weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Luna

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 21:55
Zweifelsfrei bin ich davon überzeugt.
Mein ganzer Organismus ist danach ausgrichtet, vor allem der endokrine Haushalt.
Und ich danke den Vollmondnächten für diesen wohligen Schlaf, den ich zu meinem eig'nen Leidwesen sonst kaum hege.


melden
Anzeige

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 21:56
@Ambrazura

Autosuggestion


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 22:17
@22aztek


In diesem Fall mag ich das zu bezweifeln.
Durch Suggestion programmiere ich mich auf etwas Erwünschtes, welches ich zu erreichen versuche. An Nicht-Vollmondnächten müsste dieser Wunschzustand somit ebenfalls herbeiführbar sein, was er keinesfalls tut oder nicht im gleichen Ausmaße, obgleich der Anwendung einer unbewussten Erwartungshaltung.
Oft bin ich mir an solch' Vollmondtagen nicht einmal darüber bewusst, dass jener Zyklus wieder erreicht worden ist.

Medizinische Gesamtanalysen lassen darauf schließen, dass die dem Mond zugrunde liegenden Wirkungen, das menschliche Gemüt durchaus beeinflussen können, auch dem von Tieren.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 22:23
canpornpoppy schrieb: Viele Menschen glauben auch heute noch an den "Einfluss" des Mondes. So werden die Mondphasen unter anderem mit Verbrechen, Selbstmorden, Geisteskrankheiten, Umweltkatastrophen, und der Geburtenrate in Verbindung gebracht.
Die Mond-Sekte...

Da trinke ich doch lieber Champagner.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 22:30
@Ambrazura
Ambrazura schrieb:Durch Suggestion programmiere ich mich auf etwas Erwünschtes, welches ich zu erreichen versuche.
Erstens geht es dabei um Beeinflussung - egal ob positiv oder negativ! Und zweitens spreche ich nicht von Suggestion, sondern Autosuggestion.
Ambrazura schrieb:An Nicht-Vollmondnächten müsste dieser Wunschzustand somit ebenfalls herbeiführbar sein
Das zeigt nur, dass Du entweder den Begriff "Suggestion" bzw. "Autosuggestion" nicht richtig verstanden hast, oder aber dass Deine Suggestibilität sehr hoch ist.
Ambrazura schrieb:Oft bin ich mir an solch' Vollmondtagen nicht einmal darüber bewusst, dass jener Zyklus wieder erreicht worden ist.
Ja, das hat Autosuggestion so an sich.^^
Ambrazura schrieb:Medizinische Gesamtanalysen lassen darauf schließen, dass die dem Mond zugrunde liegenden Wirkungen, das menschliche Gemüt durchaus beeinflussen können, auch dem von Tieren
Binsenweisheiten.

Das der Mond die Erde beeinflusst ist klar. (Gezeitenkräfte und der Einfluss des Mondes auf die Stabilität der Erdachse) Daraus aber nun zu schliessen, das der Mond auch einen Einfluss auf den menschlichen Körper hat, ist allerdings falsch. Der Mensch besteht zwar zu einem großen Teil aus Wasser - aber verglichen mit den Ozeanen ist die Wassermenge in einem Menschen enorm klein. Und bei den Gezeitenkräften kommt es eben auf die Menge an! Ebbe und Flut kann man nur in sehr großen Gewässern beobachten. Oder hat schonmal jemand Gezeiten im Bierglas beobachtet? Oder in der Badewanne? Selbst in Seen beobachtet man kaum Gezeiten (die ganz großen ausgenommen).
Wie stark die Gravitation wirkt, hängt von der Masse ab. Ändert sich die Masse, ändert sich auch der gravitative Einfluss. Und ein normaler Mensch ändert seine Masse ständig! Wer ein Haar oder eine Hautschuppe verliert, wird ganz minimal leichter. Und der Unterschied in der Anziehungskraft des Mondes der durch den Verlust einer Hautschuppe entsteht ist viel größer als die Gezeitenkraft, die der Mond auf den Mensch ausübt! Über die viel stärkeren Masseänderungen durch Nahrungsaufnahme und Ausscheidungen will ich jetzt gar nicht reden.

Die gravitative Anziehung des Mondes ist natürlich auch völlig unabhängig von der Mondphase! Die Gravitation wird bei Vollmond nicht stärker und bei Neumond nicht schwächer! Ein eventueller gravitativer Einfluss auf den Menschen wäre also unabhängig von der Mondphase oder davon, wo und in welchem Sternzeichen der Mond am Himmel steht!


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 22:53
Klar, die Gezeitenwirkung :)

Gezeitenkorrekturen beim Gravimetrieren sind sehr nervig.


Einflüsse auf das Leben der Menschen ist aber esoterischer Humbug. Sorry.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

12.10.2010 um 23:41
chen schrieb:Einflüsse auf das Leben der Menschen ist aber esoterischer Humbug. Sorry.
Nein. Meine Wohnung lässt sich in der Nacht nicht komplett verdunkeln. Eine klare Vollmondnacht hat ganz klare Auswirkungen auf mich und meine Katzen. Schlaf finden? Pustekuchen, dann erst recht nicht. Und im Gegensatz zu @22aztek 's Meinung ist es keine Autosuggestion. Mir fällt die Ursache für die Schlaflosigkeit und das Aufgedrehtsein erst ein, wenn mir der Ursprung für die Helligkeit auffällt, nämlich eben der Vollmond, der in extremen Masse Sonnenlicht reflektiert.

Im Barrier Reef gibt es einmal pro Jahr kurz nach Vollmond ein Spektakel, der Link ist auch was uns Menschen betrifft lesenswert:

http://www.g-o.de/wissen-aktuell-7281-2007-10-23.html


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 01:37
@SirMaunz-A-Lot
Selektive Wahrnehmung ist schon hinterhältig, nicht wahr? ;)

Und vielleicht ließt Du Deine eigenen Links auch mal. Nur ein kurzer Ausschnitt daraus:

"Sensor-Gen registriert Mondlicht"

-So gesehen beeinflusst der Mond die Tierwelt, aber diese Art von Einfluss ist auf die reine Wahrnehmung von Licht zurückzuführen. Der Mond selbst macht dabei keinen Finger krumm. -> Und wieder wurdest Du beeinflusst, allerdings nicht durch den Mond... = Autosuggestion - "Die Tiere reagieren auf das zurückgeworfene (also besonders starke) Sonnenlicht, ergo: hat der Mond Einfluss auf auch mich." -Das ist ein Paradebeispiel für Autosuggestion.
War wohl nix...^^


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 01:44
@22aztek

Ohne Mond könnte das Sonnenlicht nicht reflektieren und die Nächte erhellen. Was ist daran so schwer zu verstehen?


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 01:45
Oh mein Gott, Du hängst Dich am Wort 'Mondlicht' auf...


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 01:53
Ich starte eine Umfrage: Glaubst Du an die "Macht der Sonne"? (<- das Sonnenlicht)

Wer dann "Nein" stimmt, gehört nochmals in die Grundschule. Das Licht der Sonne wirkt abgemildert ja selbst in der Nacht.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 02:07
auf jeden fall kann ich nie schlafen wenn der volle mond am himmel steht.
und sonst kann ich schlafen als wär ich 'n stein^^


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 02:12
@SirMaunz-A-Lot
SirMaunz-A-Lot schrieb:Ohne Mond könnte das Sonnenlicht nicht reflektieren und die Nächte erhellen. Was ist daran so schwer zu verstehen?
Ne ne, drehe mir jetzt nicht die Worte im Munde um. Ich meinte lediglich, dass der Mond ansich keinen Einfluss auf den Menschen hat, er aber dafür für die Auswirkungen des "Mondlichts" verantwortlich gemacht wird. a lá: "er muss was magisches an sich haben, denn wenn er "voll" ist, beeinflusst er mich"... nur dass -er- selbst das nicht ist. ;)


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 02:12
Es gibt auch Stimmen die meinen, dass sich der weibliche Menstruationszyklus (Mens ist abgeleitet vom griechischen Wort Mene und vom Lateinischen Monat) in den 'modernen' (antimondernen) Gesellschaften aufgrund der Dauerbeleuchtung in der Nacht (u.a. Werbebeleuchtung, die abgeschafft gehört) verändert hat und nicht mehr vermehrt dem Vollmondzyklus folgt. Auch die Pille hat da sicher ein Wörtchen mitzureden.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 02:16
@22aztek

Reden wir aneinader vorbei?

Ich habe schon mehrmals geschrieben (lies ALLE meine Beiträge im Thread) dass es DAS VOM MOND REFLEKTIERTE SONNENLICHT ist, das uns beeinflusst. Ohne Mond als reflektierendes Medium gäbe es in der Nacht kein Sonnenlicht.

Also hat der Mond als MEDIUM auf uns Einfluss.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 02:22
@SirMaunz-A-Lot
SirMaunz-A-Lot schrieb:lies ALLE meine Beiträge im Thread
Ich bezog mich auf den ersten:
SirMaunz-A-Lot schrieb:Ja, natürlich glaube ich daran. Wenn während der Vollmondphase viel Sonnenlicht reflektiert wird, bin ich aufgedrehter als sonst
...und meinte, dass es Autosuggestion ist, wenn man meint der mond hätte -direkten- (zufrieden?) Einfluss auf uns.
SirMaunz-A-Lot schrieb:Meine Katzen erst recht.
Warum wohl... ;)
SirMaunz-A-Lot schrieb:Ohne Mond als reflektierendes Medium gäbe es in der Nacht kein Sonnenlicht.

Also hat der Mond als MEDIUM auf uns Einfluss.
Und Du willst mir Haarspalterei vorwerfen.^^

Im Prinzip griff ich damit Esoteriker an, die in jedem angeblitzten Staubkort eine spirituelle Manifestation sehen. Dich zähle ich nicht in diese Reihen, also verdirb es nicht. :D ;)


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 02:33
@22aztek

Es geht mir alleine darum klarzustellen, dass in den Vollmondnächten abgeschwächtes Sonnenlicht die Nacht erhellt und Lebewesen beeinflusst. Bei abgedunkelten Vollmondnächten mag das in den Genen gespeicherte Monatsrhythmuswissen wirken, siehe den Zyklus der Frauen. Es ist nicht grundlos so, dass sämtliche Mondgöttinnen Frauen sind. Ich weise nochmals auf den Wortursprung der Menstruation hin und deren Zusammenhang mit dem Mond.


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 13:58
hat halt nen bisschen was von "ich wünsch mir was wenn da oben (unwissend) die ISS vorbei fliegt"

wenn es nen astronomischer spiegel wäre, der dort oben installiert wär und 10, 12 ma im jahr ein teil des sonnenlichts zur erde streut, dann würde auch niemand auf die idee kommen den spiegel zu vergöttern und ihm magische kräfte zuzusprechen

ist mMn vergleichbar wie sternschnuppen was magischs haben (sollen) wo man sich noch was wünscht und wenn die ISS vorbei zieht plötzlich nicht? oder nen satellit

also ICH persönlich schlafe bei vollmond weder besser noch schlechter..

jetzt grade im winter, wo die sonne tiefer steht, der mond dementsprechend höher, strahlt der hier schon bei vollmond volles produkt rein.. bin ja dazu noch im 6ten, habe also freien blick richtung himmel, aber auswirkungen auf meinen schlafrhythmus hat das keinen

- - -
22aztek schrieb:Die gravitative Anziehung des Mondes ist natürlich auch völlig unabhängig von der Mondphase! Die Gravitation wird bei Vollmond nicht stärker und bei Neumond nicht schwächer!
das kommt ja noch dazu.. die mondphase ist ja nicht abhängig von der entfernung erde-mond


melden

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

13.10.2010 um 21:34
@22aztek

Ist dir die Definition der Autosuggestion bekannt?
Ähnlichen Wortlaut verwendete ich. Siehe oberhalb meines erstellten Beitrages.
Autosuggestion ist lediglich ein einfach anzuwendendes Mentaltraining, bzw. die bewusste Schaffung von Suggestion für sich selbst, sprich Einbildung.
Du hast dich nur davon irritieren lassen, dass ich statt Autosuggestion den Begriff Suggestion verwendete, was ich fälschlicherweise vergaß als dieses zu deklarieren.
Amygdala schrieb:
Durch Suggestion programmiere ich mich auf etwas Erwünschtes, welches ich zu erreichen versuche.
22aztek schrieb:
Binsenweisheiten.

Das der Mond die Erde beeinflusst ist klar. (Gezeitenkräfte und der Einfluss des Mondes auf die Stabilität der Erdachse) Daraus aber nun zu schliessen, das der Mond auch einen Einfluss auf den menschlichen Körper hat, ist allerdings falsch. Der Mensch besteht zwar zu einem großen Teil aus Wasser - aber verglichen mit den Ozeanen ist die Wassermenge in einem Menschen enorm klein. Und bei den Gezeitenkräften kommt es eben auf die Menge an! Ebbe und Flut kann man nur in sehr großen Gewässern beobachten. Oder hat schonmal jemand Gezeiten im Bierglas beobachtet?
Nein, ich bezog mich nicht auf die physiologischen Vorgänge des menschlichen Organismus, sondern auf mögliche Einflusswirkungen des Vollmondes auf dessen Gemütszustand.

Chronobiologen stellten einen Zusammenhang der Tag-Nacht-Rhythmen und dem Fehlen des Tageslichtes fest, wobei die Nächte im Zyklus des vollen Mondes besonders hell sind und somit einflussreich auf die biologische Uhr eines Individuums wirken können, wenn dieses sensitiv darauf reagiert.

Und da ich am Tage besser zum Schlafe finde als in der Nacht, ist es für mich nachvollziehbar, dass ich an solchen Nächten besonders gut zur Ruhe finde.

Das wäre zumindest eine logische Schlussfolgerung, die nichts mit dem Wasserreservoir in unserem Körper zu tun hat.

Diesen Gezeitenquatsch auf den Menschen halte ich selber für Wahnwitz. Davon sprach ich auch nie. Weiß nicht, wie du darauf kommst????
Amygdala schrieb:
Medizinische Gesamtanalysen lassen darauf schließen, dass die dem Mond zugrunde liegenden Wirkungen, das menschliche Gemüt durchaus beeinflussen können, auch dem von Tieren.
Hier nochmal als kleine Kundgabe, dass ich die Analysen nur auf das Gemüt betreffend hervorhob.


melden
Anzeige
galgenkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubst du an die "Macht" des Mondes?

14.10.2010 um 00:03
na klar.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden