber ziemlich ungerecht ist.
Da ist eure Variante besser.

Wir spielen das ouvert auch ohne Schwarz-Zwang, aber Schneider muß sein ;)


Eure Videos sindübrigens sehr amüsant^^


melden
Zar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skat

09.12.2012 um 00:05
chen schrieb:Ach so, ich kenn das anders: Man spielt maximal mit 1 Spitze, der jeweiligen 7 der Trumpffarbe. Diese muss offen hingelegt werden und damit muss der letzte Stich genommen werden. Als Gegenwert erhält man +1 beim Reizfaktor.
So spielen wir auch, bei Ouvert gibt es bei uns auch keinen Schwarz-Zwang und kein Schneider.
Spielen immer die Hardcore-Version mit 3 Runden Bock und Ramsch. Bock gibt es bei 60:60, verlorenes Contra-Spiel, Spiel über 100, Schneider-Schwarz (kommt aber auf die Spieler an und was man ausmacht). Normal geht es darauf hinaus, daß man am Ende nur noch Bock- und Ramsch-Runden hat.


melden

Skat

09.12.2012 um 01:14
Zar schrieb: Spiel über 100
Das machen wir nicht, ist aber durchaus interessant :)

Überhaupt gibt es bei Bockrunden sehr viele verschiedene Regeln, zB auch verlorenes Grand = Böcke.
Bei uns gibt es immer soviel Böcke wie Mitspieler, ist das bei euch auch so?

Bei Ramsch gibt es auch Schiebe-Ramsch, wo man den Skat rumgibt und jeder was drücken darf (außer Wenzel und nur ein As).


melden
Zar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skat

09.12.2012 um 01:42
@Grymnir

Stimmt, verlorener Grand = Bockrunde machen wir auch.
Schieberamsch machen wir auch, 2 Karten werden geschoben, aber keine Buben, können aber durchaus 2 Asse sein.
Wir haben immer 3 Bock-und 3 Ramsch-Runden, spielen aber auch meistens zu dritt, aber auch wenn wir mehr sind und Spieler aussetzen müssen.
Was bedeutet Wenzel? Buben?


melden

Skat

09.12.2012 um 01:45
@Zar
Ja Wenzel sind Buben^^ Der Schellene heißt auch "Wenzel Lusche", erklärt sich ja selbst warum :)

Bei uns gibts immer nur eine Ramschrunde (wenn überhaupt, viele spielen auch ohne) und die zählt 20 Minuspunkte


melden
Zar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skat

09.12.2012 um 01:58
@Grymnir

Wir zählen die Punkte die einer in der Ramschrunde macht als Minus, aber nur bei dem, der die meisten Punkte hat. Wenn einer Schiebt (also keine 2 Karten drückt und aufnimmt) oder wenn einer Jungfrau ist, wirds um 1x erhöht, bsp.:

Ein Spieler verliert mit 60 Punkten, einer ist Jungfrau, dann sind es 120 Punkte, wenn noch einer geschoben hat sind es 240 Punkte.


melden

Skat

09.12.2012 um 02:07
@Zar
Echt, dann wird es aber ziemlich teuer, Ich meine, es ist ja bloß Ramsch :)

Wir zählen eh nur Minuspunkte, dh wer gewinnt bekommt einen Strich. Entspricht zwar nicht ganz der Skatordnung, aber geht schneller. Bei 3 Spielern bis 301, bei 4 bis 401.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skat

09.12.2012 um 08:25
So wie @Zar haben wir es auch immer gerechnet. Das kann in der Tat ins Geld gehen. Die Ramscherei hat viel mit Glück zu tun und ist nicht unbedingt die hohe Schule des Skatspiels.

Ich habe früher oft Preisskat gespielt, wo die Regeln der Skatordnung gelten. Zwei Serien a 24 Spiele waren es und die Zeit dafür war auf jeweils 2 Stunden begrenzt.

Waren wir früher fertig als die anderen, haben wir die Pausen gerne mit Bock-Ramsch-Runden überbrückt.


melden
Anzeige

Skat

09.12.2012 um 11:13
hi together,

als ich neun Jahre alt war, meinte mein Großvater, ein passionierter Skatfan: "So, Junge, jetzt, da du schreiben, lesen und rechnen kannst, setzt dich mal hin, ich bringe dir nunmehr das Skatspielen bei...", und zack, schon kurze Zeit später konnte ich mit ihm und unserem Dorfschullehrer, die Famiien waren befreundet, stundernlang Skat dreschen, wobei ich mich diebisch freute, wenn ich gegen die beiden Oldies gewann, was durchaus vorkam..., es wurde allerdings immer streng nach den Altenburger Skatregeln gespielt, erst später, unter Kumpeln, lernte ich die Varianten kennen, die weiter oben schon beschrieben wurden...

Mein mit Abstand bevorzugtes Kartenspiel wurde allerdings Jahrzehnte später "Klabberjass", verballhornt auch kurz "Klappern" genannt. Wer es kennt, weiß bestimmt um den hohen Reiz dieses Spiels, das zu viert gespielt wird, und zwar immer zwei Parteien über Kreuz gegeneinander. Ich konnte es über Jahre hinweg auch online spielen, jetzt leider nicht mehr...

18, 20, zwo, Null... :D


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden