Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was haltet ihr von Kopp-Online?

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörungen, Kopp, Kopp Verlag, Eva Herman, Udo Ulfkotte, Kopp Online

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 16:30
Was haltet ihr von Kopp-Online?
Dem Kopp-Verlag insgesamt, die Bücher, die Artikel, die Berichterstattung.
Ich hoffe es entsteht eine Diskussion.


melden
Anzeige
Sehr gut, eine der wenigen guten Quellen.
35 Stimmen (23%)
Gut.
2 Stimmen (1%)
Weiß nicht so recht.
14 Stimmen (9%)
Voll die Gaukler!
4 Stimmen (3%)
Schlimm, Volksverhetzer!
6 Stimmen (4%)
Nachrichten für Trottel.
12 Stimmen (8%)
Nachrichten für Aufgewachte.
3 Stimmen (2%)
Lächerliche Trolle.
70 Stimmen (47%)
Lezte Bastion des ehrlichen Journalismus.
4 Stimmen (3%)

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 16:59
Ein Link wäre nicht schlecht


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 17:05
Voilá:


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 17:07
@martialis

Wikipedia: Kopp_Verlag


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 17:11
Wieso "Volksverhetzer"?
Wegen Holey im Programm?


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 17:12
Ach der Kopp. Ja von denen habe ich auch ein paar Taschenbücher. Dabei kommt es jedoch auf das Thema des Buches und vor allem des Autors an. Der Verlag ist ja nur das Medium zwischen Schriftsteller und Leser.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 17:14
Einiges ist hochinteressant, anderes hochgradiger Mist, das breite Niemandsland dazwischen.

Ich habe kein Urteil für den Verlag an sich.
Am ehesten noch "Gut".
Man sucht ja noch immer selbst aus, was man liest.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 17:54
@martialis
Der Verlag entscheidet was er Verlegt, er ist dafür Mitverantwortlich was in den Büchern steht die angeboten werden.

@Daak
Wegen den Vorwürfen der Nähe zu rechtsextremen Thesen, der Atrikelauswahl und dem Bewerben von nachweislich wirkungsloser Alternativmedizin.
Präastronautik und Ufologie schätze ich eher nicht "schädlich" ein, hier machen sie von ihrem Recht gebraucht groben Unfug zu verbreiten.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

24.12.2011 um 18:16
1.21Gigawatt schrieb:Der Verlag entscheidet was er Verlegt, er ist dafür Mitverantwortlich was in den Büchern steht die angeboten werden.
Naja sicher, so habe ich das auch nicht gemeint. Der Verlag schreibt aber die Bücher nicht und ich muss mir auch nicht jedes Buch kaufen. Selbst wenn ich mir ein Buch kaufe wo offensichtlicher Schwachsinn drinne steht, muss ich das nicht glauben und kann es als Inspiration nehmen, mir meine eigene Meinung zu dem Thema zu bilden.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 00:47
@martialis
Natürlich musst du dir nicht jedes Buch kaufen, aber sie bieten es an, das reicht aus um sie dementsprechend danach zu beurteilen.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 01:10
Ist doch gut, dass sich so viele Spinnerte Theorien im Kopp-Verlag sammeln. So ist der Verlagsname auf dem Einband schon ein Warnhinweis auf den Inhalt. Selbiges gilt für Kopp-Online.

Ich persönlich werde mich davor hüten ein Buch aus diesem Verlag zu kaufen. Früher hab ich mir den Spass gemacht, Kopp-Bücher aus der Bibliothek aus zu leihen und auf dem Rand der Buchseiten mit Bleistift die (mir offensichtlichen) Fehler richtig zu stellen.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 01:12
@1.21Gigawatt
Ja.
Wie gesagt, manches ist hoch interessant, manches hochgradig Mist.
Das halte ich ähnlich wie mit dem Schikowski Verlag.
Nur weil jemand UFO- oder Esoterik-Themen für Unfug hält können manche entsprechenden Bücher dennoch interessant sein, und nur weil ein Verlag nen Holey verlegt, muss der restliche Output nicht automatisch verbrannt sein.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 01:19
@Daak
Nun, ich nehme es niemandem übel Bücher über UFOs zu schreiben.
Kopp nehme ich übel, dass sie versuchen dem Blödsinn einen seriösen Anstrich zu verpassen.
Bei den UFO Geschichten ist das ja egal, aber wenn es bspw. um Alternaivmedizin geht wird das gefährlich.
Leute die daraufhin Schulmedizinische Behandlungen unterlassen risikieren schon einiges.
Es gibt leider kaum verlässliche Zahlen, die belegen wieviele Menschen dem zum Opfer fallen weil es eben schwer nachzuprüfen ist ob jemandem durch Schulmedizin geholfen hätte werden können.
Berühmtes Beispiel hier ist übrigens Steve Jobs. Die Ärtzte gehen hier davon aus, dass er den Krebs überlebt hätte wenn er mit der Behandlung nicht 9 Monate gewartet hätte in denen er alternative Methoden ausprobierte.


Ich persönlich habe auf Kopp bisher nichts interessantes gefunden, schick doch mal einen Link.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 01:31
@1.21Gigawatt
Wer seine zB AIDS-Behandlung davon abhängig macht, das er just mal in einem Buch gelesen hat, das AIDS gar nicht existiert, oder Aspirin ein prima Heilmittel sein soll, mein Gott, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen. Etwas wie Kopp kann doch überhaupt nur überleben, weil wir in einem Zeitalter der (Über-)Information leben. Gott sei Dank.
Wer jedes erstbeste halbseidene Buch mit "seriösem Anstrich" ernst nimmt, der verliert halt. Das ist Pech. Oder, informative Auslese?
Wer sich eine Meinung zu eigen machen will, muß sich auch weiter darüber informieren. Ich denke nicht, das das zuviel verlangt ist.

Ich persönlich finde manches zur von Dir erwähnten Prä-Astronautik interessant.
Zu zB Mythologie ... interessant.
Wie so vieles andere auch, aus allen Gebieten und den meisten Verlagen.

Da muß ich Dir auch keinen Link schicken. Du wirst nichts für Dich interessantes finden.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 03:35
@Daak
Ein Verlag hat eine Verantwortung. Die kannst keinen Bullshit veröffentlichen und dann sagen, dass die Leute die es glauben ohnehin zu dumm zum leben sind.

Was mich an der Präastronautik und Mythologie stört ist, dass hier die Grenzen zum rechtsextremen und zur Naziesotherik fließend sind.
Mal abgesehen davon, dass diese Präastronautik eins der wirklich absurdesten Felder von Pseudowissenschaft ist und man zur Mythologie viel viel bessere Literatur findet.

Wenn unsere Gesellschaft ausreichend kompetent wäre, wäre so ein Verlag wirklich kein Problem, aber wir haben nunmal eine Gesellschaft in der zuviele Leute auf diesen Mist reinfallen.

Zu was führt das?
-Gerichte müssen sich mit Idioten rumschlagen die im Intenet gelesen haben, dass die BRD kein Staat wäre und sich deshalb irgendwleche Reichspapiere geholt haben.
-Gerichte müssen sich mit Klagen gegen Verbrechen rumschlagen die niemals begangen wurden(Chemtrails).
-Die Polizei muss sich mit Leute rumschlagen die gegen Chemtrails oder für 911Truth demonstrieren weil sie es im Internet gelesen haben oder ein Kopp Buch darüber gekauft haben.
Das alles ist ärgerlich, aber das schlimmste ist die latente Islamophobie die gesäät wird.
Böser Islam, böse Migranten, böse EU, böser Euro und schon geht die Deutschtümmelei hier wieder los.

Lies doch mal unter die Kopp Videos auf Youtube was in en Kommentaren abgeht und sieh dir die Kanäle der Leute an die da schreiben, da ist eine Naziquote jenseits von Gut und Böse.
Die meisten Menschen merken aber garnicht, was für ein Gedankengut sie da eingetrichtert bekommen, deswegen waren alle so empört als Kachelmann meinte, dass die Chemtrailer Nazis wären, sie wissen garnicht, dass er recht hat.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 03:44
ganz amüsanter verein ist das. mal was anderes in der sonstigen medialen branche.

klar..wirkt manchmal etwas verschwörungstheoretisch die seite, aber manchmal erwähnen sie eben dinge die uns so das mediale system nicht offenbart.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 03:50
@1.21Gigawatt
Ja, Du hast recht.
Trotzdem sehe ich nicht den Verlag in der Verantwortung.
In dem Moment, in dem es einen Markt für etwas gibt, wird dieser Markt auch bedient werden.
Das ist natürlich kein Freifahrtschein für jede Dienstleistung, Ware, "Handlung".
Aber wir reden hier von Informationen.
Ob diese richtig oder falsch sind, ist für diese Überlegungen imHo zweitrangig.
Wir leben doch in der vielgepriesenen "Informationsgesellschaft"? Was ist der Ärger groß, wenn wieder irgendeine Regierung, Diktatur, Institution "uns" Informationen vorenthält.

Aber dann wollen wir ernsthaft das Existenzrecht für Bücher in Frage stellen, die, zugegeben, die obskureren Gebiete falsifizierbaren Wissens beackern? In einer Gesellschaft, die durch das Überangebot von Informationen fast schon übersättigt ist?
Nein!

Wenn einige in unserer Gesellschaft nicht damit klarkommen, das man neben einer, vllt auch eine zweite, gar mehrere Quellen bemühen sollte, dann sollte man eher dort ansetzen, bei dieser Minderheit.
Und nicht auf Kosten der Allgemeinheit das Recht beschneiden, verdammt nochmal alles lesen zu können, was wir wollen, zum Guten, oder zum Schlechten, oder weniger mit flammenden Lettern ausgedrückt: auch einfach mal zur Unterhaltung.
Von was auch immer der Einzelne sich unterhalten läßt.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 04:01
@Daak
Ja, genau das ist es. Es gibt eine Nachfrage danach die bedient wird.
Ich will keinesfalls das Existenzrecht dieser Bücher in frage stellen.
Ich finde es nur bedenklich, da es wirklich keine selbstkritischen Einschätzungen des Verlags gibt.
Er könnte wenigstens auf Argumentationen von Gegenmeinungen hinweisen oder darauf hinweisen, dass die vertretene Meinung in der Fachwelt keinerlei Rolle spielt.
Sie präsentieren sich ja immer als journalistisches Medium, diesem Ziel kommen sie aber in keinster Weise nach.

Jeder darf natürlich glauben was er will, wir sehen ja, dass schon ein sehr großer Teil der Bevölkerung an einen InsideJob an 9/11 glaubt. Ich frage mich dann immer wann diese Meinungen gefährlich werden, wieviele Leute müssen etwas glauben, dass die Meinung zur Gefahr wird?
Bspw. werfe ich diesem Pierre Vogel hier sehr fahrlässige Handeln vor. Durch seine(und anderer) predigten und seine Aufstachelung wurde dieser eine junge Berliner(glaube ich, oder Hambuger) dazu verleitet auf einen Bus mit US-SOldaten zu schießen, die Folge: 2 tote US-Soldaten, in Deutschland.
Hier wurde eine Meinung die frei geäussert werden darf zur Gefahr.
Die Lösung darf natürlich nicht heißen die Meinung zu verbieten sonder die Lösung ist Bildung, sodass diese Meinung keinen Nährboden mehr findet.


@RageInstinct
Was den z.b?
Alles was die schreiben, was in Mainstreammedien nicht zu finden ist entweder falsch oder eine absolute Randmeinung die keinerlei wissenschaftlichen Betrachtungen standhält.


melden

Was haltet ihr von Kopp-Online?

25.12.2011 um 04:11
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Die Lösung darf natürlich nicht heißen die Meinung zu verbieten sonder die Lösung ist Bildung, sodass diese Meinung keinen Nährboden mehr findet.
Da bin ich bei Dir, grundsätzlich.
Aber selbst dann hat jeder Mensch ein Recht darauf, sich verdummen zu lassen, oder gleich, dumm zu bleiben. Auch hier wieder; generell.

Ich sehe das ehrlich gesagt pragmatisch; was Du ansprichst, trennt die Spreu vom Weizen. Wer jetzt wer ist, mag ein anderes Thema sein.
Für den großen Rest aber, bleibt es eine Quelle. Bestenfalls, sich weiterzubilden. Einfachtenfalls, der Unterhaltung.
Das mag eine sehr bequeme Position sein, die ich hierzu einnehme, ja, aber das ist auch dem Umstand geschuldet, das ich weder eine praktikable Möglichkeit sehe, das zu ändern, noch eine Notwendigkeit dafür.


melden
Anzeige

Was haltet ihr von Kopp-Online?

26.02.2012 um 17:53
Die Nachrichten von Kopp Online haben einen gewissen Unterhaltungswert, vorausgesetzt man glaubt daran das das was dort geschrieben wird ernstgemeint ist, und nicht Satire wie bei "The Onion".
Glaubt man jedoch an die Ernsthaftigkeit der Kopp Autoren, ist es echt amüsant wie man so wirre Geschichten schreiben kann.


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Russisches Roulett52 Beiträge