Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

351 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Nationalität

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 15:35
Durchfall schrieb:Bin ich noch rein?
Demnach bin ich auch "unrein". :D Meine Ur-Ur-Ur-Ur- Großeltern (väterlicherseits) stammen aus Spanien. Und nu? :ask:


melden
Anzeige

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 18:55
Ich könnte es nicht besser ausdrücken:

Youtube: Schmidbauer & Kälberer - Stolz drauf


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:01
univerzal schrieb:Patriotismus bleibt weiterhin ein Konzept, über das sich die einfachen Gemüter definieren
Das kann man so sehen, allerdings ist die Definition bzw. Identifikation mit einem Volk sehr einfach zu erlangen, denn man muss nichts dafür tun, um zugehörig zu sein. Auffällig ist hier nur, dass Patriotismus oder Heimatstolz immer nur bei einheimischen Deutschen ein Problem sein soll. Ich will das an einem Beispiel erläutern.

In meinem Wohnort gibt es einen "Türkisch-Islamischer Kulturverein" (eigentlich ein gutes Dutzend, aber ich nehme exemplarisch diesen Einen). Darin wird gefeiert, geheiratet, gebetet, die Kinder bekommen Islamunterricht, die Männer treffen sich dort, rauchen Shisha und abends gibt es oft eine Ansammlung von sogenannten "jungen Männern". Soweit ich das beurteilen kann, geht es dort relativ friedlich zu.

Jetzt stelle ich mir vor, anstelle eines türkisch-islamischen Kulturvereins würde ich einen deutsch-nationalen Kulturverein eröffnen. Anstelle von Sucuk und Ayran gibt es Bockwurst und Bier, anstelle der Shishas eine Raucherecke mit peinlich genauer Mülltrennung, anstelle des Apfeltees wird eine Ostfriesenmischung serviert und man liest auch nicht im Koran, sondern Nietzsche und Jünger.

Was glaubst du wohl, würde passieren? Innerhalb kürzester Zeit hätte ich die Antifa auf der Matte und Schmierereien an der Fassade. Kannst du mir erklären, @univerzal , warum Deutschtümelei Hohn und Spott und linker Gewalt ausgesetzt ist, Türkentümelei hingegen nur selten Nationalismusvorwürfe erfährt? Warum müsste ich bei einem "deutsch-nationalen Kulturverein" mit einer Antifaschistischen Aktion™ rechnen, bei einem "türkisch-islamischen Kulturverein" jedoch nicht? Kannst du mir das erklären?


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:12
und wer außer nazispacken hat das bedürfniss in deutschland (!) einem deutsch-nationalen kulturverein beizutreten? ist ja nicht so das du auf deutsche auswanderer abzielst die ein stück heimatgefühl mit anderen teilen wollen oder anders gesagt: dein seltsamer nietzscheverein mit bier und bockwurst würde in den usa mit einigen ausiedlern weniger problematisch aussehen als im eigenen land.


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:13
das ist ja als hängst du dir in deine wohnung bilder von deiner wohnung weil du die so geil findest :shot:


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:15
Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Ja.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:29
-ripper- schrieb:wer außer nazispacken hat das bedürfniss in deutschland (!) einem deutsch-nationalen kulturverein beizutreten?
@univerzal
Siehst du, genau das meine ich. Wenn sich ein Deutscher für die deutsche Kultur interessiert oder sich unter Gleichgesinnte begibt, wird er sofort als "Nazi" deklassiert. Ein Türke, der unter Seinesgleichen in einer Parallelgesellschaft sein will, ist hingegen opportun und wird sogar goutiert. Warum?


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:32
na dann mach doch mal die probe aufs exempel: gründe nen deutsch-nationalen kulturverein und schau dir an was da für gestalten antanzen werden...


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 19:49
-ripper- schrieb:schau dir an was da für gestalten antanzen werden...
Welche "Gestalten" interessieren sich deiner Ansicht nach für Nietzsche, Jünger und geistig-intellektuelle Gespräche bei Ostfriesentee mit Kandis?


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

20.09.2016 um 22:13
KillingTime schrieb:Anstelle von Sucuk und Ayran gibt es Bockwurst und Bier, anstelle der Shishas eine Raucherecke mit peinlich genauer Mülltrennung, anstelle des Apfeltees wird eine Ostfriesenmischung serviert und man liest auch nicht im Koran, sondern Nietzsche und Jünger.
Du tust ja so, als gäbe es hier sowas nicht...mal abgesehen von Nietzsche und Jünger (obwohl der vermutlich gut bei so einigen ankommen würde und es schon bezeichnend ist, ihn irgendwie als Sinnbild deutscher Kultur hinzustellen), müsste die Antifa deiner Meinung nach ja jedes noch so belanglose Dorffest stürmen...
-ripper- schrieb:dein seltsamer nietzscheverein mit bier und bockwurst
Umso mehr ich darüber nachdenke, umso mehr muss ich lachen :D


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

21.09.2016 um 02:56
@KillingTime
Einen Scheissdreck wird er goutiert, das sind die selben Spacken, wie die heimatverliebten Deutschen. Mir, und grundsätzlich kann ich natürlich nur für mich sprechen, geht es ziemlich am Arsch vorbei, ob es sich um stramme Toitsche handelt, oder um flaggenhissende Amis, AKP-Trolle und meinetwegen Putinlover im Endstadium. Dein langweiliger Whataboutism ist etwa ähnlich entlarvend, wie das sinnfreie Mimimi ala 'Och wir Deutschen dürfen nix'.
KillingTime schrieb:Welche "Gestalten" interessieren sich deiner Ansicht nach für Nietzsche, Jünger und geistig-intellektuelle Gespräche bei Ostfriesentee mit Kandis?
hrhrhrh, hättest du wohl gern. Das wird eher eine seidseit-Übungsrunde, bis man sich bei FB nicht mehr zum Affen macht.


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

21.09.2016 um 18:09
Was ist das denn für eine Umfrage .. wir sind alle Menschen die Nation spielt da keine Rolle... Mensch ist Mensch


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 17:06
Ich bin nicht stolz deutsch zu sein oder irgendeine andere Nationalität nicht zu haben, weil es keine eigene Leistung oder die mir nahestehender Personen, auf die ich stolz sein könnte, ist.

Ich bin mir aber bewusst, dass unsere europäischen kulturellen, normativen und sozialen Strukturen, trotz ihrer Schwächen und Probleme, in vielen Bereichen dem Rest der Welt überlegen ist, besonders der Mittelalterlichkeit arabischer, afrikanischer und nahöstlicher Länder oder der Obrigkeitshörigkeit der Japaner, inmitten derer das Atomdorf einfach weiter still wuchern kann.

Und weil das so ist und ich das Glück habe hier zu leben, macht mich das nicht stolz, aber doch erleichtert. Leider sind Mehrheiten unserer "Politiker" und Medien seit einigen Jahren dabei, das Errungene völlig selbstvergessen aufzugeben und das wird unsere sozialen Strukturen und die Freiheit und Sicherheit in diesem Lande sehr ins Negative konvertieren.

Das zeigt uns eine unserer Schwächen auf: Die normativ gewordene Liberalität, die als fortschrittlich geltende Offenheit allem Fremden gegenüber - nennen wir es hier einfach Xenophilität. Konservatismus ist nicht immer schlecht, besonders wenn es gilt, Errungenschaften zu verteidigen. Wir sind zu liberal und kulturrelativistisch an den falschen Stellen geworden und öffnen uns damit für Gewalt, totalitäre Tendenzen, Ideologien und Gefahren, die aus den genannten arabischen, afrikanischen und nahöstlichen Ländern oder einem konservativen Islam zu uns kommen - und vor denen genau die Leute mit Verstand aus diesen Ländern fliehen: die wahren Flüchtlinge, die wir aber durch diese Open-Border-Politik gerade verraten.

Insofern: Mal befriedigt, mal sehr besorgt über unsere Gesellschaft und ihre Zukunft. Besser wird es innerhalb der nächsten Jahrzehnte nicht, also meine Einstellung wird wohl nicht so bleiben. Aber stolz bin ich nur auf eigene Leistungen und Einstellungen.

@LILIBUBU
Und zu deinem "Mensch ist Mensch": Stimmt zwar, aber einige sind besser, andere schlechter. Wie ich oben schrieb. Das macht uns aus, nicht der biologische Fakt, dass wir bestimmte Körperfunktionalitäten teilen. So wie sich Wasser nicht mit Fett verträgt, vertragen sich Menschen aus miteinander unvereinbaren Kultur- und Sozialkreisen nicht. Würdest du also in Saudi-Arabien leben, würdest du so eine Meinung niemals ohne Gefahr für ein Leben äußern dürfen - nicht mal als Mann. Hier in Europa dagegen schon. Also ist "Mensch=Mensch" nicht richtig, außer man ist Biologe, und kein moralischer Mensch.


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 17:14
@Gibson
Gibson schrieb:Wir sind zu liberal und kulturrelativistisch an den falschen Stellen geworden und öffnen uns damit für Gewalt, totalitäre Tendenzen, Ideologien und Gefahren, die aus den genannten arabischen, afrikanischen und nahöstlichen Ländern oder einem konservativen Islam zu uns kommen - und vor denen genau die Leute mit Verstand aus diesen Ländern fliehen: die wahren Flüchtlinge, die wir aber durch diese Open-Border-Politik gerade verraten.
Öffnen wir uns für Gewalt?
Werden Straftaten nicht mehr verfolgt?
Oder wolltest du nur ausdrücken, dass es unter den Flüchtlingen und Einwanderern, genauso wie bei uns auch, kriminelle Elemente gibt?


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 17:21
Fierna schrieb am 20.09.2016:es schon bezeichnend ist, ihn irgendwie als Sinnbild deutscher Kultur hinzustellen
Nun, bei Jünger findet man Inspiration, wie man sich auch im Angesicht der Katastrophe gedanklich unabhängig hält. Wie man sich aus festgefahrenen Verhaltensmustern löst und die eigene Kraft erkennt. Die Jüngersche Philosophie ist natürlich sehr schwere Kost, das gebe ich zu; ganz sicher nichts für jeden.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 17:39
Zyklotrop schrieb:dass es unter den Flüchtlingen und Einwanderern, genauso wie bei uns auch, kriminelle Elemente gibt?
"Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist"
(Zitat Bundeskanzlerin Angela Merkel)

https://www.welt.de/politik/deutschland/article13437128/Merkel-beklagt-hohe-Zahl-von-Migranten-Straftaten.html


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 17:48
@KillingTime
Das ist eine Momentaufnahme.
Rechtfertigt sie es Migration zu unterbinden und humanitäre Hilfe einzuschränken?
Wo siehst du die Ursachen für die höhere Zahl der Straftaten bei Migranten?


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 18:09
Zyklotrop schrieb:Rechtfertigt sie es Migration zu unterbinden und humanitäre Hilfe einzuschränken?
Arbeitsmigranten und Wirtschaftsflüchtlinge sollten weiterhin einreisen dürfen, sofern deren Qualifikation für unser Land ausreichend und gewinnbringend ist. Ich spreche mich hiermit explizit für die Einreise von Wirtschaftsflüchtlingen aus, sofern sie hochqualifiziert sind und keine Belastung für die Sozialkassen darstellen. Was die humanitäre Hilfe für politisch Verfolgte betrifft (was wiederum eine andere Hausnummer ist), plädiere ich für die Anwendung von Art. 16 GG.
Zyklotrop schrieb:Wo siehst du die Ursachen für die höhere Zahl der Straftaten bei Migranten?
Ich bin ja kein Kriminologe, außerdem sind die Ursachen sehr vielschichtig. Angefangen von wirtschaftlichen Aspekten (schnell Kohle machen, die Sippe und den Schleuser bezahlen) über psychische Probleme, fehlende Zukunftsperspektiven, mangelnder Respekt gegenüber dem Gastgeber, unzureichende Strafverfolgung, Gruppennarzissmus und vielleicht auch angebliche religiöse Motivation, Traumatisierungen, Kriegserfahrungen, Abenteuerlust, oder weil einige es auch niemals anders als mit Gewalt gewohnt sind, ist da alles drin. Wahrscheinlich kommen bei vielen dann auch mehrere Gründe zusammen. Gründe, die wir als einheimische Deutsche nicht oder nur schlecht nachvollziehen können, weil wir es schlicht nicht gewohnt sind.


melden

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 19:29
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und gebe die einzig richtige Antwort auf die Frage dieses Threads :

Ich bin Deutscher, und das ist auch gut so.


Und ich kann das auch wissenschaftlich begründen : Soziologen haben herausgefunden, daß es am besten für die eigene (psychische) Gesundheit und den Erfolg im Leben ist, wenn man sich selbst ETWAS positiver einschätzt, als man wirklich ist. Wohlgemerkt: ETWAS positiver. Eine stark ins Positive übersteigerte Selbsteinschätzung ist nicht gut, eine komplett realistische Selbsteinschätzung ist auch nicht optimal, eine negative Selbsteinschätzung ist schlecht.

Und Deutsch-Sein ist Teil meiner Identität, daran kann und will ich nichts ändern. Ich bin Teil meiner Familie, Flensburger, Schleswig-Holsteiner, Norddeutscher, Deutscher, Europäer, Mann, Hetero, Taucher, Gastwirt. Alles Identitäten von mir und da macht es wie oben beschrieben einfach Sinn, wenn ich mich mit dem, was ich teilweise sogar unabänderlich bin, in einer positiven Weise identifiziere.


melden
Anzeige

Seid ihr stolz, Deutsche zu sein?

25.09.2016 um 19:43
KillingTime schrieb:Nun, bei Jünger findet man Inspiration, wie man sich auch im Angesicht der Katastrophe gedanklich unabhängig hält. Wie man sich aus festgefahrenen Verhaltensmustern löst und die eigene Kraft erkennt. Die Jüngersche Philosophie ist natürlich sehr schwere Kost, das gebe ich zu; ganz sicher nichts für jeden.
Jünger war autoritär, Antidemokrat, Militarist und Antihumanist.

Wenn man sich so die deutsche Identiät historisch anschaut, dann geht es vermutlich nicht viel "deutscher", da hast du womöglich doch recht.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt