weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Möbel extem billig geworden?

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Billig, Möbel
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 15:58
Täusche ich mich eigentlich, oder sind in den letzten Jahren Möbel extrem billig geworden?

Über die Verarbeitung der günstigen Möbel brauchen wir nicht zusprechen, sie ist deutlich ausbaufähig. Aber selbst diese günstigen Möbel waren früher mindestens doppelt so teuer.

Heute kriegt man echt alles hinterher geschmissen!


melden
Anzeige
Ja, sind extrem billig geworden
17 Stimmen (29%)
Nein, der Preis blieb gleich
32 Stimmen (55%)
Nein, sie sind teurer geworden
9 Stimmen (16%)

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 16:04
GrandOldParty schrieb:Heute kriegt man echt alles hinterher geschmissen
Ja, vor allem deine Umfragen


melden

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 16:07
ka


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 16:18
LOL! :D @-ripper-


melden

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 16:33
Ich denke nicht - beobachte aber auch nicht den Möbelwertkurs :vv:



melden

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 16:33
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Täusche ich mich eigentlich, oder sind in den letzten Jahren Möbel extrem billig geworden?
Habe zwar nicht drauf geachtet, aber in Zeiten der Krise kann ich es mir gut vorstellen.
Vor der Krise wurde in der Möbelbranche großzügig mit ca. 150% Marge kalkuiert, da ist natürlich genug Reserve um in Krisenzeiten die Preise zu senken und trotzdem wirtschaftlich zu sein.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

14.07.2012 um 17:15
Hmmm... - Möbel kaufe ich nicht so häufig. Aber bei der sogenannten "weißen Ware" (Waschmaschinen, Kühl- bzw. Gefriergeräte usw.) ist es mir schon aufgefallen, daß vieles günstiger als noch vor Jahren angeboten wird. Bei PC & Co. sowieso... :)

Die Möglichkeit [X] "weiß nicht" anzukreuzeln, wäre hilfreich. Also Enthaltung... ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 04:37
klar sind sie Billig geworden und gleuchzeitig hat die Qualität abgenommen, aber Wain ..
man muss ja nich Billigschrott kaufen ...


melden

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 04:42
Ich hasse diese ganze BilligScheisse, alles immer billiger, billiger, billiger, fragt sich nur auf welche Kosten?
Verdammt, entlohnt mich gerecht und lasst mich Qualität kaufen.
Verficktesschweinekapitalistenglobalisierungsdreckspack :D


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 04:43
nette Wort @cucharadita ^^ ..


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 12:47
@tic
Was die Haltbarkeit technischer Haushaltsgeräte anbelangt, wird heute ganz offen von der Industrie propagiert, daß diese bei ungefähr 6 bis 7 Jahren liegt. Weil dann -nicht zuletzt- auch wieder Neuentwicklungen auf dem Markt sind, die abgesetzt werden sollen und -angeblich- für den Kunden von verbesserter Qualität(!) sind. Die Zeiten, wo man reparaturfrei mit seiner Waschmaschine "alt" werden konnte und -vielleicht- nach 20 Jahren die ersten Probleme auftraten, sind längst vorbei... :(

@cucharadita
Was "Billig-Ware" allgemein betrifft ist natürlich eine Verbraucher-Logik die, sich preisgünstige "No-Name-Produkte" zu kaufen; zum einen in der Hoffnung, daß es sich trotzdem um in den Fabriken der "Marken" hergestellte Artikel handelt -entsprechende Ratgeber dazu gibt´s im Internet zuhauf- oder aber gleich von einer geringeren Lebensdauer auszugehen. Und dann halt in kürzeren Abständen zum geringeren Preis jeweils auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Gehupft wie gesprungen... ;)


melden

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 15:34
Als Obdachloser hat man Möbel?


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 15:37
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Vor der Krise wurde in der Möbelbranche großzügig mit ca. 150% Marge kalkuiert
Die Preisabsprachen gibt es heutzutage noch immer in der Branche, fette Gewinne machen vorallem die Matratzenhaendler, wird mal Zeit das Kartellamt vorbeizuschicken.


melden

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 15:50
@krijgsdans

joa, bitte zügig, Frau und ich wollen neue kaufen, und die kosten pro Stck. grad schlappe 1000 Euro..... ich freu mich immer, wenn ich Geld sparen kann :D


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 16:18
@CurtisNewton
In der Regel kann man bei Matratzen und einigen anderen Moebelstuecken bei den Haendlern noch immer (trotz Krise) Margen von mindestens 75-100% rechnen (ich glaube in Deutschland kauft man sich durchschnittlich aller 2-3 Jahre ne neue Matratze), wer die Preise unterbietet kriegt Aerger mit Lieferungen (verspaetet, beschaedigt usw.) und wird evtl. noch mit eigentlich laecherlichen Klagen ueberhaeuft.


melden
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

15.07.2012 um 16:42
Was ich vermisse sind gute Massivholzmöbel, die man hier immer weniger bekommt.

