Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Hartz4
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:08
@Sommer075
Also sprichst Du von Langzeitarbeitslosen ?
Oder verallgemeinerst Du gerne alle H4ler ?

Bitte erklär mir doch
instinct schrieb:Aber sie halten sich doch an die Gesetze, sonst würden sie doch kein H4 bekommen, oder hab ich da was verpasst ?
statt abzuschweifen.

@onuba
Von welchem Teil der Arbeitslosen sprichst Du denn gerade, von Langzeitarbeitslosen, oder sind alle gleich ?


melden
Anzeige

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:09
onuba schrieb:Wenn du meinst....
Wenn du meinst, jemand WILL nicht arbeiten....
Wenn du meinst, sich dumm zu stellen, um nicht zu arbeiten
Wenn du meinst, absichtlich schlechte Bewerbungen zu schreiben
Wenn du meinst, sich andauernd krank schreiben zu lassen, sobald ein Job in Aussicht ist.
Wenn du meinst....
Würde mich mal interessieren, wie viele das sind laut deiner Meinung, magst mal schätzen?


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:09
@Vymaanika
70%


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:11
Sommer075 schrieb:ARBEITSLOS zu sein ist keine Schande!!! Nix da gegen zu tun ist die Schande!!!!
Richtig! Aber wenn die immer und immer wieder Geld bekommen, ist klar, dass so einer nicht arbeiten gehen will. Ich habe es schon einige Male gesagt, in Deutschland geht es euch zu gut!

Kann doch nicht sein, dass so einer 2-3 handyverträge hat und immer die neusten handys noch dazu.
Kann doch nicht sein, dass so einer auf "stotter" kaufen kann. So verschuldet er sich mehr und mehr...


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:12
@Vymaanika
Interessant wäre sicher auch in dem Bezug, wie die Motivation der Leute aussieht, sich so einen Stress anzutun, und nach kräften jeden Job abzulehenen, wenn primär geklärt wäre, wer diese Leute überhaupt sind, und wie gross ihr Anteil an den Hartzis ist, bzw. ob sie wirklich eine relevante Menge der H4empfänger darstellen, die nicht auf Grund von Krankheiten oder ähnlichen Übeln nicht dazu in der Lage sind, arbeiten zu gehen.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:15
@Sommer075

Das ist mit Sicherheit zu hoch geschätzt.Also ich musste damals auch Maßnahmen mitmachen, es waren sogar zwei und in diesen Maßnahmen war der allgemeine Tenor eher andersherum, also eher 10 bis 20 % und das ist denke ich auch etwas realistischer.Ich sage mal30% sollte ein soziales System wie unseres locker verkraften können.

@instinct

Ich meine ja eh, dass der Aufwand, sich ständig krankzuschreiben oder andersweitig herumzulungern mindestens genauso anstrengend ist, wie die Arbeit an sich, zudem sind die wirklich Faulen soweit in der Unterzahl, dass sie auch zu vernachlässigen sind, aber an einer solchen Statistik wäre ich auch interessiert, immerhin könnte man dann mit Bestimmtheit sagen, die Mehrzahl wäre arbeitswillig oder umgekehrt.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:16
instinct schrieb:Von welchem Teil der Arbeitslosen sprichst Du denn gerade, von Langzeitarbeitslosen, oder sind alle gleich ?
Ich spreche die ganze Zeit von der Sorte, die nicht will! Ich weiss schon, dass es menschen gibt, die WOLLEN aber nix finden.
Vymaanika schrieb:Würde mich mal interessieren, wie viele das sind laut deiner Meinung, magst mal schätzen?
Sicher viele, genaue Zahlen weiss ich nicht. Aber hier gehts um die Sorte von Arbeitslosen, die nicht wollen. Um nichts anderes. Mir ist klar, dass eine alleinerziehnde Mutter nicht fürs Scheeschippen eingespannt werden. Aber einen jungen Mann, sagen wir mal 25 Jahre, der seit 2 Jahren nichts tut, den könnte man problemlos dafür einspannen. Dem fliegt bestimmt kein Zacken aus der Krone.


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:17
@onuba
Wobei Du vergisst auf den Anteil der körperlich oder psychisch Kranken einzugehen.

Dazu hätte ich übrigens auch gern die Statistik, die dann beweist, dass zu viel moderne Welt/Kapitalismus (der unnatürliche Kampf Jeder gegen Jeden) krank machen kann.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:19
@instinct
das ist auch so eine mode erscheinung geworden zu sein.( psychisch Krank)


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:21
instinct schrieb:Wobei Du vergisst auf den Anteil der körperlich oder psychisch Kranken einzugehen.
Darauf muss man nicht unbedingt drauf eingehen, die sind aussen vor, ist doch klar. Langsam scheint es mir eher so, dass man jedes Argument mit Erbsenzählerei zu zerpflücken versucht.

Wobei man beachten muss, wer jetzt wirklich krank ist und wer nicht. Aber das ist ein andere Thema.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:21
@Vymaanika
wenn ich sehe was manche hier vom stapel lassen könnte meiner meinung nach die % zahl noch viel höher sein


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:22
@onuba
onuba schrieb:Langsam scheint es mir eher so, dass man jedes Argument mit Erbsenzählerei zu zerpflücken versucht.
Richtig, nur durch Analyse gelangt man zum Kern - der Ursache der Probleme.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:23
@onuba
Richtig !! Hier wird versucht alles zu verschönen


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:24
@Sommer075

Ja, dass es laut dir 100% sind, haben wir inzwischen alle mitbekommen.Ich denke, da brauch man auch nichts weiter drauf zu sagen, von dir kommt eh nur Stammtischgeplärre.

Was mich mehr interessiert ist eigentlich, wie ihr eure schöne neue Welt umsetzen wollt.Ihr könnt ja mal 3 Aspekte nennen, über die man dann spricht, also mit vielen Ausrufezeichen wurde noch nie gute Politik gemacht, sicher kannst du das verstehen.


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:24
@Sommer075
Ich wüsste nicht, was an der Lage schön sein soll, schliesslich scheint es sogar für Dich unschön genug zu sein, sodass Du Dich damit befasst.

Zudem kannst auch Du argumentieren um die Sache wieder "ins Lot" zu bringen, dafür sind wir ja hier nicht wahr ? Und wenn man die Dinge zerpflückt, fällt es auch jedem leichter, sich verständlich auszudrücken und die Teilaspekte nachzuvollziehen, also Zerpflückung bringt uns allen nur Vorteile in einer Diskussion.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:27
@instinct
Glaubst du es intressiert irgend jemand ob ich krank bin? Das Leben ist kein Ponnyhof.
Ich höre hier nur rumjammern. Für alles gibt es eine ausrede. Wenn man schon mit solchen agumente wie sie hier geschrieben werden kann ich verstehen das keiner ne arbeit findet


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:29
@onuba
onuba schrieb:Sicher viele, genaue Zahlen weiss ich nicht. Aber hier gehts um die Sorte von Arbeitslosen, die nicht wollen.
Das ist ja alles schön und gut, aber wer soll denn hier überhaupt prüfen, inwiefern derjenige jetzt arbeitsfähig ist?Willst du erstmal 3 Millionen "Arge-Kunden" ärztlich betreuen lassen?

Ächz, das wird immer besser hier....kommt nix bei rum, einfach nix...*facepalm*


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:30
Vymaanika schrieb:Ächz, das wird immer besser hier....kommt nix bei rum, einfach nix...*facepalm*
Eben, hauptsächlich wegen "Blinden", die nicht SEHEN WOLLEN!
Arme Arbeitslose, die Arbeiter sind ja so böse.....


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:31
@Vymaanika
wo ist das problem wenn einer immer krank feiert oder nach ein siminar für bewerbungen immer noch nicht auf die kette bekommt macht das doch vorsätzlich


melden
Anzeige
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 02:32
@Sommer075
Sommer075 schrieb:Glaubst du es intressiert irgend jemand ob ich krank bin? Das Leben ist kein Ponnyhof.
Du kannst doch nicht von Dir auf ALLE Anderen schliessen.
Das ist grundsätzlich falsch, und dient keiner Diskussion.

Den meisten Menschen liegt sehr viel an ihrer Gesundheit, und das zu Recht, eine kranke Arbeitskraft bringt niemals die volle Leistung, und der Kapitalismus braucht nun mal voll leistungsfähige Arbeitskräfte.


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt