Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

97 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Politik, Deutschland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 00:43
Einfach intuitiv nach eurem Gefühl für die Situation und jüngsten Ereignissen beantworten ^^
-Salim

Rassismus hat in Deutschland in letzter Zeit...


melden
...stark abgenomen.
22 Stimmen (15%)
...leicht abgenommen.
9 Stimmen (6%)
...kaum verändert.
21 Stimmen (14%)
...leicht zugenommen.
9 Stimmen (6%)
...stark zugenommen.
63 Stimmen (43%)
Kann mir kein Bild machen :/
24 Stimmen (16%)

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 00:51
nochwas: Drittes Reich soll jetzt kein Maßstab sein. Ich mein wirklich nur in der letzten Zeit.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 01:58
Da gibt´s doch auf "allmystery" eine dazu passende US-Studie rät Muslimen den Rückzug aus Europa

Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben
Das amerikanische Trend Reserach Institute zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde. Die nur für Abonnenten zugängliche und nicht online verfügbare gedruckte Ausgabe befasst sich vor allem mit den daraus resultierenden Folgen. Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei "nicht übertrieben", schreibt die Fachzeitschrift. Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts - nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten um so schlimmer wieder auf. Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten - und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein. Und Gerald Celente hat in den vergangenen 20 Jahren mit der Präzision eines Scharfschützen immer wieder auf die absehbaren politischen Entwicklungen in der Welt aufmerksam gemacht. Vom Zusammenbruch der früheren Sowjetunion bis zur aktuellen Wirtschaftskrise - stets hat sein Institut Recht behalten. Aber nie wollte man seinen neuesten Prognosen in Europa Glauben schenken - anders als in den USA, wo er und sein Institut Stars sind. So wird es wohl auch in diesem Falle sein. (Quelle: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23).

Also wäre eine Zunahme im Sinne dieser Prognose durchaus logisch und denkbar. Nicht nur in Deutschland...


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 02:14
@Bernard
Da steht uns ja eine Zukunft bevor ..


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 08:26
Ohne das jetzt böse zu meinen, denke ich, dass Ausländer es in Deutschland doch sehr gut haben.
Sie dürfen hier ihre Kirchen bauen, bekommen in der Schule zu ihren Festen frei, zu unseren auch.

Es wird in einigen (Grund-) Schulen sogar in deren Sprache unterrichtet.( Religion bspw)

"Moderne" leben -ja wie nenn ich das jetzt... - Bi-kulturell.

Ich denke, es gibt Länder, wo das nicht so geht.


2x zitiertmelden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 09:43
@history_x
Zitat von history_xhistory_x schrieb:Ich denke, es gibt Länder, wo das nicht so geht.
Arabische zb.

@salim
Wieviele treads über die ach so bösen rassistischen deutschen braucht Almmy eigentlich?


1x zitiertmelden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 10:22
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Wieviele Treads über die ach so bösen rassistischen deutschen braucht Almmy eigentlich?
Jo hab ich mir auch grad so gedacht. Wieviel Threads kommen jetzt dazu noch... -.-

@salim
Rassismus taucht hier und da mal in Deutschland auf aber ist kein essentieller Bestandteil Deutschlands. Da gibt es doch bestimmt einige andere Länder indenen er stärker auftritt. Warum man immer bei Deutschland anfängt den Zahn zu ziehen ist mir unklar. Historisch ist es ein globales Phämomen.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 16:39
@CthulhusPrison
@interrobang

Fühlt euch nicht Angegriffen.
Ich habe diese Frage so gestellt, weil die meisten Allmysteryuser und auch ich in Deutschland leben und sich von der örtlichen Lage viel besser ein spontanes Bild machen können, als von der Situation in anderen Ländern.

Und nochwas: Wenn ich von Rassismus in Deutschland spreche, heißt das nicht dass ich nur Deutsch meine.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 16:43
Die meisten hier kommen nun mal aus Deutschland, daher ist die Frage berechtigt.
Auch wenn die Wahrheit manchen schmerzen mag.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 16:44
laut einer Umfrage im Stern ist die Ausländerfeindlichkeit gesunken.......


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 16:51
@Tussinelda

Der Stern hatte auch die Hitlertagebücher.

Soviel zur Glaubwürdigkeit der Medien.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 17:20
Ich glaube Rassismus liegt nicht daran, woher man kommt. Es gibt in jedem Land leider viele Idioten.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 17:20
Habe "Kaum verändert" angeklickt.
SCHEIßE, wann wacht der Mensch endlich auf / wird erwachsen?
Von wegen Krone der Schöpfung, ich lach mir 'n Ast!
O.K., es ist 'n trauriges Abbild von 'ner Krone, wo die relevantesten Zacken fehlen!


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:04
@littlebuddha69

So ist es.
Wetten, jetzt kommt wieder einer angekrochen und sagt, Tiere machen das doch auch, bei Albinos z.b..
Mag sein, nur halten sich Tiere eben nicht für die Krone der Schöpfung, selbst wenn sie es könnten. Menschen gehen leider immer von sich aus und denken, intelligente (??) Wesen würden immer so handeln, was natürlich absoluter Blödsinn ist, weil man es eben nicht weiß.

Und an der Krone fehlen verdammt viele Zacken. ^^


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:32
@Paka
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber mit dir würde ich verdammt gern mal 'n paar Bierchen trinken, sofern du Bier trinkst! Das Bedürfnis habe ich übrigens schon länger.
Weil 's gerade zum Thema passt 'n GENIALER Text, von Udo Lindenberg :


Affenstern

Herr Veigel, sonst so coll und seriös war in der Tagesschau heut' leicht nervös
er fummelte ständig an seinem Schlips da wusste ich die Sache ist kein Witz
dann später auch auf Radio Luxusburg die Crew vom Ufo gab uns folgendes durch:

Glauben sie nicht den ganzen Quatsch von wegen Krieg der Sterne
wir sind hier alle unheimlich lieb, ja wir haben uns richtig gerne
nicht so bekloppt wie ihr da unten wo 's dauernd auf die Fresse gibt
ihr wohnt zwar nicht mehr auf den Bäumen, doch die Affen seid ihr immer noch
statt mit Bananen schmeißt ihr jetzt mit Waffen ihr da unten auf dem Planeten der Affen.

Wir sind Piloten der Unendlichkeit wir gleiten durch das Weltall, allzeit breit
wir saufen Milkshakes in den Milchalleen da muss was drin sein, danach können wir nicht mehr stehn
dann legen wir uns wieder ins Schiff und werfen die Turbinen an
und schlingern rum von Stern zu Stern und jetzt ist eure erde dran
weil, wir feiern bald einen Ball im All 'ne kosmische Festivität
und da suchen wir noch Pausenclowns wie 's lächerlicher nicht mehr geht
so dass wir einen Lachflash kriegen bis unsere Antennen sich verbiegen.......
und auf der Erde gibt 's doch sowas noch:

Der mit dem Schießgewehr - ein Boss vom Militär
und da der Westernheld - regiert die halbe Welt
die bunte Tante da - Carola Woytila
und da der Schlagerfuzzi - ist auch zu nichts mehr nutzi
Oh ja, die nehmen wir alle mit - bitte auch Herr 'n Schmidt!
Oh ja, ihr Affendamen und - herrn - wir landen auf dem Affenstern.

Udo Lindenberg, 1981


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:37
In NeuKölln hat der Rassismus zugenommen. Da würde ich als Deutscher ungern nachts alleine unterwegs sein.^^


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:39
Zitat von history_xhistory_x schrieb:Ohne das jetzt böse zu meinen, denke ich, dass Ausländer es in Deutschland doch sehr gut haben.
Sie dürfen hier ihre Kirchen bauen, bekommen in der Schule zu ihren Festen frei, zu unseren auch.

Es wird in einigen (Grund-) Schulen sogar in deren Sprache unterrichtet.( Religion bspw)

"Moderne" leben -ja wie nenn ich das jetzt... - Bi-kulturell.

Ich denke, es gibt Länder, wo das nicht so geht.
Das mag durchaus sein, aber unser Anspruch sollte ja nicht sein uns mit Staaten, in denen so einige Rechte und gesellschaftliche Moralvorstellungen noch schlechter gelebt werden, zu vergleichen und dann mit den Zuständen in unserem Land zufrieden sein. Es gibt hier noch sehr viel zu tun, da spielt es keine Rolle, dass es woanders noch schlechter läuft.


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:42
hat bisschen zugenommen denke ich,erlebe es schon sehr bei der arbeit- zwar sind die leute nicht böse oder so aber die unzufriedenheit spürt man ...ob wohl es denn Ausländern genauso schlecht geht ....


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:42
Zitat:
ihr wohnt zwar nicht mehr auf den Bäumen, doch die Affen seid ihr immer noch
statt mit Bananen schmeißt ihr jetzt mit Waffen ihr da unten auf dem Planeten der Affen.

@martialis
Nicht umsonst finde ich den Text genial.

@history_x
@sodawasser
Klingt sicher utopisch, aber 'n guter Anfang wäre die Religionen / Religioten draußen zu lassen!


melden

Rassismus in Deutschland hat in letzter Zeit...

08.08.2012 um 18:44
@littlebuddha69

Draussen lassen nicht unbedingt, das schränkt die Menschen ja auch wieder in ihrer Freiheit ein. Für das bessere Zusammenleben wäre es aber gut, wenn die Religion immer mehr in den privaten Sektor fällt. Was übrigens auch der Fall ist, solange die Religion nicht politisch benutzt wird.


melden