Selbst teure Möbel sind größtenteils aus Billigpressspan v_v

in unserer ersten eigenen wohnung haben wir uns ein hochbett selbst gebaut. es war besser als das zeug aus den regionalen möbelhäusern und günstiger dazu.

Ist doch aber auch eine einfache Rechnung. Was ist für die Firmen besser? Teure Möbel, die man in 30 Jahren nur einmal käuft, oder günstige Möbel, die schneller kaputt gehen und eher nach gekauft werden müssen? Wir sind nun mal eine Wegwerfgesellschaft.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

17.07.2012 um 14:05
Bernard schrieb: Die Zeiten, wo man reparaturfrei mit seiner Waschmaschine "alt" werden konnte und -vielleicht- nach 20 Jahren die ersten Probleme auftraten, sind längst vorbei... :(
also ich hab meine jetz 10 Jahre ca ... das is das einzigste was keine Probleme gemacht hat :) ...


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

17.07.2012 um 17:50
@tic
Dann kannst Du Glück haben und sie hält noch mal die gleiche Zeit durch. Oft ist es ja auch so, daß, wenn eine Reparatur anfällt, vom Kundendienst darauf hingewiesen wird, daß die Behebung des Schadens (oft ein Schaltrelais o.ä.) mit Material-, Einbau- und Anfahrtkosten annähernd den Betrag für ein Neugerät erreichen. Wenn dann nach Einbau ein anderes Teil ursächlich für das Versagen der ausgetauschten Einheit ist, der Techniker das aber vorher nicht hat feststellen können, kannst Du das auch noch ersetzen lassen. Immerhin braucht man -falls das zunächst neu eingebaute Teil beim Probelauf auch wieder "koppheister" geht- hierfür nicht noch einmal löhnen. So wurde es mir jedenfalls Anfang des Jahres von einem autorisierten AEG-Kundendienst erklärt. Habe daraufhin mir bei "amazon" meine, hier allseits bekannte "allmy-Waschmaschine", bestellt... :)

WuOUsi Waschmaschine Deko

PS: Es gibt keine Steigerung von "einzig"... ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

17.07.2012 um 17:54
oh nett @Bernard ^^

mein Bruder is Energie-Elektroniker, wenn was inne Fritten geht dann klingel ich dehn ers ma an ..


melden
Anzeige
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Möbel extem billig geworden?

17.07.2012 um 18:10
@tic
Bin an einem Sonntag geboren - die sind alle so... ;)
Wohl dem, der im Bekannten- oder Verwandtenkreise solche Fachleute hat! Gilt übrigens für Techniker der Sch...-Telekom genauso. Hast Du so einen "Telekomiker" in der Nachbarschaft und stehst Dich gut mit ihm, hast Du mit der privatisierten Staatsfirma keinerlei Probleme mehr. Spreche da aus Erfahrung; hatte jahrelang einen entsprechenden Mitarbeiter als Nachbarn und -darüber hinaus- "Sangesbruder" im Männerchor... ;)
Aber zurück zur kaputten "weißen Ware" - was will "Otto Normalverbraucher" denn machen, wenn die Maschine nicht mehr funktioniert und ihm aus dem berufenen Munde des Kundendienst-Meisters solcherlei Auskunft gegeben wird? Einen anderen Fachmann kommen lassen? Gar einen Gutachter einschalten? Und auf den Kosten für alle im Endeffekt sitzenbleiben? Ist mir auch klar, daß die zu entsorgende defekte Maschine womöglich in einer Werkstatt landet, wo sie -zu einem Bruchteil dessen, was ich hätte zahlen müssen, klar- repariert und dann nochmal als Gebrauchtgerät verhökert wird... :(
Und natürlich wissen die "Banausen" (mittelalterliche Bezeichnung für Handwerker ;)) genau, daß man als Verbraucher z.B. bei einer defekten Waschmaschine auch unter Zeitdruck steht. Bei Kühlschränken und Tiefkühltruhen sowieso... ^^


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden