weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, DDR, BRD, Osten, DM, Wiedervereinigung
Seite 1 von 1
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 21:19
Es wird allgemein kolportiert, was auch wahr ist, dass die Aufgabe der DM der Preis für die deutsche Wiedervereinigung war. Doch war es so überhaupt richtig? Hätte man es anders machen können?

Wäre es wirklich so schlimm gewesen, wenn Deutschland nicht wiedervereinigt worden wäre?

Dann hätte es zwei Staaten gegeben, einmal die alte Bundesrepublik und einmal ein neuer demokratischer Staat, ähnlich wie Tschechien, Slowenien usw., der aus der DDR entstanden wäre. Nicht wenige meinen, dass das sogar besser gewesen wäre. Denn die komplette Übernahme aller Vorschriften, Regularien usw. aus der BRD hat die Wirtschaft der DDR, die ohnehin nicht wettbewerbsfähig war gegenüber der des Westens, komplett ruiniert. Im Gegenzug musste der Westen große wirtschaftliche Bürden aufnehmen, um diesen Ausfall zu mindern und die Menschen im Osten versorgen.

Das Ergebnis waren "blühende Landschaften", der Aufstieg rechtsradikaler und linksradikaler Parteien, Argwohn auf beiden Seiten usw.

Dafür haben wir jetzt den Euro, der Deutschland immer mehr Lasten aufbürdet, seine "Rettung" die Demokratie Stück für Stück abschafft, Deutschland wird in Europa wieder gehasst usw.

Wäre es besser gewesen, dass man Deutschland nicht wiedervereinigt hätte und dafür die DM behält?


melden
Anzeige
Ich komme aus dem Westen und denke, dass es besser gewesen wäre, wenn wir die DM behalten und Deutschland dafür nicht wiedervereinigt hätten
12 Stimmen (36%)
Ich komme aus dem Osten und denke, dass es besser gewesen wäre, wenn der Osten ein eigenständiger und demokratischer Staat geworden wäre und die BRD dafür die DM behalten
4 Stimmen (12%)
Ich komme aus dem Westen und finde die Wiedervereinigung, mit all ihren Kosten, richtig
12 Stimmen (36%)
Ich komme aus dem Osten und finde die Wiedervereinigung, mit all ihren Kosten, richtig
5 Stimmen (15%)
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 21:28
Bin Schweizer... kann hier nicht abstimmen. -.-

Deutschland wird wieder gehasst? Jedes Land wird gehasst und geliebt... Deutschland ist da keine Ausnahme...
Demokratie ist gleichzusetzen mit Freiheit. Freiheit ist unbezahlbar!


melden
Monarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 21:30
Wie die DDR abgewickelt wurde – und wer daran verdiente

Dirk Laabs erzählt die Geschichte der Treuhand, jener »Superbehörde«, die ursprünglich angetreten war, das Volkseigentum der DDR vor dem Ausverkauf zu retten und am Ende verantwortlich war für drei Millionen Entlassungen. Es ist eine Geschichte, die im Schatten der Wiedervereinigung stattfand. Laabs eröffnet uns einen neuen Blick auf die Wendezeit, sein Buch ist Wirtschaftsthriller und Geschichtsbuch in einem.

Die Treuhand ist das zentrale Symbol für eine in Teilen misslungene Wiedervereinigung. »Größtes Schlachthaus Europas« rief man ihr 1994 nach ihrer eigenen Abwicklung hinterher. Niemals zuvor in der Geschichte hat es einen derart großen Konzern gegeben. Die Treuhand war für 10 000 Betriebe und vier Millionen Angestellte zuständig.

Im Osten herrschte 1989 Aufbruchseuphorie, im Westen Goldgräberstimmung. Wie das Rennen ausging, ist bekannt. Wie es dazu kam, schildert Dirk Laabs und bringt die wichtigsten Insider erstmals zum Reden. Er beschäftigt sich mit einem der spannendsten und gleichzeitig wenig beleuchteten Kapitel der jüngsten deutschen Zeitgeschichte und wird Diskussionen auslösen: War die Arbeit der Treuhand wirklich unumgänglich für die Vereinigung der beiden deutschen Staaten? Und war sie letztlich erfolgreich?
http://www.amazon.de/Der-deutsche-Goldrausch-Geschichte-Treuhand/dp/3570551644/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1340393250&sr=8-1

////////////////////////////////////////////////

auch zu empfehlen: "Die Plünderlandverschwörung", ein satirischses Märchen



melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 21:36
Ich komme aus dem Westen und denke, dass es besser gewesen wäre, wenn wir die DM behalten und Deutschland wiedervereinigt hätten
Mehr als eine Zusicherung das zur nächsten Bundestagswahl zusätzlich darüber abgestimmt wird ob man die DM behalten oder eine neue europäische Gemeinschaftswährung will hätte es von mir nicht gegeben.


melden

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 21:46
GrandOldParty schrieb:Dann hätte es zwei Staaten gegeben, einmal die alte Bundesrepublik und einmal ein neuer demokratischer Staat, ähnlich wie Tschechien, Slowenien usw.,
Zwei Deutschlands, ein großes und ein kleines?
Die Trennung hatten wir Deutschen selber zu verantworten, da sollte die Wiedervereinigung keine Frage sein.
Der Euro wurde glaube ich erst 2000 eingeführt, die Wiedervereinigung war jedoch schon 1990. Denke nicht das beides miteinander zu tun hat.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 21:50
@GrandOldParty frankreich wollte von der stärke der deutschen profitieren und deswegen den euro und den dadurch besseren zugang zu ostdeutschland, von dem man einen boom erwartet hatte.
der rest südeuropas hätten beim euro nicht mit dabei sein müssen aus sicht der franzosen.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

22.06.2012 um 22:07
@martialis Doch, doch. Beides hat miteinander zu tun.


melden

Euro als Preis der Wiedervereinigung: Richtig oder falsch?

23.06.2012 um 10:56
Wiedervereinigung war ein Fehler, Antwort 2 definitiv


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden