weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Castor "Aktivist"

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Atom, Müll, Atommüll, Castor, Procastor
breimarder
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor "Aktivist"

11.11.2010 um 18:18
@GilbMLRS

das zeug war zwischenzeitlich in frankreich (la hague). dort wurde es in glas eingeschmolzen zur besseren bindung/einlagerungseigenschaften. strahlen tuts trotzdem ;)


melden
Anzeige

Castor "Aktivist"

11.11.2010 um 18:24
@breimarder
breimarder schrieb:selbst leute die eine eigene stromerzeugungseinheit ihr eigen nennen profitieren vom atomstrom. die nahrungsmittel die sie zwangsläufig konsumieren werden mithilfe von atomstrom produziert.
naja. normalerweise brauchst du zur lebensmittelerzeugung nicht zwangsläufig strom.
wer sein gemüse selbst anbaut oder vom biobauern um die ecke holt sollte dieses problem eigentlich nicht haben.
beim fleisch wird's zugegebenermaßen schon schwieriger, selbst biofleisch-erzeuger haben ja zumindest licht in ihren ställen und auch biomilch wird heute nicht mehr von hand gemolken.

deine kritik ist berechtigt, kaum jemand wird es schaffen sich ausschliesslich von lebensmitteln zu ernähren, für deren herstellung nicht an irgendeiner stelle atomstrom zum einsatz kam (und sei's nur bei diversen maschinen zur futtermittelherstellung etc.).


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 03:42
@GilbMLRS
der Iran würde wahrscheinlich noch dafür zahlen das Zeug lagern zu dürfen :D :D :D


melden
mathok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 05:41
Wieviel Deppen es hier gibt...erstaunlich!


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 07:13
@mathok

Sei nich so hart zu dir.


melden
mathok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 16:00
@GilbMLRS

Doch ich bin hart zu mir selbst und daraus resultiert die Fähigkeit auch hart mit anderen ins Gericht gehen zu können. Denn nur wenn man sich selbst kritisieren kann hat man das Recht andere zu kritisieren, und was hier abgeht ist schlicht dumm...
Wer den Demonstranten auch nur den Hauch eines Vorwurfes macht was Ihre Bemühungen angeht hat rein gar nichts verstanden und taugt nicht einmal für die gröbsten Denkbemühungen die einen informierten und sachlich handelnden Bürger ausmachen.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 16:18
@mathok

Das kannst du nicht behaupten, jeder hat zu dem Demonstranten eine eigene Meinung und wie du hier sehen kannst machen viele Menschen den Demonstranten einen Vorwurf.
Ich gehöre auch dazu, da ich finde, dass diese Aktionen lächerlich sind.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 16:24
ich finde die aktionen nicht lächerlich. sie dienen dazu die öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass es ein echtes entsorgungsproblem gibt.

ich für meinen teil fände es aber auch wichtig, wenn auch immer mal wieder "vor ort", also an/bei den diversen atomkraftwerken demonstriert wird. vielen leuten ist garnicht mehr bewusst dass sich in ihrer unmittelbaren nähe atomkraftwerke befinden, nicht mal dann, wenn sie innerhalb der zone leben, die bei einem GAU nicht mehr evakuiert würde.
ich denke wenn den leuten mehr bewusst wäre, dass sich die gefahr in unmittelbarer nähe befindet, sie sich vielleicht auch mehr gedanken darum machen würden.
ich musste neulich doch tatsächlich einer 15jährigen erklären dass neckarwestheim nicht irgendwo im nirwana steht sondern direkt vor ihrer haustüre (auf der landkarte war ihr neckarwestheim als stadt schon bekannt, die beiden atomkraftwerke dort waren für sie aber eher eine abstrakte größe). DAS finde ich erschreckend. genauso erschreckend fand ich aber auch, dass mir dabei dann auffiel, dass meine letzte demo-aktivität diesbezüglich eben auch schon vor ihrer geburt stattfand und dass ich mich eigentlich nicht immer nur auf meine tätigkeit in der solarbranche berufen sollte, wenn ich zu meiner meinung diesbezüglich befragt werde.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 16:46
@wobel

Wenn sich ein Atomkraftwerk 50km von deinem Wohnort entfernt befindet und du dann dort vor dem Gelände eine Demo startest, glaubst du wirklich das es dort irgendeinen interessiert und das auch nur die geringste Chance besteht das diese Atomkraftwerk außer Betrieb genommen wir weil es gefährlich ist ?
Also ich denke nicht.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 19:02
Da ist es schon sinnvoller, Schienen zu demolieren und Polizeifahrzeuge anzuzünden :>


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 19:59
@suffel

naja - wir haben damals gegen neckarwestheim II ziemlich viel demonstiert, weil der untergrund dort - wie auch in vielen gutachten damals schon bestätigt - stark in bewegung ist.
seither gab's viele störfälle aus genau diesem grund und zwischenzeitlich haben selbst die betreiber bestätigt, dass das ihr hauptproblem ist, das mit dem unruhigen untergrund.
und jetzt soll die laufzeit für neckarwestheim II verlängert werden... neckarwestheim I ist nachweislich "sicherer", da gab's auch weit weniger störfälle.

ob ich dran glaube dass demonstrationen da was ändern werden, ich glaub darum geht's garnicht.
mehr darum dass die öffentlichkeit das überhaupt wieder zur kenntnis nimmt.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 20:02
@wobel

Eben, der Sinn einer Demo ist nicht, wie viele linke Spinner immer meinen, dass man etwas verhindern sollte sondern dass man damit einfach seine (Gegen)Meinung dazu öffentlich zum Ausdruck bringt


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 20:05
@wobel

Ich versteh was du meinst.
Ich denk aba ma das die Betreiber der Kraftwerke wissen was sie machen.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 20:58
@suffel

genau DAS denke ich eben nicht. siehe neckarwestheim II. da war das mit dem untergrund bekannt, gebaut wurde trotzdem. und heute tun sie so als hätten sie von nichts gewusst. jaja.

ich wohn jetzt nicht direkt neben den atomkraftwerken, sondern in ca. 30km entfernung (übrigens die "magische grenze" in sachen evakuierung).
aber ich sehe tag für tag aus dem fenster die kondenswasserwolke von neckarwestheim. die sieht öfter mal aus wie ein atompilz (liegt daran dass das erstmal schnell hochsteigt und in höheren luftschichten dann in die breite geht).
da denkste dann schon häufig drüber nach was da alles passieren könnte - und nicht nur wegen des unruhigen untergrunds (schmalkalden lässt grüssen).

vielleicht ist's ja auch mein fortgeschrittenes alter, das mich da kritischer denken lässt.
tschernobyl war für uns ein ziemlicher schock - wie viele andere haben wir am 1. mai fröhlich gefeiert, in jahre tschernobyl hab ich 'ne grosse party bei uns im garten geschmissen.
dann immer wieder diese störfälle in neckarwestheim II, früher standen die auf der titelseite des lokalblättchens, heute (wenn überhaupt) ganz weit hinten unter "ferner liefen" wo's keiner mehr liest.
mein persönlicher eindruck ist der, dass da einiges ziemlich unter den teppich gekehrt wird und es kein schwein mehr interessiert.

und eben DRUM meine ich, dass wir da wieder auf die straße müssen.
castor-demos sind nur ein teil davon, und vielleicht ist es der teil, der am ehesten falsch verstanden wird oder wie hier als "lächerlich" bezeichnet wird.

klar - der strom kommt aus der steckdose und was interessiert mich mein müll, wenn er erst mal in der tonne ist? (was 'ne einzelne batterie im restmüll anrichten kann, interessiert ja auch kein schwein...)


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 21:20
@wobel

Du hast dich mehr mit dem Thema auseinander gesetzt, weil es dich auch mehr betrifft als mich nehm ich an. Darum seh ich das ganze wahrscheinlich mit anderen Augen.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 21:23
@suffel
warum glaubst du das dich das thema nicht betrifft?
wo lebst du denn, dass du glaubst du wärst im fall eines GAU nicht betroffen?
ich mein ja nur: die folgen von tschernobyl sind heute noch in ganz deutschland spür- und messbar (ebenso wie im restlichen europa) und teile davon sogar global.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 21:26
@wobel

Ich leb im Kreis Aachen und ich glaub schon, dass es mich in einem Fall eines Gau betreffen wird. Nur ich sag mir, dass ich keinen Einfluss darauf haben werde.


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 22:03
@suffel
suffel schrieb:Nur ich sag mir, dass ich keinen Einfluss darauf haben werde.
genau DAS ist der knackpunkt.
du hast resigniert, ohne überhaupt versucht zu haben zu kämpfen.
diese grundeinstellung werde ich wohl nie haben und ehrlich gesagt versteh ich das auch nicht.
ich hatte so 'ne einstellung nicht mit 15, ich hatte sie nicht mit 30, ich habe sie heute nicht und ich werde sie sicher auch nicht mit 75 haben.
mein mutter (mittlerweile auch schon 74) erwägt aktuell auch wieder zu demonstrieren. fänd ich ganz witzig, wir waren damals schon zusammen gegen neckarwestheim II unterwegs, vielleicht gibt's ja ein revival.

oder um mal wieder 'ne altbekannte platitüde in den raum zu werfen:
WER SICH NICHT WEHRT LEBT VERKEHRT!


melden

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 22:07
@wobel

Naja, wenn du wieder demonstrieren gehst wünsch ich dir viel Glück, vllt schaffst du es ja etwas zu erreichen ;).


melden
Anzeige

Castor "Aktivist"

12.11.2010 um 23:10
@suffel
sagen wir's mal so: es beruhigt zumindest mein gewissen, dass ich nicht nur einfach tatenlos zuschaue...


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden