weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Umzug, Schwaben, Eigenarten, Verschlossenheit

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 16:38
@wobel
Du könntest recht haben. Ein falscher schwäbischer Dialekt könnte etwas schlecht ankommen :D

@Nereide
Ja das ist bei Schwaben so. Hier gibt es ein Sprichwort, sagt eigentlich alles dazu:
"it gschimpft isch no globt gnug"
Auf Deutsch: Nicht geschimpft ist mehr als genug gelobt.

Schwaben sind nicht wirklich überschwänglich in ihrer Art. Wenn Du voll motiviert grüßt, dann ist das schon fast wie penetrantes Bedrängen hallo zu sagen :D Ein einfaches Morgen, oder Grüßgott reicht aus, aber bitte nicht freundlich :D


Edit


melden
Anzeige
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 16:59
@popcorncandy

Muß Dir widersprechen. Nein, sind sie nicht. Kenne persönlich einige, sowohl aus dem privaten als auch aus dem beruflichen Umkreis, man kann mit Ihnen sehr gut auskommen.
Ich denke Sympathie und Verstehen kann man nicht an einer Völkergruppe ausmachen, sondern am Menschen selbst.
Und wenn es Dir nicht mehr dort gefällt und Dich dort nichts hält, was spricht gegen ein Wegziehn??
Besonders, weil Du schon öfter umgezogen bist! ;)
Dann kommt es auf ein/zweimal auch nicht mehr drauf an, denke ich mal.

glg, Solita


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:08
Ich hab selbst lang genug in Schwabistan gewohnt.. die Schwaben in Stuttgart selbst sind eigentlich cool drauf, aber die aus dem Umland (Schwarzwald, Alb etc)... naja... die sind schon ziemlich... verbissene Zeitgenossen habe ich den Eindruck.

Aber, wie immer und überall, es gibt solche und solche. :D


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:35
Ich kenne keine :/


melden
Kylmää
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:37
Ich bin selbst Schwabe und muss hier mal fragen,was heisst denn hier "verkorkst", das ist eine Frechheit,sowas in den Mund zu nehmen.
Ich bin ganz und gar nicht unfreundlich oder verschlossen,aber jeder Mensch ist anders,so gibt es garantiert auch einige,die es sind,aber das hat nichts damit zutun,dass es dann ein Schwabe ist.
Unfreundliche und verschlossene Menschen gibt es in jeden Bundesland,sei es ein Bayer,ein Hesse,ein Sachse..aber es gibt keine "verkorkste" Menschen.


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:39
@popcorncandy
Wenn es dir da nicht gefällt, ziehst du halt in grandoldpartys Grillhütte. Wo ist das Problem? ;)


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:43
RaideR. schrieb:Ich kenne keine :/
Glaub ich nicht. Einen kennst auch du. Denk mal genau nach....


Statistisch gesehen kennt jeder Mensch mindestens einen Schwaben. ;)


melden
alasdair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:48
@popcorncandy

Ich trenne mal vorab beruflich und privat.

Ich betreue im Außendienst ganz BaWü und Bayern und Rheinland-Pfalz, wo ich auch wohne, in meiner früheren Firma war ich auch oft in Ost- bzw. Norddeutschland ich muss sagen, dass die Schwaben aus beruflicher Sicht "harte Hunde" sind, hier gibt es ja das Sprichwort:
Schwaben sind nicht geizig, sondern nur sparsam bis zum Geiz das merke ich fast immer bei meinen Verhandlungen, die wollen immer noch ein paar Prozentpunkte mehr raushandeln, der eine oder andere wird jetzt sagen, das ist normal, ich persönliche finde, dass es in BaWü extremer ist als z.B. in Bayern oder Rheinland-Pfalz.
Du schreibst dass Stuttgart extrem teuern ist es kann sein, wobei du bedenken mußt, dass es die Landeshauptstadt ist. Wenn du dir aber jetzt z.B. München als Paradebeispiel anschaust ist es alles noch viel viel teuerer, alleine die Mietpreise für die Wohnungen. In München selbst ist es sehr schwer im privaten Bereich einen Anschluß zu finden.
Bedenke auch, dass du in Stuttgart natürlich bessere berufliche Perspektiven hast als in einer kleineren Stadt oder irgendwo auf dem Land.
Privat komme ich mit allen die aus Schwaben kommen und mit denen ich Kontakt habe super aus und finde die nicht verschlossen.
Also kurzes Fazit: nicht wegziehen


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:49
Man soll ja nicht lästern, schließlich sind Schwaben und Badener in der allgemeinen Wahrnehmung auch Schwaben. Die Sticheleien kommen fast nur von badischer Seite, das muß man den Schwaben zu Gute halten, die haben sich in ihrer schwäbischen Bräsigkeit eingerichtet. Generell wirst du in Schwaben kaum Blumenschmuck an den Häusern sehen (Kosten), im Schwarzwald immerhin Geranien.


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:53
Schwaben sind wacker und entschlossen. Ausserdem verstehen sie was von Lyrik und haben Erfindergeist. Viele Schwaben sind ausgewandert und haben die Welt erobert. Ohne Schwaben nix los.

http://die-glückspilze.de/Lyrik/EAD4D52D-BD5C-43F7-8547-6488709AB13C.html


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:54
saba_key schrieb:Die Sticheleien kommen fast nur von badischer Seite
Die größten Stichler leben in Berlin. Kein Wunder. Die Pleitestadt kann auf alle anderen Landsleute neidisch sein, einerlei woher sie kommen (ausser NRW).


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 17:57
Die Badener stehen in der Sparsamkeit den Schwaben nicht so stark nach und Weltläufigkeit ist bei beiden nicht sehr ausgeprägt.
Ich war vor 20 Jahren im Bereich Giengen an der Brenz und habe Freunde besucht. Da ist es ganz normal, wenn man in den Baumarkt geht und irgendetwas im Discountbereich kauft, noch einmal den Abteilungsleiter zu bemühen, ob nicht ein besserer Preis möglich ist.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:00
@pprubens

Übrigens zahlt Baden-Württemberg jedes Jahr in den Länderfinanzausgleich ca. 3 Mrd. Euro ein, Berlin erhält aus diesem Topf ca. 2 Mrd. Euro jedes Jahr. Wäre doch was, wenn B.-W. jedes Jahr entsprechend 6 Mrd Euro erhalten würde. Dann könnte man z. B. den Freiburger Stadttunnel, der irgendwann am St. Nimmerleinstag gebaut wird, 24 mal im Jahr bauen.


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:07
@saba_key
Da es den Berlinern egal ist, woher ihr Geld kommt, ist es auch egal was sie rumpupsen ;)


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:22
Jetzt mal das Gegenbeispiel, passiert am 23.02.2012 in Bad Urach. Ich parke rückwarts in einer Tiefgarage aus, in der Zwischenzeit fährt ein Auto mit einem kleinen Anhänger dort vor. Ich schaue nicht richtig und erwische ein Katzenauge des Anhängers, total bescheuert, passiert mir wirklich selten sowas. Der Mann ist aber ganz gelassen, er sagt, er geht zum "Baumarkt" und holt sich Ersatz. Superfreundlich. Ich biete ihm 5 Euro für Kosten an, aber selbst mit Nachdruck ist da nichts zu machen. Super!


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:29
@AthleticBilbao
AthleticBilbao schrieb:aber die aus dem Umland (Schwarzwald, Alb etc)... naja...
also schwarzwald und alb als "umland" von stuttgart zu bezeichnen, das ist schon ganz schön hoch gegriffen... zumal der schwarzwald zu fast 100% in badischer hand ist.
die älbler sind speziell, klar - da merkt man dann halt doch wieder das mit dem "oberland" und dem "unterland".
und natürlich gibt's da die entsprechenden witze, wie z.b.:
frage: "was sind die 3 schwäbischen krankheiten?" - antwort: "cholera, lepra und von dr alb ra..."
oder: schwäbische alb, das ist da wo sie schlehen für südfrüchte halten...
fakt ist: auf der alb ist es immer mindestens einen kittel kälter.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:34
@wobel

Na, Schwarzwald zu 100% in badischer Hand ist etwas gewagt, wenn man z. B. an Pforzheim, Calw und Schramberg denkt. Richtig ist, dass der Besucher aus dem Ausland zunächst einmal Bollenhüte sehen möchte (Gutachtal) oder Baden-Baden.


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:35
@saba_key
saba_key schrieb:Man soll ja nicht lästern, schließlich sind Schwaben und Badener in der allgemeinen Wahrnehmung auch Schwaben.
langsam, langsam. du musst unterscheiden zwischen dem land baden-württemberg mit seinen landesteilen württemberg und baden, da gibt's klare grenzen.
und dann gibt's noch die schwaben. nicht jeder schwabe ist württemberger, badener ist er in keinem fall. es gibt auch bayrische schwaben, z.b. die um augsburg rum, das nicht umsonst als landesteil "bayrisch schwaben" heisst. die fugger waren schwaben.
saba_key schrieb:Die Sticheleien kommen fast nur von badischer Seite, das muß man den Schwaben zu Gute halten, ...
das wiederum kann ich nur bestätigen, ich war mir garnicht bewusst was es da für "streitigkeiten" gibt, als ich zwecks studium nach freiburg gezogen bin. ich war echt geplättet und hatte es erstmal garnicht so einfach (obwohl ich wirklich aufgeschlossen bin) bis man mich dort "angenommen" hat.
saba_key schrieb:Generell wirst du in Schwaben kaum Blumenschmuck an den Häusern sehen (Kosten), im Schwarzwald immerhin Geranien.
also das ist absolut nicht wahr, im gegenteil. ich kann hier hingucken wo ich will, man wird von blumenschmuck erschlagen. dass beim hausbau die aufhängungen für die fenster-blumenkästen gleich mitinstalliert werden ist hier standard.
nach der kalten sophie wirst du in gärtnereien bzw. auf den "fensterblümeles-märkten" fast totgetrampelt von aufgeregten schwäbischen frauen mit ihren männern im schlepptau, die für diesen termin als packesel delegiert werden.
ich habe im badischen weit, weit weniger fenster- und balkonschmuck gesehen als im schwäbischen. mit ABSTAND!!!


melden

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:38
@saba_key
pforzheim ist definitiv badisch.
und calw... naja ok. aber die ecke da oben, da mischt sich eh vieles.

ausserdem hab ich nur "fast 100%" geschrieben.


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Schwaben eigentlich verschlossen, unfreundlich und verkorkst?

17.06.2012 um 18:45
@wobel

Ok, es kann sein, dass es besser geworden ist. Ich spreche so von der Zeit vor 20 Jahren, als ich in der badischen Enklave "Stetten am kalten A." Grundi hatte. Zwischen Stetten und Sigmaringen gibt es da eigentlich nur Storzingen und da war kein Blumenkasten, das ist keine empirische Basis. In Stetten sah es auch nicht besser aus, obwohl es formal zu Baden gehört.
Es gab da auch Landgaststätten, die sind sehr einfach strukturiert, die Preise sehr moderat, allerdinges auch die Portionen, die eher Seniorenteller waren und das ganze war ohne "Gigi" (Petersilie etc.). Ich spreche jetzt nicht vom Ochsen in Trochtelfingen (Biskin).


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden