Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kunst und Künstler trennen

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Kunst, Künstler

Kunst und Künstler trennen

01.07.2018 um 23:25
Es gibt immer wieder Künstler deren persönliche Überzeugungen man nicht teilt bzw. sogar ablehnt, vielleicht verachtet.


In der jüngeren Zeit hätten wir Kevin Spacey als Beispiel. Ein hervorragender Schauspieler der in guten und auch sehr guten Filmen mitgespielt hat.


Darf man nun nie wieder einen Film mit ihm sehen, weil einem das Privatleben nicht gefällt?


Die Liste an Künstlern oder auch Kunstformen ist lang, wie seht ihr das, sollte man die Kunst vom Künstler trennen?


melden
Anzeige
Ja, trennen (wenn mir etwas gefällt, gefällt es mir)
10 Stimmen (42%)
Nein, die Kunst gehört zum Künstler (ich sehe/höre/lese[...] von so jemandem nichts mehr)
1 Stimme (4%)
Ist mir egal
8 Stimmen (33%)
Andere Meinung
5 Stimmen (21%)
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 00:19
wenn man sich nicht sicher ist, kann man es trotztdem kaufen.
wenn man es nicht kauft, kann man auch boykotieren, wenn der künstler gegen eigene prinzipien/regeln oder auch gegen die der anderen verstoßt.
wenn man nicht sicher ist ob die Gerüchte stimmen, könnte man zur not selber beim künstler fragen, fals das geht, bis man sicher ist und sich eventuell die frage beantwortet hat, wie er so meinen Geschmack getroffen hat.
wenn es eine Auftrags arbeit war, oder etwas was eventuell auch ein anderer hätte machen können, fällt das vielleicht nicht so ins gewicht wer das Kunstwerk hergestellt hat, so ist es ja auch auf der arbeit.

Ich hatte einmal eine diskripanz mit mir, als ich die cryengine gefunden habe und mich sofort wohlfühlte, am nächsten tag habe ich lauter meldungen gelesen, das alle die firma crytec boykotieren möchten, da sie sehr schlecht mit mitarbeitern um ging und viele entlassen hat und anderen nicht die gehälter gezahlt hatte, ach ich war fertig, noch immer habe ich die nicht installiert, aber viellecht schaue ich mal wieder was da los ist, da die immer wieder games rausbringen.

wenn man das kunstwerk hat, kann man es ja immer noch zerstören, wenn man was besseres von anderen künstlern findet.

kann es sein, dass wenn man die werke von der Person trennt,
man der person die macht nimmt, sich mit seinem monopol kunstwerl über alle rechte anderer zu stellen?


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 09:28
Da mir Destruktives schadet, wäre das meine persönliche Grenze.
Wer destruktive Kunst erzeugt, gelangt nicht in mein Herz und dem widme ich nicht weiter Aufmerksamkeit.
Damit meine ich nicht Realismus in der Kunst wie Schmerz oder Kriegsdarstellung o.Ä.,
sondern affektiertes Grauen.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:14
Bundesferkel schrieb:destruktive Kunst
Was ist denn destruktive Kunst? Um beim oben genannten Beispiel zu bleiben, welcher von Spaceys Filmen ist destruktive Kunst?


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:16
@KFB
Pardon, ich habe mich an der Kopfzeile orientiert.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:17
@Bundesferkel
Das bitte nicht tun, es ist nur die Überschrift ;)


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:18
@KFB
Wird nicht mehr passieren.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:20
@Bundesferkel
Alles cool :Y: Hast du du zum eigentlichen Thema eine andere Meinung, wofür hast du gestimmt?


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:22
@KFB
Andere Meinung.
Aber ich war ja irrgefahren.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:23
@Bundesferkel
Was ist denn deine andere Meinung zum eigentlichen Thema? Wenn du was falsches angeklickt hast, kannst du deine Stimme auch umverteilen wenn erforderlich.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 10:25
@KFB
Ich schrieb doch bereits, dass ich mich an der Kopfzeile orientiert hatte.
Umverteilen brauche ich nichts.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 11:00
Sollte man trennen. Zum Einen, weil es einen ganzen Haufen Künstler gibt, die im RL nicht so ganz nett sind, und zum Anderen, weil wir ja sowieso nicht von allen Künstlern wissen, welche Leichen sie im Keller haben.

Habe erst vor ein paar Jahren erfahren, dass z. B. Eddie Van Halen (US-Rockstar) ein ziemlich durchgeknallter Typ ist, der andere Bandmembers gerne von oben herab behandelt und auch schon mal für üble Nachrede sorgt. Wie er z. B. mit seinem Bassisten umgegangen ist, war eine Sauerei. Aber soll ich jetzt alle CD's von ihm verbrennen? Mir nie wieder "Mean Street" anhören? Dito Ted Nugent, der alte Waffennarr und Ausländerhasser. Um nur mal 2 zu nennen, die mir gerade einfallen... ;)

Beethoven und Wagner dürften auch keine einfachen Erdenbewohner gewesen sein. Aber das ändert nichts an der Größe ihrer Kunst.

Solange das Verhalten des Künstlers keine Menschenleben zerstört (physisch oder psychisch), lass ich ihn oder sie halt das A-Loch sein, dass er/sie halt ist.

Außerdem sind wir alle ja auch nicht perfekt. Und wir wollen ja auch nicht an unseren Macken gemessen werden. Also was soll's...


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 11:24
Kommt darauf an. Wenn jemand abgesehen von der Kunst beispielsweise ein Fascho/Nazi/etc. ist, trenne ich das nicht mehr von der Kunst. Wobei sehr oft dann dessen Einstellung in die Kunst fließt, gerade bei der Musik in ihren Texten. Es gibt für mich eben Grenzen.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 11:57
@satansschuh
Wie hältst du's beispielsweise mit Wagner?


melden
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 12:31
In der Kunst eines Menschen lebt sein Wesen, und in seinem Wesen lebt die Kunst. Das genau macht Kunst aus


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 12:33
@KFB
Wagner hör ich nicht. Aber es ist in der Tat schwierig, auch bei beispielsweise Kant, der ja ein Rassist war. Vielleicht muss man das auch zeitgeschichtlich betrachten, und sagen, beide waren Kinder ihrer Zeit. Um so schlimmer, wenn sich dann heute jemand dazu entschließt, solche Einstellungen zu haben. Zwei, drei meiner Lieblingskünstler tendieren neuerdings leider in die Richtung. Der eine kokettiert offen mit NS-Gedankengut, die zwei anderen verteidigen ihn, einer von ihnen fühlt sich dazu berufen, Tracks gegen Linke zu schreiben, der andere fängt mit der Flouridverschwörung an. Ich habe sie seitdem nicht mehr gehört. Eigentlich schade, da ich die drei gerne höre.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 12:34
@clownsnase
Genau das trifft es, danke.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 12:35
@satansschuh
Rap-Szene? Ich kann nachvollziehen, warum sich der ein oder andere schwer tut. Wenn in den Texten dieses Gedankengut auffindbar ist, dann ist es auch für mich ablehnenswert.


melden

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 12:40
@KFB
Genau. Die waren auch mit ein Grund, warum ich meinen Thread erstellt habe, aber ich war mir unsicher, wie ich die einbinden sollte und die Diskussion hat sich irgendwie auf Kollegah verlagert...


melden
Anzeige

Kunst und Künstler trennen

02.07.2018 um 12:42
@satansschuh
Ich hab, ehrlich gesagt, keine Ahnung, wann du welche Threads erstellt hast


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt