Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeit der Askese

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Flucht, Verzicht, Askese, Enthaltsamkeit, Auszeit, Entschleunigung

Zeit der Askese

04.11.2017 um 11:43
Ich hatte mir schon mal vorgestellt eine Art Pause einzulegen von der Welt und Gesellschaft.
Will meinen z.b. in ein christliches Kloster zu gehen, oder sogar weit weg ab der Zivilisation in Tibet oder so..
muss aber nicht unbedingt mit etwas Religiösem verbunden sein. eine Almhütte weit droben tut's auch.. <3

Für so Auszeiten zahlen manche schon ne Menge Geld (zumindest Reise-/Verpflegungskosten).
Andere träumen auch davon aber zahlen würden sie dafür nichts.
Und manche denken, wenn ich Geld dafür bekomme, dann mach ich das..

Wie ist das bei euch?
Könnt ihr euch vorstellen mehrere Monate asketisch zu leben (also spartanisch, ohne Internet, ohne TV mit einfachstem, eintönigem Essen) ?


Als Info von denjenigen die sich das bezahlen lassen wollen bitte eine Angabe wie viel Euro so ungefähr..


melden
Anzeige
Wenn man mir die Zeit bezahlt, dann bin ich bereit dazu..
3 Stimmen (12%)
Dafür würde ich sogar bezahlen, damit ich so ne Auszeit nehmen kann..
1 Stimme (4%)
Bin ich freiwillig dabei, würde aber nichts dafür zahlen wollen, aber will auch nichts dafür haben..
20 Stimmen (83%)

Zeit der Askese

04.11.2017 um 11:56
Würde ich gern mal machen, vielleicht für ein halbes Jahr. Ist bei mir völlig ohne religiöse Komponente. Eher Rückzug in die Natur. Leisten kann ich mir so eine Auszeit aber nicht.

Was mich bei den von dir genannten Dingen nur stört, ist das eintönige Essen. Das geht nicht über den ganzen Zeitraum


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:12
KFB schrieb:Was mich bei den von dir genannten Dingen nur stört, ist das eintönige Essen. Das geht nicht über den ganzen Zeitraum
Du meinst du hättest große Probleme das durchzustehen?

geht mir da nicht viel anders.. aber vielleicht ist es genau das, was dann ebend den Unterschied macht. wenn es einfach ist, wo bleibt da der Effekt?

ich verstehe das dann mal so, dass du also im strikten Fall der eintönigen Mahlzeiten einen Geldbetrag einfordern würdest? :D


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:15
@RayWonders
Essen hat für mich einen ganz anderen Stellenwert, es ist Genuss und dadurch Lebensqualität. Damit, mich mal abzuschotten und auf Unterhaltungselektronik (darin eingeschlossen auch Arbeitsgeräte) zu verzichten sollte sich meine Lebensqualität verbessern (nach einer gewissen Umgewöhnungsphase).
Wenn ich aber auf gutes Essen verzichte, senke ich diese Qualität wieder also ist der Effekt irgendwie futsch ;)
RayWonders schrieb:ich verstehe das dann mal so, dass du also im strikten Fall der eintönigen Mahlzeiten einen Geldbetrag einfordern würdest?
Ja, wahrscheinlich schon. Weil ich halt keinen Sinn darin sehe, aus freien Stücken auf etwas so wichtiges zu verzichten ;)


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:21
KFB schrieb:Weil ich halt keinen Sinn darin sehe, aus freien Stücken auf etwas so wichtiges zu verzichten
Ein Vorteil daran wäre, dass man sich gewöhnt Einfaches zu Essen..
Das was du beschreibst, ist doch eigentlich die Gewohnheit an gutes, leckeres Essen..

Doch kann man nicht auch glücklich sein, wenn man nur einfache Kost zu sich nimmt?
Man würde dann bei Umgewöhnung der Abhängigkeit entkommen, die du beschrieben hast.
Wieso sollte unser Glück und positives Befinden so sehr davon abhängen was ich im Verlaufe des Tages zu mir nehme?

und nicht zu vergessen, wenn man zurück ist und kein so großes Verlangen mehr hat nach LeckerEssen, dann kann man sicher eine Menge sparen..


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:26
@RayWonders
Ich glaube, hier liegt ein Missverständnis vor. Sehr häufig ernähre ich mich einfach und auch einfache Kost. Aber auch das kann sehr gut sein, es ist auch eine Frage des bewussten Umgangs.
Wenn ich Lust auf etwas ausgefalleneres habe, kann ich diesen Wunsch für mich direkt umsetzen. Das ist ein Stück Freiheit und auch Lebensqualität, warum soll ich darauf verzichten?
RayWonders schrieb:dann kann man sicher eine Menge sparen..
Ich spare beim Essen so viel, wie ich mit mir vereinbaren kann. Für manches bezahle ich aus freien Stücken mehr und daran werde ich nichts ändern.


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:40
KFB schrieb:warum soll ich darauf verzichten?
Die Frage könnte man auch fürs TV oder Internet stellen.

Bei Askese und dieser Umfrage geht es doch gerade darum, so weit wie möglich auf alles zu verzichten an das man sich gewöhnt hat.


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:43
@RayWonders
TV und Internet haben für mich aber keinen hohen Stellenwert, Essen hingegen schon. Warum soll krampfhaft auf geschätztes verzichten?

Das ist ja der einzige Punkt wo ich nicht bereit bin, etwas umzustellen.


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:49
@KFB

Ok, dann hast du die Umfrage falsch verstanden.
Es geht nicht nur darum eine Auszeit zu nehmen, sondern zusätzlich weitestmöglichen Verzicht zu üben..
Eine asketische Schulung beinhaltet Disziplinierung sowohl hinsichtlich des Denkens und Wollens als auch hinsichtlich des Verhaltens. Dazu gehört einerseits „positiv“ das beharrliche Einüben der angestrebten Tugenden oder Fähigkeiten, andererseits „negativ“ das Vermeiden von allem, was nach der Überzeugung des Asketen der Erreichung seines Ziels im Wege steht. Den Ausgangspunkt bildet die Annahme, dass eine disziplinierte Lebensweise die Beherrschung der Gedanken und Triebe voraussetzt. Die auffälligste Auswirkung auf die Lebenspraxis besteht im freiwilligen Verzicht auf bestimmte Bequemlichkeiten und Genüsse, die der Asket für hinderlich und mit seinem Lebensideal unvereinbar hält.
Der letzte Teilsatz scheint hier der Knackpunkt. Damit kannst du durchaus begründen, dass ab und zu leckeres Essen für dich nicht hinderlich ist und deinen Idealen nicht entgegensteht.

Ok, verständlich. Bleibe aber bei meiner persönlichen Ansicht, dass Askese durchaus auch Verzicht auf Genuss beim Essen mit einschließt..


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:52
@RayWonders
Okay, dann entschuldige ich mich bei dir und ziehe meine Stimme zurück um dein Ergebnis nicht zu verfälschen


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:53
@KFB

nicht dein Fehler, ich hab das Wort Auszeit ja verwendet.. :)

kannst ja immer noch die erste Wahlmöglichkeit anklicken jetzt.. <3


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 17:54
@RayWonders
Die erste Option passt für mich trotzdem nicht, wenn ich mich nur wegen einer einzigen Sache dabei bezahlen lassen würde :)


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 20:16
Waere einfach so dafuer, von einsamer Insel bis Blockhuette in den Rockies!
Einzige Bedingung,- jemand muesste solange meine weltlichen Pflichten uebernehmen, damit ich den Kopf frei hab von irgendwelchen Verantwortungen o. Verpflichtungen!


:pony:


melden

Zeit der Askese

04.11.2017 um 20:57
Hey, ich habe vermutlich länger ohne Internet gelebt als die meisten von Euch! War noch nicht erfunden!


melden

Zeit der Askese

05.11.2017 um 01:36
@Doors
Simmt. Selbst unsere Telefone waren noch nicht wireless.


melden

Zeit der Askese

05.11.2017 um 13:37
@Doors

Was wenig darüber aussagt wie es jetzt ist.
Freiwillig oder nur mit monetärer Bestechung einige Monate ohne Leben?


melden

Zeit der Askese

05.11.2017 um 15:13
RayWonders schrieb:Doch kann man nicht auch glücklich sein, wenn man nur einfache Kost zu sich nimmt?
Wieso sollte unser Glück und positives Befinden so sehr davon abhängen was ich im Verlaufe des Tages zu mir nehme?
War da anfangs nicht von eintönigem Essen die Rede? Da möchte ich doch mal sagen, dass das durchaus das Befinden beeinträchtigen dürfte, da eintöniges Essen nicht unbedingt der Gesundheit förderlich ist.



Es ist ewig her, da hatte sich ein Journalist zusammen mit seinem Bernhardiner eine einjährige Auszeit auf einer Almhütte genommen, um ein Buch zu schreiben. Im Fersehen berichtete er davon. Was ich dabei am interessantesten fand, war seine Erfahrung, dass für ihn schon kurze Zeit, nachdem er wieder zurück war, sein Alltagsleben wie gehabt weiterging.


melden

Zeit der Askese

05.11.2017 um 18:47
@RayWonders

Ich hatte bei meinen Auslands-Aufenthalten in einigen wenig gastfreundlichen Ländern Askese genug.


melden

Zeit der Askese

24.03.2018 um 12:20
@RayWonders
hast du es durchgezogen?


melden
Anzeige

Zeit der Askese

24.03.2018 um 12:34
eher gar nicht. müsste ich nochmal anfangen mir die Klöster in meiner Nähe rauszusuchen und denen auch wirklich zu schreiben ob das evtl.möglich wäre ohne Aufpreis, @DasMietz ..

man kann aber auch ohne den Ort zu wechseln versuchen sich einzuchränken. das geht schon bei den üblichen Getränken los.
man glaubt gar nicht wie sehr man sich auf bestimmte Getränke, z.b. gesüßte Limonade oder Kaffee freut, wenn man das mal für 1-2Monate nicht kauft und nur Leitungswasser trinkt..

wo ich mich schon seit Jahren einschränke ist das Kaufen von Fleischprodukten. bin zwar kein Vegetarier, aber wenn man im Jahres-Schnitt nur 1 Tag je Monat ein Fleischprodukt zu sich nimmt, ist das auch etwas das man erstmal schaffen musss, mit der Umstellung..


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt